Daniel Craig lehnt illegale Kopie von CR ab

Hier kommen Newsmeldungen, Gerüchte, Wünsche, Fragen & Anregungen zum 21. James-Bond-Abenteuer CASINO ROYALE mit Daniel Craig herein! [Leseforum]
Benutzeravatar
001
Agent
Beiträge: 3401
Registriert: 11. August 2004 15:55
Wohnort: N 51°09,6239' E 007°08,0110'
Kontaktdaten:

30. Januar 2007 22:30

nikklesbond hat geschrieben:Hallo
Mann, das war ja jetzt ein mitteilungsreicher beitrag.. :wink:
Nikklesbond
Ein Smilie kann mehr sagen als tausend Worte! Oder was würdest Du sagen, Oh Meister des gepflegten Postens.....? :wink:
Bild
Benutzeravatar
Yindee
Agent
Beiträge: 186
Registriert: 19. Dezember 2006 19:16
Wohnort: Krasnojarsk

30. Januar 2007 22:32

Commander Brosnan hat geschrieben::lol: *lach* :lol: Das muss man auch erst mal schaffen, dem Hauptdarsteller persönlich eine Raubkopie anzudrehen!

Leider sind Raubkopien inzwischen sehr verbreitet - auch in Deutschland!
Das ist in der Tat eine Leistung, das klingt so verrückt, das man schon wieder zweifeln könnte ob das auch stimmt. Oder hat einer Bilder?
Ich kann mir die begeisterten Gesichter schon vorstellen wenn man die DVD gleich an den nächstbesten Ecke angeboten bekommt und das noch gar nicht im Kino läuft.

Neulich gabs bei Ebay auch so eine CR "Import-DVD" aus Russland... die sicher eine super Qualität hatte... hat trotzdem einer für 91€ gekauft.
Bild
Benutzeravatar
sleuth
Agent
Beiträge: 918
Registriert: 24. Juli 2006 20:44

30. Januar 2007 22:32

Ich würde meines gepflegten postens gerecht:
lustig
sagen lol lol lo(man sollte diesen kommentar nicht zu ernst nehmen)
Bild
Benutzeravatar
Commander Brosnan
Agent
Beiträge: 736
Registriert: 23. August 2006 16:41
Wohnort: Ahrensburg

30. Januar 2007 22:34

nikklesbond hat geschrieben:du hättest beim Kauf der Raubkopie nicht so beunruhigt wegen der Polizei sein sollen. Die ist in spanien eh nicht besonders streng un dleider nie zur stelle. Ausserdem sind viele Polizisten(vor allem in Barcelona korrupt). Kommt ausserdem drauf an unter wessen Regierung du da warst, wenn Jose Maria Aznar noch am Werk war, hätte die Polizei überhaupt nur gepfuscht, da Aznar nur eine Schande für die Politik war. In Zapateros Zeiten hättest du dich wohl eher vorsehen müsssen, doch auch nicht besonders
In vielen Ländern gilt das Raubkopieren als Kavaliersdelikt und wird nicht ernsthaft verfolgt und gar bestraft. Deswegen kommen auch nur die wenigsten Raubkopien aus Deutschland, da man hier wirklich hart dagegen vorgeht.

Die spanische Polizei ist in der Tat nicht gerade professionell und leider auch sehr korrupt. Die Eröffnungssequenz von TWINE spiegelt deren Status schon ganz gut wieder...
Unter Zapatero wurde in der Tat vieles härter, was in Spanien auch dringendst
angebracht war, aber das allein bringt noch keine ernsthafte Besserung.
Yindee hat geschrieben:Neulich gabs bei Ebay auch so eine CR "Import-DVD" aus Russland... die sicher eine super Qualität hatte... hat trotzdem einer für 91€ gekauft.
Fans kaufen eben wirklich alles! :wink:
Bild
"Sie brauchen Ihre Waffe nicht, Commander."
- "Kommt darauf an, was Sie unter 'Safer Sex' verstehen."
Daniel_Craig

30. Januar 2007 22:37

Yindee hat geschrieben:...

Oder hat einer Bilder?
....
Bilder gibt es leider keine, weder bei T-Onlino oder dem Daily Mirror. ....leider.
Zuletzt geändert von Daniel_Craig am 31. Januar 2007 00:20, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
sleuth
Agent
Beiträge: 918
Registriert: 24. Juli 2006 20:44

30. Januar 2007 22:37

Zapatero hat alles schon sehr gut gemacht, er wollte ja auch mit der terrorsietenbande ETA verhandeln, doch die schei**partei von aznar(PP,Partido Popular), hat irendwie behauptet, dass es nich gut ist, weil sich sonst spanien mit dem feind verbündet und dann gabs das attentat auf den flughafen und zapatero ist jezz im ruin
Bild
Benutzeravatar
Commander Brosnan
Agent
Beiträge: 736
Registriert: 23. August 2006 16:41
Wohnort: Ahrensburg

30. Januar 2007 22:50

Ich glaube nicht, dass die rechtskonservative PP von Aznar Mitschuld an dem neuen ETA-Terror hat. Zapatero hat ja öffentlich gestanden, dass es von Anfang an ein Fehler war, mit der ETA zu verhandeln. Auch M hat ja in TWINE gesagt, dass der MI6 nicht mit Terroristen zu verhandeln pflegt. :wink:
Bild
"Sie brauchen Ihre Waffe nicht, Commander."
- "Kommt darauf an, was Sie unter 'Safer Sex' verstehen."
Benutzeravatar
Hofkind
Agent
Beiträge: 228
Registriert: 29. Dezember 2006 20:05
Wohnort: Alsfeld
Kontaktdaten:

30. Januar 2007 22:56

hab auch einee copie geschenkt bekommen...Vor meinem kino besuch hab sie aber dakend abgelehnt.Diesen schwachsinn unterstüz ich doch nicht noch auch wenns geschenkt ist.Da will ich doch lieber die zeit absitzten bis das orginal rauskommt.hab mir schon eine reservieren lassen.da war ich ganz fix....
Sie sind eine außergewöhnliche Frau...Ihre meinung über mich interessiert mich nicht Mr Bond..!
Benutzeravatar
0 0 7
Agent
Beiträge: 827
Registriert: 31. Dezember 2004 00:14
Lieblings-Bondfilm?: Meist der aktuellste
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Hamburch/Kiel
Kontaktdaten:

31. Januar 2007 00:12

Commander Brosnan hat geschrieben: So ähnlich war es bei uns auch. Wir hatten auch so ein 'Traditionskino' (schönes Wort :mrgreen: ), was jahrelang das einzige Kino weit und breit war. Es wurde wohl tatsächlich privat betrieben, auch wenn es zu UFA oder sonst einer Kette gehörte.
Es war ein Cinestar-Kino ;)
Wie schon gesagt, es war sehr klein und zuletzt in einem ziemlich maroden Zustand. Als sich die Stadt dann entschied, an der Stelle ein neues, modernes Einkaufszentrum entstehen zu lassen, wurde das Kino 'ausgeschlachtet' und geschlossen.
Die Kinosessel wurden am Ende verschenkt. Einzige Vorraussetzung war, das man die selber abtranspotiert. Da war leider kein rankommen, wollten noch mehr Leute die Kinosessel haben :(
Ein neues Kino ist nicht geplant. Zuerst war in der Stadt ein großes Aufheulen zu hören, inzwischen hat man sich jedoch mehr oder weniger unfreiwillig daran gewöhnt. .
Irrtum! Cinemaxx hätte Interesse hier ein neues Kino zu betreiben ;)


Und damit das jetzt nicht ganz off topic ist:
Ich hab in meinem ganzen Leben bisher nur 2 Raubkopien gehabt. Das waren 2 Musicals. Kauf-DVDs gibt es davon nicht, also was soll man machen?
Filme guck ich mir entweder im Kino an oder hol sie mir irgendwann mal auf DVD. Live im Kino guck ich die aber eigentlich nur selten. Wir haben hier ja kein Kino mehr ;)
Nico1
Agent
Beiträge: 34
Registriert: 26. Januar 2007 14:13
Wohnort: B-W
Kontaktdaten:

31. Januar 2007 10:45

Also ich muß sagen, als wir die Kinokarten für CR geholt haben, hat es mich bald auf den Hintern gesetzt! Wir waren zu viert (mein Chef, seine Frau, mein Mann und ich) und wir haben 48!!!!! Euro bezahlt. Leute- das sind fast 100 DM!!!!

Okay, CR war mir das Geld letztendlich wert (hatte mich ja wegen dem Film gesträubt) aber diesen Preis finde ich schon übertrieben! Für diesen Scheißfilm "Alexander" hatten wir genausoviel bezahlt und ich hab wirklich JEDEM Cent hinterher geweint.

Daher verstehe ich manche irgendwie, die sich ne Raubkopie holen. Auch gibt es Filme, die man nicht unbedingt im Kino sehen muß. Aber ... jeder so wie er will :D
Benutzeravatar
Gernot
'M' - ADMINISTRATOR
Beiträge: 5334
Registriert: 29. August 2002 10:46
Wohnort: Vienna, Austria
Kontaktdaten:

31. Januar 2007 12:36

da fällt mir nur ein:

"scheißfilme bleiben scheißfilme".

man kann die "raub"kopierer (übrigens werden die begriffe "raub", "diebstahl" und "pirat" in diesem zusammenhang IMMER missbräuchlich von der content-industrie verwendet; man sollte sich mal die definition von raub, diebstahl und pirat ansehen...! wenn sich jemand seine lieblingslieder aus dem internet zum privaten gebrauch runterlädt, ist er ALLES, nur KEIN dieb, verbrecher, räuber oder pirat!) nicht für die umsatzverluste des kinos verantwortlich machen. die preise sind leider großteils eine frechheit (sicherlich haben es die kinobetreiber nicht so leicht), der service lässt auch oft zu wünschen übrig und die filme sind eben meistens auch nicht ihr geld wert (wofür die kinobetreiber nat. nichts dafür können - aber die filmindustrie!).

trotzdem: anders sieht die ganze sache natürlich mit "raub"kopierern aus, die mit illegalen filmaufnahmen geld verdienen und sich somit mit den werken anderer berreichern - diese gehören verfolgt.
Bond... JamesBond.de
Benutzeravatar
vodkamartini
Agent
Beiträge: 8933
Registriert: 8. Dezember 2005 14:17
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

31. Januar 2007 15:16

Die alte Leier! Kino ist zu teuer. Stimmt das? Ich meine ganz kalr nein!

Fast alle Multiplexe bieten heute irgendwelche Vwergünstigungen (5er-Tickets, Kinotag, Studenten ...).

Ich zahle beispielsweise nie mehr wie 6 EUR. In einem Multiplex, zu jeder Uhrzeit und an jedem Tag (auch Samstag!), egak ob Überlänge und in der Loge!
Das nenne ich billig! Da sind andere Freizeitvergnügen in den letzten 10-15 Jahren erheblich schneller viel teurer geworden. Schon bei einem stinknormalen Kneipenbesuch - und das ist ja nun wirklich kein Highlight - bin ich ganz schnell mindesten 10 Euro los. Vom Reataurant, Disco, Theater mal ganz zu schweigen.
Dazu kommt, dass ein Film auf DVD nicht im Geringsten die Wirkung wie im Kino entfaltet. Zunächst einmal kommt man aus dem Haus, was an sich schon erheblich aufregender ist, als auf der Couch abzusumpfen. Dann ist es einfach ein tolles Gemeinschaftsrlebnis. Wer einmal einen Stadionbesuch im Fußball erlebt hat und diesen mit Fußball im TV vergleicht, weiß was ich meine. Gleiches gilt für ein Popkonzert und die DVD-Konserve. Die STimmung ist ganz anders. Dazu wirkt jeder Film auf einer Kinoleinwand ganz anders wie im Wohnzimmer. Da kommt auch kein Plasma ran, denn selbst der größte ist dagegen winzig.
Im Preis-Leistungs-Verhältnis ist Kino spitze. Nach wie vor.
Benutzeravatar
Victor 'Renard' Zokas
Agent
Beiträge: 1576
Registriert: 11. September 2006 11:29
Wohnort: Ravensburg
Kontaktdaten:

31. Januar 2007 15:25

vodkamartini hat geschrieben:Die alte Leier! Kino ist zu teuer. Stimmt das? Ich meine ganz kalr nein!

