Re: NickRivers heitere Rätselrunde

#31
Hahahaa -echt lustig

nur ein Tipp: die Dino Humanoiden wissen, dass mindestens einer tödlich infiziert sein muss. Was ergibt sich daraus logisch?
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild

Re: NickRivers heitere Rätselrunde

#32
Ich löse das Rätsel:
Spoiler
Show
Fall 1: es ist nur einer infiziert, daher sieht er alle anderen Handlanger ohne roten Fleck auf der Stirn. Daher weiss er, er muss der einzige sein.
Fall 2: es sind zwei infiziert -sie hoffen aber, dass für den anderen infizierten Fall 1 zutrifft. Der fällt aber nicht sofort um, da er einen roten Fleck auf des einen Stirn ebenso sieht. Daher fielen beide tot um
Fall 3: es sind drei infiziert. Alle drei hoffen, dass Fall 2 gilt, gilt aber nicht, ...
Fall 4: es gilt als letzte Hoffnung Fall 3
......
Fall x: baut auf Fall x-1 auf so noch Hoffnung besteht, nicht infiziert zu sein
....

daher, dass alle beim anderen einen roten Fleck sehen, wissen sie, dass sie infiziert sein müssen und alle fallen tot um.
Zuletzt geändert von NickRivers am 28. Oktober 2017 18:08, insgesamt 1-mal geändert.
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild

Re: NickRivers heitere Rätselrunde

#33
ein neues Rätsel:
Blofeld beobachtet aus einem Gebüsch in Neuschwanstein Q und 007 wie Q ihm ein neues Gadget vorführt. Einen Roboter Pitbull.
Dieser ist ein Roboterhund aus Chrom und Schrauben.
Beim ersten Kontakt, sagt Q zu Bond "Ich schalte ihn jetzt ein, und er wird sich auf Sie, 007, als treu ergebenen Herrn und Gebieter, einprägen! Sie müssen ihm einen Namen geben, auf den er willenlos hören wird!"
Q schaltet den Roboterhund ein und seine Kameraaugen beginnen zu leuchten.
Laut winselnd rennt der Roboterhund zu 007 und will ihm an seine Zehen lecken. Das macht er aber so grob (seine Feinmotorik war zum Zeitpunkt noch ungenügend ausprogrammiert!), dass er an Bonds Schienbein rennt. Bond schreit daher "Autsch!"
Q: "Oh jeh! Jetzt hört er auf den Namen "Autsch" bis ihm die Transistoren durchbrennen. Nun gut! Merken Sie sich daher seinen Namen!"
Plötzlich raschelt es im Gebüsch. Blofeld rennt in Panik Richtung Schlosshof und versteckt sich im kleinen Park
Bond nimmt sofort die Verfolgung auf. Er ordert seinen Roboterhund an, den Hinterausgang des Schlosses zu bewachen, während er Blofeld im Schlossgarten sucht.
Was muss Blofeld machen, damit der Roboterhund den Hinterausgang freigibt?
Hinweis: er findet unter einer Staude einen großen Brocken Granit
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild

Re: NickRivers heitere Rätselrunde

#34
Mir kam grad die Idee eines Forum-Elimination-Games...

Nick Rivers (0)-

etc. :lol:
"Hiermit kündige ich meine Mitgliedschaft!" - "Wir sind kein Countryclub, 007!"

Re: NickRivers heitere Rätselrunde

#37
Lösung
Spoiler
Show
Blofeld wirft den Stein auf Bonds Kopf. Bond schreit "Autsch". Der Hund rennt zu ihm und gibt das Hintertor frei!
Zuletzt geändert von NickRivers am 28. Oktober 2017 18:09, insgesamt 1-mal geändert.
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild

Re: NickRivers heitere Rätselrunde

#41
jetzt habe ich Lust auf ein neues Rätsel. Mag sein jemand übertaucht den Kniff und es kommt Bond-Feeling hoch.
Bond dringt mit Agent 008-15 Martin Stirred in den Untergrund-U-Boot Hafen von Blofeld in der Karibik ein.
Bond hasst Martin Stirred schon vom Namen her. Und erst recht von der Herkunft. Martin ist ein Belfaster Prolo, dessen Vater, ein IRA Aktivist, ihm pyrotechnische und sonstige Kenntnisse in Rammen von Gebäuden beibrachte. Wegen dieser Fähigkeiten wurde er von M angeheuert, damit er durch Sprengung eines Loches mit Bond Zugang zu Blofeld sich beschafft und mit einem speziellem Rammgerät einen Pfosten am Peer des Hafens befestigen kann.
Zur Erklärung: Blofeld plant von seinem unterirdischen U-Boothafen aus mit einem atomgetriebenen U-Boot auszufahren und vor der US amerikan. Küste eine Nuklearrakete aufs Weisse Haus zu schießen. Dies mit der Absicht, dies Dr. No zu unterschieben, der Felix Leiter dann auf die irrige Spur, dass Dr. No im Auftrag des chines. Geheimdienstes gehandelt habe, führt.
Stirred und Bond dringen also in den geheimen U-Boothafen ein. Ballern die Handlanger in geübter Weise ab. Stirred gelingt es, den Pfosten in den Peer zu rammen. Bond befestigt daran eine spezielle Kette, mit dem Endglied dieser hüpft er auf das U-Boot und befestigt es dort. Damit soll es ans Auslaufen gehindert werden und mit der schon scharf gemachten Rakete sich selbst zerstören.
Doch Blofeld schickt im Tumult den Beisser, damit er die Kette zerbeisst. Dies gelingt ihm. Er kann vier Glieder zerbeissen. Die Kette zerfällt in drei Teilketten zu je drei Teilglieder. Martin kann mit dem Rammgerät den Beisser bewusstlos schlagen.
Bond hat in weiser Vorraussicht von Q ein spezielles Schweissgerät als Gadget mitbekommen. Mit diesem kann er Kettenglieder auftrennen mit andern wieder zusammenfügen und verschweissen. Pro Kettenglied braucht er dazu aber eine Minute. Blofelds U-Boot ist aber in drei und einer halben Minute auslaufbereit. Wie kann Bond innerhalb von drei Minuten die Kette reparieren?
Ich habe die Situation in einer Skizze verdeutlicht. Von den zerbissenen Gliedern ist nichts mehr verwendbares übrig.
Hinweis: die restlich mögliche Maximallänge der Kette reicht aus, um das U-Boot festzumachen
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild

Re: NickRivers heitere Rätselrunde

#42
hier die vollständige Lösung:
Spoiler
Show
Bond schreit zu Martin: "Ich muss bei jeder Teilkette je ein Glied öffnen und wieder verschweissen und zusätzlich bei der dritten Teilkette noch ein Glied öffnen und verschweissen, damit ich die Kette schließen kann. Dazu brauche ich vier Minunten. Das schaffe ich nicht!"
Martin "Du bist ein Trottel! Löse einfach von einer Teilkette alle drei Glieder und verbinde beide restl. Teilketten mit dem Pfosten und dem U-Boot."
Martin springst zum Pier hinab und zeigt Bond wie das geht.
siehe Skizze:
Zuletzt geändert von NickRivers am 28. Oktober 2017 18:10, insgesamt 1-mal geändert.
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild

Re: NickRivers heitere Rätselrunde

#43
Ehrlich, ich bin schon etwas enttäuscht!
Ich dachte mir wirklich, der Traum-Bond hätte den Körper von Arnie und das Hirn von Albert. Offenbar identifizieren sich wenige mit ihrem Bond-Feeling damit.
Jetzt ein verblüffendes Rätsel, dass jeder Cineast der "in 80 Tagen um die Welt" gesehen hat, leicht lösen kann:

Elliot Carver versucht nach der erfolgreichen Sabotage von Martin und James von Blofelds Plan dasselbe zu machen. Diesmal will er von seinem Stealth-Boot aus eine Rakete in der Bering-Strasse auf Alaska feuern, um dies Putin in die Schuhe zu schieben.
Martin und James können sein Versteck (eine kleine Insel in der Beringstrasse vor der Küste Alaskas) ausfindig machen. Sie stürmen das Deck und kommen in den Steuerraum. Nachhdem sie Calver und seine Handlanger ausgeschaltet haben, wollen sie den Zeitschalter, der den Raketenmotor zündet, abschalten. Zum Schreck bemerken sie, dass der eine moderne Funkuhr ist, somit sich nicht verstellen läßt. Der Zündzeitpunkt ist aufs Datum genau auf die Uhrzeit eingestellt. Auch ist er derartig stark armiert, dass er sich nicht zerstören läßt.
James und Martin verbleibt in etwa die Zeit, die russ. Hoheitsgewässer zu erreichen.
Was machen sie, um einen Raketenabschuss zu verhindern?
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild

Re: NickRivers heitere Rätselrunde

#44
ach Gott!
Es ist zum Mäusemelken!
Spoiler
Show
Also: Fineas Fogg erlag fast dem Irrtum, dass er die Wette verloren hatte, da sie in ihrer Reise die Datumsgrenze von West nach Ost (=äußerster O -> äußerster W) überschritten hatten. Deshalb der Tipp.
Auf der Datumsgrenze haben die Uhren gleiche Stundenzeit ABER westl. davon um einen Tag mehr!.
Bond und Martin müssen daher einfach nur die Datumsgrenze Richtung Russland überschreiten, dann hüpft die Funkuhr des Zeitzünders um einen Tag weiter und findet nicht mehr den eingestellten Startzeitpunkt.
Ich dachte wirklich, dieser Strang wird ein großer Erfolg -tolles Bond-Feeling mit Action und Hirn! Offenbar sind aber beides Antithesen
Zuletzt geändert von NickRivers am 28. Oktober 2017 18:10, insgesamt 1-mal geändert.
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild

Re: NickRivers heitere Rätselrunde

#45
also ganz ein leichtes:
Alternativszenario zu SF:
in der PTS findet Bond den Agenten des deutschen MAD, Max Clever, tot vor seinem Laptop liegend. Die Festplatte ist geklaut.
Max hat noch im Todeskampf auf dem Laptop geschrieben "R R R", da das "R" die einzige Taste war, die noch nicht zerstört war. Wider erwarten stürzte der beim Entfernen der Festplatte nicht ab. Bond kann also noch diese Botschaft lesen.
Bond findet in weiterer Folge heraus, dass Silva mit Handlangern sich in die Zentrale vom MI-6 Zutritt erschleichen will. Offenbar als einfache Handwerker getarnt.
Mit wievielen Handlangern und welche Arbeit vorgebend wollen die ins MI-6?
"There is sauerkraut in my lederhosen."
Bild