James Bond-DIe Romane

Auch die unglaubliche und unverkennbare 007-Melodie und die einzelnen Titellieder haben viel zur Legende James Bond beigetragen! Für die jugen Bondfans gewinnen die 007-Games immer mehr an Bedeutung, revolutionär war damals sicher "GoldenEye 64"!
Antworten
Benutzeravatar
Bondmaster
Agent
Beiträge: 110
Registriert: 27. August 2003 21:37
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

31. August 2003 15:17

Also ich eröffne das hier einfach mal damit man hier am besten mal seine Kritk und alles mögliche über die Bond Bücher reinschreiben kann! also hier könnt ihr alles machen über die Story diskutieren, Pro und Kontra der Bücher,Schwachstellen und besonders gute Stellen oder auch Unterschied ezu den Filmen!
viel spass
Benutzeravatar
HickHack
Agent
Beiträge: 65
Registriert: 2. Februar 2003 23:54
Wohnort: Gießen
Kontaktdaten:

31. August 2003 21:21

hi! also ich hab die bond-bücher noch nicht gelesen, aber wenn ich in Ferber'sche geh (das is unser Buchladen) würd ich am liebsten da bleiben und sie lesen! Welches Buch mich verdammt interessiert ist Casino Royale! Kann mir jemand sagen um was in dem Buch genau geht, damit ich weiß ob ichs mir kaufe!

Gruß HickHack
Ich hab ein großes Maul WIE die Fans von St.PauLI!!!
("3tes Semester" 2005)
Benutzeravatar
Bondmaster
Agent
Beiträge: 110
Registriert: 27. August 2003 21:37
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

31. August 2003 22:43

aber natülrich können wir das! also ums genauzusagen ist das ein verdammt gutes buch was ich nur weiter empfehlen kann! Es geht eigentlich darum um die russische Organisation Smersh und dieses Buch handelt von "Le Gerant" ein Mitglied dieser Organisation! Und James BOnd wird halt auf ihn angesetzt und dazu muss ermitteln mit seinen Freunden Mathis und Felix Leiter zu den beiden bekommst du in den Buch dann noch Informationen! Im grunde genommen geht es darum das sich James Bond ein fesselndes SPielduell am Tisch gegen Le Gerant liefert und glaub mir das ist verdammt spannend beschrieben! Ich kann nur sagen les es selbst also dieses Buch es lohnt sich wirklich dafür ein paar Euro herzugeben!
So ich hoffe die Frage is so einigermassen beantwortet ;p
Roger Moore

2. September 2003 13:17

Der Schluss ist ebenfalls sehr gut geschrieben, und dieses Buch besitzt (fast )alle Eigenschaften eines guten Bond-Filmes!
Benutzeravatar
Bondmaster
Agent
Beiträge: 110
Registriert: 27. August 2003 21:37
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

2. September 2003 14:07

ALso es ist einfach bis zum Schluss hin spannend :P
Roger Moore

3. September 2003 17:27

Genau! Absolut lesenswert! :!: :!: :!:
Benutzeravatar
ernst stavro b.
Agent
Beiträge: 1191
Registriert: 12. September 2003 20:02

21. September 2003 16:25

Ja, ich finde auch, Casino Royale ist der beste Bond-Roman. Aber bei mir im Buch heißt der Bösewicht nicht "Le Gerant", sondern "Le Chiffre"!
Benutzeravatar
Bondmaster
Agent
Beiträge: 110
Registriert: 27. August 2003 21:37
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

21. September 2003 19:38

stimmt der heisst auch le chiffre mein ich le gerant war bei den büchern von benson! das ham wir jetzt hier glaub ich bisschen durcheinander gebracht
Scaramanga
Agent
Beiträge: 3109
Registriert: 4. Januar 2003 21:23
Wohnort: Düren, NRW
Kontaktdaten:

21. September 2003 20:09

Das Beste für mich bisher ist Moonraker, weil es noch
spannender als Casino Royale ist und noch mehr
von dem Agenten-Feeling besitzt als Live And Let Die.

Gez.
Scaramanga
Bild
Bond: "Dann zurück ins Waffenlager!"
Carter: "Was wollen Sie denn dort finden?"
Bond: "Eine Nuklearrakete!"
Benutzeravatar
ernst stavro b.
Agent
Beiträge: 1191
Registriert: 12. September 2003 20:02

26. September 2003 17:36

Also ich hab vor 'n paar Monaten mit den Romanen angefangen und bin jetzt bei Goldfinger. Aber ich hab ne merkwürdige Entwicklung von James Bond festgestellt. In Casino Royale war er noch brutal und hat kaum mal einen Scherz gemacht, aber in den Romanen - so ab DAF - wird er immer mehr wie der Film-Bond, obwohl es ja noch gar keine Filme gab. Womit hat das wohl was zu tun? Mit den Gedanken von Ian Fleming :?:
Benutzeravatar
Bondmaster
Agent
Beiträge: 110
Registriert: 27. August 2003 21:37
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

26. September 2003 19:26

Hmmmmm interessante feststellung :D allerdings werden wir nie wirklcih wissen warum aber vielleicht wollte fleming seinen bond einfach was vielseitiger gestalten vom charakter naja ka :D
Scaramanga
Agent
Beiträge: 3109
Registriert: 4. Januar 2003 21:23
Wohnort: Düren, NRW
Kontaktdaten:

26. September 2003 19:59

Vielleicht hat er sich gedacht, dass auch James Bond sich verändern
und demnach auch etwas witziger werden kann. Ich weiß es auch
nicht... :wink:

Gez.
Scaramanga
Bild
Bond: "Dann zurück ins Waffenlager!"
Carter: "Was wollen Sie denn dort finden?"
Bond: "Eine Nuklearrakete!"
Benutzeravatar
007
00-Agent
Beiträge: 3613
Registriert: 21. Februar 2003 20:25
Wohnort: Bonn
Kontaktdaten:

26. September 2003 20:11

eventuell, weil schnell kritik aufkam - Bond wäre eine Kopie von ihm.

Vielleicht hat er ihn Witze machen lassen, die Fleming so weit ich weiß nie machte !
Bild
Scaramanga
Agent
Beiträge: 3109
Registriert: 4. Januar 2003 21:23
Wohnort: Düren, NRW
Kontaktdaten:

26. September 2003 20:25

Na siehste, noch ein denkbarer Grund. Es ist vieles möglich,
schade, dass man Fleming nicht mehr fragen kann!

Gez.
Scaramanga
Bild
Bond: "Dann zurück ins Waffenlager!"
Carter: "Was wollen Sie denn dort finden?"
Bond: "Eine Nuklearrakete!"
Benutzeravatar
KNOX
Agent
Beiträge: 1449
Registriert: 17. Februar 2003 16:17
Wohnort: Austria and Munich
Kontaktdaten:

27. September 2003 17:31

In der Tat hat Fleming sehr viele Ähnlichkeiten mit der Romanfigur James Bond. Es würde den Rahmen sprengen, alle zu nennen, aber ich habe mal gelesen, dass Fleming nach Ende seines Junggesellenlebens (der Heirat) begonnen hat, sich die Zeit mit Romanen in einer Art Traumwelt zu vertreiben.

KNOX
Antworten