Home Filme Filme mit Sean Connery Feuerball

Feuerball

von Christian Jung

   

Übersicht:

Originaltitel: Thunderball
Deutscher Titel: Feuerball
Jahr: GB 1965
Deutsche Erstaufführung: 17.12.1965
Produktion: Harry Saltzman & Kevin McClory
Regie: Terence Young
Musik: John Barry
Drehorte: Paris, Bahamas, London, Pinewood;
Länge: 125 Min.
Preise: Oscar für ‚beste Spezialeffekte‘ 1965, Goldene Leinwand 1966;
Titelsong: „Thunderball“ – Tom Jones

Besetzung:

James Bond Sean Connery
Largo Adolfo Celi
Domino Claudine Auger
Fiona Luciana Paluzzi
Patricia Molly Peters
Paula Martine Beswick
Felix Rik van Nutter
M Bernard Lee
Miss Moneypenny Lois Maxwell
Q Desmond Llewelyn

Inhalt:
Der skrupellose Mitarbeiter „Largo“ der Verbrecherorganisation Spectre stiehlt ein Natoflugzeug mit 2 Atombomben an Board. Spectre’s Forderung: 300 Millionen britische Pfund oder es werden 2 Großstädte der Welt von ihnen vernichtet. Dem britischen Geheimdienst ist klar, für diesen Auftrag kann es nur einen geben: 007! Doch die Zeit ist knapp, das Ultimatum läuft in Kürze ab. Doch der frisch erhohlte James Bond folgt einer Spur und reist auf die Bahamas, wo er auf die wunderschöne Domino trifft…

Backgroundstory:

  • Das Budget betrug ungefähr 5,5 Millionen Dollar.
  • Von diesen 5,5 Millionen verschlangen alleine die Taucherausrüstungen und Equipment 45.000; die „Disco Volante“ sogar 90.000 Dollar.
  • Die gesamte Crew trug ein T-Shirt mit der Aufschrift „Feuerball“ und durfte somit auf der ganzen Insel umsonst einkaufen. Die Ausgaben wurden dem Budget angerechnet.
  • „Feuerball“ galt als sehr gewagter Film. Er wurde in einigen Ländern zensiert und viele Szenen rausgeschnitten. Man änderte sogar einige Dialoge. So lautete der eigentliche Dialog zwischen Domino und Bond zum Beispiel: „Sie haben erstaunlich scharfe Augen“ – „Nicht nur scharfe Augen“. Im fertigen Film antwortet 007 mit „Warten Sie, bis sie meine Zähne spüren“.
  • In der Duschszene im Erholungsheim zu Beginn des Filmes war zum ersten mal ein Bondgirl nackt zu sehen! (Jedoch hinter Milchglas!) Gespielt wurde diese Szene von Molly Peters.
  • Inflationsbereinigt ist und bleibt „Feuerball“ der erfolgreichste James-Bond-Film aller Zeiten! Genaueres gibt’s bei den Einspielergebnissen.
  • Für die Szenen mit dem Raketen-Motorrad gab es den „Oscar“ für die „besten Spezialeffekte“!

Bilder:


JamesBond.de meint:

„Feuerball“ gehört für viele Bondfans zu den besten Filmen der Serie, nicht nur wegen der tollen und bis dahin noch nicht da gewesenen bombastischen Unterwasseraufnahmen. Alles in allem: Gute Darsteller, schöne Mädchen, interessante Story und ein Hauch von Ironie!

JamesBond.de verwendet Cookies (nein, nicht die zum Essen), um deine Erfahrung beim Besuch unserer Website zu verbessern. Wir hoffen, dass du damit einverstanden bist (das ist nichts Schlimmes und tut auch nicht weh!), mehr Informationen darüber findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen...