#16
bondf@n_AK hat geschrieben:Mal ne Zwischenfrage, was haltet ihr davon, dass er Mr. WHite mit einer MP anschießt?
Ich hätte es lieber gesehen, wenn er die P99 oder PPK in der Hand gehabt hätte.
Am besten noch im Smoking.
Ohne Zweifel ist die Szene auch so absolut cool, aber mit den kleinen Änderungen hätte man noch einen draufsetzen können ;) .
Ich glaube, mit der MP machts mehr Eindruck auf Mr. White. :wink: Und Bond wusste ja im Vorfeld nicht, mit wie vielen Männern er es zu tun hat, nach dem Kampf in Venedig.

MfG

Samedi
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

#17
007James Bond hat geschrieben:
Alex No hat geschrieben: Zur 2. Frage: Mr. White hat ihn bisher nur als Namenloses Folteropfer und trauernden Liebhaber gesehen, den Namen wusste er wohl nicht, sonst hät er ja nicht gefragt :wink:
Wenn sich den nicht die Theorie erfüllt, dass Vesper Lynd von Anfang an für White gearbeitet hat, also White Bond hätte kennen müssen.............Ok, das gute, alte Wer-war´s?-Thema. Wir werden sehen. *Nicht bis November 2008 warten will*.

Sollte Bond für White den Krankenwagen und den Geheimdienst rufen? Nein, ich denke, für White führt aus dramturgischen Gründen nur der Tod aus der Situation. Bond darf ihn aber natürlich nicht einfach so erschießen - White müsste also wirklich zur Giftkapsel greifen oder zu einer verstecketen Waffe, worauf Bond schneller ist..... Oder White wird mitten im Satz von einem seiner "Leibwächter" zum VEerstummen gebracht.

#18
Alex No hat geschrieben: Wenn sich den nicht die Theorie erfüllt, dass Vesper Lynd von Anfang an für White gearbeitet hat, also White Bond hätte kennen müssen.............Ok, das gute, alte Wer-war´s?-Thema.
007°" hat die Lösung dafür schon gepostet.
Mr. White hat den Anrufer nach seinen Namen gefragt und nicht den vor ihm stehenden Bond. So einfach das es shon wieder schwer ist :wink:
Alex No hat geschrieben: Sollte Bond für White den Krankenwagen und den Geheimdienst rufen? Nein, ich denke, für White führt aus dramturgischen Gründen nur der Tod aus der Situation. Bond darf ihn aber natürlich nicht einfach so erschießen - White müsste also wirklich zur Giftkapsel greifen oder zu einer verstecketen Waffe, worauf Bond schneller ist..... Oder White wird mitten im Satz von einem seiner "Leibwächter" zum VEerstummen gebracht.
Haggis hatte vor langem schon bekannt gegeben, dass Bond 22 viel eigenständiger wird als man erwartet. Damit kann man ausschließen das die Unteredung von Bond und White am Ende in Bond22 weitergeführt wird.
Ich könnte mir vorstellen, das man von Mr. White einfach nichts mehr hört, dass würde dann für sich selbst sprechen.

#19
Alex No hat geschrieben: Wenn sich den nicht die Theorie erfüllt, dass Vesper Lynd von Anfang an für White gearbeitet hat, also White Bond hätte kennen müssen.............Ok, das gute, alte Wer-war´s?-Thema.
007°" hat die Lösung dafür schon gepostet.[/quote]

Du meinst, er in einem anderen Thread hat seine Interpretation gepostet?
Dass die offenen Fragen von "Casino Royale" von den Machern aufgeklärt worden wären, wäre mir neu, und bis dahin kann man nur Vermutungen ziehen.
007James Bond hat geschrieben:Mr. White hat den Anrufer nach seinen Namen gefragt und nicht den vor ihm stehenden Bond. So einfach das es shon wieder schwer ist :wink: .
Habe ich auch nicht geschrieben. Der angeschossene White guckt Bond, wie ich finde, überrascht an, so als ob er ihn nicht kenne, worauf Bond sich vorstellt.
Alex No hat geschrieben: Sollte Bond für White den Krankenwagen und den Geheimdienst rufen? Nein, ich denke, für White führt aus dramturgischen Gründen nur der Tod aus der Situation. Bond darf ihn aber natürlich nicht einfach so erschießen - White müsste also wirklich zur Giftkapsel greifen oder zu einer verstecketen Waffe, worauf Bond schneller ist..... Oder White wird mitten im Satz von einem seiner "Leibwächter" zum VEerstummen gebracht.
007James Bond hat geschrieben:Haggis hatte vor langem schon bekannt gegeben, dass Bond 22 viel eigenständiger wird als man erwartet.
Ich weiß von nichts, muss mir wohl entgagngen sein. Aber wenn du es schriebst, ok.
007James Bond hat geschrieben:Damit kann man ausschließen das die Unteredung von Bond und White am Ende in Bond22 weitergeführt wird.
Auszuschließen ist das damit nicht gleich.
007James Bond hat geschrieben:ch könnte mir vorstellen, das man von Mr. White einfach nichts mehr hört, dass würde dann für sich selbst sprechen.
Schweigen. Die "Gentleman-Lösung"? :lol: Denkbar. Aber mit irgendeiner Andeutung zu den vorhergehenden Ereignissen rechne ich schon.

