NickRivers heitere Rätselrunde

Hier könnt ihr mit anderen Bondfans Trivias, Ratespiele etc. über 007 spielen... Have fun! ;)
Gesperrt
Benutzeravatar
NickRivers
Agent
Beiträge: 2253
Registriert: 20. Januar 2013 11:51
Lieblings-Bondfilm?: Jitty Jitty Bang Bang
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

2. Dezember 2018 20:36

auf ein neues?
Bond hat eine heisse Liebesnacht mit Miranda Frost. Nach dem Höhepunkt schenkt sie ihm einen Wodka Martini gerührt und nicht geschüttelt ein. Miesmutig trinkt er und da fällt er in Ohnmacht.
Als er aufwacht, findet er sich auf einem Stuhl gefesselt wieder. Vor ihm ein Tisch. Auf dem befindet sich eine Apothekerwaage. In beiden Waagschalen befinden sich gleich große Vasen mit Wasser gefüllt. In der einen Vase ist eine Rose eingetaucht (wie ein normales Blumengesteck) auf der anderen Vase liegt eine Rose quer auf dem oberen Rand.
Unterhalb der regulären Blumenvase befindet sich ein Schalter, der zu einem elektrischen Zünder für eine Bombe führt.
Bond versteht die zugleich zynische wie erotische Symbolik dieser perfiden Mordmaschine.
Miranda geht wohl davon aus, dass die nicht mit dem Wasser verbundene Rose verdorren wird, somit die aber vom Wasser sich nährende Rose schwerer wird, somit sich ihre Waagschale senkt und den Sprengmechanimsus auslöst.
Hat Bond Grund zur Panik?

Tipp:
Spoiler
Show
Wie verhält sich Verdunstung zu Oberfläche?
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild
Benutzeravatar
NickRivers
Agent
Beiträge: 2253
Registriert: 20. Januar 2013 11:51
Lieblings-Bondfilm?: Jitty Jitty Bang Bang
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

5. Dezember 2018 07:13

Lösung
Spoiler
Show
Pflanzen transpirieren auch. So wird durch die Kapillarwirkung die Verdungstungsoberfläche größer. Also wird die Schale mit der verdorrenden Rose schwerer, da dort Wassser weniger schnell verdunstet. Bond hat also genug Zeit, aus seiner Omega (die Uhr abnhemen - wie konnte Miranda das vergessen?) eine kleine von Q installierte Kettensäge zu aktivieren und die Stricke durchzuschneiden
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild
Benutzeravatar
NickRivers
Agent
Beiträge: 2253
Registriert: 20. Januar 2013 11:51
Lieblings-Bondfilm?: Jitty Jitty Bang Bang
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

12. Dezember 2018 09:53

auf ein neues?
Obanno und LeChiffre wollen verzweifelt die 10 Mio., die LC verbraten hatte, wieder reinbekommen.
Sie bewerben sich daher zu einem Beachvolleyball-Turnier auf Maui. 1000 Goldstücke Preisgeld für den Sieger.
Sie wollen eine leicht betäubende Droge, die sie aus ihrem Teamemblem (ein stilisierter Oktopus, der mit seinen Fangarmen einen Ball backert) auf ihren T-Shirts tragend auf die gegnerischen Team abblassen, einen Vorteil bekommen (sie selber haben ein Antidot vorher geschluckt, das diese Wirkung bei Ihnen aufhebt).
M bekommt das durch einen Maulwurf übermittelt und kommantiert Bond und 009 dazu ab, sie selber als Team "Super Secret Service" im Turnier auftretend "The Magic Arms" (Teamname von O und LC) zu besiegen. Q hat eintweilen selber die Formel des Antidots ausfindig machen können (dank seines Freunds Adonis Knackbo, der als Doppelagent in Obanno Drogenlabor arbeitet), sodass das Betäubungsmittel bei ihnen ebenso nicht wirkt.
"The Magic Arms" verlieren wie erwartet daher das Turnier im Finale.
Verzweifelt überfallen sie daher die "Central Bank" in Honolulu, wo das Preisgeld - die 1000 Goldbarren - lagern. Mit ihrem Betäubungsmittel können sie die Wachen ausschalten und in die Schließfachkammer vordringen.
Doch die Schließfächer haben einen Sicherheitskniff: man muss an einem Terminal eingeben wieviele Barren das Schliessfach freigeben kann. Der Einfachheit halber aber auch, wie oft sofort hintereinander. Aber danach würde das Schließfach für einen Tag gesperrt.
Obanno: "Dann gib halt 1 mal 1000 ein!"
LC will das machen, doch da ist auf der Tastatur ausgerechnet die "0" Taste wegen Korrosion (die Meeresluft in Hawaii ist sehr salzig) eingerostet. Sie kann nicht gedrückt werden.
LC: "Ich gebe halt einfach 1 x 999 ein und wir schenken uns den einen Barren!"
O: "Nein ich habe da eine Idee, wie wir alle 1000 Barren bekommen"
Er geht zum Terminal und gibt zwei Zahlen ein (also die Anzahl der Auszahlungen und wie hoch die Anzahl der Goldbarren pro Auszahlung sein sollen)
Un voila' alle 1000 Barren werden freigegeben.
Welche Zahlen hat Obanno eingegeben?

Tipp:
Spoiler
Show
aus welchen zwei Faktoren, die keine Ziffer "0" in sich tragen, multipliziert kann 1000 das Produkt sein?
Man kommt durch probieren darauf, aber es gibt auch eine verblüffend einfache mathemat. Lösung
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild
Benutzeravatar
NickRivers
Agent
Beiträge: 2253
Registriert: 20. Januar 2013 11:51
Lieblings-Bondfilm?: Jitty Jitty Bang Bang
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

13. Dezember 2018 18:06

Lösung:
Spoiler
Show

1000= 10^3 = 2^3 × 5^3 = 8 × 125
Also 8 mal 125 Goldbarren werden ausgegeben
Zugegeben, ich war sehr verärgert, als ich sah, wie einfach die Lösung zu finden wäre. Ich kam nur durch langwieriges Herumprobiere drauf.
Das verblüffende an diesem Rätsel ist es, den Lösungsweg zu finden, aber dann ist die Lösungsfindung sogar unfassbar banal!
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild
Benutzeravatar
NickRivers
Agent
Beiträge: 2253
Registriert: 20. Januar 2013 11:51
Lieblings-Bondfilm?: Jitty Jitty Bang Bang
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

18. Dezember 2018 20:34

auf ein neues?
Bond trifft in Peking Computerspezialistin Tiger Lilly, die im chinesischen Geheimdienst arbeitet. Sie habe entdeckt, dass Mr. Reynolds, ein Maulwurf im MI-6, sich in den Server vom chines. Geheimdienst eingehackt habe und sei dort an sensible Daten von chinesischen Großinvestoren gekommen. Er habe diese Daten auf einem Datastick gespeichert . Sie hat den Verdacht, dass es sich hierbei um Daten geht, die Machenschaften zwischen britischen Fimen und chines. Tycoonen bloslegen (Slaughterbots?). Reynolds sozusagen zwischen den Fronten sitzt. Er vermutet, so ihre Theorie, dass hohe Kreise im MI-6 gar in der britischen Regierung in die Machenschaften verwickelt sind.
Tiger Lilly teilt Bond mit, dass sie mit hrer Superapp Reynolds Aufenthaltsort in einer alten Lagerhalle der Verbotenen Stadt handyorten konnte. Bond macht sich zu dieser Lokalität auf und findet in besagter dunklen Kammer Reynolds tot vor. Auf dem Tisch findet er einen zerstörten Laptop. Auf dessen Bildschirm steht "58t34cvbnmo8oo6".
Bond hat einen Verdacht.
Was besagt diese offensichtlich sinnlose Zeichenkombination?

Tipp:
Spoiler
Show
schaut auf Eure PC-Tastatur!
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild
Benutzeravatar
NickRivers
Agent
Beiträge: 2253
Registriert: 20. Januar 2013 11:51
Lieblings-Bondfilm?: Jitty Jitty Bang Bang
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

19. Dezember 2018 18:20

Lösung:
Spoiler
Show
schaut einfach auf Eure Tastaturen: Schaut auf den ersten Letter "5"!
Die erste Taste rechts diagonal unterhalb ist die "t", Fährt man analog mit den weitern Lettern so fort, dann wird das Wort "tiger lilly" gebildet ("cvnm" ist die Space Taste und 6=y bezieht sich auf die angelsächsische Tastatur).
Also hat Tiger Lilly ihn ermordet. In Wirklichkeit hatte sie die Daten gestohlen, und sie Reynolds angeboten. Sie hat ihn hingegen beim Treffen ermordet, um den Datendiebstahl Bond zu unterstellen. Er konnte noch im Todeslkampf ihren Namen eingeben, aber um eine Reihe auf der Tastatur nach links oben verschoben.
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild
Benutzeravatar
NickRivers
Agent
Beiträge: 2253
Registriert: 20. Januar 2013 11:51
Lieblings-Bondfilm?: Jitty Jitty Bang Bang
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

27. Dezember 2018 20:05

auf ein neues?
C crackt Qs E-Mail Account und kann sein Hackerbook Silva und Patrice zuspielen.
Begeistert öffnen sie das File. Es ist ein Word Dokument mit sagenhaften 973 Seiten. Instinktiv wissen sie, da muss das Passwort zu seinem MI-6 Server Account drinnenstehen.
Sie wollen sich einloggen, die Maske von Q erscheint und will jetzt das Passwort als Eingabe.
Silva und Patrice öffnen Qs Hackerbook.
Auf Seite 1 steht: "Wenn das Buch nur eine falsche Behauptung enthält, dann ist 1^2 der Zugangscode!"
Auf Seite 2 steht: "Wenn das Buch nur zwei falsche Behauptungen enthält, dann ist 2^2 der Zugangscode!"
Auf Seite 3 steht: "Wenn das Buch nur drei falsche Behauptungen enthält, dann ist 3^2 der Zugangscode!"
....
Auf Seite 972 steht: "Wenn das Buch 972 falsche Behauptungen enthält, dann ist 972^2 der Zugangscode!"
Auf Seite 973 steht: "Wenn das Buch 973 falsche Behauptungen enthält, dann ist 973^2 der Zugangscode!"
Was müssen Silva und Patrice eingeben, um sich einloggen zu können?

Tipp:
Spoiler
Show
blättert das Hackerbook von hinten nach vorne!
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild
Benutzeravatar
NickRivers
Agent
Beiträge: 2253
Registriert: 20. Januar 2013 11:51
Lieblings-Bondfilm?: Jitty Jitty Bang Bang
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

29. Dezember 2018 11:23

Lösung:
Spoiler
Show
944784 = 972^2
Würden 973 falsche Behauptungen zutreffen, gäbe es keinen Zugangscode, da ja die Behauptung auf Seite 973 wahr wäre! Also kann es nur 972 falsche Behauptungen geben
Also die Behauptungen der Seiten 1-971 und der Seite 973 sind falsch!
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild
Benutzeravatar
NickRivers
Agent
Beiträge: 2253
Registriert: 20. Januar 2013 11:51
Lieblings-Bondfilm?: Jitty Jitty Bang Bang
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

2. Januar 2019 14:35

auf ein neues:
Blofeld erteilt Hinx wegen Le Chiffres Versagens betreff Obannas anvertrautem Geld, den Auftrag, ihn zu ermorden.
In seiner Werzweiflung ruft LC die anderen Bosse von SP zu Hilfe, aber nur Largo macht ihm ein Angebot.
König Heinrich I, der Sohn William des Eroberers habe kurz vo seinem Tod, seinen Münzschatz in die Normandie bringen wollen. Das Schiff sei aber im Ämelkanal gesunken. Er habe zusammen mit Varga das Wrack mit den Münzen gefunden.
Er habe jetzt ein Problem: diese Münzen könne er niemals verkaufen, weder am Schwarzmarkt und schon gar nicht am offiziellem Antikmarkt, daher mache er ihm ein Angebot. LC solle ihm die jetzt teueren Aktien des Flugzeugunternehmens geben. Er könne dafür die Münzen haben.
Deren Materialwert übersteigt die 10 Mio.$ bei weitem, und da Obanno nur ein "dummer Neger" ist, wird er die Münzen sowieso einschmelzen. Und damit würde Obanno Blofeld Zeichen geben, dass er jetzt keine Forderungen an SP mehr habe.
LC schaut sich die Münzen an: auf denen ist der Kopf von Herny I auch mit Zeichnung seines Namens "Henry I" eingeprägt. Auch wiegt er die Truhe abzüglich dessen Eigengewichts (=Tara) ab, und siehe, der Wert nur anhand des Gewichts liegt weit über 10 Mio.$.
LC schüttelt Largo mit Tränen in den Augen die Hand. Er hätte sich niemals gedacht, dass hinter solch einem kalten Wecken ein solch warmes Herz steckt.
Begeistert trifft er Obanno in Kapstadt und will ihm die Kiste übergeben.
Obanno blickt in die Kiste und schreit LC an: "Du bist doch ein Volltrottel! Largo hat Dich über den Tisch gezogen, wohl mit der Absicht, dass ich Dich jetzt abknalle. Aber weil ich Mitleid mit Dir habe gebe ich Dir so lange, wie eine Hirseähre vom Schemel fällt, Zeit, aus meinen Augen zu verschwinden!".
Warum hat Obanno erkannt, dass die Münzen billige Fälschungen sind?

