Wen stellt ihr euch beim Lesen als Bond vor???

#1
Wen stellt ihre uch als Bond vor, wenn ihr die Romane lest?

Sean Connery, George Lazenby, Roger Moore, Timothy Dalton, Pierce Brosnan, Ian Fleming oder doch einen ganz andderen?

Also bei mir ist es IAN FLEMING: Schon die Beschreibungen passen genau auf ihn, auch das Verhalten...
Sean Connery und Geoge Lazenby kommen dem litererarischen Bond zwar nahe, aber nicht so nah wie Dalton - bei dem stört mich allerdings die Frisur.

#2
Das kommt ganz auf den Roman oder die Textstelle darauf an. Ich habe gerade GF gelesen und da stellte ich mir meistens SC vor. Manchmal auch einen anderen.

Beim Roman den ich schreibe, sehe ich allerdings PB, manchmal RM oder sogar mich. :wink:
Grow up, 007°''!
“You know, James Bond’s mother is Swiss. That will make it all worthwhile.” Marc Forster

#3
Also ichs ehe in allen Romanen und auch im Roman, den ich schreibe, immer Ian Fleming als Bond - er ist praktsch DER Bond, den ich mir vorstelle - alles paast zu ihm.

#4
Nun ja.....wenn ich die von Fleming lese, habe ich immer Connery vor Augen!
Und bei Scaramangas Brosnan!
"Walther PPK, 7,65 Millimeter. Ich kenne drei Männer, die eine solche Waffe tragen. Ich glaube, zwei davon habe ich getötet."

#5
Ich stelle mir Bond nicht wie einen der Darsteller vor, ich habe als erstes Buch FRWL gelesen und da war Bonds Aussehen sehr gut beschrieben, so das ich ein eigenes Bond Bild habe, das allerdings Timothy Dalton sehr nahe kommt!
Bild


"Sie sind nicht mein Typ!"
"Klug?"
"Single!" (Casino Royale 2006)

#6
Ich stelle mir auch eine ganz eigene Person vor, die zwar gewisse Ähnlichkeiten mit bestimmten Darstellern, vor allem Dalton, hat, aber eben nur in meiner Vorstellung existiert.
Dass Fleming und Bond viele Gemeinsamkeiten haben ist ja hinlänglich bekannt.

KNOX

#7
Bei GF, als ich den auf Englisch gelesen habe, habe ich mich natürlich auf Sean Connery als Bond eingestellt, aber hin und wieder drang auch mal Roger Moore dazwischen.
Ich mache das ganz einfach: entsprechender Title/Roman, entsprechender Darsteller.
Sprich: So wie im Film, so auch im Roman.

Gez.
Scaramanga
Bild

Bond: "Dann zurück ins Waffenlager!"
Carter: "Was wollen Sie denn dort finden?"
Bond: "Eine Nuklearrakete!"

#8
@Scara: Da kann ich nicht ganz zustimmen... z.B. bei MR kann ich mir überhaupt nicht Moore als Bond vorstellne, für ihn ist der Roman viel zu hart. Genauso auch in TMWTGG oder LALD
Und in den Kurzgeschichten erst recht nicht.

#9
Tja, ich kann das sehr gut. War vor allem bei MR kein Problem für mich. Ich idenitifiziere die ja nicht so, dass sie auch zu den Darstellern passen, ich mache es von den Titeln abhängig. Oder vor allem bei den Nachfolger-Romanen von Gardner und Benson kann ich mir die vorstellen, die zu dieser Zeit Bond gespielt haben.
Es kommt mir da gar nicht so darauf an, ob der Darsteller hier oder dort wirklich passt.

Gez.
Scaramanga
Bild

Bond: "Dann zurück ins Waffenlager!"
Carter: "Was wollen Sie denn dort finden?"
Bond: "Eine Nuklearrakete!"

#10
Ich stelle mir auch keine bestimmte Persönlichketi vor, aber eine "Mischung" aus Sean Connery, Cary Grant, Burt Reynolds undetwas Fleming und noch ein Paar mehr, deren Namen mir gerade nicht einfallen :wink:

#11
Von allem etwas. Was will man mehr? :lol: :wink:
Zumal es eigentlich leicht ist, sich ebstimmte Personen dabei vorzustellen, wie ich finde.

Gez.
Scaramanga
Bild

Bond: "Dann zurück ins Waffenlager!"
Carter: "Was wollen Sie denn dort finden?"
Bond: "Eine Nuklearrakete!"

#12
Nun ja....bei LALD habe ich irgendwie an Dalton gedacht, aber ansonsten....meistens ist es in der Tat Connery.....

Aber, ich kann mir auch gut Leute vorstellen, wie sie beschrieben werden!
Aber, durch die Filme ist man natürlich ein wenig voreingenommen!
"Walther PPK, 7,65 Millimeter. Ich kenne drei Männer, die eine solche Waffe tragen. Ich glaube, zwei davon habe ich getötet."

#13
Da hast du schon Recht, aber ich habe einige Bücher (TMWTGG, LALD, TSWLM) vorher gelesen... und war dann manchmal (LALD) vom Film enttäuscht...

#14
Kommt immer drauf an. Ich lese ja auch ab und zu die Benson-Romane (jetzt in Kürze werde ich mir "The Man with the Red Tattoo" vornehmen"), und die wurden ja so weit in der Brosnan-Ära geschrieben, deshalb stelle ich mir eben auch Brosnan dann als Bond vor.
Bei Gardner dann halt Roger Moore oder auch Timothy Dalton.
Bei Flemings Büchern mach ich es vom Titel abhängig.
Zugegeben: Manchmal kann ich mir den einen Darsteller eher in diesem Roman vorstellen als einen anderen, aber das ist nur in seltenen Fällen dabei, beispielsweise GF.

Gez.
Scaramanga
Bild

Bond: "Dann zurück ins Waffenlager!"
Carter: "Was wollen Sie denn dort finden?"
Bond: "Eine Nuklearrakete!"

#15
wenn man fleming liest muss man an einen bond darsteller denken (wenn man ünerhaupt an einen denkt, was ich z.b. nicht mache): sean connery denn er wrde von fleming ausgewählt: genau so stelle ich mir bond vor