George Lazenby - Bond, Allgemein und News

Hier könnt ihr allgemein über die unvergesslichen 007-Filme, Darsteller, Dreharbeiten, Lifestyle, Skurriles und alles andere diskutieren, was auf irgendeine Art und Weise etwas mit dem berühmtesten Geheimagenten der Kinogeschichte zu tun hat! Viel Spaß! Gezielte Reviews und Filmdiskussionen bitte in das entsprechende Unterforum - danke!
Benutzeravatar
007
00-Agent
Beiträge: 3614
Registriert: 21. Februar 2003 20:25
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

14. März 2004 11:02

Diskussion über George Lazenby:
Bild
Benutzeravatar
007
00-Agent
Beiträge: 3614
Registriert: 21. Februar 2003 20:25
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

14. März 2004 16:06

George Lazenbys kurzes Intermezzo war kein schlechtes.

Neben einer soliden schauspielerischen Leistung kam noch hinzu, dass er die Sache mit viel Elan anpackte und auch der Rolle Bond gewachsen war.
Die Arroganz und die anderen typischen Elemente werden am Anfang ja sehr schön gezeigt.

Leider wird Lazenby dann vom Drehbuch in die Rolle des Hillary Grey gezwungen.
Im schotten Rock, mit Brille und Pfeife, und Flugangst habend, gefällt er mir garnicht mehr !


Insgesamt kann man nicht viel zu ihm sagen, weil ein 2. Film gefehlt hat.
Ich denke, dass er das Potenzial hatte, ein guter Bond zu sein - was ihm aber nicht gegönnt wurde !


Mein größter Kritikpunkt ist aber, dass er zu sehr Connery-Abklatsch war.
Die gleichen Anzüge, die gleiche frisur, dieselbe Mimik.
Durchaus verständlich in anbetracht der tatsache, dass damals das Publikum nur Connery gewöhnt war - aus heutiger sicht aber fehl am Platze !
Bild
Benutzeravatar
George Lazenby
Agent
Beiträge: 1159
Registriert: 12. November 2003 15:33
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

14. März 2004 17:08

Also, zu George Lazenby:

George Lazenby ist mein Lieblings Bond, das allerdings nicht, weil er mich besonders von der schauspielerischen Leistung her überzeugen würde, sondern einfach, weil er der richtige Bond im richtigen Film war. Lazenby hatte weiß Gott nicht die darstellerischen Fähigkeiten von Dalton oder auch Brosnan, dennoch lieferte er eine solide Leistung ab, die wirklich gefühlvoll angehaucht war! Es gibt aber an Lazenby auch einige Kritikpunkte, die nicht unbedingt mit seiner Darstellung zu tun hatten, sondern mit dem Film OHMSS! Zum einen die von 007 bereits angesprochene Rolle des Sir Hillary Bray, die mir persönlich auch überhaupt nicht gefällt! Zweitens: Warum erkennt Blofeld Bond nicht, auch eine Lücke!

Alles in allem muss ich sagen, dass Lazenby durchaus gut war und ich ihn persönlich um einiges besser leiden kann, als Roger Moore!
Bild

"Sie sind nicht mein Typ!"
"Klug?"
"Single!" (Casino Royale 2006)
Benutzeravatar
ernst stavro b.
Agent
Beiträge: 1191
Registriert: 12. September 2003 20:02

14. März 2004 18:37

Hallo!

Da habt ihr aber Meinungen! Für mich gibt es an On Her Majesty's Secret Service fast nichts schöneres als Lazenby als Bray und im Schottenrock! Das hätte Connery als Ur-Schotte natürlich noch besser verkörpern können - aber Lazenby tat das auch.

Lazenby kommt in meiner Rangliste an zweiter Stelle, direkt hinter Connery! Er ist, wie George schon sagte, genau im richtigen Film eingesetzt worden. Wenn er erst in Diamonds Are Forever oder Live And Let Die drangekommen wäre, hätte er mir nicht so gut gefallen. Ich weiß auch nicht, was mich dazu bringt, einen Australier als Schotten gut zu finden (wäre ja wie ein Känguruh als Nessie) aber es ist eben so.
Lazenby konte Bond eben gut verkörpern, sein Aussehen war super und die gefühlvollen Szenen überzeugen auch.
Meine Wertung, wenn 5 Sterne Bestnote sind: * * * * ( * )

Grüßle
ernst
Zuletzt geändert von ernst stavro b. am 24. August 2005 00:36, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
007
00-Agent
Beiträge: 3614
Registriert: 21. Februar 2003 20:25
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

14. März 2004 18:58

Was findest du daran toll, wenn Bond als das Gegenteil von dem Dargestellt wird, was ihn ausmacht ? Arroganz, Härte, Unnahbarkeit, Stärke, Eleganz, Männlichkeit...

Und jetzt sag nciht das gehört halt zu Flemings Romanen mit Brey.
Es ist ein Stilbruch, der sich durch den halben Film hinzieht.

Auch wenn er sich als bray verkleidet, so ist er doch bond und ermittelt als Bond - also ist er Geheimagent.

