Keine gute Werbung für Aston Martin?

#1
Hallo!

Nach wiederholtem Sehen von Casino Royale ist mir ein Detail aufgefallen, über das Aston Martin doch eigentlich nicht erfreut sein müsste: Denn beim mehrfachen Überschlag von Bonds Auto, nachdem er der auf der Straße liegenden Vesper ausweicht, wird kein Airbag aktiviert. Und dass Bond den deaktiviert hat, ist doch eigentlich eher sinnlos, wenn man bedenkt, dass es in seinem Beruf durchaus zu brenzligen Situationen kommen könnte.
Wer vorhatte, sich dieses Auto zu kaufen, wird doch sicherlich stocken? Gibt's im Aston Martin keine Airbags? Oder warum gehen sie nicht an bei einem solch drastischen Unfall?
Oder war es vielleicht ein absichtlich eingebautes Element, das der Vorgabe folgt, dass Bond noch unerfahren ist - und folglich seine Airbags deaktiviert? Dann müsste im nächsten Film eine ähnliche Szene auftauchen, in der Bond die Airbags aktiviert hat.

Jedenfalls wundert es mich, dass sich Aston Martin nicht öffentlich über diese Szene beschwert hat. Was denkt ihr darüber?

Grüßle
ernst

#2
Naja, bei soeinem Überschlag geht schnell die Elektronik kaputt, sodass der Airbag wie ausgeschaltet ist, da kann Aston Martin eher weniger zu. Das man Bond unerfahrener zeigen möchte ist daher sehr unwahrscheinlich. Wenn man in den Nachrichten von einem schweren Autobahnunfall sieht, dann sieht man nie einen offenen Airbag. Außerdem, manchmal tut der Airbag alles andere als zu helfen.
Nur, ob die das selber so gesehen haben, weiß ich nicht aber ich finde es ist eher gute Werbung, denn im Endeffekt intressiert das sowiso wenige oder fällt erst ganicht auf.

#3
da muss ich 007 James Bond zustimmen....

1. interessierts sicher keinen und es fällt auch nicht auf :D

2. Ich glaube nicht dass es die intention der writer war,Bond als unerfahren darzustellen indem er den airbag deaktiviert.

meine meinung ist einfach: Um Bond aus dem Unfallwagen rauszubekommen wäre ein airbag sehr störend gewesen und hätte auch nicht besonders toll ausgeschaut, ergo ---> Kein Airbag
" You are a Kite dancing in a hurricane Mr. Bond"

Wodka Martini, shaken, not stirred!

#4
Ich denke sogar, dass es besser ist, dass sich kein Airbag bei einem Crash öffnet. Schließlich muss man damit rechnen, dass Bond in eine wilde Verfolgungsjagd gerät, die dann auch Zusammenstöße mit Gegnern beinhaltet und es wäre letztendlich fatal, wenn sich der Airbag im Aston Martin öffnet.

#5
Ich glaube, wie gesagt, dass die sich da ganicht so einen großen Kopf drum gemacht haben. Sie haben den Airbag aus optischen Gründen weggelassen. Ist ja auch logisch erklärbar, dass er nicht aufgeht, da bei soeinem Aufprall die Elektronik ausfällt.
Mich würd aber intressieren ob der Airbag denn wenigstens beim Stuntman im Auto drin war :lol:

#6
Die Airbags zünden normalerweise bei einem Aufprall. Da es ja zu keinem Zusammenstoß bei der Verfolgung gekommen ist, müssen die Airbags auch nicht zünden.
Selbst wenn die Airbags gezündet wurden, werden sie nur für ein paar Sekunden aufgeblasen. Danach fallen sie in sich zusammen und die weißen Stoffhüllen hängen dann nur noch runter.
Bei der gewählten Kameraeinstellung hätte man so oder so keine Airbags gesehen, weil diese nicht als Bestandteil der Szene zu betrachten sind. Man sollte nur sehen, wie der DBS sich auf die Ränder stellt und Bond bewusstos in seinem Sitz hängt.
Auch als LeChiffres Leibwächter den verletzten Bond aus dem Auto zerren gab es kein Augenmerk auf die Airbags.

Dieser Überschlag erfolgte mit dem umgebauten Stuntcar. In diesem Wagen wurde nur das Notwendigste eingebaut. Sicherseitskäfig, der Druckzylinder für das "Katapult" hinter dem Fahrersitz und die beiden Schalensitze, da mam diese in der Kameraeinstellung sieht.
Die Airbags könnten dann für den Stunt deaktiviert worden sein, damit der Stuntman sich bei dem 7-fachen Überschlag nicht verletzt. Auch wenn er Helm und Halskrause getragen hat.

Von daher kann ich nicht behaupten, dass diese Szene eine schlechte Werbung für Aston Martin ist.
Wenn meine Portokasse es zulassen würde, dann würde ich mir jederzeit und unbesorgt einen Aston Martin kaufen.

#7
Oh, die Expertenrunden!
8)

1. Die Elektronik fällt bestimmt nicht aus bei so einem Aufprall, wieso wäre es logisch???
2. Airbags gibts ja im Aston nicht nur als Fahrerairbag, sondern auch als Seitenaufprallsystem
3. Ein Frontairbag bleibt sogar nur wenige Sekundenbruchteile prall aufgeblasen, wenn der Unfall passiert ist, ist der Airbag schon wieder "schlaff"
4. Selbstverständlich sind die Airbags aus optischen Gründen nicht eingebaut, Ich gehe sogar davon aus, dass der Stuntcar überhaupt keine besondere Innenausstattung hatte!

MFG,
Chris
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried

#8
Chris hat geschrieben:
1. Die Elektronik fällt bestimmt nicht aus bei so einem Aufprall, wieso wäre es logisch???

MFG,
Chris
Ich hab inner Fahrschule gelernt, dass, wenn ein Auto einen harten Aufprall hat, die Elektronik kaputt gehen kann und somit nicht der Airbag gezündet wird.
Und bei schweren Autounfällen die ich gesehen habe, sind mir noch nie Rückstände eines Airbags aufgefallen.

#9
007James Bond hat geschrieben:
Chris hat geschrieben:
1. Die Elektronik fällt bestimmt nicht aus bei so einem Aufprall, wieso wäre es logisch???

MFG,
Chris
Ich hab inner Fahrschule gelernt, dass, wenn ein Auto einen harten Aufprall hat, die Elektronik kaputt gehen kann und somit nicht der Airbag gezündet wird.
Und bei schweren Autounfällen die ich gesehen habe, sind mir noch nie Rückstände eines Airbags aufgefallen.
Die Elektronik fällt aus, wenn die Batterie bei dem Unfall rausfliegt.
Wo soll das denn hinführen, wenn bei einem Unfall die Elektronik ausfällt.
Da brauche ich mir kein Auto mit Airbags und den ganzen Sicherheitsstandards zu kaufen, wenn diese bei einem Unfall nicht funktionieren.

Sonst hätte der Fahrer dieses Wagens den Frontalzusammenstoß nicht überlebt.
Auf beiden Bildern kann man sehr gut die Reste der Airbags erkennen.

EDIT: Habe die Bilder entfernt, da diese lange genug als Anschauungsobjekt dienten.

Bei dem Car Stunt konnte man auch gut sehen, dass die Elektronik noch funktioniert hat. Das Fahrlicht und Bremslicht funktionierte. Man konnte auch sehen, wie das Bremslicht ausging, als der Fahrer die Bremse losgelassen hatte.
Zuletzt geändert von Daniel_Craig am 26. Mai 2007 11:38, insgesamt 1-mal geändert.

#11
Ob ich zur Riege der Autofreaks zähle, weiss ich nicht, aber...

...Ein Frontairbag darf nur beim Frontaufprall auslösen. Die Sensoren dafür befinden sich im Frontbereich des Wagens. Ansonsten würde ein Airbag nämlich mehr schaden als nutzen (z.B. bei einem Seitenchrash).
...Mir ist es nicht bekannt, dass ein Fahrerairbag ohne Eingriff in die Steuerungssoftware deaktiviert werden kann. Das geht zwar bei den meisten Autos beim Beifahrerairbag, hat dort aber andere Gründe (Kindersitzmontage).

Insoweit sehe ich in der beschriebenen Szene keinen Fehler.

#13
ernst stavro b. hat folgendes geschrieben:
Wer vorhatte, sich dieses Auto zu kaufen, wird doch sicherlich stocken? Gibt's im Aston Martin keine Airbags?
Ich glaube nicht dass der Verkauf stocken wird nur weil man kein Airbag bei dem Überschlag sieht und außerdem wird der Aston Martin DBS frühestens Ende 2007 verkauft bzw. an die Käufer ausgeliefert. Und ich glaube auch nicht, dass es die Käufer interessiert, ob der DBS in CR Airbags hat oder nicht. Der DBS ist meines Wissens nach schon fast ausverkauft, da er nur in einer Kleinserie produziert wird. Und Airbags gibt es heute in jedem neuen Auto selbst in einem Dacia Logan für 7.200€. :wink:

ernst stavro b. hat folgendes geschrieben:
Oder war es vielleicht ein absichtlich eingebautes Element, das der Vorgabe folgt, dass Bond noch unerfahren ist - und folglich seine Airbags deaktiviert?
Das glaube ich nicht, denn das wäre keine Unerfahrenheit sondern Dummheit. :D Ich denke mal, dass es auch die wenigsten Zuschauer interessiert, ob die Airbags in der Szene aufgehen oder nicht.
Im Angesicht des Todes, muss der Spion der mich liebte, Leben und Sterben Lassen
007.Mirco

#15
Aha...So, nach laanger Zeit melde ich mich auch mal wieder. Meinen Laptop hat es ruiniert, bekomme ich erst in den nächsten tagen mit neuer Festplatte und LAufwerk wieder.

Aber...

"1. interessierts sicher keinen und es fällt auch nicht auf "

Stimmt nicht :P Das ist mir ständig aufgefallen und ich hab zuerst gedacht: Geiles Auto, aber ohne Airbag? Sehr interessant. Gut, da es schon auseinander genommen wurde, wollte ich doch wenigstens Ernst unterstützen, in der Hinsicht, das er nicht der einzige ist.
Bild


Bild