Home Filme Filme mit Roger Moore In tödlicher Mission

In tödlicher Mission

von Christian Jung

   

Übersicht:

Originaltitel: For Your Eyes Only
Deutscher Titel: In tödlicher Mission
Jahr: GB 1981
Deutsche Erstaufführung: 07.08.1981
Produktion: Albert R. Broccoli
Regie: John Glen
Musik: Bill Conti
Drehorte: Griechenland, Spanien, Cortina d’Ampezzo, London, Pinewood;
Länge: 127 Min.
Preise: Oscar Nominierung für den „besten Song“ 1981, Goldene Leinwand 1982;
Titelsong: „For Your Eyes Only“ – Sheena Easton

Besetzung:

James Bond Roger Moore
Kristatos Julian Glover
Melina Havelock Carole Bouquet
Columbo Topol
Bibi Lynn-Holly Johnson
Lisl Cassandra Harris
Loque Michael Gothard
Miss Moneypenny Lois Maxwell
Q Desmond Llewelyn

Inhalt:
Als vor der griechischen Insel Korfu ein britisches Spionageschiff unter- und dabei ein Steuerungsgerät verloren- geht, wird Agent 007 auf diesen Auftrag angesetzt. Seine erste Fährte führt ihn zum Winterskigebiet Cortina d`Ampezzo. Der mit einer Frau (Melina) verbündete Bond, kommt dem Millionär Kristatos auf die Spur und verfolgt diesen bis auf ein Kloster auf einem riesen Felsen. Dort kommt es zum Showdown bei dem auch ein alter Bekannter wieder gesichtet wird: General Gogol!

Backgroundstory:

  • Das Budget betrug ungefähr 28 Millionen Dollar.
  • Wieder einmal kam es mit den offiziellen Filmplakaten zu Problemen: Gespreizte Frauenbeine, man sieht ein Stück vom Po, und dazwischen ein Roger Moore der eine Pistole in der Hand hält. Dadurch kam es zu einigen Zensierungen und man ließ oft den oberen Teil des Posters einfach weg.
  • Während der Dreharbeiten in Griechenland wollte Roger Moores Frau Luisa eigentlich eine Geburtstagsparty anlässlich Rogers 55. veranstalten. Aus „taktischen“ Gründen ließ sie es aber doch bleiben.
  • Es ist wahr, dass eines der Mädchen in der Villa auf Korfu in Wirklichkeit ein Mann war. Dies wurde, verständlicher Weise, ein großer Fang für die Klatschpresse.
  • Während einer Kussszene mit Roger Moore fiel Carole Bouquet in Ohnmacht. Grund dafür war Sauerstoffmangel! Glück, dass das nicht im Wasser passiert ist!
  • Obwohl noch unüblich für damals, gab es trotzdem schon Probleme mit einigen „Videopiraten“. In Holland wurden statt normalen Filmen vier 007-Abenteuer gezeigt, darunter befand sich auch eine eigenartige Version von „In tödlicher Mission“. Am Schwarzmarkt musst man für die Raubkopien in Europa ungefähr € 260.- hinblättern.

Bilder:



JamesBond.de meint:

Mehr Handlung, weniger Slapstick, viel Ironie, schöne Schauplätze und geniale Stunts (Winter-Szenen) machen das zwölfte James-Bond-Abenteuer zu einem perfekten 007-Film.

JamesBond.de verwendet Cookies (nein, nicht die zum Essen), um deine Erfahrung beim Besuch unserer Website zu verbessern. Wir hoffen, dass du damit einverstanden bist (das ist nichts Schlimmes und tut auch nicht weh!), mehr Informationen darüber findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen...