Die Suche ergab 157 Treffer

Re: "Im Geheimauftrag ihrer Majestät" - DVD-Mogelpackung

Der Film heißt eigentlich "Stoner". Das Cover hat mit dem Film gar nichts zu tun. Aber wahrscheinlich sah der Vertreiber hier die einzige Möglichkeit, den Film an den Mann zu bringen. Ich habe ihn auch, wusste aber schon vorher, was mich erwartet. Und die Doku auf der DVD ist klasse und lohnt den Ka...

Was ist eigentlich an der Geschichte dran, dass Horst Wendlandt mit dem Gedanken spielte, die Bondrechte zu kaufen und die Hauptrolle mit Joachim Fuchsberger besetzen wollte? Ich habe mal irgendwo gelesen, dass Fuchsberger ihm abgeraten hatte, da der finanzielle Aufwand zu hoch wäre und sich das für...

Ich denke mal, man hat sich geeinigt. Ich hätte auch gerne noch einen Film mit Dalton gesehen aber sein Image in der Öffentlichkeit sprach ja schon gegen einen weiteren Einsatz - gerade nach dieser langen Pause, in der Dalton sich nicht als zugkräftiger Star in anderen Filmen durchsetzen konnte (und...

Mit Sicherheit wird Lazenby einen Vertrag unterzeichnet haben. Das ist Standard. Jeder Schauspieler unterzeichnet einen Vertrag. Das bringt Sicherheit und im OHMSS Feature meine ich wird etwas von fünf oder sechs Filmen erwähnt. Cubby und Harry hatten keine Lust mehr auf Connery. Das Studio wollte ...

Nach YOLT wollte Connery das Jackett für immer an den Harken hängen. EON hatte nie vor ihn zu reaktivieren. Ich glaube Lazenby hatte sogar für 5 Filme unterschrieben. Nur hat er das Jackett aus eigenem Willen an den Harken gehangen. EON wollte auch nach OHMSS Connery nicht mehr zurück haben. Man ha...

Der technische Hintergrund der verschiedenen Formate ist mir durchaus bekannt. Trotzdem erschließt sich mir nicht so ganz, warum man plötzlich wieder auf normales Breitwand wechselte, nachdem sich Scope ja eigentlich schon als Standart durchgesetzt hatte. Der Kostenfaktor dürfte es in der Tat nicht ...

Bildformate - warum Änderung bei Moores Einstand?

Hallo zusammen, nachdem für die ersten drei Bond-Filme (DN, FRWL, GF) - wahrscheinlich aus Kostengründen - das Format 1,66 : 1 genutzt wurde, kam mit TB ja der erste Bond-Film in die Kinos, der in Scope (2,35 : 1) gedreht wurde. Auch die folgenden Filme YOLT, OHMSS und DAF waren in Scope. Moores Ein...

Also mit "16:9" wir wohl eher die anamorphe Ausstrahlung bei Premiere bezeichnet (wie meistens auch bei DVDs). Ich gehe von einem Bildformat von 2,35:1 bei Premiere aus, auch wenn es einige Beispiele gibt, wo bei aktuellen Filmen von 2,35:1 auf 1,78:1 gezoomt wurde (vor allem bei Titeln von Universa...

Zur erweiterten Suche