Und Bond gehört in den Smoking und nciht in einen Schottenrock.
Bild
Benutzeravatar
ernst stavro b.
Agent
Beiträge: 1191
Registriert: 12. September 2003 20:02

14. März 2004 19:37

Hallo 007!

Wie heißt es doch so schön... "Eine gute Tarnung ist wie eine zweite Haut!" :wink:
Wenn er Geheimagent ist, muss er sich damit abfreunden, dass er nicht immer der sein kann, der er gern wäre. Und scheinbar hat es Bond ja auch gefallen, als Bray herumzulaufen ...

Viele Grüße
ernst
Zuletzt geändert von ernst stavro b. am 24. August 2005 00:37, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
007
00-Agent
Beiträge: 3614
Registriert: 21. Februar 2003 20:25
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

14. März 2004 19:51

Umso schlimmer wenns ihm auch noch gefallen hat.

Ich stell mir grad Pierce Brosnan im Schottenrock vor, dazu am besten noch ein von Mütterchen gestrickter Pulli samt Hornbrille und Opas Uraltpfeife.
Vielleicht fängt Bond ja im nächsten Film an Dudelsack zu spielen - wär doch mal was neues - seine Gegner mit ekligem gespiel ausser gefecht setzen.
"Männer im Rock waren mir schon immer suspekt, ihnen nciht auch Q?" Kannst ja mal raten woher der Satz stammt !

Sorry, aber dafür zahl ich keine 7 € eintritt ins Kino.
Bild
Benutzeravatar
ernst stavro b.
Agent
Beiträge: 1191
Registriert: 12. September 2003 20:02

14. März 2004 20:02

Hallo 007!

Was geht denn jetzt mit dir ab?
Ich hab doch nur ganz normal meine Meinung geäußert ...

Grüßle
ernst
Zuletzt geändert von ernst stavro b. am 24. August 2005 00:38, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
007
00-Agent
Beiträge: 3614
Registriert: 21. Februar 2003 20:25
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

14. März 2004 20:05

?
Ich doch auch.
Hab nur ein bisschen Sarkasmus und Ironie gebraucht ums zu verdeutlichen !

Die Szene, für die er nix kann, ändert trotzdem ncihts an seiner Darstellung von Bond.
Und darum gehts ja hier.
Bild
Benutzeravatar
George Lazenby
Agent
Beiträge: 1159
Registriert: 12. November 2003 15:33
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

14. März 2004 22:39

Ich denke mal, ihr solltet wieder zurück auf den Boden kommen! Hillary Bray gefällt mir persönlich auch nicht so gut, es ist ein Teil des Films, und gehört zur Handlung! Anders hätte Bond eben nicht auf den Piz Gloria gekonnt! Man muss es als das nehmen, was es ist: Ein Teil des Super-Films!
Bild

"Sie sind nicht mein Typ!"
"Klug?"
"Single!" (Casino Royale 2006)
Benutzeravatar
007°''
Agent
Beiträge: 2043
Registriert: 28. August 2003 20:36
Wohnort: Zürich
Kontaktdaten:

15. März 2004 17:13

Lazenby, die Einfilmsfliege. Ich finde, er bringt im Gegensatz zu Connery Bond nicht so hart rüber, obwohl er ihn immitieren wollte. Er hält sich mehr an die Vorlage von Fleming. Doch er überzeugt mich nicht so ganz, vielleicht wegen seiner schauspielerischen Unerfahrenheit. Hätte er noch ein paar Fime mehr gemacht, wäre das vielleicht auch verschwunden.

Er hatte es sowieso schwer, da das Publikum sich an Connery gewöhnt hatte.

Bei meiner persönlichen Rangliste ist er an letzter Stelle. :cry: (momentan)
Grow up, 007°''!
“You know, James Bond’s mother is Swiss. That will make it all worthwhile.” Marc Forster
Benutzeravatar
Alec
Agent
Beiträge: 311
Registriert: 25. September 2002 18:02
Wohnort: Beverly Hills

15. März 2004 23:05

Bei ihm lags am Film!Aber ich glaube trotzdem nicht so recht,dass er in einem anderen Film besser gewesen wäre!
Ich fand's zum ablachen als sie über diesen Weihnachtsmarkt fahren oder in der Scheune übernachten!Und dann erst der Schottenrock!
Gut finde ich eigentlich nur die Ski-Verfolgungsjagd und den Soundtrack!
Sperrstunde James,letzte Bestellung!-
Für mich ein Bier!
Benutzeravatar
Tobi
Agent
Beiträge: 818
Registriert: 23. September 2002 16:43

16. März 2004 09:26

So nun geb ich hier auch mal wieder meinen Senf zu. Nachdem ich die letzte Zeit damit verrbacht habe eure Posts durchzuarbeiten, fand ich nur noch die Zeit für die Trivia. :wink:

Ich schliess mich hier irgendwie allen an. Lazenby hat die Nachfolge Connerys sehr gut gemeistert. Mir ist es ganz egal, ob es in die heutige Zeit passt oder nicht, denn es musste damals vertrtbar sein. Der Film wurde ja für damals gedreht, nicht für heute. Das einzigste Manko, dass ich objektiv an dem Film finde ist die Heirat, obwohl das für mich subjektiv eine der besten Szenen überhaupt ist. Das Porblem daran ist nicht die Tatsache DASS 007 geheiratet hat, sondern dass nicht hiess:

Die Welt ist nicht genug sondern eher
Die Welt ist nicht bereit

Und da liegt der einzigste Knackpunkt. Lazenby hatte den Vertrag für mindestens einen weiteren Film, aber das Publikum war damals enttäuscht. Es war nicht so, dass der Film ein Flopp war, nein, er war nur nicht so erfolgreich wie seine Vorgänger. Also hatte sich Lazenby und Cubby damals geeinigt, dass er seinen Hut nimmt und diesen nicht nochmal MoneyPenny an den Ständer wirft. Das Publikum ist der Fehler. Lazenby war für mich einer der besten Bonds. Und wenn ich da lesen muss, dass es untypisch für Bond ist, dass er im Schottenrock rumrennt, dann muss ich mich dem Vorredner anschliessen, der geschrieben hat dass er ein Agent ist. Kann mir jetzt lebhaft Eure Gesichter vorstellen und mir genauso lebhaft Euren Sgt. Pepper- artigen Ausruf vorstellen: "Ein Geheimagent ?!?" aber es ist eben so. Der erste Bond, wo Bond sich mal richtig zu 100% in eine andere Rolle zwängt und genau das durchzieht, was man von dem Klischee eines Geheimagenten erwartet, sich zu tarnen und Undercover zu Arbeiten, stösst bei Euch auf Unverständnis und er wird fast sinnbildlich dafür gesteinigt. Ich fass es nicht ...

Aber am Besten fand ich dieses Argument von ihm hier:
007 hat geschrieben:Sorry, aber dafür zahl ich keine 7 € eintritt ins Kino.
Jetzt mal ehrlich 007, hältst Du uns für so naiv? Du bist einer der grössten Bond- fans die ich kenne und Du willst mir weiss machen, dass Du nicht ins Kino gehen würdest, wenn der nächste Bond eine solche Handlung hat? Ich würde behaupten, dass wenn der neue Bond in Afrika spielen würde, könnten sie Brosnan mit schwarzem Edding anmalen und ihn in ein Baströcken stecken und wärst trotzdem einer der ersten die im Kino sitzen. Anonymität des www hin oder her 007, aber so gut kennen wir Stammposter hier bei jamesbond.de Dich, um zu wissen, dass Du den Bären, den Du uns hier aufbinden willst nicht mal selber tragen kannst ... :wink:
"Bergsteigen und Klettern kann das volle Spektrum der Höhen und Tiefen eines Lebens in wenige Tage, manchmal wenige Stunden komprimieren. - Meine glücklichsten Tage waren die, an denen ich alles zurückgelassen habe und mein Verständnis der Dinge neu definiert habe, die wirklich wichtig sind."

Steve House
Benutzeravatar
007
00-Agent
Beiträge: 3614
Registriert: 21. Februar 2003 20:25
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

16. März 2004 16:18

Falscg Tobi - ich wäre nciht einer der ersten die Im Kino sitzen !

Ich wäre DER erste :wink:

Naja, zur Sache ansich.
Die Sache im Schottenrock, die Laste ich nciht Lazenby an !
Er kann dafür nichts. Die Szene ändertr auch ncihts an meiner Meinung über ihn.
Ich halte ihn durchaus für äußerst fähig und er hätte auch den Charme und die Art gehabt, 007 zu verkörpern auch ein weiteres mal, aber die Szene ist BOND-untypisch.

In der Regel habe ich nichts dagegen wenn man mal kleinigkeiten der Bondschen Sachen verändert oder auch einfach gegen Bond-Gesetze verstößt - aber der wichtigste Punkt im Charakter von Bond war seine Männlichkeit.
Bond wird sich verändern - aber das bleibt gleich.

Ich möchte nciht damit konfrontiert werden, dass hier einige Leute sagen, dass der Schottenrock durchaus Männlich ist (Von schottischen Männern zu behaupten sie wären weiblich ist wirklich schwierig ;) ) aber es bleibt ein Rock.
Ein Rock mit männlicher Tradition, aber dennoch ein Rock.
Ein Rock ist in unserer Gesellschaft aber ein Gegenstand des weiblichen Geschlechts, gemeinhin.
Und da liegt mein Problem bei der ganzen sache.
Bild
oendie

19. März 2004 17:23

Also, ich bevorzuge einen unerfahrenen George Lazenby gegenüber einem selbstgefälligen, farblosen Sean Connery (siehe DIAMANTENFIEBER)!!!
Und irgendwie....die Tatsache, dass der Lazenby nur bei EINEM Bond-Film mitspielte, macht auch merkwürdige Art und Weise den Film zu etwas ganz besonderem: OHMSS ist und bleibt der beste BOND!!!
Antworten