Gulshan Grover bestätigt sich als Villian

#1
MEDIA RUMOUR
Gulshan Grover is to play a villain in the next James Bond film. Then, he isn't. And then, he is! Okay folks, the suspense is over now and Bollywood's Bad Man has finally accepted that he is playing the baddie in the 21st 007 movie Casino Royale - reports the Times of India.

In town recently, Gulshan said, "Yes, I'm doing a Bond film which is directed by Martin Campbell and will be starring Daniel Craig in the lead. The shooting will begin in January next year. It is set in the cold war era."

And would the man want to reveal why he turned his casting into a suspense-thriller? "Well, it saved me from answering so many questions about the movie that the media would have asked, and which may have led to a controversy.

Also, it safeguarded me from the bad vibes of the jealous lot!" Whatever you say, Mr Grover. So, does he plan to shift base to Hollywood?

"I'm the first person who has not left the country despite working in American and European films. Bollywood is my mother and Hollywood is my gori aunty... she just happens to like me!" he says.

MI6 Rumour Rating: Gulshan Grover has been on and off with his 007 claims since March 2005, when MI6 first reported he had met with USA-based casting agents. Even if he is lined up for a role, his media activities may yet rule him out. Back in 1998, rock legend turned actor Meat Loaf was lined up for the role of Renard in "The World Is Not Enough", but he mouthed off to the press about his future too early and subsequently lost the part to Robert Carlyle.
Quelle: http://www.mi6.co.uk/news/index.php?itemid=3092

Bild


Immer wieder mal was Neues. Hier sind die neuesten Gerüchte. Haltet davon was ihr wollt, aber Grover ist ja schon desöfteren im Gespräch gewesen. Interessant finde ich diesen Satz:
It is set in the cold war era.
Soll das etwas heißen, dass CR nun doch nicht in der heutigen Zeit spielen wird? Kann ich mir einfach nicht vorstellen, deshalb schenke ich diesem Gerücht keinen großen glauben. Dann würde Judi Dench nämlich wirklich nicht reinpassen.
Bild


"Die Beisetzung fand auf See statt"
Stromberg in "The Spy Who Loved Me"

#2
Also dass der neue Film in der Ära des Kalten Krieges spielen soll, kann man zu 100 % als Unsinn annehmen.
1. Die Bond-Filme spielten immer in der Zeit ihrer Entstehung, zogen daraus einen Großteil ihrer Faszination und waren oft erstaunlich nah am Zeitgeist bzw. ihrer Zeit voraus.
2. Die Folgefilme - die ja im Falle des (fest eingeplanten) Erfolgs mi D. Craig kommen werden - müssten dann ja ebenfalls in den 50er bzw. 60er Jahren spielen. Da wird es allerdings äußerst schwierig werden, die neuesten Autos, Gimmicks und nicht zuletzt Modeerscheinungen aufzugreifen. :lol:
3. Bond ist in erster Linie eine auf Gewinn ausgerichtete Unterhaltungsmaschinerie. So radikal das "etablierte Goldesel-Konzept "zu ändern, wäre ein wirtschaftliches Risiko, dass keiner der Bond Produzenten eingehen wird.

Fazit: Auch der 1. Craig-Bond wird einen Frauenheld mit der Lizenz zum Töten zeigen, der einen größenwahnsinnigen Superverbrecher davon abhält, auf der Welt größeren Schaden anzurichten. Er wird teure Anzüge tragen, schnelle Autos fahren, (hoffentlich) zynische und politisch unkorrekte Bemerkungen abgeben und seinen Auftrag auf die spektakulärste Weise erledigen die vorstellbar ist. Er wird dabei wenig Schaden nehmen aber sicherlich (zur Beruhigung :wink: ) den ein oder anderen hochprozentigen Drink!

#3
Wenigstens hast du erkannt, dass das absoluter bullshit ist.

Vielleicht wird Aishwira Rai ja doch noch Vesper Lynd... :roll:

Grover ist nicht Villain, Grover war nicht Villain und Grover wird nie Villain sein.
Bild

#5
@ 007:
Das sind wohl die richtigen Worte zum Publicity-Heischer Grover...

Nein, den kann ich mir nicht vorstellen, den will ich mir nicht vorstellen und den muss ich mir ja auch nicht vorstellen! :wink:
"Walther PPK, 7,65 Millimeter. Ich kenne drei Männer, die eine solche Waffe tragen. Ich glaube, zwei davon habe ich getötet."