Drehbuch - Haggis' Verdienst?

#1
Hallo!

Jetzt sind mal die Filmkenner unter euch gefragt: Ich selber kenne Paul Haggis und seine Drehbucharbeit nicht, aber ihr vielleicht. Was, meint ihr, ist Haggis' Verdienst an Casino Royale? An welchen Stellen sah das Drehbuch eurer Meinung nach vor der Bearbeitung anders aus? Welche Stellen sind Haggis-typisch, welche Purvis/Wade-typisch?

Das einzige, was ich dazu beisteuern kann, ist, dass mir auffiel, dass es weniger technisches Spektakel mit Satelliten im Weltraum (dabei fiel mir ein, dass The World Is Not Enough der einzige Brosnan-Film ohne Satellit ist) gab. Und auch keine Dialoge wie den über die Raubtiere zwischen Bond und Jinx auf Kuba.

Fällt euch - die ihr vielleicht schon mehr Haggis-Skripte verfilmt gesehen habt - noch mehr auf? Meint ihr, dass Drehbuch wäre ohne diese Bearbeitung besser gewesen?
Leider kann man das Drehbuch ja nirgends online einsehen.

Grüßle
ernst

#2
Von Haggis stammen ganz klar die kompletten coolen Dialoge: Im Zug, nachdem Bond verloren hatte, am Comer See. Das hätten Purvis und Wade nie so hinbekommen!
Wie man ja an TWINE, Johnny English und DAD sieht sind P & W so oder so nicht gerade Koryphäen auf Ihrem Gebiet!
Sie schreiben alles Bondbetreffende sehr Formelhaft herunter, gut für die Action, schlecht für die Story!

Von Purvis und Wade dürfte die Grundstruktur sein (Haggis durfte ja quasi ungestört überarbeiten, Ich gehe nicht davon aus das P &W nochmal ein Draft für einen Bond schreiben), evtl. die Flugzeug/Aktiengeschichte und die Pretitlesequenz bzw. das Finale!
Die Feinheiten stammen von Haggis!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried

#3
Ja, die Grundstory ist natürlich von Ian Fleming. Und die haben Purvis und Wade in Filmform gebracht.

Haggis hat ganz klar so gut wie fast alle Dialoge geschrieben - und den Charakteren mehr Tiefgang verliehen.

Haggis hat in den letzten Jahren die Drehbücher für 'L.A. Crash', 'Million Dollar Baby', 'Der letzte Kuss' und jetzt auch für die beiden aktuellen Clint Eastwood-Filme 'Flags Of Our Fathers' und 'Letters From Iwo Jima' geschrieben. Das geht alles in den Bereich Drama/Charaklerstudie.

In einem Interview vor der Premiere von 'Casino Royale' hat Daniel Craig erzählt, dass es zwei Szenen gab, die er beim Casting vorspielen musste. Zum einen war das natürlich die Schlafzimmerszene aus 'Liebesgrüße aus Moskau' mit Tatjana. Zum anderen war es diesmal die Szene auf dem Balkon des Casinos, nachdem Bond gegen LeChiffre verloren hat.

Daraus schlußfolgere ich, dass Haggis diese Szene nicht geschrieben hat, sondern dass sie schon zuvor ganz gut war. Denn das Casting fand statt, während Haggis noch an der Überarbeitung des Scripts saß. Es kann natürlich sein, dass er im Nachhinein den Dialog noch ein wenig verfeinert hat.

Auf jeden Fall würde ich Haggis fast den ganzen Humor in den Dialogen zuschreiben. Das klingt nämlich überhaupt nicht nach Purvis und Wade.

#4
Ich hab von Haggis bisher nur L.A. Crash und Million Dollar Baby gesehen und die waren beide recht gut.

Ich glaub auch, dass die Grundstruktur von Purvis und Wade kommt, aber all die geilen Dialoge von Haggis. Haggis ist eigentlich nicht so der Action-Typ; deshalb glaub ich, dass Madagaskar, Miami, Schießerei im Palazzo von p&W kommen, aber z.B. die Pre-Title, Casino und die meisten Dialoge stark von Haggis überarbeitet worden sind.
"The name's Bond. James Bond."

#5
Victor 'Renard' Zokas hat geschrieben:Ich hab von Haggis bisher nur L.A. Crash und Million Dollar Baby gesehen und die waren beide recht gut.

Ich glaub auch, dass die Grundstruktur von Purvis und Wade kommt, aber all die geilen Dialoge von Haggis. Haggis ist eigentlich nicht so der Action-Typ; deshalb glaub ich, dass Madagaskar, Miami, Schießerei im Palazzo von p&W kommen, aber z.B. die Pre-Title, Casino und die meisten Dialoge stark von Haggis überarbeitet worden sind.
'L.A. Crash" und 'Million Dollar Baby' haben ja auch jeweils den Oscar als 'bester Film' des Jahres gewonnen. Für 'L.A. Crash" hat Haggis den Oscar fürs 'beste Drehbuch' gewonnen.

Zu den Action-Szenen in CR: Ich glaube nicht, dass im Drehbuch genau steht, wie die Actionszene auszusehen hat. Ich kenne einige Drehbücher. Und da steht dann nur: 'Free Running Actionszene über Baustelle" und dann nichts, bis es zur Botschaft geht. Solche aufwendigen Actionszenen werden in der Regel vom Second-Unit-Regisseur und seinen Leuten choreographiert. Man sieht sich den Drehort an, und überlegt, was man dort alles machen könnte. So nach dem Motto: 'Oh, da ist ein Zaun - da könnte Bond rüberspringen.' - "Ja, lass mal machen' etc.

Sowas steht nicht zu 100% im Drehbuch, da die Locations ja erst gesucht werden, nachdem das Buch fertig ist. Im Drehbuch steht nur, warum da ne Actionszene vorkommt, und wohin sie führt. 'Bond jagt Mollaka - und am Ende tötet er ihn, und erfährt durch dessen Handy das Codewort'. Ausgearbeitet wird die Szene dann von Alexander Witt, dem Second Unit Director, natürlich in Absprache mit Martin Campbell, der aber beim Drehen dieser Szene, soweit ich weiß, überhaupt nicht anwesend war.

#6
Meiner Meinung nach sind Purvis und Wade längst fällig zur Ersetzung.

Ich glaube sie werden dem neuen Image das von Craig aufgebaut wird nur schaden und bin davon überzeugt, dass von ihnen die Idee stammt das Bond in CR bei M einbricht und auf eigene Faust arbeitet.
An Haggis Filmen fällt auf das er mehr auf Story statt Action zählt oder beides hervoragend kombinieren kann. Ich hätte es gut gefunden wenn er bei Bond 22 mitwirken würde.
Doch trotzdem hoffe ich das Purvis und Wade aus CR ne Menge gelernt haben und beim nächsten Film mal mehr auf Story statt Action achten und die Liebe zum Detail finden!

#7
Bin auch kein Fan von Purvis und Wade. Das sind "Reißbrettarbeiter" die schablonehaft immer das Gleiche breit treten. Man schaue sich diesbezüglich nur mal die Brosnanbonds an. Vor allem werden die die Filme durch die immer gleichen drei "großen" Actionszenen eingerahmt ,die häufig äußerst einfallslos daherkommen.

0) Pre-Title (Action) 1) Action 1 (meist direkt nach Opening Credits; 2) Action 2 (ziemlich in der Mitte des Films 3) Action 3 (Finale, meist völlig übertrieben und überladen und zudem oft zu lang)

GE: 0) Waffenfabrik 1) "Autorennen" (noch recht originell) 2) Panzersequenz (irgendwie fad, trotz des Aufwands) 3) Kuba-Schluss-Action (08/15 Geballere und zudem aus YOLT abgekupfert; Fazit: Dutzendware

TND: 0) Terroristenwaffenlager (ganz nett); 1) Zerstörung der Devenshire (aus FYEO und TSWLM abgekupfert, recht einfallslos); 2) BMW-Parkgaragenszene (das Highlight) 3) überlange und ermüdende Daueraction bis zum SChluss (Ausbruch, Motorradverfolgung, Halojump, Stealthboot; ebenfalls irgendwie fad, einfach nur laut, krachig und zunehmend nervig)

TWINE: 0) Bootjagd auf der Themse (netter Einstieg) 1) Skiszenen (ganz öde und in zahlrechen Bonds erheblich besser umgesetzt, ein Tiefpunkt) 2) Ausbruch aus der Mine (ödes Dauergeballere mit Maschinenpistolen) 3) Zerstörung der Kaviarfabrik (ganz nett); hier gibt es sogar 4 Blöcke: Schlusskampf im U-Boot ist auch mal was Anderes

DAD: 0) Schwebebootaction (ok, aber nichts besonderes) 1) Zerstörung Genklinik (ok) 2) Fechtszene (ein Highlight, endlich mal innovativ) 3) überlanges und extrem ausuferndes Finale beginnend mit der unsäglichen CGI-Surfszene; Jaguar-Aston Martin-Sequenz (viel zu lang); völlig überzogene SChlussaction im Flugzeug (nervig)

CR: 0) Lizenzerwerb (hart, kurz, gut) 1) Baustellenszene (Actionhighlight) 2) Flughafensequenz (typisch öde Purvis Wade 08/15 Nummer, in Die Hard 2 erheblich besser gesehen) 3) Venedig (auch nicht sonderlich prickelnd)

Fazit: die von den beiden erdachten "Actionhöhepunkte" zitieren lediglich aus dem Fundus der Bondfilme bzw. anderer Actionfilme; sie haben keinen Esprit, keinen Einfallsreichtum und keine Originalität; man hat ständig das Gefühl, diese Szenen schon einmal und zudem auch noch besser gesehen zu haben;

Trotz ihres noch relativ jungen Alters gehören sie aufs Altenteil. Ohne Haggis wäre CR m.E: erheblich schlechter weil fader geworden. Figurenzeichnung und v.a. auch intelligente Dialoge gehören nämlich ebenfalls nicht zu den Stärken der beiden (Beweis: alle Brosnanfilme)

#8
Hallo
Ja, das war mir auch schon aufgefallen, deshalb halte ich nicht sonderlich viel von den Brosnan-Bonds, aber CRs Actionszenen sind allesamt gut, nagut für das GROSSE FINALE in VENEDIG hätte man sich schon was noch Besseres erwartet,a ber sonst...
Ich hoffe, dass Bond22 Wade und Purvis nicht vollständig übergeben wird, denn dann würde wieder so etwas wie DADF rauskommen...
Ausserdem sah man in den eltzten Bondfilmen nur noch Bösewichte, die slbst die Action erledigen und im Finale immer harte Gegner sind, das finde ich unrealistisch, LeChiffre kämpft nicht gegen Bond, das Pokerspiel ist schon wie ein kampf...
Nikklesbond
Bild

#9
Aus dem Grund hab ich etwas Angst vor dem nächsten Film.
Das Drehbuch soll ja schon sogut wie fertig sein und ich hoffe Craig, Broccoli und Saltzman haben diesmal mehr druck gemacht, denn die haben ja das letzte Wort und müssen das Drehbuch absegnen.
Weiß jemand von euch bei welchen Filmen Purvis und/oder Wade mitgewirkt haben?

Um zu CR zurückzukommen, hab ich mir während des Filmes auch schon gedacht das die Action Szene am Flughafen von P&W stammt. Aber Venedig fand ich eher zu dick aufgetrieben als zu öde. Mir hätte Gettler und eine Leibwache gereicht und dazu ein Spannender Schusswechsel.

Man muss ganz klar sagen, und das sieht man größtenteils an CR, Weniger ist Mehr.

Lieber ein wahnsinnig Spannender und exzellent Koriografierten Treppenkampf (CR), statt Explosion hier Explosion da und Massenschießerei (DAD).

#10
007James Bond hat geschrieben: Weiß jemand von euch bei welchen Filmen Purvis und/oder Wade mitgewirkt haben?
Seit TWINE

Ich bin auch gespannt auf das nächste Script und hoffe auch auf Paul Haggis, aber so schlecht sind Purvis & Wade nun auch nicht.
Und grob wird ihnen ja auch vorgegeben, was sie schreiben sollen; Wenn das Script zu DAD Broccoli und Wilson nicht gefallen hätte, hätten sie es auch nie abgesegnet...

Ach ja: Wer Lust hat, mal in das Drehbuch reinzuschauen:
http://www.dailyscript.com/scripts/Casino-Royale.pdf
Hier gibt es noch einen Volpert statt Felix Leiter und man kann deleted und geschnittene Szenen "lesen". Der Stand des Drehbuchs ist vom 13.12.2005
"The name's Bond. James Bond."

#11
Victor 'Renard' Zokas hat geschrieben:
007James Bond hat geschrieben: Weiß jemand von euch bei welchen Filmen Purvis und/oder Wade mitgewirkt haben?
Darf ich in dem Zusammenhang fragen, warum eigentlich Bruce Feirstein seitdem nicht mehr dabei war und was der sonst so gemacht hat?
Ich hatte den Eindruck, als ob er ein versierter Bond-Autor war.

#12
Victor 'Renard' Zokas hat geschrieben:
007James Bond hat geschrieben: Weiß jemand von euch bei welchen Filmen Purvis und/oder Wade mitgewirkt haben?
Seit TWINE

Ich bin auch gespannt auf das nächste Script und hoffe auch auf Paul Haggis, aber so schlecht sind Purvis & Wade nun auch nicht.
Und grob wird ihnen ja auch vorgegeben, was sie schreiben sollen; Wenn das Script zu DAD Broccoli und Wilson nicht gefallen hätte, hätten sie es auch nie abgesegnet...

Ach ja: Wer Lust hat, mal in das Drehbuch reinzuschauen:
http://www.dailyscript.com/scripts/Casino-Royale.pdf
Hier gibt es noch einen Volpert statt Felix Leiter und man kann deleted und geschnittene Szenen "lesen". Der Stand des Drehbuchs ist vom 13.12.2005
So meinte ich das nicht :D, das die seit TWINE schreiben weiß ich. Ich meinte welche Filme außer den letzten 3 Bondfilmen haben sie mitgewirkt, also außerhalb der Bond-Reihe.

Und danke für den Link zum Drehbuch. Ich bin nicht dazu gekommen alles zu lesen und weiß nur von eienr fehlender Szene und das ist das Cricket Spiel am Anfang.
Hat jemand noch weitere Fehlende gefunden ?

#13
007James Bond hat geschrieben:
So meinte ich das nicht :D, das die seit TWINE schreiben weiß ich. Ich meinte welche Filme außer den letzten 3 Bondfilmen haben sie mitgewirkt, also außerhalb der Bond-Reihe.
U.A. Johnny English und Stoned...

Sie haben alle ihre Drehbücher zusammen geschrieben... hier der link zu imdb:
http://www.imdb.com/name/nm0905498/
007James Bond hat geschrieben: Und danke für den Link zum Drehbuch. Ich bin nicht dazu gekommen alles zu lesen und weiß nur von eienr fehlender Szene und das ist das Cricket Spiel am Anfang.
Hat jemand noch weitere Fehlende gefunden ?
Ja; unter anderem eine in der Bond Bliss ausschaltet (der Mann, den er im Casino ersetzt) Des weiteren sind halt noch einige Dialoge länger/anders, bzw. es gibt diesen Volpert statt Leiter
"The name's Bond. James Bond."

#14
Aber ich glaube mit Volpert ist doch Leiter gemeint, oder ?
Warum sollten die eine völlig andere Person anstelle von Leiter mit einbringen.
Es könnte natürlich sein das sie erst ganicht vor hatten Leiter wie im Buch mitzuspielen lassen, weil er ja in LTK verstümmelt wurde und haben deshalb einen Volpert erfunden der Leiter nur ersetzt.
Am Ende haben sie auch gemerkt das bei CR keine Rücksicht auf die vorigen Filme genommen werden muss und Leiter wieder eingefügt.

#15
Ich hab mir mal ein bisschen mehr Zeit genommen und das Drehbuch halbwegs durchgelesen.
Ich habe jetzt folgende fehlenden Szenen enddeckt:

1. Der Kampf im Pre-Titel zwischen Bond und Fisher ist wesentlich länger. Bond beschattet Fisher bei einem Cricket Spiel in Pakistan. Fisher merkt es und versucht zu fliehen. Bond folgt ihm bis in die Toielleten eines Restaurant auf dem Gelände. Da kommt es dann zu dem Kampf den wir auch sehen konnten, jedoch sieht man wie Bond auf einer der Toiletten Türen rausgestürmt kommt und Fisher ersteinmal entwaffnet. Dann geht es weiter wie im Film.

2. Die Zugfahrt nach Montenegro beginnt ja mit Bond und Vespers Unterhaltung. Laut Drehbuch sieht man zu beginn John Bliss, den Bond ja im Pokerspiel "ersetzt", wie er ein Pokerspiel auf einer DVD in seiner Kabine guckt und dabei einen Apfel isst. Bond kommt rein und Bliss ruft die Security, da seine Kabine eigendlich abgeschlossen war (Bond hat sie nicht eingetreten, anscheinend einfach irgendwie aufgeknackt). Die Security kommt jedoch anstatt Bond abzuführen schlagen sie Bliss bewustlos und nehmen ihn mit (sind wohl vom SIS). Bond setzt sich in seine Kabine sieht sich die DVD an und beißt ein Stück von Bliss' Apfel ab. Dann kommt Bond und Vespers treffen.

3. Bei seinem Krankenhaus Aufenthalt versucht Bond, ich glaub bei der Szene wo Bond Vesper und Mathis verschwommen war nimmt, Mathis mit einer Schere zu töten. Dabei folgt er ihm mit der Schere aus dem Zimmer, jedoch kann er sich kaum auf den Beinen halten und klappt vor Mathis zusammen.

Jetzt kommt wohl die wichtigste fehlende Szene.
4. Als Vesper in dem Aufzug sitzt (im Palazzo) gibt sie Bond die Kette mit dem Algerischen Liebesknoten. Dabei sagt sie zu ihm er soll ihm sie geben wenn er ihn sieht und sagen, das es ihr Leid tut sie aber einen anderen liebt. Dann jedoch reißt ein Kabel und Vesper fällt mit der Kabine ins Wasser, also sie hat nicht wie im Film an irgendetwas gezogen mit die Kabine fällt.


Das bestätigt ja die Gerüchte über einen Auftritt dieses Algerischen Freundes.
Vorallem sagt M zu Bond in dem Gespräch danach (im Drehbuch), dass Vespers Freund sie benutzt hätte um an dem SIS heranzukommen.
Das heißt er gehört der Organisation an oder hat nur mit Le Chiffre, der ja auch Algeria ist, kooperiert.
Damit lässt sich einiges erklären und klarere Sicht auf Bond22 ermöglichen.
Aber warum haben diese Szenen, die mir als wichtig erscheinen, im Film gefehlt. Hat man die Story um Vesper und dem Freund doch noch ändern wollen, weil man sich nicht sicher war wie die Story in Bond22 ausehen wird. Man wollte sich wohl etwas mehr Spielraum lassen, denn mit diesen Szenen im Film wäre die grobe Story von Bond22 festgelegt.

Das waren jetzt die größeren Szenen die gefehlt haben oder verkürzt waren. Ich habe sonst nur veränderte Dialoge gefunden aber das Drehbuch ist von Dezember 2005 und im Januar haben die Dreharbeiten angefangen, also muss das wohl eins der spätestens gewesen sein, zumindest war es schon von Haggis überabreitet.