Tipp:
Spoiler
Show
ein bisschen Adelskunde ist von Nöten. Wann wird dort jemand mit dem Sufix "der/die erste aka römisch I" versehen?
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild
Benutzeravatar
NickRivers
Agent
Beiträge: 2253
Registriert: 20. Januar 2013 11:51
Lieblings-Bondfilm?: Jitty Jitty Bang Bang
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

7. Januar 2019 08:46

Lösung:
Spoiler
Show
Adelige, die den Herrschernamen als erste tragen, tragen zu Lebzeiten nur den Namen ohne Sufix "der/die Erste". Erst wenn ein Herrscher danach denselben Namen annimmt, bekommt er/sie posthum dieses Sufix (übrigens aus analogem Grund heißt ja der derzeitige Papst nicht Franziskus I).
Daher erkennt Obanno die Münzen sofort als Fälschungen - vermutlich nur mit Gold galvanisiertes Wolfram
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild
Benutzeravatar
NickRivers
Agent
Beiträge: 2253
Registriert: 20. Januar 2013 11:51
Lieblings-Bondfilm?: Jitty Jitty Bang Bang
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

9. Januar 2019 11:42

auf ein neues?
Bond wird nach Kampala, Uganda geschickt. Dort soll er Polly Kgakalane, Geheimagentin 666x des Ugandischen Secret Service in einer Bar treffen. Sie habe wichtige Dokumente über Obannos und LeChiffres Finanzaktivitäten in Sachen Toto-Manipulationen in Italien zu übergeben.
Als Bond die schwülstige Bar im Hochsommer in Erwartung, dass die Dame schon dem Namen nach eine ziemlich fesche Henne sein müßte, betritt, werden seine Erwartungen nicht entäuscht.
Lasziv sitzt am Tresen ohne schwer zu erkennen eine schicke Dame im Kleinen Schwarzen.
Sie redet ihn gleich an: "Darf ich Sie einladen, Mr. Bond zu einem Wodka Martini, geschüttelt, nicht gerührt -ich weiß, das ist für Sie cool- ON THE ROCKS?"
Bond: "Sie kennen meinen Geschmack, aber bitte nicht on the Rocks!"
K: "Aber es ist so heiß hier. Sie werden die Eiswürfel lieben. Die machen den Drink so cool, als wären wir auf der Titanic!"
Bond etwas über diesen "geschmacklosen" Spruch verärgert, willigt ein.
Etwas irritiert trinkt er das Glas schnell aus, während K. etwas verwundert ihn belehrt: "Sie müssen das Glas sinnlich leeren. Ganz langsam!"
Sie schlürft am Rand ganz langsam. Doch da, sie fällt um.
Bond kann nur noch ihren Tod feststellen. Erzürnt blickt er den Bar-Keeper an- er erkennt ihn sofort. Es ist Obanno. Dieser türmt in Panik.
Bond will seine Verfolgung aufnehmen. Aber etwas beschäftigt ihn.
Warum starb Kgakalane am Drink und er nicht?

Tipp:
Spoiler
Show
Warum wurde das Gift in Pollys Drink aktiviert und in Bonds nicht?
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild
Benutzeravatar
NickRivers
Agent
Beiträge: 2253
Registriert: 20. Januar 2013 11:51
Lieblings-Bondfilm?: Jitty Jitty Bang Bang
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

12. Januar 2019 14:17

Lösung
Spoiler
Show
um die Rückverfolgbarkeit des Giftes zu erschweren, mischte Obanno das Gift ins Wasser, das er in die Eiswürfelmaschine kippte. Da es nahe am Äquator sehr heiß ist, wäre das Wasser in der Maschine nach der Mordtat schnell wieder aufgetaut und unauffällig weggeschüttet.
Hätte er das Gift in den Wodka oder Vermouth gekippt, wäre die Entsorgung der Flaschen doch wesentlich auffälliger gewesen.
Da er wußte, dass Polly prinzipiell nur Cocktails on the Rocks genießt, war es ihm ein leichtes, da sie auch Bond damit überzeugen würde.
Doch nur halbherzig. Er trank den Wodka Martini viel zu schnell, sodass dsa Eis noch nicht geschmolzen war. So bekam er kein Gift ab!
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild
Benutzeravatar
NickRivers
Agent
Beiträge: 2253
Registriert: 20. Januar 2013 11:51
Lieblings-Bondfilm?: Jitty Jitty Bang Bang
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

