#16
Hier ist ein weiteres Interview mit Martin Campbell über eine special edition der special edition, von der wahrscheinlich irgendwann nochmal eine special edition der special edtion von der special edition raus kommt :roll:
In an interview posted at Hollywood In Hi-Def, director Martin Campbell sat down to discuss the success of Casino Royale on DVD (and its eventual special edition release with even more extras), how James Bond and Blu-ray work well together and turning down Bond 22.

‘I was impressed. It does look phenomenal; you can’t get away from it. It’s simply staggering, the difference,’ said Campbell of the Blu-ray disc of Casino Royale—which was the first high-def title to sell more than 100,000 copies.

‘I watched the whole film from top to bottom, which is unusual; I don’t normally. But I watched it because the quality was so terrific. I think that just about every scene transfers wonderfully. Even on the dullest scenes, you know, like office scenes, which are normally pretty boring to actually shoot and really they are functional scenes. They stand out incredibly. You see detail.’

When asked if he had worked on any of the special features that will accompany the eventual special (ultimate perhaps?) release of Casino Royale, he said: ‘All I’ve done is watch the movie. I’m fascinated by the quality of it. But that’s about as far as I’ve gone. I’m sort of busy at the moment looking at other projects.’

‘Certainly I have to OK the scenes that have been cut out. That’s good. I think people are fascinated by scenes that are cut out and I put most of them back into the disc. I hope there’s going to be an extended documentary because they (documentary film crews) are with us all the time, doing interviews all the way through. The documentary on the existing movie (DVD/Blu-ray discs) is just a little short. I just wanted more. Whether anybody else wants more, I don’t know. It fell a little short for me. They are there every day so it could just be a little longer. Even the Goldeneye, I think, one was more detailed and longer. So I hope they are going to extend that.’

Campbell also commented on the marketing strategies to release a bare-bones DVD and then eventually follow up with a more substantial release. ‘Bond is peculiar in that they release every other title, just before Casino Royale came out, they released, in England anyway, a sort of silver suitcase, with all the digitally remastered Bond films. They all looked fantastic, by the way. So they have editions and then special editions and special editions of the special editions. So they milk them, and why shouldn’t they? People buy them and that’s great.’
Quelle: commanderbond.net

Campbell schwärmt ja ganz schön von der Blue-ray. Kennt die jemand? Ist die Quallität wirklich sooo viel besser...?

Er muss also nurnoch sein OK geben für die rausgeschnittenden Szenen, hat aber keine Zeit. Er hofft noch, dass es eine ausführliche Doku geben wird, da ihnen ein Team auf schritt und tritt gefolgt ist und sie Interviewed hat.
Könnte mir vorstellen, dass wir diese Edtion Ende (0)07 - weils so passt - oder Anfang nächsten Jahres kaufen werden können. Denn wenn es dann eine special edition der special ecition von der special edition geben wird, wäre es sinnvoll diese zu Bond22 freizugeben.

#17
007James Bond hat geschrieben:Hier ist ein weiteres Interview mit Martin Campbell über eine special edition der special edition, von der wahrscheinlich irgendwann nochmal eine special edition der special edtion von der special edition raus kommt :roll:
Na großartig! :roll:
Aber immerhin: dann sieht es im DVD-Regal nicht langweilig aus...
007James Bond hat geschrieben:Campbell schwärmt ja ganz schön von der Blue-ray. Kennt die jemand? Ist die Quallität wirklich sooo viel besser...?
Auf meinen eigenen Fernseher habe ich zwar noch nie eine BD (Blu-ray-Disk) gesehen (ganz einfach deswegen, weil mir die Abspielgeräte noch zu teuer sind), aber ich habe mir auf anderen Bildschirmen schon mal buchstäblich ein Bild gemacht:
Erstmal ist anzumerken, dass die BD (genauso wie das Konkurrenzprodukt HD-DVD) extra für die Speicherung und Videos in HD-Auflösung entwickelt worden ist. Das heißt, auf einer BD ist der Film statt in der altbekannten PAL-Auflösung von 720 x 576 Pixeln in einer Auflösung von bis zu 1920 × 1080 Bildpunkten zu genießen. Und es versteht sich von selbst, dass mit einer deutlich höheren Anzahl von Pixeln die Bildqualität auch deutlich besser ausfällt.
Voraussetzung für das Ansehen von Filmen in HD-Qualität via BD ist ein HDTV-kompatibler Fernseher (am besten Plasma oder LCD). Und - um auf die Ausgangsfrage zurückzukommen - ja, man merkt den Unterschied. Das Bild einer BD wirkt spürbar klarer, deutlicher und vor allem schärfer als bei der herkömmlichen DVD. Das merkt man sofort, auch ohne genaues Hinsehen.
Klar ist: die Zukunft des Fernsehens gehört HDTV. Und sobald die Preise für die Geräte, die die technischen Voraussetzungen erfüllen, sinken, wird sich HDTV immer weiter etablieren. Nur, ob sich als Speichermedium nun die BD oder die HD-DVD durchsetzt, wird sich zeigen...
Bild

"Sie brauchen Ihre Waffe nicht, Commander."
- "Kommt darauf an, was Sie unter 'Safer Sex' verstehen."