Q?

#1
Weiss einer, ob Q im Bond 22 wieder mitmacht?
Natürlich ist John Cleese kein Vergleich zum Desmond Llewelyn, aber ich finde ihn durchaus wizig, er war einer der sehr wenigen positiven Sachen an DAD, und deshalb hoffe ich sehr, dass er wiederkommt.

#3
Walter PPK hat geschrieben:Ich bin auch deiner Meinung, ich finde Q ist ein wichtiger Faktor in den Bond Filmen ich meine was den MI6 angeht.
Ja, das ist richtig.

Es ist ja gut und recht, wenn man bei CR mal versucht, so realistisch wie möglich zu sein (vor allem nach DAD), aber danach sollten wenigstens die Standard-Elemente wie eben Q wieder eingebaut werden. (Natürlich bitte nicht so in übertriebener Form wie in DAD)

#4
Also sooo übertrieben finde ich das nun nicht. Q mach zwar einen etwas verwirrten Eindruck und das Q Labor vermisse ich auch, aber was mir an DAD oder auch an OHMSS besonders gefällt ist, dass dort die Gadjets aus anderen 007 Filmen gezeigt werden wie z.B in DAD das Jetpack oder den Schuh mit der Klinge, hinten das kleine weiße Flugzeug oder das Krokodil Boot.
Das ist echt klasse!

#5
Man wollte ja einen Symbolischen Neuanfang mit Casino Royale vollziehen und deshalb sind Q und moneypenny ja nicht dabei aber in Bond 22 werden beide meiner Meinung nach nicht fehlen dürfen!

John Cleese ist ein guter Nachfolger von Desmond Llewelyn,er bringt so ein bisschen Slapstick Humor mit in die Sache,das mag ich auch wenn der alte Q unereicht bleiben wird!
Bild


-"ich werde ein Auge auf das Geld haben und nicht auf ihren perfekt geformten Hintern!"
-"Ist er ihnen aufgefallen!?"

#6
John Cleese interpretiert die Rolle eben nur anders als sein Vorgänger, ist doch ganz klar. War ja bei Connery<> Moore nicht anders.Ich finde auch das Cleese ein guter Ersatz ist und hoffe das er im nächsten Bond wider mit von der Partie ist.....

#7
Da bin ich mir nicht so sicher, ob John Cleese in Bond 22 wieder Q spielen wird. Kann sein, kann aber auch sein, dass Q wieder mehr der Wissenschaftler und Waffenmeister wird und weniger der Clown und Witzbold. Denn er sagte noch in Goldfinger:

"Ich scherze nie, wenn es sich um meine Arbeit handelt, 007."

Und auf das sollten (und vermutlich werden) sich die Produzenten wieder besinnen.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

#8
Und auf das sollten (und vermutlich werden) sich die Produzenten wieder besinnen.
Ich glaube, erst durch John Cleese hat dieser eher plakative Humor Einzug gehalten (am Schlimmsten wohl als er sich in TWINE in der Jacke "verheddert").

Ich wäre nur schon zufrieden, wenn die Rolle des Q wieder ernsthafter ausgelegt werden würde, indem er keine Krokodiltarnungen, unsichtbare Autos oder sonstiger unrealistischer Firlefanz bauen würde.

Zu Conneryzeiten staunte das Publikum noch über die Gadgets (welche ja irgendwie als machbar erschienen), im letzten Film lachte man über die Gadgest (Stichwort Vanish).

Die Frage ist, ob man einem so Humor vorbelasteten John Cleese die Rolle als "ernsterer" Q abnehmen würde.[/quote]

#9
Iceman hat geschrieben:

Die Frage ist, ob man einem so Humor vorbelasteten John Cleese die Rolle als "ernsterer" Q abnehmen würde.
Ich denke nicht, dass John Cleese die Rolle ernster spielen könnte und ein anderer Punkt ist der, dass ein unbekannterer Schauspieler, der einen ernsteren Q-Part verkörpert auch wesentlich billiger wäre. :wink:

Ich hoffe auf einen neuen Q so um die 45-50. :D
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

#10
Ich denke auch nicht, dass es so klug währe, denn John Cleese auf einmal einen ernsteren Q spielen würde, da er in seiner ersten beiden Filmen, ja lustiger war.
Und dann soll er plötzlich ernst sein? Wohl kaum!

#11
Q war übrigens noch nie besonders lustig.
Nein, vielmehr die Szenen mit ihm waren es und ich denke, John Cleese würde seine Arbeit als Q in Bond 22 gut machen.
Grow up, 007°''!
“You know, James Bond’s mother is Swiss. That will make it all worthwhile.” Marc Forster

#13
The Clone of Blofeld hat geschrieben:
007°'' hat geschrieben:John Cleese würde seine Arbeit als Q in Bond 22 gut machen.
ja solange er nicht zur Witzfigur mutiert....
Das ist er doch bereits. :wink: Also Cleese.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

#14
Allerdings, ich vermisse die ironischen Dialoge. Cleese wirkt einfach lächerlich. Selbst Brosnan scheint sich in DAD über ihn lustig zu machen ("Und dass hier ist der Ort, an dem sie ihren ganzen Schrott aufbewahren...") und das ist einfach nicht der Bond-Q-Humor. :?
Every Legend has a beginning.
James Bond, Special Agent SIS:
"The Property of a Lady"