Villiers (Tobias Menzies) ist nicht mehr dabei!

Am 6. November 2008 startete das 22. James-Bond-Abenteuer mit Daniel Craig in seinem 2. Auftritt als 007! Alle Meldungen, Gerüchte, Fakten und Fragen zu QUANTUM OF SOLACE und allen weiteren Bondfilmen (BOND 23 etc.) hier herein! [Leseforum]
Benutzeravatar
(Daniel Craig)
Agent
Beiträge: 22
Registriert: 28. Dezember 2007 20:27

9. Januar 2008 22:12

Ich muss zugeben, dass Moneypenny durchaus wiederkommen könnte. Das Problem bei CR war ja, dass Bond nie im Büro von M war und so gar nicht an Moneypenny vorbeigekommen wäre. Wenn die Handlung in den nächsten Filmen aber wieder in London spielt, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass Moneypenny dabei ist viel höher.
Benutzeravatar
Mr.Chrismas Jones
Agent
Beiträge: 2417
Registriert: 23. September 2007 18:52
Lieblings-Bondfilm?: Der Morgen stirbt nie

9. Januar 2008 22:30

Dann lernt er sie aber hoffentlich erst kennen, ich werde gerne wissen, wie die erste Begegnung zwischen den beiden aussehen würde.
Benutzeravatar
Commander Brosnan
Agent
Beiträge: 736
Registriert: 23. August 2006 16:41
Wohnort: Ahrensburg

10. Januar 2008 18:34

Ich finde es bis heute unverständlich, deutlicher gesagt unverzeihlich, dass man in CR weder Q noch Moneypenny auftreten ließ, wo man beide Figuren doch wunderbar in die Story hätte einbauen können: Moneypenny als Ersatz für Villiers und Q als Ersatz für den Mann, der Bond den Chip in den Arm brachte (wobei beide Figuren ja eher der Ersatz für Moneypenny bzw. Q waren). Ich möchte den Drehbuchautoren/Produzenten oder wem auch immer nicht unterstellen, dass sie diese Entscheidung völlich gedankenlos und unüberlegt getroffen haben; es ist klar, dass dieses sehr wohl seinen Sinn hat oder haben wird. Trotzdem kann ich mich damit nicht anfreunden.
Von daher ist Villiers' Ausscheiden für mich zunächst einmal ein gutes Zeichen. Ich verbinde damit auch die große Hoffnung, dass man den Fehler, den man in CR begang, nun zumindest teiweise wieder gutmacht und Moneypenny zurückkehren lässt. Obwohl ich im Grunde genommen nichts an der Frigur Villiers auszusetzen habe, werde ich sie nicht großartig vermissen. Dafür war sie dann doch zu einfallslos und zu unauffällig. Ganz anders als die gute alte Miss Moneypenny. Auf dass wir sie bald wiedersehen werden... :wink:


@(Daniel Craig) :
(Daniel Craig) hat geschrieben:Das Problem bei CR war ja, dass Bond nie im Büro von M war und so gar nicht an Moneypenny vorbeigekommen wäre. Wenn die Handlung in den nächsten Filmen aber wieder in London spielt, dann ist die Wahrscheinlichkeit, dass Moneypenny dabei ist viel höher.
In TND war Bond auch nicht im MI6-Headquarter und trotzdem hatte Moneypenny ihren Auftritt ganz selbstverständlich wie in allen anderen Filmen auch. Ich glaube nicht, dass man auf Moneypenny verzichtet hat, nur weil Bond nicht in Ms Büro war. Das hat wohl andere Gründe...
Bild
"Sie brauchen Ihre Waffe nicht, Commander."
- "Kommt darauf an, was Sie unter 'Safer Sex' verstehen."
Benutzeravatar
(Daniel Craig)
Agent
Beiträge: 22
Registriert: 28. Dezember 2007 20:27

10. Januar 2008 19:00

Stimmt, aber vielleicht möchten die Macher Moneypenny erst in einem der nächsten Filme vorstellen, da wir uns ja jetzt eigentlich wieder am Anfang von Bonds Laufbahn befinden und Moneypenny erst später M's Sekräterin wird. Ich persöhnlich fände diese Variante gar nicht so schlecht...
Benutzeravatar
Commander Brosnan
Agent
Beiträge: 736
Registriert: 23. August 2006 16:41
Wohnort: Ahrensburg

10. Januar 2008 19:24

(Daniel Craig) hat geschrieben:Stimmt, aber vielleicht möchten die Macher Moneypenny erst in einem der nächsten Filme vorstellen, da wir uns ja jetzt eigentlich wieder am Anfang von Bonds Laufbahn befinden und Moneypenny erst später M's Sekräterin wird.
Das wäre der naheliegendste und logischste Grund... :wink:
(Daniel Craig) hat geschrieben:Ich persöhnlich fände diese Variante gar nicht so schlecht..
Da weicht meine Meinung von deiner ab, aber das habe ich ja schon hinreichend beschrieben. Ich hoffe nur, dass man Moneypenny jetzt in Bond 22 zurückkehren lässt und nicht noch später.
Bild
"Sie brauchen Ihre Waffe nicht, Commander."
- "Kommt darauf an, was Sie unter 'Safer Sex' verstehen."
Benutzeravatar
Mr.Chrismas Jones
Agent
Beiträge: 2417
Registriert: 23. September 2007 18:52
Lieblings-Bondfilm?: Der Morgen stirbt nie

10. Januar 2008 20:10

Ganz genau. Einen Bond-Film ohne Q gab es ja schon mal, aber Miss Moneypenny war bis zu CR in jedem Bond-Film dabei.
Benutzeravatar
SuperMike007
Agent
Beiträge: 784
Registriert: 5. Mai 2006 20:24
Wohnort: Hofheim am Taunus
Kontaktdaten:

10. Januar 2008 20:14

Ich bin auch dafür das Moneypenny wiederkommen sollte und ich hoffe es wird dann in Bond 22 sein aber was Q angeht hab ich immer noch bedenken obwohl er natürlich auch wie Moneypenny zu Bond gehört aber ich seh einfach die Gefahr das Bond dann wieder zu so eine Art Superman wird wie in DAD dann sollten Sie es lieber so belassen wie in Casino Royale und nur nebenbei einen Tick von Q drin lassen. In den Büchern ist Q persönlich ja auch nicht da.


Gruß Mike007
Bond: Erwarten Sie das ich Rede?

Goldfinger: Nein Mr. Bond ich erwarte von Ihnen, dass Sie sterben!!!
Benutzeravatar
007.Mirco
Agent
Beiträge: 844
Registriert: 12. Dezember 2004 15:53
Lieblings-Bondfilm?: TND
Lieblings-Bond-Darsteller?: Pierce Brosnan

11. Januar 2008 15:14

Commander Brosnan hat geschrieben:Ich finde es bis heute unverständlich, deutlicher gesagt unverzeihlich, dass man in CR weder Q noch Moneypenny auftreten ließ, wo man beide Figuren doch wunderbar in die Story hätte einbauen können: Moneypenny als Ersatz für Villiers und Q als Ersatz für den Mann, der Bond den Chip in den Arm brachte (wobei beide Figuren ja eher der Ersatz für Moneypenny bzw. Q waren).
Dieser Meinung kann ich mich nur anschließen. Mir hat Moneypenny und auch Q gefehlt. Und wie du schon sagst, man hätte sie sehr gut in den Film mit einbauen können. Aber ein gutes hat es, denn wenn die beiden in BOND22 oder 23 wieder dabei sein sollten, dann werden sie Bond hoffentlich gut vorgestellt. Denn hätte man die Szenen in CR mit Moneypenny und Q besetzt, wäre es sehr schade gewesen, da sie Bond überhaupt nicht vorgestellt wurden. Deshalb hoffe ich, dass es die Produzenten in BOND22 nachholen werden.
SuperMike007 hat geschrieben:...aber was Q angeht hab ich immer noch bedenken obwohl er natürlich auch wie Moneypenny zu Bond gehört aber ich seh einfach die Gefahr das Bond dann wieder zu so eine Art Superman wird wie in DAD dann sollten Sie es lieber so belassen wie in Casino Royale und nur nebenbei einen Tick von Q drin lassen.
Das sehe ich anders, denn das Bond in DAD eine Art "Superman" wurde liegt nicht an den Gadgets sondern viel mehr am Drehbuch. Die Gadgets in DAD finde ich größtenteils Klasse, bis auf Ikarus, denn sie gehören zu Bond dazu. Auch Brosnan hatte sich mit Sicherheit ein besseres Drehbuch gewünscht. Man muss ganz klar sagen, dass DAD, ab der Hälfte des Films, sehr stark nachlässt.
SuperMike007 hat geschrieben:In den Büchern ist Q persönlich ja auch nicht da.
Das ist meiner Meinung nach etwas ganz anderes, denn Q war in den vorherigen Bondfilmen auch dabei und wenn man ihn jetzt weglassen will, hätte man es von Anfang an tun sollen. Ich weiß, dass CR ein Restart der Serie ist, aber das heißt nicht, dass wir auf lieb gewonnene Elemente verzichten müssen.
Im Angesicht des Todes, muss der Spion der mich liebte, Leben und Sterben Lassen
007.Mirco
Benutzeravatar
Commander Brosnan
Agent
Beiträge: 736
Registriert: 23. August 2006 16:41
Wohnort: Ahrensburg

11. Januar 2008 17:10

007.Mirco hat geschrieben:Aber ein gutes hat es, denn wenn die beiden in BOND22 oder 23 wieder dabei sein sollten, dann werden sie Bond hoffentlich gut vorgestellt. Denn hätte man die Szenen in CR mit Moneypenny und Q besetzt, wäre es sehr schade gewesen, da sie Bond überhaupt nicht vorgestellt wurden.
Naja, M war in CR auch wieder mit dabei und das auch mit der selben Schauspielerin, und zwar ohne dass man sie neu vorgestellt hat. Warum sollte man auch Q und Moneypenny überhaupt neu vorstellen, sie gehören doch zu den Bondfilmen dazu genau wie M. Und wenn man schon Bonds Verbündete beim MI6 neu vorstellen will, dann auch bitte ganz (alle) oder gar nicht. Ich finde es schlicht und ergreifend unlogisch, dass M in CR wie eh und je dabei ist, aber Q und Moneypenny nicht. Wo ist denn da der Sinn? Wenn man diesen Fehler jetzt in Bond 22 korrigiert, dann ist das schön und gut, und dass sowohl Q als auch Moneypenny neu vorgestellt werden, ist ja klar, ansonsten wäre es ja noch sinnentstellender. Trotzdem lässt sich dieser durchaus fatale Fehler aus CR nicht so einfach wegwischen. Aber andererseits was hilft es jetzt über Fehler der Vergangenheit zu reden? Es ist nunmal wie es ist.
Bild
"Sie brauchen Ihre Waffe nicht, Commander."
- "Kommt darauf an, was Sie unter 'Safer Sex' verstehen."
Benutzeravatar
007James Bond
Agent
Beiträge: 2217
Registriert: 21. September 2006 10:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

11. Januar 2008 18:27

Commander Brosnan hat geschrieben: Ich finde es schlicht und ergreifend unlogisch, dass M in CR wie eh und je dabei ist, aber Q und Moneypenny nicht. Wo ist denn da der Sinn?.
Der Sinn dieses Vorganges war einfach, den Besuchern die keinerlei Hintergrund wissen besitzen, klar zu machen das man mehrere Gänge runtergestalltet hat. Das Q fehlt, grenzt den Film von seinen letzteren Vorgängern stark ab und da liegt der Sinn. Man kann es auch so drehen: Wo liegt der Sinn, darin Q in CR auftauchen zu lassen? Was hätte Q gemacht? Nur um einen Chip (der total fehl am Platz war) in Bonds Arm zu setzen? Die Sekunden, in denen wir Q geshen hätten, könnte man an den Fingern abzählen.
( Wer sagt eigendlich das dies nicht der neue Q war? )
Sinnlos ist die Aktion in LALD. Da beschwert sich scheinbar niemand, in den Kritiken zu dem Film.
Monneypenny ist ein weit aus schwierigeres Thema. Einerseits ist es weit aus besser, wenn Bond uns diesn Charakter höchstpersöhnlich vorstellt, anderer seits macht Villiers auftritt (noch!) keinen Sinn. Aber warum sollte Villiers nicht in Bond 22 auftauchen? Auf den ersten Bildern könnte es sein, das wir ihn schon gesehen haben. Wenn Villiers ein falsches Spiel spielt, würde das Fehlen von Monneypenny Sinn machen.
Warum es deiner Ansicht nach unlogisch ist, das M dabei ist, kann ich garnicht nachvollziehen. Wo ist der Sinn ohne sie? Wer soll den SIS leiten, Bond den 00-Status geben und den Casino Auftrag?
Benutzeravatar
Victor 'Renard' Zokas
Agent
Beiträge: 1574
Registriert: 11. September 2006 11:29
Wohnort: Ravensburg
Kontaktdaten:

11. Januar 2008 20:01

007James Bond hat geschrieben:
Commander Brosnan hat geschrieben: Ich finde es schlicht und ergreifend unlogisch, dass M in CR wie eh und je dabei ist, aber Q und Moneypenny nicht. Wo ist denn da der Sinn?.
Der Sinn dieses Vorganges war einfach, den Besuchern die keinerlei Hintergrund wissen besitzen, klar zu machen das man mehrere Gänge runtergestalltet hat. Das Q fehlt, grenzt den Film von seinen letzteren Vorgängern stark ab und da liegt der Sinn. Man kann es auch so drehen: Wo liegt der Sinn, darin Q in CR auftauchen zu lassen? Was hätte Q gemacht? Nur um einen Chip (der total fehl am Platz war) in Bonds Arm zu setzen? Die Sekunden, in denen wir Q geshen hätten, könnte man an den Fingern abzählen.
( Wer sagt eigendlich das dies nicht der neue Q war? )
Sinnlos ist die Aktion in LALD. Da beschwert sich scheinbar niemand, in den Kritiken zu dem Film.
Monneypenny ist ein weit aus schwierigeres Thema. Einerseits ist es weit aus besser, wenn Bond uns diesn Charakter höchstpersöhnlich vorstellt, anderer seits macht Villiers auftritt (noch!) keinen Sinn. Aber warum sollte Villiers nicht in Bond 22 auftauchen? Auf den ersten Bildern könnte es sein, das wir ihn schon gesehen haben. Wenn Villiers ein falsches Spiel spielt, würde das Fehlen von Monneypenny Sinn machen.
Warum es deiner Ansicht nach unlogisch ist, das M dabei ist, kann ich garnicht nachvollziehen. Wo ist der Sinn ohne sie? Wer soll den SIS leiten, Bond den 00-Status geben und den Casino Auftrag?
Ich glaube, dass das so gemeint war, dass wenn man Bond alle Charaktere neu kennenlernen lässt, warum dann nicht auch M. Auf Villiers kann ich getrost verzichten, allerdings fand ich die "Villiers, der Verschwörer-wird-durch-Moneypenny-ersetzt"-Theorie schon ganz nett. Ich bin der festen Meinung, dass wir im nächsten Bond, einen Moneypenny-ähnlichen Charakter sehen werden...vlt ist das jo sogar Fields???

Würde meiner Meinung nach durchaus Sinn machen:
-man spricht von einer netten Rolle
-man erfährt wie bei Moneypenny nur den Nachnamen
-und in dem Statement hieß es "Newcomer to the Bond franchise, Gemma Arterton,..." Warum heißt es bei ihr Newcomer im Bond-Geschäft, aber nicht bei Olga und Matthieu...

Was gegen diese Idee spricht ist allerdings folgendes: mi6 agent fields...
"The name's Bond. James Bond."
chief

11. Januar 2008 21:45

Ich nehme befriedigt zur Kenntniss, dass einige sich nun doch Moneypenny und Q zurück wünschen und die Absurdität von Judi Dench´s Auftritt in CR zur Sprache bringen. Ich habe dies schon vor über einem Jahr getan und stiess auf jede Menge Kopfschütteln.
Benutzeravatar
(Daniel Craig)
Agent
Beiträge: 22
Registriert: 28. Dezember 2007 20:27

11. Januar 2008 23:28

Als CR rauskam wurde die Aktion, dass M immer noch von Judi Dench gespielt wird damit begründet, dass sich ihr Gesicht bei Vielen Fans schon eingeprägt hat und dass sie ihr Rolle in der Brosnan Ära schon sehr gut gespielt hat.
Benutzeravatar
SuperMike007
Agent
Beiträge: 784
Registriert: 5. Mai 2006 20:24
Wohnort: Hofheim am Taunus
Kontaktdaten:

12. Januar 2008 00:34

007.Mirco hat geschrieben:
Commander Brosnan hat geschrieben:Ich finde es bis heute unverständlich, deutlicher gesagt unverzeihlich, dass man in CR weder Q noch Moneypenny auftreten ließ, wo man beide Figuren doch wunderbar in die Story hätte einbauen können: Moneypenny als Ersatz für Villiers und Q als Ersatz für den Mann, der Bond den Chip in den Arm brachte (wobei beide Figuren ja eher der Ersatz für Moneypenny bzw. Q waren).
Dieser Meinung kann ich mich nur anschließen. Mir hat Moneypenny und auch Q gefehlt. Und wie du schon sagst, man hätte sie sehr gut in den Film mit einbauen können. Aber ein gutes hat es, denn wenn die beiden in BOND22 oder 23 wieder dabei sein sollten, dann werden sie Bond hoffentlich gut vorgestellt. Denn hätte man die Szenen in CR mit Moneypenny und Q besetzt, wäre es sehr schade gewesen, da sie Bond überhaupt nicht vorgestellt wurden. Deshalb hoffe ich, dass es die Produzenten in BOND22 nachholen werden.
SuperMike007 hat geschrieben:...aber was Q angeht hab ich immer noch bedenken obwohl er natürlich auch wie Moneypenny zu Bond gehört aber ich seh einfach die Gefahr das Bond dann wieder zu so eine Art Superman wird wie in DAD dann sollten Sie es lieber so belassen wie in Casino Royale und nur nebenbei einen Tick von Q drin lassen.
Das sehe ich anders, denn das Bond in DAD eine Art "Superman" wurde liegt nicht an den Gadgets sondern viel mehr am Drehbuch. Die Gadgets in DAD finde ich größtenteils Klasse, bis auf Ikarus, denn sie gehören zu Bond dazu. Auch Brosnan hatte sich mit Sicherheit ein besseres Drehbuch gewünscht. Man muss ganz klar sagen, dass DAD, ab der Hälfte des Films, sehr stark nachlässt.
SuperMike007 hat geschrieben:In den Büchern ist Q persönlich ja auch nicht da.
Das ist meiner Meinung nach etwas ganz anderes, denn Q war in den vorherigen Bondfilmen auch dabei und wenn man ihn jetzt weglassen will, hätte man es von Anfang an tun sollen. Ich weiß, dass CR ein Restart der Serie ist, aber das heißt nicht, dass wir auf lieb gewonnene Elemente verzichten müssen.

Nein das sollte es natürlich nicht heissen. Ich bin auch dafür das Moneypenny zurückkommt und man wieder alte Elemente von Bond sieht und klar das es am Drehbuch lag das Bond in DAD zu so einer Art Superman wurde. Ich hab auch eigentlich nichts gegen Q allerdings glaube ich nicht das er mehr in die heutige Zeit passt weil heutzutage dann meiner Meinung nach alles so übertrieben wirken könnte wie in DAD das unsichtbare Auto oder Ikarus sind das beste Beispiel.

Die Bondmacher könnten wenn Sie Q natürlich wieder einführen lassen wollen natürlich Ihn wieder zu so einen Q machen wie früher in DR. No oder Liebesgrüsse aus Moskau wo Q Bond nur seine Walter und Ihm einen Koffer gegeben hat aber ich glaub auf Dauer wird das dann auch langweilig wenn Q immer alltägliche Sachen Bond übergibt.

Es sei denn die Drehbuchautoren bzw. Filmemacher setzen das gut um dann bin ich auch dafür aber ich seh irgendwie die Gefahr dann wegen der heutigen Zeit das Bond dann irgendwann wieder zu einer Superman - Kopie wird.



Gruß Mike007
Bond: Erwarten Sie das ich Rede?

Goldfinger: Nein Mr. Bond ich erwarte von Ihnen, dass Sie sterben!!!
Benutzeravatar
Commander Brosnan
Agent
Beiträge: 736
Registriert: 23. August 2006 16:41
Wohnort: Ahrensburg

12. Januar 2008 16:50

chief hat geschrieben:Ich nehme befriedigt zur Kenntniss, dass einige sich nun doch Moneypenny und Q zurück wünschen und die Absurdität von Judi Dench´s Auftritt in CR zur Sprache bringen. Ich habe dies schon vor über einem Jahr getan und stiess auf jede Menge Kopfschütteln.
Bei mir jedenfalls nicht. :D Ich habe das damals auch schon kritisiert und bin auch auf jede Menge Kopfschütteln gestoßen. Allerdings gab es damals viele Bondfans, die so im Rausch von dem lang ersehnten neuen Bondfilm CR waren, dass sie jegliche Kritik an dem Film schon im Ansatz nicht zugelassen haben. Heute sieht man das wohl etwas differenzierter...

(Daniel Craig) hat geschrieben:Als CR rauskam wurde die Aktion, dass M immer noch von Judi Dench gespielt wird damit begründet, dass sich ihr Gesicht bei Vielen Fans schon eingeprägt hat und dass sie ihr Rolle in der Brosnan Ära schon sehr gut gespielt hat.
Ja, aber genau das ist der Punkt, den ich kritisiere. Es war ja nicht nur M, deren Gesicht sich übrigens sowohl bei den Fans als auch bei den "normalen" Zuschauern eingeprägt hatte, sondern Q und Moneypenny ganz genauso. Nur hat man die eine in CR wie in jedem Film auftauchen lassen, und zwar ohne sie neu vorzustellen, und die anderen nicht. Darin liegt meines Erachtens nach eine große Inkonsequenz. Und diese bleibt natürlich auch dann, wenn Q und Moneypenny wieder zurückkommen.
Bild
"Sie brauchen Ihre Waffe nicht, Commander."
- "Kommt darauf an, was Sie unter 'Safer Sex' verstehen."
Gesperrt