!!!Alles oder Nichts--Lösungswege!!!

Auch die unglaubliche und unverkennbare 007-Melodie und die einzelnen Titellieder haben viel zur Legende James Bond beigetragen! Für die jugen Bondfans gewinnen die 007-Games immer mehr an Bedeutung, revolutionär war damals sicher "GoldenEye 64"!
Gesperrt
FunkymanFrank

28. März 2004 19:47

Die kniffligsten Stellen

GROUND ZERO
In dieser Eistiegsmission werdet ihr nicht allzu sehr gefordert,sondern erst mal mit den Grundanforderungen des Games vertraut gemacht.Bleibt möglichst lange in euerer Startpos und erledigt die Gegner aus dieser sicheren Deckung heraus.
Nachdem ihr den Raketenwerfer auf dem Balkon gefunden habt,greift euch ein Hoover-Jet an.Weicht seinen Angriffen durch rollen zur Seite aus und ballert ihn mit einigen Raketen vom Himmel.Bevor ihr zum Heli geht,erledigt noch die beiden auftauchenden Tanks...sonst gibts Probleme.Achtet auch auf das Geschütz,das aus dem Boden auftaucht und schaltet es mit eurer Riesen Wumme gleich aus!

A LONG WAY DOWN
Verweilt auch in dieser Mission möglichst lange am Startpunkt und lasst die anstürmenden Gegner in euer Feuer laufen.Nachdem ihr den Sprengsatz platziert habt,springt ihr über die Kante und seilt euch ab.Ihr könnt euch während dessen umdrehen um auf evt. Verfolger zu feuern..Währe schon besser!

TRAIN CHASE
In der ersten Fahrmission werdet ihr richtig gefordert:Mit der durchschlagskräftigen Raketen könnt ihr die Jeeps der Verfolger zwar leicht aus dem weg räumen,aber leider habt ihr nur 30 Stück.Teilt euch den Vorrat gut ein und benutzt auch mal das MG,für das es unbegrenzt Munition gibt.
In der zweiten Hälfte der Mission seht ihr den Zug bereits am rechten Bildschirmrand entlangfahren.Fahrt Zick-Zack,um den Raketen auszuweichen,die er auf euch abfeuert.Seit ihr dann hinter ihm,schaltet ihr die Gegner am Ende des Zuges aus und versucht schnellstmöglichst aufzuschließen.Seit ihr zu lahm,gibts ´nen Abflug mit dem Porsche in die Tiefe und ein Continue ist nötig!

AN OLD FRIEND
Habt ihr 6 Computer zerstört und euch durch den Zug geballert,wartet der erste Endgegner.Obwohl ihr dem Beisser ohne Feuerwaffen gegenübertreten müsst,ist der Kampf nicht allzu schwer.Geht ihm aus dem Weg und lasst ihn die Metallträger herrausreißen.Dadurch legt er gefährliche Stromfelder frei,in die ihr ihn mit gezielten Faustschlägen befördert.Ist euch der Nahkampf zu gefährlich,wartet ab bis er auf euch zurennt und weicht im letzten Moment aus.Mit ein wenig Glück setzt er sich dann selbst unter Strom und ihr habt den Level gemeistert!


SAND STORM
Euer Heli verfügt über Raketen,Leuchtkörper und Luft-Boden Bomben.Mit letzteren könnt ihr die Boote zerstören,die vonm Fluss aus auf euch feuern.Da die Boote durch fehlende Zielerfassung aber schwer zu treffen sind,könnt ihr sie auch ignorieren und schnell an ihnen vorbei fliegen.
Geratet ihr unter heftigen Beschuss,schützt ihr euch mit praktischen Leuchtraketen,die feindliche Raketen von euch ablenken.Achtet auf einstürzende Säulen und herabfallende Gesteinsbrocken,die bei einer Kollision viel Energi kosten!
Am Ende der Mission verschantzt sich der General mit seinem Heli auf einer Landeplattform,die durch ein Kraftfeld vor Angriffen geschützt ist.Zerstört mit gezielten Bombenangriffen schnellstmöglich die drei Schildgeneratoren.Dadurch bricht das Kraftfeld zusammen und ihr könnt mit euren Bomben den General und seinen Heli zerstören.

SERENA ST. GERMAINE
Nach dem Telefonat mit Serena solltet ihr Gas geben-ihr habt nur wenig Zeit,sie zu finden.Ihr könnt nicht falsch fahren.Hört auf eure Vorgesetzten und vermeidet Feindkontakt!Notfalls benutzt die Tarnvorrichtung eures Wagens,die aber nur kurz einsetzbar ist.Um die Straßensperre zu beseitigen fahrt ihr zu dem Haus mit den Feuerwerkskörpern.In der Nähe ist ein blauer Lichtkegel,in dem ihr euer Auto parkt.Setzt eins eurer ferngesteuerten Autos ab und verschafft euch mittels Laser Zugang zum Vorratslager mit den Feuerwerkskörpern.Sprengt dort ein kleines Vehikel in die Luft.Durch das Chaos löst sich die Straßensperre auf und ihr könnt weiterfahren.
Habt ihr Serena endlich gefunden,gehts durch das Städtchen zurück.Kurz vorm Ziel versperrt euch eine riesige umgestürtzte Steinsäuleden Weg.Fahrt links über den Rand der Klippe vorbei.Keine Angst-ihr stürzt nicht in die Tiefe,sondern landet auf einem Felsvorsprung.Gebt nun noch mal Gas,um den Sprung über einen Abgrund zu schaffen!

VERTIGO
Hier braucht ihr oft euren Enterhaken,um höher zu kommen.Manchmal springen euch von oben angeseilte Gegner entgegen.Vorsicht-sonst gibts böse Überraschungen!
In einem Stockwerk blockieren zwei Loren den Weg.Schiebt die rechte Lore nach vorne und erledigt schnell den Bösewicht der einen Raketenwerfer benutzt.
Seit ihr oben angekommen,zögert nicht,die Feinde sofort zu erledigen,da sie euch ohne Deckung gegenüberstehen.Schnappt euch die Uplink-Einheit und macht kehrt.Auf dem Rückweg haltet ihr im Raum mit den Großrechnern an und installiert die Uplink-Einheit.Verlasst den Raum und zerstört die große Antenne gegenüber.Mit dem Aufzug gehts drei Stockwerke runter in den nächsten Level.

THE RUINED TOWER
Es wird schwerer!Unmengen von Gegnern und keine Rücksetzpunkte!
Nutzt jede Deckung und schaltet alle Fieslinge aus,die euch aus der Ferne mit Raketenwerfer bearbeiten.
Sind alle tot,gehts mit dem Enterhaken nach oben.Nach weiteren Feuergefechten findet ihr einen Hebel,mit dem ihr eine Holzkiste nach unten fallen lasst.Springt hinterher und ihr landet in einem engen Gang wo ihr einen Knopf drückt,der die Lore in Bewegung setzt.Folgt ihr ans Tageslicht.Ballert euch die Schienen entlang bis zur Lore.Schießt dort auf das Dynamit und der Weg zum nächsten Level wird frei.

DEATH OF AN AGENT
Nach einem Gespräch mit 003 müsst ihr einen alternativen Fluchtweg finden.Durch ein Loch im Boden gehts in ein kleines unterirdisches Labyrinth,in dem ihr euch einfach an den Gegner orientiert.Neue Bösewichter-Richtiger Weg!
Der letzte Abschnitt hats in sich...
Nachdem ihr euch todesmutig über die Klippe gestürzt habt,müsst ihr den vielen Hindernissen ausweichen und werdet zusätzlich von Gegnern auf Felsvorsprüngen aus beschossen.Konzentriert euch aufs ausweichen.Wenn ihr kein Hinderniss im Weg habt,steuert stets in Richtung Serena.chafft ihr es ,nahe genug an Sie heran zu kommen,schaltet das Spiel in eine Zwischensequenz und ihr habt den Level gemeistert!

A SHOW OF FORCE
Zunächst steuert Serena den Panzer und ihr bedient nur das Geschütz.Auf dem Marktplatz kommt es zu einem Duell mit einem feindlichem Panzer.Serena umrundet solange den Brunnen,bis ihr den Feind-Tank in seine Einzelteile zerlegt habt.
Die Brücke,vor der Serena stoppt,bringt ihr mit einem gezielten Feuerstoß zum Einsturz.Ums dann leichter zu machen,eröffnet das Feuer auf die Tankstelle!
Im zweiten Abschnitt steht ihr unter Zeitdruck.Schnell müsst ihr mit dem Motorrad den Flieger erreichen.Die Jeeps solltet ihr mit Raketen beschießen,für die anderen Biker machens Schrotflinte oder Flammenwerfer,wenn sie sich direkt neben euch befinden.Sobald das Flugzeug in Sichtweite ist,solltet ihr ohne Rücksicht auf Verluste Gas geben,sonst schafft ihr es nicht und stürzt die Klippe hinab!

MARDI GRAS MAYHEM
Um auch später auf den Aston Martin zurückgreifen zu können,machts so:
Parkt die Nobelkarosse hinter dem Transporter,steigt aus und öffnet die Ladeklappe.Zurück ins Auto und "parkt" ihn im Transporter.
Weiter in der Mission ...Nachdem ihr das Ortungsgerät angebracht habt,müsst ihr die Limo stoppen.Öffnet erneut die Ladeklappe und steigt wieder in den Asto.Dank der Karte ortet ihr die Limousine innerhalb des Zeitlimits und bringt sie mit einigen Raketen zum Stehen.

THE KISS KISS CLUB
Da ihr nicht durch den normalen Eingang reinkommt,müsst ihr mit dem Enterhaken zu dem offenen Fenster raufklettern.Habt ihr die Bühne erreicht,startet eine Zwischensequenz,nachder ihr euch hinter der Theke wiederfindet.Bleibt geduckt und geht links zum Hebel.Betätigt ihn,um die Scheinwerfer herabfallen zu lassen.
Wenn ihr nach der Aufnahme der Sicherheitskarte wieder nach unten fahrt,erscheinen einige sehr starke Nahkampfgegner ohne Ballermänner.Macht kehrt und fahrt wieder hoch.Von dort aus lassen sich alle bequem abknallen!

DEATH´S DOOR
Im Kampf gegen Endgegner Jean Le Rouge drückt ihr zuerst den Knopf in der Mitte,um die arme Mya vor dem Feuertod zu bewahren.Attakiert Jean dann aus einer sicheren Deckung hinter den Säulen und lasst euch nicht auf ein offenes Feuergefecht ein.Nehmt euch vor seinen explosieven Geschossen in Acht,die sehr viel Schaden anrichten.Sollte es ihm gelingen,das Förderband wieder anzuschalten,dann lauft hin und schaltet es wieder ab um anschließend wieder Deckung zu suchen.Es liegen Munition und eine Rüstung im Raum rum,so daß es euch nicht allzu schwer fallen müsste Jean ins Jenseits zu befördern!

Fortsetzung folgt.....
Zuletzt geändert von FunkymanFrank am 1. Juni 2004 22:55, insgesamt 2-mal geändert.
FunkymanFrank

30. März 2004 23:03

Komplettlösung Teil 2..

BATTLE IN THE BIG EASY
Dummerweise habt ihr zu Beginn der Mission eine Bombe an Bord,die explodiert,wenn ihr zu langsam werdet.Eine Anzeige über dem Auto zeigt das Tempo an.Bleibt schön auf dem Gas und lasst die Geschwindigkeit nicht in den roten Bereich fallen.Kürzt gegebenenfalls durch die Schaufenster ab,um Kollisionen mit anderen Autos zu vermeiden.Ihr müsst zudem ohne Waffen auskommen,könnt lästige Verfolger aber einrauchen.
Um Diavolos Anlage zu zerstören,setzt ihr an den markierten Stellen im Innenhof ein ferngesteuertes Auto ab.Über ein Rohr links von der Haupteinfahrt gelangt ihr ins Innere.Folgt dem Pfad und biegt an der Gabelung rechts ab.Zerstört dann das Schaltpult mit dem eingebauten Laser eures kleinen Vehikels!

FADED SPLENDOR
Die beiden Schalter für die elektronisch verschlossene Tür befinden sich im großen Saal links und rechts unter der Treppe.Wenn ihr einen der beiden Schalter drückt,ruft das eine Horde Gegner auf den Plan.Stürmt also nicht gleich wieder zurück zur großen Halle,sondern ballert durch die Fenster nahe der Schalter!

THE MACHINERY OF EVIL
Bösewicht Yayakov könnt ihr direkt nicht verletzen,da er hinter einer Glaswand vor euren Kugeln sicher ist.Ihr müsst zuerst die vier Maschinen zerstören,zwei findet ihr hinter elektrischen Türen links vom Startpunkt,die anderen beiden auf der rechten Seite.Eine der Türen ist defekt und lässt sich nicht ganz öffnen.Setzt eine der Q-Spinnen ab und lasst sie direkt vor der Tür detonieren.Dadurch erhaltet ihr Zugang zur vierten Maschine.Der Rest ist Easy!

THE PONTCHARTRAIN BRIDGE
Wenn ihr längere Zeit Vollgas fahrt,wird ein Boost ausgelöst.Auch wenn ihr dadurch sehr flott zu Beissers Tanker kommt,solltet ihr das ganze behutsam einsetzen,sonst sind schmerzhafte Chrashes mit anderen Verkehrsteilnehmern beinahe unvermeindlich.
Lasst euch vom Tanklastzug des Beissers nicht an den Straßenrand drängen,fahrt links und rechts neben ihn und bearbeitet die Reifen mit dem Flammenwerfer.Nach einigen Treffern stürzt der Tanker die Brücke hinab und Beisser ist zum 2.ten mal Geschichte.

A SIMPLE EXCHANGE
In Diavolos Haus dürft ihr weder jemanden töten,noch Alarm auslösen.Schleicht euch an die Gegner heran und erledigt sie lautlos von hinten.Werdet ihr entdeckt,greift zur Betäubungspistole und schickt sie ins Reich der Träume.
Bemüht euch,nicht ins Visier der Ü-Kameras zu geraten.Entdeckt euch solch ein Teil ist die Mission gelaufen.

RED LINE
Lasst euch nicht auf große Rangeleien im Pulk ein,sondern versucht,möglichst früh an die Spitze des Fahrerfelds zu kommen.Werft regelmäßig einen Blick auf die Karte,um frühzeitig mögliche Abkürtzungen zu erkennen,die euch wertvolle Sekunden im Kampf um die Führungsposition bringen.

AMBUSHED
Um der Exekution zu Beginn der Mission zu entgehen,schlagt ihr sofort die beiden Gegner nieder und schnappt euch deren Waffen.
den versteckten Raum Raum,in dem Serena gefangen gehalten wird,erreicht ihr von der Terrasse im Erdgeschoß aus.Verschiebt dort das Holzregal,um die Mission erfolgreich abzuschliessen!

THE HIGH ROAD
Da der Rennwagen nicht mit Waffen bestückt ist ,müßt ihr jeglichen Feindkontakt vermeiden...passiert Panzer und Jeeps also so schnell wie möglich!Die Motorräder lassen sich nur schwer abschütteln,versucht sie durch geschickte Rammattacken in die Leitplanken zu befördern.
Die Flucht über die Dächer auf dem Q-Bike gehört zu den schwersten Stellen im Spiel.Fahrt ihr zu langsam,schafft ihr die schwierigen Sprünge von Haus zu Haus nicht und stürzt wieder auf die Straße.Habt ihr es bis zum Kanal geschafft,düst ihr diesen herunter und führt unten das Slide-Manöver aus,um unter dem Hindernis hindurchzurutschen.Mit Vollgas bewältigt ihr den anschließenden großen Sprung zur Mine hinüber.

DIAVOLO´S PLAN
Um anfangs dem sicheren Tod durch den Bohrer zu entgehen,benutzt ihr den EMP aus eurem Inventar.Der elektromagnetische Impuls legt die Maschine lahm.
Auf dem Förderband müßt ihr auf die Rohre rechts über den roten Handrädern feuern,um den Weg passierbar zu machen.Bleibt dabei ständig in einer Vorwärtsbewegung,um nicht in die Grube mit den Walzen transportiert zu werden.

THE PLATINUM WAR
Sobald ihr die Bedrohung durch die Bombe unter dem Kreml abgewendet habt,sitzt euch ein knappes Zeitlimit im Nacken.Fahrt so schnell wie möglich durch die Kanalisation zurück zur Weggabelung,biegt hier nach links ab und zerstört die vier Säulen.
Wieder zurück an der Oberfläche,müsst ihr die Panzer vernichten,die den Kreml attackieren.Versucht erst gar nicht,mit Plasmageschütz oder Bordkanone zum Erfolg zu kommen,dazu ist die Zeit zu knapp.Feuert stattdessen eine Ladung Nanobots auf den Helikopter mit der Diavolo-Statue ab.

DANGEROUS DESCENT
Das Abseilen an den Laserstrahlen vorbei ist einfacher als angenommen.Beobachtet die Bewegungen der Laser und springt dann mit möglichst großen Sätzen nach unten.Nachdem ihr den Lift reaktiviert habt,werdet ihr von Katya und einigen netten Herren mit Raketenwerfern überrascht.Lasst diese Links liegen und konzentriert euer Feuer auf die Bremsen des Lifts.Habt ihr alle vier zerstört,setzt sich der Lift in Bewegung und ihr trefft mal wieder auf Beisser.
Duckt euch hinter eine der Metallkisten,um dem Flammenwerfer des Beissers auszuweichen.Schmort er längere Zeit die Kiste,müsst ihr eure Deckung aufgeben.Wenn er euch den Rücken zudreht,greift ihn an!Den explosiven Feuerbällen ,die er nach euch wirft,weicht ihr durch seitliches Abrollen aus.Nachdem er seinen Flammenwerfer weggeworfen hat,müßt ihr schnell zum Cockpit des Flugzeuges laufen,um Beisser zumindest in diesem Spiel endgültig zu besiegen.

RED UNDERGROUND
In der großen Halle müsst ihr euch bis ans andere Ende durchkämpfen.Dort lauft ihr die Rampe ins Untergeschoß hinab.Erstmals tefft ihr Gegner mit einer Tarnvorrichtung,die sie nahezu unsichtbar machen kann.Zielvorrichtung nützt nichts...als setzt das EMP ein,um sie besser zu sehen und erledigen zu können.
Freut euch nicht zu früh,wenn ihr am Ende des Levels am Computer-Terminal den Ausgang geöffnet habt.Dahinter lauern einige Typen mit Raketenwerfern auf euch...Alle eliminieren!

THE FINAL CARD
Erledigt hier erst sämtliche Gegner,damit ihr dann ungestört eines der Geschütze anzapfen könnt.Kümmert euch mit diesem um die auftauchenden feindlichen Truppen und zerstört anschließend die Kuppel,in der sich Diavolo aufhält.
Den Kampf gegen den Jet gewinntihr mit Hilfe des Raketenwerfers.In den umherstehenden Kisten,die Diavolo während des Gefechts zerballert,findet ihr Nachschub,falls euch die Raketen ausgehen.Mit Seitwärtsrollen könnt ihr auch in diesem Kampf Energie sparen.Feuert Diavolo das Maschinengewehr des Jets ab,sucht ihr hinter dem vertikalen Stahlträger in der Mitte des Lifts Deckung.

EVERYTHING OR NOTHING
In dieser Mission wird euch nochmal alles abverlangt.Während der erste Abschnitt noch relativ leicht zu schaffen ist,wird es in der großen Lagerhalle richtig schwer.Eine offensive Vorgehensweise bringt hier gar nichts,sucht euch also sichere Plätze und wartet dort auf die anstürmenden Gegner.Fies sind auch die Scharfschützen und die Gegner mit den Raketenwerfern,die euch hier auch aus großer Distanz beharken.Schaltet sie so schnell wie möglich aus.Am Ende der Mission werdet ihr wieder auf die bereits bekannten,getarnten Gegner treffen.Wie schon vorher...nutz das EMP.
Wenn ihr schließlich zum Endgegner durchgedrungen seid,hab ihr das schwierigste schon hinter euch,denn er ist wirklich leicht zu besiegen!

Thats all....

P.S.:
Wer cheatet,nimmt sich selbst den Spaß! Also lieber oben alles durchlesen und vorbereitet sein...Leicht ist "ALLES ODER NICHTS" auch mit bekanntem Lösungsweg nicht...aber ein echter BOND-FAN schafft auch das!
Viel Spaß beim Zocken!
Benutzeravatar
GoldenEye
00-Agent
Beiträge: 4076
Registriert: 27. Februar 2003 23:22
Wohnort: Ubiquitäre Ataraxie persönlicher Integrität

31. März 2004 21:41

@ Funky: Ja, sehr vielen Dank dafür!

Allerdings hätte ich da mal die Frage, wo du das her hast!?! :? :?:
"Walther PPK, 7,65 Millimeter. Ich kenne drei Männer, die eine solche Waffe tragen. Ich glaube, zwei davon habe ich getötet."
FunkymanFrank

1. April 2004 19:04

Nun...Ich habe das Game schon durchgezockt...und dann alle Levels nochmal einzeln.. und dabei mitgeschrieben,was zu tun ist.
War ´ne mord´s Arbeit...
Anschließend alles in Kurzform ins Forum...und dann hat man dicke Finger...weil man alles selber tippen muß! :wink:
Hätt ich ´ne Komplettlösung im Internet gefunden,wär´s einfacher gewesen...aber nix zu finden...also...Selbst ist der Mann!

P.S.:
Wer auch noch Tip´s hat zum Lösungsweg (keine Cheats),der kann ja noch was hier posten!
Und Wer fragen dazu hat (zu EON=AON),der kann auch da gucken...
:arrow: Hilfe zu "Alles oder Nichts" im Forum!
Gesperrt