Die Suche ergab 10498 Treffer

von Maibaum
7. August 2018 22:52
Forum: Cinema- Das Filmforum
Thema: Mission: Impossible
Antworten: 1663
Zugriffe: 52007

Re: Mission: Impossible

Weil es sich bei diesem Film einfach anbietet, hier meine Pros und Cons: Pro: - Die Kameraarbeit von Rob Hardy und der Schnitt von Eddie Hamilton. Wahrscheinlich fast alles Sachen für die der Regisseur verantwortlich ist. Denn wenn der z.B. nicht die Kameraarbeit macht, dann ist er auch nur bedingt...
von Maibaum
4. August 2018 14:22
Forum: Cinema- Das Filmforum
Thema: Mission: Impossible
Antworten: 1663
Zugriffe: 52007

Re: Mission: Impossible

Teamwork ja, aber kein wirkliches Buddy Movie , denn ein solches erfordert einen zweiten gleichgestellten Protagonisten, und den gibt es bei MI auch nicht.
von Maibaum
4. August 2018 14:20
Forum: James Bond - Filmbesprechungen
Thema: Filmbesprechung: "Tomorrow Never Dies (TND)"
Antworten: 684
Zugriffe: 39792

Re: Filmbesprechung: "Tomorrow Never Dies (TND)"

Henrik hat geschrieben:
4. August 2018 13:56

Angesichts dessen, wie sehr der DB5 heute mit James Bond in Verbindung gebracht wird (DAS Bond-Car), ist es schon erstaunlich, dass er in den ersten 30 Jahren gerade zwei Auftritte hatte.
Fährt Lazy nicht auch einen Aston in OHMSS?
von Maibaum
2. August 2018 13:55
Forum: Cinema- Das Filmforum
Thema: Mission: Impossible
Antworten: 1663
Zugriffe: 52007

Re: Mission: Impossible

Klar, wenn man einfach nur sich die Actionszenen rein pfeffern will, kann man den bedenkenlos auch so gucken. Wer an diesem ganzen Kram drumherum, der sich Plot nennt, interessiert ist, hat Pech gehabt. :D Bisher habe ich noch keinen MI Film gesehen der einen wirklich erwähnenswerten Plot hatte. Au...
von Maibaum
2. August 2018 13:45
Forum: Cinema- Das Filmforum
Thema: Mission: Impossible
Antworten: 1663
Zugriffe: 52007

Re: Mission: Impossible

Keine Sorge, der wird schon so gemacht sein, daß man den auch ohne Vorkenntnisse problemlos versteht.
von Maibaum
1. August 2018 18:00
Forum: James Bond - Filmbesprechungen
Thema: Filmbesprechung: "Moonraker (MR)"
Antworten: 877
Zugriffe: 43237

Re: Filmbesprechung: "Moonraker (MR)"

Für mich liegt der Qualitätssprung kurz vor dem Pythonkampf - Nee, das finde ich auch noch alles so lieblos runtergekurbelt und durchgehechelt. Das fängt für mich wirklich erst an als die Shuttles ins All starten. Bis dahin ist das alles schwach inszeniert und eher schlecht photographiert. Denn auc...
von Maibaum
1. August 2018 17:18
Forum: James Bond - Filmbesprechungen
Thema: Filmbesprechung: "Moonraker (MR)"
Antworten: 877
Zugriffe: 43237

Re: Filmbesprechung: "Moonraker (MR)"

Das Ende ab dem Abflug ins Weltall ist, neben der PTS, wirklich das Beste am Film. Aber ist das wirklich ein Drittel? Gefühlt ist es sehr viel weniger, aber so etwas täuscht meistens.
von Maibaum
1. August 2018 13:38
Forum: Cinema- Das Filmforum
Thema: FILMTIPPS: Western
Antworten: 140
Zugriffe: 7543

Re: FILMTIPPS: Western

Thunderball1965 hat geschrieben:
1. August 2018 13:27

Gibt es noch weitere, gute, Western, die man gesehen haben sollte?
Sicher, ein paar Dutzend ...
von Maibaum
31. Juli 2018 20:52
Forum: Cinema- Das Filmforum
Thema: Die Mainstreamifizierung des Mainstreams im Kino
Antworten: 32
Zugriffe: 487

Re: Die Mainstreamifizierung des Mainstreams im Kino

Es war politisch erwünscht und vom gesellschaftlichen Konsens her möglich solche Filme zu drehen. Also wurden sie gedreht. Das war mehr als nur eine staatliche Verordnung. Es ist zwar das alte Spiel mit dem Ei und der Henne, aber die Filme wurden gedreht, um einen breiteren gesellschaftlichen Konse...
von Maibaum
31. Juli 2018 20:39
Forum: Cinema- Das Filmforum
Thema: Die Mainstreamifizierung des Mainstreams im Kino
Antworten: 32
Zugriffe: 487

Re: Die Mainstreamifizierung des Mainstreams im Kino

Maibaum, in welchem Paralleluniversum lebst Du? Du bist schon noch halbwegs bei den politischen Entwicklungen auf dem Laufenden? Wie hieß der Film noch gleich "12 years a slave"? Da waren viele zu tiefst betroffen "Ich schäme mich Weißer zu sein." Nach der offiziellen US-Kriminalitätsstatistik sind...
von Maibaum
31. Juli 2018 16:57
Forum: Cinema- Das Filmforum
Thema: Die Mainstreamifizierung des Mainstreams im Kino
Antworten: 32
Zugriffe: 487

Re: Die Mainstreamifizierung des Mainstreams im Kino

Andere Gründe? Es war politisch erwünscht und vom gesellschaftlichen Konsens her möglich solche Filme zu drehen. Also wurden sie gedreht. Das war mehr als nur eine staatliche Verordnung. Man würde heute in den USA auch sehr vorsichtig sein einen Indianerwestern zu drehen mit lauter guten Weißen und ...
von Maibaum
31. Juli 2018 16:45
Forum: Cinema- Das Filmforum
Thema: Die Mainstreamifizierung des Mainstreams im Kino
Antworten: 32
Zugriffe: 487

Re: Die Mainstreamifizierung des Mainstreams im Kino

Ich sehe im Übrigen generell so gut wie nichts was früher gemacht wurde, was man nicht heute ebenso wieder machen könnte. Außer sagen wir offen anti-semitische oder offen rassistische Filme. Kommt natürlich drauf an, was man darunter versteht, aber z. B. Mel Gibson ist immer noch sehr gut im Geschä...
von Maibaum
31. Juli 2018 16:33
Forum: Cinema- Das Filmforum
Thema: Die Mainstreamifizierung des Mainstreams im Kino
Antworten: 32
Zugriffe: 487

Re: Die Mainstreamifizierung des Mainstreams im Kino

Politisch korrekt würde heute "Das Boot" garantiert nicht mehr in Deutschland produziert werden und schon gar keine staatliche Filmförderung mehr erhalten. Da kann das Buch von Buchheim noch so antikriegs-literarisch sein. Deutsche in einem Kriegsfilm mit denen man mitfiebert und mitleidet? Rechtsp...
von Maibaum
31. Juli 2018 11:43
Forum: Cinema- Das Filmforum
Thema: Die Mainstreamifizierung des Mainstreams im Kino
Antworten: 32
Zugriffe: 487

Re: Die Mainstreamifizierung des Mainstreams im Kino

Im Großen und Ganzen habt ihr schon recht, aber ein bisschen zu einfach ist mir das dann doch. Und zwar aus unterschiedlichen Gründen: Erstens ist niemand gezwungen etwas zu produzieren, auch wenn es nachgefragt wird. Wer es produziert hat immer eine Teilschuld. Zweitens gab es in der Vergangenehit...
von Maibaum
29. Juli 2018 14:29
Forum: James Bond - Filmbesprechungen
Thema: Filmbesprechung: "Moonraker (MR)"
Antworten: 877
Zugriffe: 43237

Re: Filmbesprechung: "Moonraker (MR)"

Nun das trift auf fast alle Bonds zu, mehr oder weniger.

Der Unterschied hier ist für mich, daß es bei TSWLM prächtig funktioniert, und bei MR so ganz und gar nicht. Weil MR so furchtbar einfallslos ist.