Deine Meinung: DANIEL CRAIG ist Bond Nr. 6 - Top oder Flop?

Hier kommen Newsmeldungen, Gerüchte, Wünsche, Fragen & Anregungen zum 21. James-Bond-Abenteuer CASINO ROYALE mit Daniel Craig herein! [Leseforum]
Gesperrt

Wird Daniel Craig einen guten James Bond abgeben?

JA
117
61%
NEIN
35
18%
Ich weiß nicht, kann ich erst nach dem Film sagen
41
21%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 193
Benutzeravatar
Milla
Agent
Beiträge: 12
Registriert: 10. Dezember 2006 23:40

15. Dezember 2006 17:55

Hallo an alle zurück,dankeschön für die nette Begrüßung ^^

Kann leider net so oft hier sein. Aber ich schau was sich machen lässt..^^... [close off topic]

War gestern nochmal in CR gewesen und bin wieder einfach nur platt. Ich finde diesesmal ist die Charackterzeichnung einfach brilliant. Ich glaube deswegen gefällt mir dieser Bond so arg. Weil man etwas über die Menschen wirklich erfährt, und ihre Beziehungen zueinander!!!

Ok ok, ich wiederhole mich, Caniel Craig ist und bleibt mein Favourite!!!

Grüßle ausm Schwobaländle

Milla
Benutzeravatar
OnkelDonald
Agent
Beiträge: 544
Registriert: 19. Juli 2006 17:08

17. Dezember 2006 20:37

Hmm, habe auf www.danielcraig.com gerade das gefunden, unser Bond:

Bild

War wohl die falsche Domain...

Nochmals zu sagen:

DANIEL CRAIG

war für mich der BESTE BOND jemals.

Sein Charme, Ausstrahlung und Härte, die Performance der Action-Sequenzen und realistische Besinnung auf den Job machen ihn für mich zum besten Bonddarsteller jemals.

Bild

www.markcosgrove.com

CRAIGDaniel Craig
Scaramanga011
Agent
Beiträge: 70
Registriert: 31. Mai 2005 17:30
Wohnort: Papenburg
Kontaktdaten:

18. Dezember 2006 19:06

Ich komme erst jetzt dazu mein Urteil zum neuen Bond abzugeben: Der Film hat mich umgehauen. Wunderbar gemacht, ein grandioser Bond Darsteller Daniel Craig, der wirklich das Zeug für viele weitere Filme hat, eine wunderschöne Eva Green, als Vesper Lynd, in die man sich direkt selbst verlieben könnte :wink: ,wunderschöne Locations...Einfach supergut gemacht...
MfG Christoph

Goldeneye (1995) - Die another day (2002)
Bild
Fandorina

18. Dezember 2006 21:05

So, nachdem ich hier bisher nur stille Mitleserin war, will ich mich endlich mal zu Wort melden. Und dieser Thread passt dafür eigentlich am besten.

Ich habe aus Überzeugung mit "ja" gestimmt, obwohl die Frage wohl ursprünglich der Erwartungshaltung an Daniel Craig vor Erscheinen von "Casino Royale" galt. Der Grund: Ich hatte Daniel Craig vor etlichen Jahren erstmals wahrgenommen, im TV-Krimi "Im Eishaus". Da war er großartig. Da ich keine große Kinogängerin bin (eher aus Zeit-, denn aus Interessegründen) hatte ich ihn dann völlig aus den Augen verloren. Als ich hörte, er solle nun Bond spielen, habe ich mir gedacht, den Film schaust du dir unbedingt an. Auf die negativen Vorabberichte habe ich nie etwas gegeben. Die britische Presse halt...

Mein Ur-Bond ist übrigens Roger Moore. Zu seiner Zeit war ich noch öfter im Kino und Bond gehörte da irgendwie immer dazu. Die Filme mit Sean Connery kenne ich nur aus dem Puschenkino. Leider. Unter bewusster Auslassung der Filme mit George Lazenby und Timothy Dalton zog mich erst "Die Welt ist nicht genug" wieder ins Kino. Ich glaubte damals, Pierce Brosnan würde sicher einen Bond abgeben, der auch mir wieder gefallen könnte. Weit gefehlt. Ich war total enttäuscht und James Bond war für mich völlig gestorben.

Und nun hat "Casino Royale" alles verändert. Sozusagen James Bond ist tot, es lebe James Bond. Mir gefällt die neue, härtere Gangart sehr gut. Der Film ist top besetzt. Ich hatte 144 Minuten meine wahre Freude besonders an Daniel Craig, Judi Dench, Ludger Pistor und natürlich an Eva Green als ebenbürtigem Bond-"Girl".

Inzwischen habe ich "Casino Royale" zweimal gesehen und werde ihn mir am Samstag ein drittes Mal anschauen gehen. Ich warte sehnsüchtig auf die DVD (wegen des O-Tons), mache mir noch häufig Gedanken zu etlichen Szenen und Handlungssträngen (was in der Moore-Ära schon nicht wirklich der Fall war und mit dem ganzen Gadgets-Overkill dann völlig erstarb), werde mir in nächster Zeit zu Vergleichszwecken nach und nach je mindestens einen Film pro Bond-Darsteller ausleihen, und, hey, ich habe mich auf jamesbond.de angemeldet! Ob ich mich jemals als Bond-Fan werde bezeichnen können, kann ich nicht sagen, aber Bond 22 ist schon mal dick vorgemerkt.


.
Benutzeravatar
007°''
Agent
Beiträge: 2043
Registriert: 28. August 2003 20:36
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

18. Dezember 2006 22:08

Dann heisse ich dich mal herzlich Willkommen! :D


Interessant, somit bist du wahrscheinlich die einzige Person hier, die Daniel Craig schon vor seiner Bondära aufgefallen ist.


Aja, falls dein Ur-Bond Roger Moore ist, ist es kein Wunder, dass du George Lazenby's Film ausgelassen hast - der war nämlich vorher. :wink:
Grow up, 007°''!
“You know, James Bond’s mother is Swiss. That will make it all worthwhile.” Marc Forster
Fandorina

18. Dezember 2006 23:21

Danke für die freundliche Begrüßung, 007. :D

Natürlich spielte Lazenby Bond noch vor Moore. Connery auch, aber dessen Filme habe ich angeschaut, im Gegensatz zu Lazenbys. Habe mich da wohl etwas missverständlich ausgedrückt.

Ich hätte meiner eh schon weitschweifigen Ausführung oben noch hinzufügen sollen, dass ich aktuell "Casino Royale" von Ian Fleming lese. Meine erste Berührung mit einem Bond-Roman. Mal schauen, wieviel Bond in Craig nun wirklich steckt bzw. umgekehrt.
Benutzeravatar
Jerry Bondov
Agent
Beiträge: 200
Registriert: 24. November 2003 00:12
Lieblings-Bondfilm?: Lizenz zum Töten
Lieblings-Bond-Darsteller?: Timothy Dalton
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

19. Dezember 2006 13:27

Da melde ich mich mal wieder zurück...

Jaja, wenn man selber für Bond–Nachwuchs sorgt, hat man kaum die Zeit, ins Kino zu kommen.
Gestern ist es meiner Frau und mir aber endlich gelungen!

Mein erstes Fazit:

CR hat Bond endlich wieder weg vom Supersoft–Kommerz–B–Movie–Image hin zum Ursprung geführt – so wie ihn Ian Flemming in seinen Romanen geschildert hat.
Das war nach dem Flopp von DAD nicht anders möglich.

Craig hat mich als Bond überzeugt. Ich war fasziniert, wie authentisch er ihn dargestellt hat und wie hart und grausam das Agentenleben im Film aussah.
So schnell will jetzt kein Junge mehr Geheimagent werden! :D

Woran ich mich aufgehängt habe:
  • Product-placement: Ford und 1–Euro–Billighandys passen eigentlich nicht zu Bond (zu Sony Vayo sag ich jetzt mal lieber nichts...).
  • Die Liebesgeschichte wurde für mich zu schwach inszeniert. Dass Bond wirklich hin– und hergerissen ist und damit kämpft, des Jobs wegen seine eigenen Gefühle zu verbergen, kommt mir zu spät raus.
    Es wirkt die ganze Zeit so, als spiele er mit Vesper, wie auch mit all den anderen.
    Und als sie am Anfang im Zug erscheint, hat man auch nicht den Eindruck, dass sie noch die wichtigste Rolle spielen wird.
    So war mir das „Coming out“ auf der Terasse zu kitschig. Leider.


Aber ich finde, der Neuanfang ist gemacht und ich freue mich auf Bond22!
»Meine Freunde nennen mich Dominic!« – »Da bin ich mir sicher!«
Benutzeravatar
Milla
Agent
Beiträge: 12
Registriert: 10. Dezember 2006 23:40

19. Dezember 2006 19:37

MOOOOMENT,
ich will nur betonen das ich Daniel Craig auch schon länger kenne, und primär wegen ihm in casino royal gegangen bin....^^

;_; ich muss ihn mir auch nochmal anschauen, ein drittes mal....*schmerz*...mein geldbeutel....

^^

cya milla
Benutzeravatar
Bond-Skater
Agent
Beiträge: 820
Registriert: 1. Oktober 2004 15:20
Lieblings-Bondfilm?: Goldeneye
Lieblings-Bond-Darsteller?: Pierce Brosnan
Wohnort: Kelmis
Kontaktdaten:

21. Dezember 2006 20:14

http://www.treffpunkt-kino.de/index.php ... kinode_t42

Dies ist eine neue Online Zeitschrift... aber schaut mal auf Seite 28 :roll:

Da hat ja einer scheinbar soviel Wissen von Bond, wie Frau Rieger über Erdkunde :lol:

MfG
Bond-Skater
Bild
Benutzeravatar
s.
Agent
Beiträge: 3
Registriert: 27. November 2006 17:44

4. Januar 2007 12:22

"Die Liebesgeschichte wurde für mich zu schwach inszeniert. Dass Bond wirklich hin– und hergerissen ist und damit kämpft, des Jobs wegen seine eigenen Gefühle zu verbergen, kommt mir zu spät raus.
Es wirkt die ganze Zeit so, als spiele er mit Vesper, wie auch mit all den anderen.
Und als sie am Anfang im Zug erscheint, hat man auch nicht den Eindruck, dass sie noch die wichtigste Rolle spielen wird.
So war mir das „Coming out“ auf der Terasse zu kitschig. Leider."

Dem stimme ich völlig zu jerry bondov - mir war die geschichte auch um einiges zu kitschig, gerade beim zweiten mal sehen fand ich die liebesgeschichte nicht glaubhaft und authentisch,
aber ich finde die neue besetzung trotzdem gut, weil sie bond mal wieder aus der action ecke rausholt...
was ich aber leider auch bei diesem bond feststellen muss und womit ich hundertprozentig zustimme´... :-) kalter krieg war eben kalter krieg.. da ist mit der heutigen thematik ein bischen die luft raus...
[/url][/list][/list][/code][/quote][/u][/i][/b]
Benutzeravatar
SuperMike007
Agent
Beiträge: 784
Registriert: 5. Mai 2006 20:24
Wohnort: Hofheim am Taunus
Kontaktdaten:

4. Januar 2007 15:37

Naja die Liebesgeschichte fand ich persönlich nicht zu schwach sondern gerade richtig. Denn Bond ist schließlich ein Agententhriller und keine Liebesschnulze ;-)

Was die Szene im Zug angeht. Es wäre doch viel zu langweilig gewesen wenn man schon da gemerkt hätte was für eine Rolle Vesper noch spielen würde und schließlich war es erst Ihre erst Szene im Film.


Naja und das der Kalte Krieg vorbei ist ist für das reale Leben natürlich super aber für die Bondfilme leider schlecht aber deswegen bin ich persönlich auch für eine Rückkehr einer Terrororganisation wie Spectre und ich finde mit Casino Royale haben Sie damit gut angefangen.

Denn der Terror ist schließlich heutzutage das aktuelle Thema!!!


Gruß Mike007
Bond: Erwarten Sie das ich Rede?

Goldfinger: Nein Mr. Bond ich erwarte von Ihnen, dass Sie sterben!!!
Benutzeravatar
Zippo
Agent
Beiträge: 6
Registriert: 4. Januar 2007 21:15

6. Januar 2007 03:38

Ich hab den Film zweimal gesehen und bin von Daniel Daniel Craig als Bond überzeug.
Er gehört bei mir zu den Top4 Bond-Darsteller.(Connery,Moore,Brosnan und Craig)
Bild
Benutzeravatar
Nici
Agent
Beiträge: 15
Registriert: 8. Januar 2007 06:06
Wohnort: Köln

8. Januar 2007 07:48

Ich bin ohne Erwartung in CR gegangen,da ich es schon recht eigenartig fand,als Craig gecasted wurde.
Da ich aber immer alle Bonds gucke war der Film Plicht für mich.

CR fand ich dann großartig!
Er hat mich emotional 'berührt' - wohingegen mir die letzten Brosnan Bonds recht gleichgültig geworden waren und ich diese auch nur mechanisch gesehen habe.

:lol:
Benutzeravatar
*jOjO*
Agent
Beiträge: 13
Registriert: 8. Januar 2007 15:27
Wohnort: Herzogenrath
Kontaktdaten:

9. Januar 2007 16:24

Ich glaube, dass Daniel Craig sich erstmal etablieren muss, aber eigentlich finde ich, dass er gut gespielt hat.
DANIEL CRAIG IS THE SEXIEST MAN ALIVE!!!

Bond:Guten Morgen Q!
Q:Wie ist es gelaufen?
Bond:Ein ständiges Auf und Ab.
Benutzeravatar
Alex No
Agent
Beiträge: 282
Registriert: 5. Oktober 2006 21:27

22. Januar 2007 23:11

Um nochmal den Vorwurf "Bond wikte unfertig":

Ja, da muss ich zustimmen:
Bond wirkt erst zu unfertig, zu grob. Das kam auch dem Roman-Bond aus "Casino Royale" nicht nah; dieser wirkt deutlich eleganter. Ich fand das an etlichen Stellen ungünstig für Bond.

Im Pretitle war das okay, hier musste er sich ja auch erst die Doppel-Null verdienen.
Erst ab der Strandszene ändert sich das. Als Vesper ihm den Frack reicht, ändert sich das nochmal kurz.
Gesperrt