Titelsong CR 2006

#1
Seht eigentlich schon jemand für den Titelsong von CR 2006 fest, oder wurde schon jemand genannt, der es eventuell sein könnte??

[Edit by 007]Chris Cornell ist der Performer des Titlesongs "You know the name". Mehr ab Seite 12.

#2
Gerüchte gab es schon sehr viele, allerdings ist in dieser Hinsicht von offzieller Seite noch nichts bekannt.
Grow up, 007°''!
“You know, James Bond’s mother is Swiss. That will make it all worthwhile.” Marc Forster

#4
maya?

auf den titelsong bin ich auch mal gespannt.. Ich hoff mal es wird was nices... Würde sowas Swingmäßiges von Michael Buble ziemlich gut finden, aber wer weiß...

#5
@ Flowsen:
Ja, so etwas wie Michael Bublés "Feeling Good", das Renard auch in seinem Trailer verwendet hat, könnte ich mich sehr gut vorstellen.
Schade nur, dass es der Song nicht mehr werden kann. :wink:

Abgesehen davon würde ich gerne mal wieder einen männlichen Interpreten eines Bondsongs hören! Denn schließlich ist seit TLD aus dem Jahre 1987 schon etwas Zeit vergangen...
"Walther PPK, 7,65 Millimeter. Ich kenne drei Männer, die eine solche Waffe tragen. Ich glaube, zwei davon habe ich getötet."

#7
Michael Buble wäre sicherlich klasse, gute Musik für einen Bondfilm.

Mein Favorit wäre aber eher ein Deutscher, nämlich Tom Gäbil, den man vielleicht aus diversen Auftritten bei TV Total kennen dürfte.
Eine Stimme wie Frank Sinatra und macht ähnliche Musik wie Buble, also eigentlich perfekt!
Bild


"Sie sind nicht mein Typ!"
"Klug?"
"Single!" (Casino Royale 2006)

#9
Hab den Tom Gäbil auch schon bei TV TOTAL gesehen und hat wirklich ne super Stimme, aber ich glaube kaum, dass er den Titelsong singen darf, da er noch sehr unbekannt ist und auch noch nicht so erfahren, denk ich!

Wer den titelsong letztendlich singt ist ja eigentlich auch nicht so wichtig, ich hoffe nur, dass er wieder an etwas ältere Songs angelehnt ist und nicht wieder so ne Elektro-Pop Nummer wie von Madonna wird. Zwar hat der Song schon zu DAD gepasst, aber zu Casino Royale würd ich mir trotzdem was "klassicheres" wünschen.

#10
Kann ich nur zustimmen, denn wer Casino Royale kennt, als das Buch gelesen hat, der wird wissen, dass dieser Roman einen klassischeren, nicht so poplastigen Song verdient. Ausserdem zeigt sich ja auch gerade an Beispielen wie Gäbil oder Buble, dass diese swinglastige Musik gerade wieder im Kommen ist. Ich würde zwar auch einen Song im Stile von Sheryl Crows "Tomorrow never dies" gut finden, aber so Techno-New Pop- Irgendwas- Geschrammel von Madonna passt nicht zu diesem Film.

Hoffen wir, dass die Produzenten mit der Auswahl des Sängers und des Songs ein ähnlich glückliches Händchen haben, wie meiner Meinung nach mit dem neuen Bond.
Bild


"Sie sind nicht mein Typ!"
"Klug?"
"Single!" (Casino Royale 2006)

#11
da hoff ich auch das für CR ein nicht so Madonna style song kommt, sie war natürlich gut und für DAD hatt er wirklich gepasst, aber nicht zu CR, wobei es muss aber wider jemand bekanntes sein, weil soviel ich weis dürfen nur sehr bekannte sänger/innen den titelsong spielen, genau so wie nur ein Brite den Bond spielen darf

#12
@ babe:
Nun ja... so ganz stimmt das nicht.
Bisher haben nicht nur Briten James Bond verkörpert.
So ist zum Beispiel George Lazenby ein Australier und Pierce Brosnan ein Ire.
Und was die Bands angeht, weiß ich nicht genau, wie es mit dem Bekanntheitsgrad der Band aussah, bevor sie den jeweiligen Titelsong gesungen haben.
Bei Garbage (TWINE) aber meine ich mich erinnern zu können, dass sie im Grunde nur in GB bekannt waren.
"Walther PPK, 7,65 Millimeter. Ich kenne drei Männer, die eine solche Waffe tragen. Ich glaube, zwei davon habe ich getötet."

#13
GoldenEye hat geschrieben:@ babe:
Nun ja... so ganz stimmt das nicht.
Bisher haben nicht nur Briten James Bond verkörpert.
So ist zum Beispiel George Lazenby ein Australier und Pierce Brosnan ein Ire.
Hängt das nicht mit diesem Commonwealth zusammen, dem mehrere Staaten, darunter das United Kingdom und Australien angehören. Daher konnte dann auch ein Australier wie Lazenby den Bond geben. Wobei man dann strenggenommen auch einen indischen Bond nehmen könnte.

Mitglieder des Commonwealth
Übersicht über die Soundtracks: http://jamesbond.michaelfuhrer.de (Stand: 26.10.2012)

#14
@ katzenkreis:
Klären wir das mal ganz kurz und dann geht's zurück zum Thema. :wink:
Großbritannien besteht aus England, Schottland und Wales.
Das Vereinigte Königreich besteht aus Großbritannien und Nordirland.
Das Commonwealth besteht aus dem Vereinigten Königreich und den meisten der ehemaligen britischen Kolonien.
Wenn man also von Briten spricht, meint man Einwohner Großbritanniens, also Engländer, Schotten oder Waliser.
Und das trifft ja nunmal nicht auf die alle bisherigen Bonddarsteller zu.
So ist Lazenby ein Australier und somit zwar ein Mitglied des Commonwealth, aber dennoch kein Brite. Und auch Brosnan ist als Ire kein Brite und nicht einmal mehr ein Mitglied des Commonwealth, da die Republik Irland unabhängig vom Commonwealth ist.
Und was den indischen Bonddarsteller angeht, möchte ich mal lieber nichts dazu sagen. :wink:

So, und nun zurück zum Thema.
Wer natürlich auch schon immer mal wieder als möglicher Interpret gehandelt wurde, ist Robbie Williams.
Was würdet ihr von der Idee halten?
"Walther PPK, 7,65 Millimeter. Ich kenne drei Männer, die eine solche Waffe tragen. Ich glaube, zwei davon habe ich getötet."

#15
Kennt ihr Pink Martini? Machen sehr vielfältige Musik, die z.T. ganz gut zu Bond passen würde, wie ich finde. Buble wäre natürlich auch passend.

KNOX