#20
Alex No hat geschrieben: Der angeschossene White guckt Bond, wie ich finde, überrascht an, so als ob er ihn nicht kenne, worauf Bond sich vorstellt.
Er guckt nicht überrascht, weil er Bond nicht kennt (Er hat den Kampf in Venedig ja aus nächster Nähe beobachtet und Bond auch nach der Ermordung Le Chiffres gesehen), sondern vielmehr weil jemand wie Mr. White nie damit gerechnet hat, dass Bond ihn ausfindig macht und dann mit einer MP vor ihm steht. :wink: Da wärst du auch nicht gerade cool.

Und bei Bond denke ich auch, dass er sich vorstellt, weil Mr. White ihn nach dem Namen gefragt hat.

MfG

Samedi
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

#21
Alex No hat geschrieben: Du meinst, er in einem anderen Thread hat seine Interpretation gepostet?
Dass die offenen Fragen von "Casino Royale" von den Machern aufgeklärt worden wären, wäre mir neu, und bis dahin kann man nur Vermutungen ziehen.
Da hast du mich falsch verstanden.
007°" hat die Lösung zu der Frage, warum White Bond nach seinem Namen fragt schon gepostet (eine Seite vorher).
Er fragt die Person die ihn anruft nach seinem Namen. Woher will White wissen wer da am Telefon ist.
Bond schießt ihm ins Bein, White kriecht zur Treppe, Bond holt ihn ein, stellt sich vor ihm und antwortet ihn auf seine Fragev die er am Telefon gestellt hatte.
Alex No hat geschrieben:
007James Bond hat geschrieben:Damit kann man ausschließen das die Unteredung von Bond und White am Ende in Bond22 weitergeführt wird.
Auszuschließen ist das damit nicht gleich.
Doch, das muss man damit ausschließen, denn jeder Kinobesucher, der CR nicht gesehen hat, hat keinen Schimmer wer da auf den Boden liegt und um was es geht.
Bond22 wird eigenständig sein, sodass jemand der CR nicht gesehen hat, dies nicht nacholen müsste, das hat Haggis gesagt (müsste im entsprechenden Bereich zu finden sein).

#22
007James Bond hat geschrieben:
Alex No hat geschrieben: Du meinst, er in einem anderen Thread hat seine Interpretation gepostet?
Dass die offenen Fragen von "Casino Royale" von den Machern aufgeklärt worden wären, wäre mir neu, und bis dahin kann man nur Vermutungen ziehen.
Da hast du mich falsch verstanden.
007°" hat die Lösung zu der Frage, warum White Bond nach seinem Namen fragt schon gepostet (eine Seite vorher).
Er fragt die Person die ihn anruft nach seinem Namen. Woher will White wissen wer da am Telefon ist.
Bond schießt ihm ins Bein, White kriecht zur Treppe, Bond holt ihn ein, stellt sich vor ihm und antwortet ihn auf seine Fragev die er am Telefon gestellt hatte.
In Ordnung.
007James Bond hat geschrieben:
Alex No hat geschrieben:
007James Bond hat geschrieben:Damit kann man ausschließen das die Unteredung von Bond und White am Ende in Bond22 weitergeführt wird.
Auszuschließen ist das damit nicht gleich.
Doch, das muss man damit ausschließen, denn jeder Kinobesucher, der CR nicht gesehen hat, hat keinen Schimmer wer da auf den Boden liegt und um was es geht.
Bond22 wird eigenständig sein, sodass jemand der CR nicht gesehen hat, dies nicht nacholen müsste, das hat Haggis gesagt (müsste im entsprechenden Bereich zu finden sein).
Berechtigter Einwand. Ich sehe da aber Möglichkeiten. M könnte von Bond wissen wollen, was er nach ihrem Telefonat in Italien angestellt und was er rausgefunden habe. Die Szene mit Mr.White könnte als kurze Rückblende erscheinen.
Potentiell unwissende Zuschauer könnten damit aufgeklärt werde, dass da eine böse Organisation hinter Geld her war und Bond sich in eine Doppelagentin verliebt hatte.

#23
Bond hat Mr. White deshalb nicht erschossen, weil er der einzige ist, der den MI6 zu der Organisation führen kann - das eigentliche Ziel der ganzen Mission.

Im letzten Telefonat hat M Bond ja enttäuscht erzählt, dass die Spur nun kalt sei. Nach dem Telefonat hat er in Vespers Tasche die Nachricht Vespers auf deren Handy gesehen.

Erst dadurch konnte Bond Mr. White ausfindig machen und letztendlich das Ziel der Mission erfüllen. Das er ihn nicht getötet hat, zeigt einerseits, dass das MI6 den Mann noch brauchen kann, andererseits auch seine Weiterentwicklung vom reinen Killer zum guten Agenten, der über seine Handlungen nachdenkt und sich nicht von Gefühlen leiten lässt.