#32
Mr.Chrismas Jones hat geschrieben:Ich wär ja immer noch für Jason Isaacs. Oder auch Alan Rickman oder Garry Oldman. Alles Schauspieler die echt gut den Bösen spielen können.
Die dies aber auch bereits schon zig mal getan haben. Inzwischen erwarte ich von einem Bondfilm eigentlich ein wenig mehr Überraschungen - auch was die Besetzung angeht - als nur die 08/15-Klischees zu bedienen. Ich finde es immer interessanter jemanden in einer für ihn bislang ungewohnten Rolle (bzw. für den Zuschauer ungewohnten Rolle) zu sehen.

#33
Aber mit der Rolle eines Bond-Bösewichts haben sich schon viele Stars in dieser Hinsicht unvergesslich gemacht.
Bedenke Jürgens,Celi,Walken,Fröbe und Co...

Sie alle waren schon Stars,aber der Gegenpart zu Bond haben sie zu Legenden gemacht.
Darf ich ihnen meine Freundin hierher setzen?
Sie belästigt sie nicht,sie ist nämlich tot...

#34
Gary Oldman wäre als Bond-Gegner genial, aber auch als etwas zwielichtiger Verbündeter wäre er interessant.
Ein Gedankenspiel: Gary Oldman als Draco...

ist schon okay, Bond-Remakes stinken.... ;)

Jean Reno wäre aber auch ein guter Gegner oder alternativ ein Verbündeter Deuxieme Bureau ;)

Zu SPECTRE: Habe seit gestern zwei der Titan-Books Comic-Bände zu Bond. SPECTRE ist dort interessant dargestellt, die Visualisierung der SPECTRE-Konferenz erinnert im Comic mehr an einen Kongress diverser Gangsterbosse...

James Bond gegen einen Mafiaboss der kriminalistisch höher hinaus will würde mir auch gefallen, wenn ich es recht überlege....
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young

#35
Vielleicht würden die Produzenten von Bond ja sogar soweit gehen und Bond in den Kampf gegen eine Terrororganisation schicken die jetzt nicht unbedingt die gesamte Welt bedroht.

Immerhin ist der Agent des britischen Auslandsgeheimdienst und wenn Bond sagen wir mal, die britischen "Interressen" gegen eine kleine Gruppe von Terroristen vertritt wobei diese Organisation sogar noch für sagen wir Freiheit und Wohlstand in einer ehemaligen britischen Kronkolonie kämpft, wäre das sicher Interresant.

Bond als Henker der westelichen Welt,der in einen Gewissenskonflikt fählt weil er die Anweisungen des Mi6 für Falsch hält.
Bild


-"ich werde ein Auge auf das Geld haben und nicht auf ihren perfekt geformten Hintern!"
-"Ist er ihnen aufgefallen!?"

#36
Aston Markus hat geschrieben:Vielleicht würden die Produzenten von Bond ja sogar soweit gehen und Bond in den Kampf gegen eine Terrororganisation schicken die jetzt nicht unbedingt die gesamte Welt bedroht.

Immerhin ist der Agent des britischen Auslandsgeheimdienst und wenn Bond sagen wir mal, die britischen "Interressen" gegen eine kleine Gruppe von Terroristen vertritt wobei diese Organisation sogar noch für sagen wir Freiheit und Wohlstand in einer ehemaligen britischen Kronkolonie kämpft, wäre das sicher Interresant.

Bond als Henker der westelichen Welt,der in einen Gewissenskonflikt fählt weil er die Anweisungen des Mi6 für Falsch hält.
würd meiner meinung nach nicht klappen , da bond, imo, ein linientreuer befehlsempfänger ist. er steht hinter dem mi6 wie kein 2ter.

#37
Nightwing hat geschrieben: würd meiner meinung nach nicht klappen , da bond, imo, ein linientreuer befehlsempfänger ist. er steht hinter dem mi6 wie kein 2ter.
Nicht wirklich, in LTK haut Bond im wahrsten Sinne des Wortes ab und ermittelt auf eigene Faust, in CR ist es ähnlich: Er missachtet Ms Befehle und zieht sein eigenes Ding durch. Er ist dem MI6 gegenüber zwar loyal, aber im Zweifelsfalle erledigts Bond auch auf eigene Faust.
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young

#38
Habe noch eine Idee: wie wäre es wenn Sean Connery einen Cameo als Quantum-Boss hätte?

Es gab zwar das Gerücht um Pacino was sich zerschlug, aber Connery hatte bereits gesagt dass er durchaus wieder bereit wäre für ein Filmprojekt aus dem Ruhestand zu treten, allerdings müsste es etwas besonderes sein. Zu Bond meinte er wenn ich mich recht erinnere dass er zwar für eine Mitarbeit bereit wäre aber die Produzenten wohl nicht eine ausreichende Gage zahlen würden.

Aber ich fände es toll wenn Connery, selbst wenn es nur 20 Sekunden im Film wären, einen solchen Cameo absolviert.

Was meint ihr ?
"In a Bond film you aren't involved in cinema verite or avant-garde. One is involved in colossal fun."

Terence Young