CR: Warum stürtzt das Haus in Venedig ein?

#1
Hallo,
Ich hab da mal ne Frage zum Haus in Venedig. Als Bond Getler und Vesper in das Haus folgt, schießt er auf Luftkissen oder irgendwelche Tanks die, den anschein nach, im Untersten Stock des Hauses liegen.
Aufjedenfall, er schießt drauf und sie pumpen sich auf. Aber was sind das für Dinger und warum stürtzt das Haus ein :?
Ich hatte schon die Idee, dass sie was mit der Sicherheit des Hauses zutuen haben, da die Lage von Venedig ja nicht grad ungefährlich ist.
Bitte um aufklärung :)

#2
Da die ganze Stadt Venedig in einer Lagune liegt und deren Häuser allesamt auf Stelzen erbaut wurden,die nach und nach vermodern und brüchig werden,drohen viele Häuser der Stadt zu versinken oder einzustürzen.
Bei Häusern wie diesem setzt man mittlerweise Pontons ein,die das ganze über Wasser halten um sie zu restaurieren und zu befestigen.Alles andere als ein Einzelfall dort.

Als die Pontons zerstört wurden,sank das Haus ab.Obwohl ich mich frage ob das Wasser dort wirklich so klar ist wie im Film.(Wohl eher ne dreckige,trübe Brühe)
Darf ich ihnen meine Freundin hierher setzen?
Sie belästigt sie nicht,sie ist nämlich tot...

#3
Das Wasser ist definitiv NCHT so klar wie in CR! Das kann Ich aus eigener Venedig Erfahrung bestätigen! Auch ist es eher unwahrscheinlich, dass das Haus komplett versinkt, denn die Canali sind eher seicht!

Aber was solls, Ich mag das Finale sehr!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried

#4
Daß es komplett versinkt hat mich auch schon gewundert.Ich denke auch nicht daß die Wassertiefe dort so enorm ist,Chris.
Es wäre wohl kurz unter der Oberfläche zusammengestürzt und als sichtbarer Trümmerhaufen dort liegengeblieben.
Darf ich ihnen meine Freundin hierher setzen?
Sie belästigt sie nicht,sie ist nämlich tot...

#5
Da ich schon das Glück hatte eine Kanaltrockenlegung in Venedig zu sehen, dann Ich dir sagen: Die Kanäle sind wirklich vergleichsweise Flach! So zwischen 2 und 5 Metern tief!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried

#6
Dario hat geschrieben: Es wäre wohl kurz unter der Oberfläche zusammengestürzt und als sichtbarer Trümmerhaufen dort liegengeblieben.
Ja, beim Platzen der Tanks muss das Mauerwerk dem Gewicht des Hauses nachgegeben haben. Das wäre die einzig passende Erklärung.
Aber ob das Haus so gleichmäßig abwärts gesackt wäre, da bleibt mir ein Zweifel.

#7
Aber was is denn da nun genau in diesen Pontons, oder wie die heißen? Ist da Luft drin? Hat nämlich ganz schön gestaubt als die Dinger geplatzt sind (nur Staub?!)! Und dann: wie machen die die Dinger denn am Haus fest?
Das mit dem drekcigen Wasser, kanni ich ebenfalls aus Erfahrung bestätigen. Von der Wassertiefe hab ich keine Ahnung, aber ich kann mir gut vorstellen, dass es nicht allzu tief ist. Immerhin kommen die Gongoliere mit ihren Stäben ja an den Grund um sich da abzustoßen! Allerdings hätte das Finale bei seichtem wasser überhaupt nich hingehauen! >.< Und das wäre ja schade gewesen. :lol:

mfg Caro
"And here lies my dilemma: The streets of heaven are too crowded with angels. We know their names." Tom Hanks

#8
Chris hat geschrieben:Das Wasser ist definitiv NCHT so klar wie in CR! Das kann Ich aus eigener Venedig Erfahrung bestätigen! Auch ist es eher unwahrscheinlich, dass das Haus komplett versinkt, denn die Canali sind eher seicht!

Aber was solls, Ich mag das Finale sehr!
Das dachte ich auch gleich. Bei einer Wassertiefe von knapp über 2 Metern wird da kaum ein ganzes Haus einstürzen.
Bild

#9
Alex No hat geschrieben: Aber ob das Haus so gleichmäßig abwärts gesackt wäre, da bleibt mir ein Zweifel.
Soweit ich mich erinnern hat das Haus geschwankt und hat sich dadurch gegen ein Nachbarhaus gestützt, dann sank es in dieser seitlichen Lage insWasser.

#10
Jaaa...aber trotzdem! Die Unterwasseraufnahme von dem Fahrstuhl etc. zeigt, dass es dort mehr als nur 2m waren. Wenns nur das Haus wär, könnte man evt noch sagen, dass der Raum des flachen Wassers gerade noch so eingehalten wurde. Aber auch nur wenn man davon ausgeht, dass es in sich zusammengefallen ist. :wink:

mfg Caro
"And here lies my dilemma: The streets of heaven are too crowded with angels. We know their names." Tom Hanks

#11
Caro Bond hat geschrieben:Immerhin kommen die Gongoliere mit ihren Stäben ja an den Grund um sich da abzustoßen!
Die Gondoliere stoßen sich nicht am Boden ab, sie verwenden eine spezielle Rudertechnik! Sehr gute Gondolieren fahren am Bahndamm entlang von der Lagune bis zur Bucht, und das extrem schnell, jedoch erschütterungsfrei! Und da ist das das Wasser definitiv zu tief um sich am Grund abzustoßen!

Auch von solch einer Bootsfahrt war ich schon Augenzeuge!

MFG,
Chris
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried

#13
Wenn einem langweilig ist, fängt man eben um an um Dinge zu dirkutieren die nich wichtig sind! Aber was solls? Is ja nen Forum zum diskutieren und es macht ja trotzdem Spaß. xD Und nicht zu vergessen: Man lernt neue Sachen dazu! Danke für die Info Chris! :wink:

mfg Caro
"And here lies my dilemma: The streets of heaven are too crowded with angels. We know their names." Tom Hanks

#14
Venedig ist auf jedenfall immer eine Reise wert...nur vielleicht nicht gerade in der Hauptsaison!

MFG,
Chris
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried

Nagel und Kopfsprung

#15
leider sind mir zwei dinge aufgefallen, die diese szene für mich etwas lächerlich wirken lassen: 1. 007s Kopfsprung ins wasser dem fahrstuhl hinterher (hat ihm niemand gesagt, dass auch mancher see nicht so tief ist wie man glaubt), er hätte sich bös verletzen können. 2. der nagel, den er sich aus dem rücken zieht. er ist zwar muskelbepackt (vielleicht sogar etwas zuviel), aber dass er einen so langen nagel einfach so wieder rauszieht ist doch sehr unwahrscheinlich. nicht, dass ich falsch verstanden werde, die szene in venedig ist toll und DC ein super 007 aber das fand ich etwas übertrieben.
His name is Bond, James Bond.