Home Filme Filme mit Roger Moore Der Spion, der mich liebte

Der Spion, der mich liebte

von Gernot

   

Übersicht:

Originaltitel: The Spy Who Loved Me
Deutscher Titel: Der Spion, der mich liebte
Jahr: GB 1977
Deutsche Erstaufführung: 18.08.1977
Produktion: Harry Saltzman & Albert R. Broccoli
Regie: Lewis Gilbert
Musik: Marvin Harmisch
Drehorte: Kanada, Ägypten, Schweiz, Japan, Italien, Schottland
Bahamas, London, Pinewood;
Länge: 125 Min.
Preise: Oscar Nominierungen für die „beste Ausstattung“, „beste Musik“
und den „besten Song“; Goldene Leinwand 1978;
Titelsong: „Nobody Does It Better“ – Carly Simon

Besetzung:

James Bond Roger Moore
Karl Stromberg Curd Jürgens
Major Amasova Barbara Bach
Beißer Richard Kiel
Naomi Caroline Munro
M Bernard Lee
Miss Moneypenny Lois Maxwell
Q Desmond Llewelyn

Inhalt:
Während Bond beim Skifahren in Österreich nur knapp einem Anschlag der Russen entgeht, wird ein U-Boot-Ortungsgerät von unbekannten Tätern gestohlen. Daraufhin beschließen England und Russland, ihre beiden Topagenten, James Bond und Anya Amasova auf den Fall anzusetzen. Ihre Untersuchungen führen sie zum Unterwasserlaboratorium von Reeder Stromberg.

Backgroundstory:

  • Das Budget für das 10. 007-Abenteuer betrug 14 Millionen Dollar.
  • Uhrenhersteller „Seiko“ stellte einen Alarm-Chronographen mit Miniaturfernschreiber her und zeigte diesen den Produzenten. 1977 war das noch Fiktion, jedoch 1995 stellte „Swatch“ fast das selbe Modell, das Meldungen in einem Display anzeigt, vor.
  • Angeblich schrieb Roger Moore einen Leserbrief an den „Playboy“ und beschwerte sich, dass es bei Liebeszenen an den Sets immer so kalt sei. Weiteres sagte er, dass er es nicht ausstehen könne, wenn einem bei einer intimen Szene 50 Techniker die ganze Zeit anstarren.
  • Zum ersten Mal in der Bondgeschichte tritt Richard Kiel alias Beißer in einem 007-Film auf.
  • Lewis Gilbert drehte 2 verschieden Endszenen. In der einen stirbt Beißer in der anderen überlebte er. Da die Mehrheit für die überlebende Szene waren, wurde die andere nie veröffentlicht.

Bilder:


JamesBond.de meint:
Tolle Action, die richtige Portion Humor und großartige Akteure – die perfekte Mischung für einen tollen Bondfilm! Einer von Roger’s Besten!

JamesBond.de verwendet Cookies (nein, nicht die zum Essen), um deine Erfahrung beim Besuch unserer Website zu verbessern. Wir hoffen, dass du damit einverstanden bist (das ist nichts Schlimmes und tut auch nicht weh!), mehr Informationen darüber findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen...