Home No Time To Die (B25) [UPDATE!] BOND 25: Produktionsreport #3 – Erster offizieller Drehtag

[UPDATE!] BOND 25: Produktionsreport #3 – Erster offizieller Drehtag

von Gernot

UPDATE 29.04.2019: Britische Medien haben zahlreiche Setfotos von den Dreharbeiten in Jamaika veröffentlicht. Die Fotos und Videoaufnahmen zeigen u.a. einen sehr gut gelaunten Daniel Craig (Bond), Jeffrey Wright (Felix Leiter) und Billy Magnussen (noch namenloser CIA-Agent) bei einer Sequenz auf einer belebten Straße in Port Antonio. Man sieht auch, wie Bond einen Land Rover Defender fährt. Wer die Fotos sehen möchte, klickt einfach hier.

**********************************

Heute, am 28.4.2019, haben in Jamaika offiziell die Dreharbeiten zum 25. James-Bond-Abenteuer begonnen. Man kehrt somit für Daniel Craigs 5. (und möglicherweise letzten) Bondfilm in jenes Land zurück, in dem im Januar 1962 mit „DR. NO“ alles begann (und 10 Jahre zuvor Bond-Erfinder Ian Fleming in seinem Ferienhaus GoldenEye seine Bondromane verfasste).

Am 16. Januar 1962 fiel nämlich am „Palisadoes Airport“ in Kingston (heute: Norman Manley International Airport) die erste Klappe für den Ur-Bondfilm „DR. NO“ („007 jagt Dr. No“), wie die Kopie des originalen „Call Sheets“ zeigt. Dabei spielte „Miss Jamaika 1961“ Marguerite LeWars die Fotografin; der bekannte jamaikanische Theaterschauspieler Reggie Carter den Chauffeur. Das damalige Produktionsbudget betrug übrigens 1 Million US-Dollar.

Call Sheet Nr. 1 – von Terence Young’s DR. NO – ein Film, der Kinogeschichte schrieb

Für BOND 25 sollen die Dreharbeiten „on Location“ in Jamaika bis Ende Mai dauern, Hunderte Einheimische sollen auf die ein oder andere Art an den Dreharbeiten teilnehmen. Regisseur Cary Fukunaga veröffentlichte bereits ein Klappenbild vom ersten Drehtag auf Instagram (wo anscheinend an einer Straße gedreht wurde). Offensichtlich hat sich Fukunaga einen neuen Instagram-Account extra für die neue Bond-Produktion eingerichtet.

Auch Cast-Neuzugang Billy Magnussen verriet ebenfalls über seinen Instagram-Account, dass er sich bereits in dem Land aufhält (und wohl bald auch vor der Kamera stehen dürfte). Ich habe das Gefühl, dass wir noch sehr viel über die sozialen Medien über den Produktionsfortschritt von BOND 25 erfahren werden.

Ein weiteres von Fukunaga gepostetes Bild zeigt DOP Linus Sandgren bei der Arbeit.

View this post on Instagram

Linus Sandgren multitask master

A post shared by Cary Fukunaga (@cary_fukunaga) on

Neben Szenen, die Bond in seinem vermeintlichen Ruhestand u.a. bei dem für den Film extra gebauten Haus und möglicherweise auf seiner eigenen Segelyacht zeigen, soll der Film noch an weiteren Drehorten im Land entstehen, etwa an Locations in und um Kingston und Portland, wie die jamaikanische Presse aktuellberichtet.

View this post on Instagram

Day 6 (D-Day), Take 1

A post shared by Cary Fukunaga (@cary_fukunaga) on

Es ist davon auszugehen, dass wir in den nächsten Tagen und Wochen noch weitere Informationen und Bilder aus Jamaika zu Gesicht bekommen werden. Die ersten Fotos lassen jedenfalls auf farbenprächtige Aufnahmen hoffen.

Wie bereits offiziell bestätigt, wird BOND 25 neben Jamaika auch in Norwegen, Italien und wie gewohnt an Locations in und um London gedreht. Nun gibt es auch noch einen weiteren möglichen Außendrehort: Schottland.

James Bond im vernebelten Schottland in SKYFALL © 2012 Sony Pictures Releasing GmbH

Schottischen Medien zufolge sollen die Bondmacher nach SKYFALL auch für BOND 25 erneut in die schottischen Highlands reisen wollen. Demnach könnte eine Bond-Crew im August für 1 Drehwoche in den Highlands und in Aviemore Szenen für den Film aufnehmen. Ob es sich dabei „nur“ um 2nd-Unit-Aufnahmen handelt oder ob auch Teile der 1st Unit rund um Daniel Craig vor Ort sein würden, ist derzeit nicht bekannt. Bisher gibt es für die Schottland-Gerüchte noch keine Bestätigung der Bond-Produktion.

James Bond Is Back!

Diese Beiträge könnten dir auch gefallen

Benachrichtige mich bei
Quarrel jun.
Gast
Quarrel jun.

Nachtrag: Das letzte Instagram-Bild von Fukunaga zeigt offensichtlich die Port Antonio vorgelagerte Insel Navy Island. Ich gehe davon aus, dass in den ersten Filmsekunden der PreTitleSequence Bond’s Dolce Vita auf Jamaica gezeigt wird: Beim Segeln, beim Fischen, usw. Bis dann Felix Leiter auftaucht … Rasante Action-Szenen wurden vermutlich noch nicht gedreht.

Quarrel jun.
Gast
Quarrel jun.

Okay, an den Tod von Dr. Swann – gemäß OHMSS – glaube ich schon lange nicht mehr. Sie scheint zum Main-Cast zu gehören und könnte bis zum Schluss dabei sein.

Ich habe mir mal Gedanken zum Bild mit dem schwimmenden Rover gemacht: Es ist sicher keine Filmszene. Der Wagen war in Port Antonio im Einsatz und wurde dann mittels Ponton auf die 300 Meter entfernte Insel Navy Island geschleppt. Hier könnte sich Bond zur Ruhe gesetzt haben …

Sanchez
Gast
Sanchez

Alle Welt glaubt, dass Bond seinen Ruhestand an der Seite von Madelaine genießt, die dann über kurz oder lang von Blofeld liquidiert wird. Möglich, dass eben genau diese Erzählidee nicht umgesetzt wird.Im Bond-25-Cast scheint Seydoux mit Abstand die renommierteste Bondine zu sein, die möglicherweise bis zum Schluss durchhält.Könnte es sein, dass Madeleine die „Böse“ ist bzw. zur „Bösen“ wird. Hat sie ihre Zuneigung zu Bond nur gespielt ? Für eine Psychologin sollte das machbar sein. Okay, es gibt ausreichend Gegenargumente für meine „goldene Idee“. Warum hat Sie Bond nicht daran gehindet auf Blofeld’s Heli zu schießen, usw. Im übrigen glaube… Weiterlesen »

Manuel Hitz
Gast
Manuel Hitz

Spannend die schotischen Highlands das hatte mir gefallen in Skyfall gerne wieder.

JamesBond.de verwendet Cookies, um deine Erfahrung beim Besuch unserer Website zu verbessern. Wir hoffen, dass du damit einverstanden bist. Mehr Informationen darüber findest du in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen...