Ein Oscar für No Time To Die

Mit der Vergabe der prestigeträchtigen Academy Awards geht nun auch die diesjährige „Award Season“ in Hollywood zu Ende. Für 007 gab es dabei keine große Überraschung, in den großen Hauptkategorien spielt James Bond ja (noch!?) keine Rolle, aber der erneute Oscar-Gewinn des „besten Songs“ ist natürlich sehr erfreulich! Herzliche Gratulation! Nach Adele und Sam Smith ist Billie Eilish‘ gleichnamiger Titelsong zu NO TIME TO DIE jedenfalls der dritte Bondfilm in einer Reihe, der den Titelsong-Oscar gewinnt. Chapeau!

In den beiden anderen nominierten Kategorien „Best Sound“ und „Best Visual Effects“ musste man sich DUNE geschlagen geben – aber damit war leider auch zu rechnen. Mit dem Ende der „Award Season“ – nun dürften auch alle Darsteller und Crew-Mitglieder (endlich) befreit sein von ihren vielen PR- und Presseterminen – können wir nun einen Blick auf die Statistik werfen.

Von 63 Nominierungen (laut IMDB) hat Daniel Craigs letzter Bondfilm 35 Auszeichnungen gewonnen. Mehr als die Hälfte der Gewinne gingen dabei auf den Titelsong. Im Vergleich zu den anderen Daniel-Craig-Bondfilmen bleibt SKYFALL somit der klare Spitzenreiter mit 67 Gewinnen aus 123 Nominierungen. Gefolgt von CASINO ROYALE mit 27 Gewinnen aus 44 Nominierungen, SPECTRE (8/37) und QUANTUM OF SOLACE (4/32).

Der Oscar-Gewinn von Billie Eilish und Finneas ist jedoch erst der 6. Academy Award in der 60-jährigen James-Bond-Geschichte:

11965GoldfingerBest Sound Effects (Norman Wanstall)
21966FeuerballBest Special Visual Effects (John Stears)
32013SkyfallBest Original Song (Adele Adkins und Paul Epworth)
42013SkyfallBest Sound Editing (Per Hallberg und Karen Baker Landers)
52016SpectreBest Original Song (Jimmy Napes und Sam Smith)
62022Keine Zeit zu sterbenBest Original Song (Billie Eilish und Finneas O’Connell)
Auflistung der bisherigen Oscar-Gewinne (Academy Awards) der James Bond Filme

Hoffen wir, dass der 007. Oscar-Gewinn nicht all zu lange auf sich warten lässt. Aber ein bisschen werden wir uns nun sicherlich gedulden müssen, bis ein James-Bond-Film dort wieder vertreten sein wird… ;)

Zum Abschluss natürlich auch noch das kurze James-Bond-Tribute, das bei der Oscar-Verleihung 2022 gezeigt wurde anlässlich des 60. Jubiläums:

0 0 votes
Artikel-Bewertung
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

4 Kommentare
neueste
älteste meiste Bewertungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare an
Bastian

Der letzte Bond war Schlecht,hab ständig auf die Uhr geschaut, wann er endlich aus ist und das bei einem Bond.
Der Titelsong war noch schlimmer, sowas Einschläferndes hab ich selten gehört.
Craig hatte meiner Meinug nach nur einen Guten Film vorzuweisen, Skyfall.
Da hat alles gestimmt, wurde leider mit Spectre schon wieder Schlechter

Mal schauen wie es mit Bond weitergeht

Zuletzt geändert am 1 Monat zuvor von Bastian
Friedhelm Muschnik

NTTD ist jetzt schon wieder Vergangenheit, die „Oscars“ sind gelaufen (diesmal erfrischend „schlagfertig“ … 😂) und nun geht der Blick schon wieder in Richtung zum nächsten Bond-Film … So schnell geht das … Was den Oscar für Billie Eilish betrifft, er sei ihr von Herzen gegönnt! Aber, wie „langlebig“, wie „unsterblich“ wird der Song bleiben? „Nobody does it better“ wird noch heute als inoffizielle Bond-Hymne gesummt, „Goldfinger“ geht aus den Köpfen nicht mehr raus und selbst das Opening-Instrumental von OHMSS hat großen Kultstatus erlangt. Von anderen Klassikern (Nancy Sinatra, Tom Jones, Tina Turner, The Wings) will ich gar nicht reden… Weiterlesen »

Ernst Stavro Blofeld

Ich stimme Dir völlig zu, Friedhelm.
Der Song ist einer der schwächsten Bond-Songs ever und für mich das schwächste Element dieses Filmes. Er ist nicht ansatzweise mit den von Dir benannten unvergesslichen Bondsongs zu vergleichen. Das wird der Oscar auch nicht ändern. Die Auszeichnung sei ihr gegönnt, der Song ist und bleibt aber dennoch enttäuschend.

Friedhelm Muschnik

Sagen wir so: Irgendwie gelingt es mir, bei nahezu jedem Bond-Song (außer den oben negativ genannten) die Melodie im Kopf zu haben. Bei Billie Eilish bekomme ich das einfach nicht hin – weil da nämlich so gut wie gar keine Melodie ist …

4
0
Was hältst du davon? Diskutiere mit!x
()
x
Send this to a friend