QOS - Auszeichnungen und Nominierungen

Am 6. November 2008 startete das 22. James-Bond-Abenteuer mit Daniel Craig in seinem 2. Auftritt als 007! Alle Meldungen, Gerüchte, Fakten und Fragen zu QUANTUM OF SOLACE und allen weiteren Bondfilmen (BOND 23 etc.) hier herein! [Leseforum]
Gesperrt
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17724
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

14. Dezember 2008 20:53

Daniel_Craig hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben:na wenn man vorher schon alles schön als standbild gesehen hat :-)
Dieses eine Foto ist schon lange genug in diesem Bilder-Fred zu sehen.
Es war auch das einzige Foto dieser Szene, welches veröffentlicht wurde. Man sollte sehen, dass die Beiden da miteinander kämpfen. Aber NICHT, wer dann von den Beiden den kürzeren zieht.

Oder glaubst du, dass Karen Ballard die komplette Bilderserie veröffentlichen durfte? Sie hatte den Auftrag diese Setbilder zu schießen. Und ein guter Fotograf macht bei solchen Szenen immer Serienaufnahmen. Aus diesen wählt er dann das beste Bild aus.
so meinte ich das nicht. ich wollte nur sagen, vielleicht hätte ich das mit schere und messer besser gewusst, wenn ich vorher schon standbilder wie dieses gesehen hätte. denn - sorry - ich habs das im film so echt nicht mitbekommen. um ehrlich zu sein, ich habe bis grad nicht gewusst, dass es zwei stechwaffen in dem kampf gab
"It's been a long time - and finally, here we are"
Daniel_Craig

14. Dezember 2008 21:05

danielcc hat geschrieben:
Daniel_Craig hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben:na wenn man vorher schon alles schön als standbild gesehen hat :-)
Dieses eine Foto ist schon lange genug in diesem Bilder-Fred zu sehen.
Es war auch das einzige Foto dieser Szene, welches veröffentlicht wurde. Man sollte sehen, dass die Beiden da miteinander kämpfen. Aber NICHT, wer dann von den Beiden den kürzeren zieht.

Oder glaubst du, dass Karen Ballard die komplette Bilderserie veröffentlichen durfte? Sie hatte den Auftrag diese Setbilder zu schießen. Und ein guter Fotograf macht bei solchen Szenen immer Serienaufnahmen. Aus diesen wählt er dann das beste Bild aus.
so meinte ich das nicht. ich wollte nur sagen, vielleicht hätte ich das mit schere und messer besser gewusst, wenn ich vorher schon standbilder wie dieses gesehen hätte. denn - sorry - ich habs das im film so echt nicht mitbekommen. um ehrlich zu sein, ich habe bis grad nicht gewusst, dass es zwei stechwaffen in dem kampf gab
Hmm.... Wie gesagt. Dieses eine Foto ist schon verdammt lange hier im Forum veröffentlicht worden.

Wie sollen sich die Beiden denn sonst verletzt haben, wenn es keine Stichwaffen (Messer in Slates Hand und die Schere in Bonds Hand) gegeben hätte?

Musst dich nicht dafür entschuldigen, dass du es im Film nicht gesehen hast. Deswegen habe ich ja auch das B-Material durchsucht und diese 3 Screener gemacht.
chief

14. Dezember 2008 22:47

@danielcc
Tröste Dich, ich bin auf Deiner Seite. Die Diskussion um diese Szene hier ist doch symptomatisch für das einzige, wirkliche Manko des Films. Die Actionszenen sind zu schnell geschnitten und man bekommt nicht alles mit. Dies führt beim Publikum zu widersprüchlichen "Aufnahmeergebnissen" und differierendem Szenenverständnis. Ich erwarte, ja verlange, dass ein Film, bzw. einzelne Szenen sich mir beim ersten Sehen erschliesst! Tut er das nicht, ist das nicht mein Problem, sondern das der Filmemacher. Für QOS konstatiere ich, dass dem Film damit kein Gefallen getan wurde. Ein langsamer Schnitt hätte dem Film nicht geschadet, viele "dumme Fragen" vermieden und die Gesamtlaufzeit um wenige, wohltuende Minuten verlängert. Mir ist nicht klar, was man mit diesem Überschallschnitt bezwecken wollte. Falls das nur der Folgung eines Modetrends (wg Bourne und Co) geschuldet sein sollte, so halte ich das
1. für unglücklich und misslungen.
2. für absolut unnötig.
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17724
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

14. Dezember 2008 22:57

chief hat geschrieben:@danielcc
Tröste Dich, ich bin auf Deiner Seite. Die Diskussion um diese Szene hier ist doch symptomatisch für das einzige, wirkliche Manko des Films. Die Actionszenen sind zu schnell geschnitten und man bekommt nicht alles mit. Dies führt beim Publikum zu widersprüchlichen "Aufnahmeergebnissen" und differierendem Szenenverständnis. Ich erwarte, ja verlange, dass ein Film, bzw. einzelne Szenen sich mir beim ersten Sehen erschliesst! Tut er das nicht, ist das nicht mein Problem, sondern das der Filmemacher. Für QOS konstatiere ich, dass dem Film damit kein Gefallen getan wurde. Ein langsamer Schnitt hätte dem Film nicht geschadet, viele "dumme Fragen" vermieden und die Gesamtlaufzeit um wenige, wohltuende Minuten verlängert. Mir ist nicht klar, was man mit diesem Überschallschnitt bezwecken wollte. Falls das nur der Folgung eines Modetrends (wg Bourne und Co) geschuldet sein sollte, so halte ich das
1. für unglücklich und misslungen.
2. für absolut unnötig.
kuss ;-)

mal abgesehen von dieser aktuellen diskussion: hae letztens wieder einige ältere bondfilme gesehen, und es ist unglauuuuuuublich wie langsam die in der action geschnitten sind. als habe man eine kamera aufgestellt und gesagt: "so, jetzt prügelt euch mal...wir filmen einfach". klar, will ich nicht zwangsläufig so etwas zurück aber aktuelle filme wie indy4, the dark knight und CR zeigen doch grad den gelungenen gegenentwurf zum bourne-trend
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
header
Agent
Beiträge: 748
Registriert: 28. April 2008 17:11
Wohnort: Stuttgart

15. Dezember 2008 18:46

Da bei QOS ein Directors Cut nicht ausgeschlossen ist könnte es theoretisch sein das wir nochmal das ganze etwas langsamer geschnitten sehen.

unwahrscheilich, aber man kann ja drauf hoffen.
Bild
Benutzeravatar
Samedi
Agent
Beiträge: 17734
Registriert: 14. März 2006 12:37
Lieblings-Bondfilm?: GF, CR, SF, SP
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: San Monique
Kontaktdaten:

15. Dezember 2008 19:34

danielcc hat geschrieben: mal abgesehen von dieser aktuellen diskussion: hae letztens wieder einige ältere bondfilme gesehen, und es ist unglauuuuuuublich wie langsam die in der action geschnitten sind. als habe man eine kamera aufgestellt und gesagt: "so, jetzt prügelt euch mal...wir filmen einfach".
Wenn ich mir die Schlussszenen in TB ansehe, dann ist das doch viel schneller geschnitten als einige Szenen in QOS. Der Unterschied zum QOS-Schnitt ist auch, dass es in TB total unnatürlich wirkt. :wink:

MfG

Samedi
"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."
Benutzeravatar
header
Agent
Beiträge: 748
Registriert: 28. April 2008 17:11
Wohnort: Stuttgart

15. Dezember 2008 19:47

In TB haben sie das Boot künstlich schneller gemacht als es wirklich ist, man kann das deutlcih sehen. Sowas finde ich bescheuert.
Bild
Daniel_Craig

15. Dezember 2008 19:47

Samedi hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben: mal abgesehen von dieser aktuellen diskussion: hae letztens wieder einige ältere bondfilme gesehen, und es ist unglauuuuuuublich wie langsam die in der action geschnitten sind. als habe man eine kamera aufgestellt und gesagt: "so, jetzt prügelt euch mal...wir filmen einfach".
Wenn ich mir die Schlussszenen in TB ansehe, dann ist das doch viel schneller geschnitten als einige Szenen in QOS. Der Unterschied zum QOS-Schnitt ist auch, dass es in TB total unnatürlich wirkt. :wink:

MfG

Samedi
So ist es. Da wurde hektisch drin rumgeschnippelt. In QoS war ein System dahinter. Denn man konnte dort, trotz des schnellen Schnittes, der Handlung gut folgen.


Was mir bei dieser ganzen Diskussion auffällt ist die Tatsache, dass Danielc c es nicht verkraften kann, wenn ein anderer Recht hat.
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17724
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

15. Dezember 2008 19:58

Daniel_Craig hat geschrieben:
Samedi hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben: mal abgesehen von dieser aktuellen diskussion: hae letztens wieder einige ältere bondfilme gesehen, und es ist unglauuuuuuublich wie langsam die in der action geschnitten sind. als habe man eine kamera aufgestellt und gesagt: "so, jetzt prügelt euch mal...wir filmen einfach".
Wenn ich mir die Schlussszenen in TB ansehe, dann ist das doch viel schneller geschnitten als einige Szenen in QOS. Der Unterschied zum QOS-Schnitt ist auch, dass es in TB total unnatürlich wirkt. :wink:

MfG

Samedi
So ist es. Da wurde hektisch drin rumgeschnippelt. In QoS war ein System dahinter. Denn man konnte dort, trotz des schnellen Schnittes, der Handlung gut folgen.


Was mir bei dieser ganzen Diskussion auffällt ist die Tatsache, dass Danielc c es nicht verkraften kann, wenn ein anderer Recht hat.
das schneller abspielen (bzwl. langsamere filmen) von actionszenen war damals normal, gibt in vielen filmen. gibts auch bei goldfinger und der unsichtbare dritte und dr. no... das ist aber was anderes. ich denke nicht, dass bei TB etwas auch nur annähernd so schnell geschnitten ist wie bei QOS die action. aber beide ist scheiße, da sind wir uns wohl einig
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
header
Agent
Beiträge: 748
Registriert: 28. April 2008 17:11
Wohnort: Stuttgart

15. Dezember 2008 20:47

Daniel_Craig hat geschrieben:
Samedi hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben: mal abgesehen von dieser aktuellen diskussion: hae letztens wieder einige ältere bondfilme gesehen, und es ist unglauuuuuuublich wie langsam die in der action geschnitten sind. als habe man eine kamera aufgestellt und gesagt: "so, jetzt prügelt euch mal...wir filmen einfach".
Wenn ich mir die Schlussszenen in TB ansehe, dann ist das doch viel schneller geschnitten als einige Szenen in QOS. Der Unterschied zum QOS-Schnitt ist auch, dass es in TB total unnatürlich wirkt. :wink:

MfG

Samedi
So ist es. Da wurde hektisch drin rumgeschnippelt. In QoS war ein System dahinter. Denn man konnte dort, trotz des schnellen Schnittes, der Handlung gut folgen.


Was mir bei dieser ganzen Diskussion auffällt ist die Tatsache, dass Danielc c es nicht verkraften kann, wenn ein anderer Recht hat.
haha so ist es =)
_____________________
nun ja bei Goldfinger oder Der Unsichtbsre Drtte ist es im gegensatz zu TB aber nicht so negativ aufgefallen.
Bild
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17724
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

15. Dezember 2008 21:06

wo geht es denn hier um recht oder unrecht??? qos ist der bei weitem am schnellsten geschnittene bondfilm. punkt. und viele haben damit ein problem, wenn ich mich so umhöre und umsehe im netz. der eine mags, der andere nicht, mir wurscht. aber es ist so
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
header
Agent
Beiträge: 748
Registriert: 28. April 2008 17:11
Wohnort: Stuttgart

15. Dezember 2008 21:53

nun aber offensichtlich willst du nicht einsehen, dass es auch Leute gibt die keine (oder kaum) Probleme mit dem schnellen Schnitt haben. =)
Bild
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17724
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

15. Dezember 2008 22:16

doch das erkenne ich gerne an, so lange diese leute auch akzeptieren, dass scheinbar eine große zahl von leute sehr wohl probleme damit hatten.
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
header
Agent
Beiträge: 748
Registriert: 28. April 2008 17:11
Wohnort: Stuttgart

15. Dezember 2008 22:44

das kann durchaus sein! =)
Bild
Benutzeravatar
Gernot
'M' - ADMINISTRATOR
Beiträge: 5168
Registriert: 29. August 2002 10:46
Wohnort: Vienna, Austria
Kontaktdaten:

16. Dezember 2008 00:48

back to topic:

EIN QUANTUM TROST hat seine ersten preise gewonnen.

wie "prophezeit" - einer der größten kritikpunkte des filmes könnte bei den auszeichnungen gut abschneiden:

Satellite Awards 2008:

Film Editing
* Matt Chessé, Richard Pearson, Quantum of Solace
Original Song
* "Another Way to Die" — Jack White, Quantum of Solace

David Arnolds Score wurde nominiert, verlor aber gegen "Slumdog Millionaire", ebenso die Spezialeffekte (Gewinner: "Australia") und Sound-Mixing (TDK).
Bond... JamesBond.de
Gesperrt