Re: Die Bond Songs - Rezensionen

#62
Naja, das mag ja alles stimmen, aber Fakt ist auch: WIRKLICH heiße Eisen werden nicht mehr angefasst! Bond war insofern immer genial, als dass man aktuelle heiße Eisen angefasst hat, ohne dabei eine real existierende Partei zu verurteilen. Der Schurke konnte Russe sein, aber Russland war nie der Feind. Und war Russland doch mal der Gegner (FYEO), so war der Schurke wiederum kein Russe.
Warum also nicht einen Bond, der sich um die Ukraine dreht? Gegner könnten Verbrecher sein, die die Gegend destabilisieren, aber eben nicht vom Kreml autorisiert sind.
Wahre Bond-Fans kannten die Leaks NICHT! ;)

Re: Die Bond Songs - Rezensionen

#65
@Hille:

Wenn Du an Adele kein gutes Haar lässt, warum verdient sie damit Kohle (und das wohl zu Hauf). Oder warum gab es dafür nen Oscar?

Sorry-Ich will Dich nicht nieder machen. Aber das was ich lass, war nur braune Sauce-mit einem Spritzerchen Estragon. Natürlich kann man sein Recht auf eigener Meinung vertreten. Aber dann nicht so, als ob man von der Materie nicht nur Ahnung hat bzw erschaffen hat.

Denn die Rolle des belesenen Kritikers mit Sachverstand nehme ich Dir oder von Euch wahrlich nicht ab.

In diesem Sinne...

8)
001
Bild

Re: Die Bond Songs - Rezensionen

#66
001 hat geschrieben:Wenn Du an Adele kein gutes Haar lässt, warum verdient sie damit Kohle (und das wohl zu Hauf). Oder warum gab es dafür nen Oscar?
Genauso kannst du ja bei allem argumentieren, was erfolgreich ist. Wenn McDonalds so ungesund und ekelhaft ist, wie alle sagen, warum machen die dann trotzdem solchen Umsatz? Und wenn die Transformers Filme großer Rotz ohne Intelligenz sind, warum sind sie dann so erfolgreich? Ich kann mir Adeles Erfolg auch nicht erklären, weil mich ihre Stimme nicht berührt, weil sie für mich auch kein wirkliches Gesangstalent ist und ihre Stimme für mich sehr blass scheint, aber vielleicht mögen die meisten Leute ja einfach kalte emotionlos blasse Stimmen? :wink:
Prejudice always obscures the truth.

Re: Die Bond Songs - Rezensionen

#68
Casino Hille hat geschrieben:
001 hat geschrieben:Wenn Du an Adele kein gutes Haar lässt, warum verdient sie damit Kohle (und das wohl zu Hauf). Oder warum gab es dafür nen Oscar?
Genauso kannst du ja bei allem argumentieren, was erfolgreich ist. Wenn McDonalds so ungesund und ekelhaft ist, wie alle sagen, warum machen die dann trotzdem solchen Umsatz? Und wenn die Transformers Filme großer Rotz ohne Intelligenz sind, warum sind sie dann so erfolgreich? Ich kann mir Adeles Erfolg auch nicht erklären, weil mich ihre Stimme nicht berührt, weil sie für mich auch kein wirkliches Gesangstalent ist und ihre Stimme für mich sehr blass scheint, aber vielleicht mögen die meisten Leute ja einfach kalte emotionlos blasse Stimmen? :wink:
Da sind wir zum wiederholten Male bei des Pudels Kern:
Gut ist etwas, wenn es bei denen für die es gemacht ist, gut ankommt.
Erfolgreich ist etwas, wenn diejenigen sehr viele sind.

Das trifft auf Adele, Transformers, die Bild und McD zu. und niemand muss sich dafür schämen, wenn er bei seinem Ziel-Publikum gut ankommt, denn dann hat er/sie alles richtig gemacht.
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Die Bond Songs - Rezensionen

#71
danielcc hat geschrieben:
Casino Hille hat geschrieben:
001 hat geschrieben:Wenn Du an Adele kein gutes Haar lässt, warum verdient sie damit Kohle (und das wohl zu Hauf). Oder warum gab es dafür nen Oscar?
Genauso kannst du ja bei allem argumentieren, was erfolgreich ist. Wenn McDonalds so ungesund und ekelhaft ist, wie alle sagen, warum machen die dann trotzdem solchen Umsatz? Und wenn die Transformers Filme großer Rotz ohne Intelligenz sind, warum sind sie dann so erfolgreich? Ich kann mir Adeles Erfolg auch nicht erklären, weil mich ihre Stimme nicht berührt, weil sie für mich auch kein wirkliches Gesangstalent ist und ihre Stimme für mich sehr blass scheint, aber vielleicht mögen die meisten Leute ja einfach kalte emotionlos blasse Stimmen? :wink:
Da sind wir zum wiederholten Male bei des Pudels Kern:
Gut ist etwas, wenn es bei denen für die es gemacht ist, gut ankommt.
Erfolgreich ist etwas, wenn diejenigen sehr viele sind.

Das trifft auf Adele, Transformers, die Bild und McD zu. und niemand muss sich dafür schämen, wenn er bei seinem Ziel-Publikum gut ankommt, denn dann hat er/sie alles richtig gemacht.
Daniel zitiert Goethe in Verbindung mit Bild, Transformers usw... gefällt mir :)
Bond... JamesBond.de