George Lazenby - Bond, Allgemein und News

Hier könnt ihr allgemein über die unvergesslichen 007-Filme, Darsteller, Dreharbeiten, Lifestyle, Skurriles und alles andere diskutieren, was auf irgendeine Art und Weise etwas mit dem berühmtesten Geheimagenten der Kinogeschichte zu tun hat! Viel Spaß! Gezielte Reviews und Filmdiskussionen bitte in das entsprechende Unterforum - danke!
chief

3. Februar 2007 10:05

Soweit ich weis, wurde GL damals nachsynchonisiert. Es ist also nicht seine eigene Stimme.
Fandorina

3. Februar 2007 10:23

chief hat geschrieben:Soweit ich weis, wurde GL damals nachsynchonisiert. Es ist also nicht seine eigene Stimme.
Dann haben sie dabei aber imho ganz schönen Mist gebaut. Allerdings braucht es einen dann ja auch nicht zu wundern, wenn die Stimme so aufgesetzt wirkt.
Benutzeravatar
sleuth
Agent
Beiträge: 918
Registriert: 24. Juli 2006 20:44

3. Februar 2007 10:27

Hallo
Bond tarnt sich ja als Sir Hilary Gray, da muss er auch sprechen wie Hilary Gray, sie nahmen sich einen Menschen, der Gray ähnelte zum Vorbild und liessen Lazenby so sprechen wie er, Lazenby hat lange versucht seinen Ton rauszukriegen, doch schliesslich haben sie den Darsteller Grays die Sätze sprechen lassen. Aber sonst im Film spricht er doch ganz normal....
Nikklesbond
Bild
Fandorina

3. Februar 2007 11:02

Hm, von der Tarnung habe ich erst hinterher hier im Thread gelesen. Das ist mir im Film selbst aufgrund meines Nickerchens völlig entgangen. Mir ist GLs Stimme aber gleich am Anfang des Films auf den Wecker gegangen. Und da war er ja nun wohl noch Bond.
Benutzeravatar
Chris
Agent
Beiträge: 1893
Registriert: 29. August 2002 21:23
Wohnort: Ingelheim a. Rh.
Kontaktdaten:

3. Februar 2007 12:12

Meine Liebeserklärung an George Lazenby:

George wer???

Kein Mensch auf dieser Welt kennt George Lazenby, wirklich keiner! Selbst relative „Bondgernseher“ kennen Ihn oft nicht! (Gibt’s bei Dalton übrigens auch, dazu mehr wenn das Thema ansteht)
Oft stehe ich mit Kollegen, Freunden und Bekannten da und spreche über Bond, und beim Thema George Lazenby kommt immer nur ein Schulterzucken! Was macht Ihn trotzdem so einmalig???

Da war er also, ein völlig unbekanntes Australisches Model, welches sich mit Werbefilmen ein kleines Zubrot verdiente!
Die Grundvoraussetzungen stimmten: Markantes Gesicht, athletische Gestalt, Fit, gutaussehend im Anzug und immer ein ordentlich gekämmter Scheitel.
Fast wie ein junger Connery mit Mitte 20! Und genau da lag Lazenbys Problem. Die Bondserie war noch neu, kein Mensch konnte ahnen, dass Bond einmal der Wechselbalg schlechthin werden sollte, also tat man das was am naheliegendsten war: Man versuchte Connery zu kopieren.

Das war schlecht für Lazenby, schlecht für die Serie und schlecht für den Durchschnitts-Kinogänger!
Aber...es war gut für uns, uns Hardcorefans, denn Lazenby schaffte es trotz aller Zwänge den Bond so großartig zu interpretieren wie es kaum ein Anderer schaffte! Er erreichte es, Bond tiefgründig erscheinen zu lassen, ein gefühlvoller, selbstironischer Bond, schnörkellos wie Connery, witzig wie Moore und dabei mit einer Gefühlswelt wie Jahre später Dalton! Wenn wir ehrlich sind: Lazenby ist der perfekte Universal-Bond!

Über den Film muss man gar nicht viele Worte verlieren: Er ist der Archetyp der Bondfilme, auch wenn er der Unbekannteste ist strotzt voll Energie und deswegen ist er nicht umsonst bei vielen von uns auf den ersten Rängen zu finden!

Wieso nun musste Lazenby scheitern??? Auch diese Frage ist weithin geklärt: Die Zuschauer waren noch nicht bereit für einen Wechsel, Connery war zu fest in den Köpfen...blabla! Alles bereits durchgekaut! Jedoch können wir uns alle bei Lazenby bedanken, denn trotz seines Misserfolges tat er etwas was die Bondserie bis heute am Leben hielt: Er machte dem Punblikum klar, dass Bond nicht zwangläufig Connery ist, er zeigte den Menschen, dass man Bond immer wieder neu interpretieren konnte! Ich wage sogar zu behaupten: Ohne Lazenby kein Moore, kein Dalton und auch kein Brosnan!

Der Rest ist immer Meinungssache, ich für meinen Teil sehe bei Lazenby KEINE schauspielerischen Schwächen, er schafft es sogar mich Emotional viel stärker zu bewegen als Moore, Connery und Brosnan zusammen! Er hatte halt das Pech, wie John McClane alias Bruce Willis sagen würde: „Zur falschen Zeit am falschen Platz“ gewesen zu sein!

Mit freundlichen Grüßen,
Chris
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried
Fandorina

3. Februar 2007 12:34

Was die emotionale Seite angeht, so muss ich sagen, dass die allerletzte Szene für mich durchaus ein Aha-Erlebnis war. Als Bond sich zärtlich über die tote Tracy beugt, hat GL mich überzeugt. Wahrscheinlich bin ich einfach mit den falschen Erwartungen an OHMSS herangegangen. GL kann einem wirklich nur Leid tun, weil ihm wohl nur der Status einer Connery-Kopie vergönnt war, keine Eigenständigkeit.

Ich wollte ansonsten hier wirklich nur meinen ganz persönlichen ersten Eindruck schildern und nicht die Gefühle der Fans verletzen.
Benutzeravatar
Mr. Bond
Agent
Beiträge: 141
Registriert: 4. November 2006 15:33

3. Februar 2007 18:34

chief hat geschrieben:Soweit ich weis, wurde GL damals nachsynchonisiert. Es ist also nicht seine eigene Stimme.
Wie nikklesbond schon schrieb:
George Lazenby wurde nur nachsynchronisiert als er in die Rolle des Hillary Gray schlüpft. Der Typ, der ihn dort gesprochen hat war George Baker, der Hillary-Gray-Darsteller höchstpersönlcih.
Sonst ist natürlich George Lazenby im Film zu hören.
chief

3. Februar 2007 21:25

Mag sein, im Detail habe ich das jetzt nicht gegenwärtig. Ich erinnere mich nur an diesbezügliche Aussagen im Bonusteil der OHMSS DVD.
Benutzeravatar
Mr. Bond
Agent
Beiträge: 141
Registriert: 4. November 2006 15:33

5. Februar 2007 01:18

Und dort wird es ja auch erwähnt. Habe die Bonus-DVD von OHMSS nämlich erst am Mittwoch geguckt.
Benutzeravatar
Chris_0069
Agent
Beiträge: 1
Registriert: 21. Februar 2007 20:33

21. Februar 2007 20:51

Hallo JB-Buddies!

OHMSS ist mein Lieblingsbondfilm. Wieso?

- Diana Rigg, ich verehre diese Frau, absolut anbetungswürdig !
- der ganze Film wirkt authentisch, die Special Effects sind noch handgemacht !
- Peter Hunt hat als Actionregisseur leider kein Gespür für Kameraeinstellungen, die
Zeitraffer-Szenen sind bemüht aber misslungen, seine Schuld!
- GL gibt als Nicht-Schauspieler einen sympathischen Bond, der sich sogar in eine Frau
verlieben kann
- Peter Hunt gibt falsche Regieanweisungen an GL, verbietet in der Todes-Szene von Tracy
GL zu weinen (in Blofelds Worten -> "Idiot")
- Peter Hunt nimmt das Tempo aus dem Film mit viel zu lang gedrehten Szenen, Szene 1=
Büro Gumbold, Szene 2 =Hängepartie in der Seilbahn-Endstation oben, (in Blofelds Worten
-> siehe oben)

MfG

Chris_0069
Benutzeravatar
007James Bond
Agent
Beiträge: 2218
Registriert: 21. September 2006 10:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

27. Juni 2007 20:05

Chris_0069 hat geschrieben: - Peter Hunt gibt falsche Regieanweisungen an GL, verbietet in der Todes-Szene von Tracy
GL zu weinen (in Blofelds Worten -> "Idiot")
Schonmal auf die Idee gekommen das Bond in dieser Szene nicht weinen soll? Der gute Herr Hunt hat zu Lazenby gesagt er soll nicht weinen, weil Bond in dieser Szene in der Romanvorlage auch nicht weint. Der Mann hat sich einfach an Flemings Meisterwerk gehalten. Warum er nicht weint, kann man durch einen Schock erklären.
Benutzeravatar
RW06
Agent
Beiträge: 1523
Registriert: 11. Juni 2007 14:34
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale (2006)
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig

28. Juni 2007 19:42

OHMSS ist kein schlechter bondfilm, aber ich finde GL nicht so gut!! weiss nicht warum, aber ist eben so!!
Benutzeravatar
GoldenEye
00-Agent
Beiträge: 4073
Registriert: 27. Februar 2003 23:22
Wohnort: Ubiquitäre Ataraxie persönlicher Integrität

28. Juni 2007 19:48

Ja, das ist eben so... :roll:

Mann, RW06 - könntest du jetzt endlich mal mit dem Spam aufhören?
Ich bin sicher, dass du uns interessante Ansätze darlegen und dich in die Gemeinschaft integrieren könntest.
Es wäre uns allen hier auf Forumsebene damit geholfen, wenn du fundierte Sachen schreiben könntest, wodurch man eine Diskussion führen kann... ;)
"Walther PPK, 7,65 Millimeter. Ich kenne drei Männer, die eine solche Waffe tragen. Ich glaube, zwei davon habe ich getötet."
Benutzeravatar
RW06
Agent
Beiträge: 1523
Registriert: 11. Juni 2007 14:34
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale (2006)
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig

28. Juni 2007 20:05

ok ok :o :)
war außerdem nur einer!
Benutzeravatar
Pam Bouvier
Agent
Beiträge: 137
Registriert: 14. Juni 2007 15:33
Wohnort: Isthmus City

1. Juli 2007 12:07

Chris hat geschrieben:Meine Liebeserklärung an George Lazenby:

Aber...es war gut für uns, uns Hardcorefans, denn Lazenby schaffte es trotz aller Zwänge den Bond so großartig zu interpretieren wie es kaum ein Anderer schaffte! Er erreichte es, Bond tiefgründig erscheinen zu lassen, ein gefühlvoller, selbstironischer Bond, schnörkellos wie Connery, witzig wie Moore und dabei mit einer Gefühlswelt wie Jahre später Dalton! Wenn wir ehrlich sind: Lazenby ist der perfekte Universal-Bond!
Dem kann ich nur zustimmen!!
Ich muss ebenfalls sagen, dass ich George Lazenby absolut als James Bond verehre!!
Als ich den Film das erste Mal gesehen habe, dachte ich mir zwar ,,Was ist das für einer?", aber man muss ihn mehrmals gucken, um ihn zu lieben :wink:
George Lazenby gibt wirklich einen tollen Bond ab!!!! :!:
OHMSS ist einer meiner absoluten Favoriten!!
-,,Können Sie nicht abwarten bis Sie gefragt werden?"
-,,Warum fragen Sie mich dann nicht?"

(Lizenz zum Töten, 1989)
Antworten