19. Januar 2019 21:38

auf ein neues?
Fantomas und Diabolik wolllen sich in einer alten Katharer Burg in den Pyrenäen treffen. Dort wollen sie die Gründung eines neuen Gaunersyndikates besprechen.
Blofeld über diese drohende Superkonkurrenz irritiert, gibt Hinx und Patrice den Auftrag dies zu sabotieren.
Beide sollen sich in einem Gipfel gegenüber der Burg postieren und mit eienr PAK sobald beide mit ihrem Geländewagen auftauchen, in die Luft jagen.
Sie postieren sich auf besagtem Gipfel und warten. In der Ferne sehen sie einen Jeep dahertuckern. Doch als sie in Postion gehen, werden sie selber beschossen.
Es ist Eva Kant. Sie hat über Bond die Mitteilung von Blofelds Sabotage bekommen, aber zu spät, Diabolik direkt zu warnen.
Bond hat es ihr verpfiffen, wohl in der Hoffnung, dass eine Schwächung von Spectre immer zum Vorteil des Secret Services ist.
Patrice und Hinx gelingt es nach heftiger Gegenwehr, Eva in die Flucht zu schlagen. Doch hat ein Projektil ihrer Pistole Patrices Uhr zerstört. Leider besitzt Hinx auch keine Armbanduhr.
Sie können in der Ferne abschätzen, dass der Jeep mit Fantomsas und Diabolik in 9 Minuten den Pass durchfahren wird. Sie haben dann nur ein kurzes Zeitfenster, den Jeep mit der PAK in die Luft zu jagen. Blöderweise ist das Gefährt zusätzlich ca. 7:30 Minuten vorher ausser Sicht.
Hinx fragt verzweifelt "Wie können wir ohne Uhren genau wissen, wann sie da sind ?"
Patrice hat eine Idee. Er bricht die Patronen ihre MPs auf und legt zwei Pulverspuren mit einer gewissen Länge. Er weiß nur, dass diese Spuren mit so einer länge genau 10 Minuten zum abbrennen brauchen. Blöderweise brennen beide ungleich und nicht konstant schnell.
Patrice wartet, bis der Jeep aus dem Sichtfeld verschwindet, dann zündert er beide Spuren an.
Wie sodass er genau weiß dass nach Abbrennen der beiden Lunten 7 Minuten und 30 Sekunden vergangen sind.

http://www.creme-de-languedoc.com/tours ... 421761.jpg

Tipp:
Spoiler
Show
Muss man Lunten immer nur von einer Seite anzünden?
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild
Benutzeravatar
NickRivers
Agent
Beiträge: 2253
Registriert: 20. Januar 2013 11:51
Lieblings-Bondfilm?: Jitty Jitty Bang Bang
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

21. Januar 2019 11:00

Lösung:
Spoiler
Show
Patrice zündest die eine Lunte nur auf einer und die andere auf beiden Enden an.
Nach 5 Minuten ist die mit beiden brennenden Enden erloschen. Sofort zündet er die eine, die noch brennt, an derem anderen Ende auch an.
Nach 2:30 Minuten ist diese dann abgebrannt. Macht zusammen 7:30 Minuten.
Eva konnte jedoch mit einer Leuchtpistole Fantomas und Diabolik warnen. Sie gingen hinter dem Pass vor der Burg in Stellung und beschossen Patrice und Hinx von dort aus. Da sie keine Munition mehr hatten, mußten sie in Panik fliehen.
Blofeld ist außer sich vor Wut!
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild
Benutzeravatar
Nico
Agent
Beiträge: 5682
Registriert: 21. März 2015 17:09
Lieblings-Bondfilm?: OHMSS / LALD
Wohnort: Lübeck

23. Januar 2019 20:01

Er ist ja schon ganz drollig... :)
"Hiermit kündige ich meine Mitgliedschaft!" - "Wir sind kein Countryclub, 007!"
Gesperrt