Fast alle Multiplexe bieten heute irgendwelche Vwergünstigungen (5er-Tickets, Kinotag, Studenten ...).

Ich zahle beispielsweise nie mehr wie 6 EUR. In einem Multiplex, zu jeder Uhrzeit und an jedem Tag (auch Samstag!), egak ob Überlänge und in der Loge!
Das nenne ich billig! Da sind andere Freizeitvergnügen in den letzten 10-15 Jahren erheblich schneller viel teurer geworden. Schon bei einem stinknormalen Kneipenbesuch - und das ist ja nun wirklich kein Highlight - bin ich ganz schnell mindesten 10 Euro los. Vom Reataurant, Disco, Theater mal ganz zu schweigen.
Dazu kommt, dass ein Film auf DVD nicht im Geringsten die Wirkung wie im Kino entfaltet. Zunächst einmal kommt man aus dem Haus, was an sich schon erheblich aufregender ist, als auf der Couch abzusumpfen. Dann ist es einfach ein tolles Gemeinschaftsrlebnis. Wer einmal einen Stadionbesuch im Fußball erlebt hat und diesen mit Fußball im TV vergleicht, weiß was ich meine. Gleiches gilt für ein Popkonzert und die DVD-Konserve. Die STimmung ist ganz anders. Dazu wirkt jeder Film auf einer Kinoleinwand ganz anders wie im Wohnzimmer. Da kommt auch kein Plasma ran, denn selbst der größte ist dagegen winzig.
Im Preis-Leistungs-Verhältnis ist Kino spitze. Nach wie vor.
Das kann ich so unterschreiben...
Gestern Abend: 3 h Top-Unterhaltung (Departed, 20.30 Vorstellung) auf einer großen Leinwand, mit tollem Sound, gute Atmosphäre: 4 € (Kinotag + Cinecard). Wenn man bedenkt, dass man für ne Kopie fast das gleiche ausgibt und ne beschissen Qualität und schlechtere "Hardware" hat, dann frag ich mich echt, warum die Besucherzahlen so stark zurückgehen...
"The name's Bond. James Bond."
Benutzeravatar
vodkamartini
Agent
Beiträge: 8933
Registriert: 8. Dezember 2005 14:17
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

31. Januar 2007 15:32

Ich denke in erster Linie Bequemlichkeit. Ich kenne viele Leute die sagen, was soll ich ins Kino gehen, der kommt doch eh in 3 Monaten auf DVD. Oder die Varainate der noch Verschnarchteren (und auch Geizigeren :lol: ): der kommt doch eh bald im TV. Beide Fraktionen haben die Faszination Kino und Film null verstanden. Aber da kann man nichts machen.
Natürlich spielt die technische Entwichklung mit rein (sonst würden die obigen "Argumente" ja gar nicht ziehen) und nicht zuletzt die Vielzahl der Freizeitmöglichkeiten. Allerdings ist die größte Kinoflaute in den 1970er und 1980er Jahren gewesen. Da ist man schon davon ausgegangen, dass es in 20 Jahren gar keine Kinos mehr gibt. Das zumindest war eine krasse Fehleinschätzung.
Benutzeravatar
sleuth
Agent
Beiträge: 918
Registriert: 24. Juli 2006 20:44

31. Januar 2007 15:47

Commander Brosnan hat geschrieben:Ich glaube nicht, dass die rechtskonservative PP von Aznar Mitschuld an dem neuen ETA-Terror hat. Zapatero hat ja öffentlich gestanden, dass es von Anfang an ein Fehler war, mit der ETA zu verhandeln. Auch M hat ja in TWINE gesagt, dass der MI6 nicht mit Terroristen zu verhandeln pflegt. :wink:
Ich habe auch nicht gesagt, dass der Partido Popular schuld ist, doch man wünscht sich doch, dass die dunkle vorheersage, die sie schon hatten nicht so schnell in erfüllung geht
Bild
Gesperrt