Dossier: Le Chiffre

#1
Im Roman erfährt man ausführliche Details über diesen Mann und seine Vergangenheit. im Film leider nur sehr wenig: Vermutlich Albaner, Mathematkgenie, Bankier verschiedener terroristischer Vereinigungen...

Aber was hat er vorher gemacht? Woher hat er sein Glasauge? Wie ist er an die "Organisation" geraten?

Wenn ihr was wisst und/oder auch eigene Theorien habt: Hier herein! :D
"Soll ich etwa jedem Menschen ein Lächeln und Blümchen schenken?
Ich bin der Meinung, dass ein gezielter Schuß zwischen die Augen mehr Eindruck hinterlässt..."

#2
Es ist definitiv ein Glasauge, kein erblindetes?
Er sagt, dass das Bluten an einer kaputten Ader (?) liegt und nicht an einem Gendefekt?
Er arbeitet mit der Organisation, es ist aber nirgendwo gesagt, dass er ihr anghört?

#3
Eine Störung des Tränenkanals!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried

#5
Es dürfte mit einer Verletzung oder Operation zusammenhängen, wegen der Narbe!

Ein Glasauge ist es difinitiv nicht, das hätte die gleiche Farbe wie sein echtes Auge und würde sich nicht bewegen, so wie bei Frank Elstner oder "Columbo" Peter Falk!

Ich vermute eine misslungene Operation wegen einer Linsentrübung!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried