#976
Das klingt nach Chrissie Hynde von den Pretenders in TLD."Where has everybody gone"
:wink:
Darf ich ihnen meine Freundin hierher setzen?
Sie belästigt sie nicht,sie ist nämlich tot...

#978
In welchem Film taucht ein Stück von Elmar Bernstein auf? :shock:
Darf ich ihnen meine Freundin hierher setzen?
Sie belästigt sie nicht,sie ist nämlich tot...

#982
Hallo Shatterhand,

Halte Dich bitte mit der Lösung eine Woche zurück, da Dir die Auflösung der nachfolgenden Aufgabe wahrscheinlich sofort in den Sinn kommt.
Besten Dank Dir vorab.



Wo wird James Bond musikalisch als "Nietzsches Übermensch" begrüsst?



______________________________________________________________

#983
Ein Hinweis:

Es handelt sich um die ersten Takte der sinfonische Dichtung von Richard Strauss' "Also sprach Zarathustra"


_____________________________________________________________________________________

#984
Da die Woche nun längst vorbei ist, tipp ich mal auf Moonraker. Die Jagdszene, in der ein Bläser kurz die ersten Takte des berühmten Stücks, dass aus Kubricks 2001 eins bekannt ist.

#985
Wie immer hast Du den richtigen "Vogel" abgeschossen, Martin. :wink:


Während Regiewunder Stanley Kubrick es in seinem filmischen Meisterwerk "2001 - A Space Odyssey" (1968) verstanden hat sich sogar im übertragenden Sinne dem inhaltlichen Duktus der Einleitung von Richard Strauss' Tondichtung anzunähern, behält die Regie im Bondfilm "Moonraker" (1979) es sich vor, die Anfangstakte der Melodie von "Also sprach Zarathustra" als doppeldeutigen intellektuell angehauchten Scherz innerhalb der Handlung zu präsentieren.
Während Hugo Drax (Michael Lonsdale) sich als Gründervater einer im Film sich anbahnenden Herrenrasse versteht erscheint unser Geheimagent (Roger Moore) auf der "Jagdwiese" um celluloidtechnisch einer zum Leben erweckten cinematischen Münchenhausen-Tirade gerecht zu werden für die der Ausdruck "Jäger-Latein" noch eine Untertreibung darstellt. In einer der absurdesten und zu gleich gelungensten Szenen innerhalb der Bond-Serie gelingt es Bond in Sekundenschnelle quasi vom menschlichen Jagdopfer auf dem Präsentierteller zum übermenschlichen Schützen zu werden der kurzerhand im Schnelldreh einen versteckten Attentäter (Guy Delorme) aus einer Baumkrone schießt und damit den Spieß umgedreht hat.
Um es mal mit dem späteren Radebeuler Karl May zu sagen - das war wirklich "Leo Bender" Old Surehand-like. :D


Damit ist es jetzt wieder an Dir eine knifflige Aufgabe zu finden, Shatterhand.


___________________________________________________________

#986
Na ich versuchs mal. :)

In den Bondfilmen finden sich ja immer wieder mal mehr oder weniger direkte Verbindungen zu den Beatles. Von Connerys Ohrenschützer-Spruch in GF über McCartneys LALD-Song, Brosnans Hamburg-Abstecher und zuletzt Miss Fields.

Aber in welchem Song, der in einem Bondfilm zu hören ist, wird direkt auf die Liverpooler Jungs Bezug genommen?

#989
Nach dem "let it be" in "Never say never again" nicht die wahre Beatlemania bei Dir ausgelöst hat bleibt halt nur "London calling" übrig.


... All that phoney Beatlemania has bitten the dust ....


_________________________________________

#990
Um es mit den Pilzköpfen zu sagen: "Yes it is". (hab übrigens grad festgestelt, dass es noch zwei Bond-Beatles-Verbindungen gibt: Die Inspiration für den Titel TND durch "Tomorrow Never Knows", außerdem hatten sie auch einen Song namnes "You know my Name")