Immer wieder das gleiche...

#1
grundsätzlich hat es ja eigentlich gar keinen sinn, sich darüber aufzuregen. die boulevardmedien arbeiten nun einmal so und werden das auch in zukunft tun. aber bevor ich wieder zig anfragen bekomme, warum ich denn nicht über dieses thema etwas schreibe und ob es stimmt, dass daniel craig ein gesichtswasser benutzt, versuche ich das gleich hier darzustellen.

der folgende artikel stammt vom deutschen "spiegel", der hat es wiederum offensichtlich vom britischen "mirror":
James Bond, metrosexuell im Auftrag Ihrer Majestät

Dicke Wumme, eisblauer Blick, Astralkörper: James Bond gilt als Synonym für Männlichkeit und höchstdosiertes Machotum. Wie lange noch? Laut einem Zeitungsbericht trimmt 007-Darsteller Daniel Craig den Superhelden mit Babyöl und Antifalten-Creme auf metrosexuell.

London - Der britische "Mirror" ist entsetzt und scheint es quasi als patriotische Pflicht anzusehen, den jüngsten - unrühmlichen - Trend in Sachen James Bond zu enthüllen: Der Superagent, dessen neues Kinoabenteuer "Quantum of Solace" gerade gedreht wird und im Herbst in die Kinos kommen soll, unterliegt demnach einer verheerenden Verweiblichung - weil Bond-Darsteller Daniel Craig "girlie cosmetics", also kosmetische Produkte für Frauen, benutzt.

Der 40-jährige Schauspieler lasse sich "riesige Mengen" Schönheitsprodukte anliefern: Neben der Walther PPK gehörten deshalb nun auch Bräunungscreme, Feuchtigkeitslotion und Babyöl zu den Utensilien am Set, so der "Mirror".

"Daniel Craig ist der erste metrosexuelle Bond", zitiert das Blatt eine "Quelle" im Filmteam.

Da nach seiner Premiere in der Rolle des berühmtesten Agenten der Welt nicht nur Craigs schauspielerische Leistung, sondern vor allem seine physische Präsenz gelobt wurde, wolle man ihn nun noch attraktiver machen - nicht nur für weibliche, sondern auch männliche Fans - und deshalb putze Craig sich heraus: "Er benutzt nicht nur Selbstbräuner, Reinigungsmilch, Gesichtswasser und Feuchtigkeitscreme, er kriegt auch regelmäßig eine Maniküre", verrät der "Mirror"-Informant.

Weitere Beauty-Tricks des 007: Um den Effekt seiner Muskeln zu maximieren, trage Craig Babyöl auf, und zur Straffung der Gesichtshaut tauche der Schauspieler sein Gesicht vor Nahaufnahmen in Eiswasser. Damit seine Augen strahlen, benutze er eine Spezialcreme, die das Weiße noch weißer erscheinen lasse.

Das Fazit des "Mirror"-Informanten: "Daniel tut wirklich alles, um die Rolle super hinzukriegen - auch wenn sich seine Kumpel über ihn schlapp lachen."
also was soll das bitte wieder sein? der james-bond-schauspieler benutzt eine feuchtigkeitscreme - oh mein gott, möglicherweise trocknet seine haut von dem vielen und intensiven licht im studio bzw. in der chilenischen atacama wüste ein wenig aus. er bekommt eine maniküre - was ist schlimmer, ein schauspieler der eine maniküre bekommt oder james bond mit schmutzigen fingernägeln? hallo, das ist sein job. natürlich versuchen sie (die crew), den james-bond-darsteller im besten licht zu zeigen, das ist ihre arbeit, dafür wurden sie geholt und bezahlt. all das wird nicht nur bei DC und JB so gemacht, sondern bei jedem anderen schauspieler auch...

und man wird es nicht glauben, ein insider hat mir erzählt, dass DC vor den aufnahmen sogar geschminkt wird! was bilden sich die dort bei EON eigentlich ein? wer hat die nr. von der "bild" für mich? das ist unfassbar...

:roll: :wink:
Bond... JamesBond.de

#2
Selbst wenn Craig sich am Set mit weit über das übliche MakeUp hinausgehenden Pflegeprodukten zuballern würde - was solls? Und vor allem: WTF hat das mit Bond zu tun?
Wenn James anfangen würde, sich die Brauen zu zupfen und die Augen zu schminken bevor er zu neuen Aufträgen aufbricht und sich zwischendurch immer mal wieder die Haare nachtoupiert, dann, ja dann wäre ich not amused...
Aber dieser Bericht (der tatsächlich im Spiegel war, ich fass es nicht) stößt doch wieder ins Horn der "Craig ist ein Weichei"-Welle, die vor Casino Royal durch alle Medien schwappte. Dämlich!

#4
Einfach nur dumm, welcher Schauspieler setzt nicht auf Kosmetik?
Immerhin will doch keiner in Film und Fernsehen aussehen wie frisch aufgestanden :)
Und wie schon von Gernot erwähnt ist das tragen von Make-Up die die Haut wirklich kaputt macht Gang und Gebe in der Filmbranche.

Dem Artikel fehlt wirklich jegliche Art von ernst zu nehmender Information.....
und das von einer Zeitschrift wie dem Spiegel!!!!
Eine Zeitschrift die ich eigentlich nicht zu den Boulevardmedien zählen würde.

Die Quelle des Mirror, die ja angeblich aus dem Filmteam stamm, muss ja auch nicht 100% richtig sein von daher is dieser Artikel einfach nur Müll...........
Bild


-"ich werde ein Auge auf das Geld haben und nicht auf ihren perfekt geformten Hintern!"
-"Ist er ihnen aufgefallen!?"

#5
Jetzt geht das schon wieder los, können die Daniel nicht einfach mal in Ruhe lassen. Hat der in Casino Royale nicht deutlich genug gezeigt , dass er Bond ist. Ich kann diesen verdammten Mist einfach nicht mehr hören. WER will denn nochmal sowas hören? Ich würde nur zu gern mal einen vom Mirror oder Spiegel oder sonst was, der das gedruckt hat in die Finger kriegen.
So... das musste ich jetzt mal sagen :). Des weiteren kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen. :wink:

#6
Wieder mal ein vollkommen unsinniger, nichtssagender Artikel der Boulevard-Medien! Na ja, wie sagte schon Elliot Carver: "There's no news like bad news!"

Des Weiteren interessiert das glaub ich inzwischen keine Sau mehr...
Bild


"Sie sind nicht mein Typ!"
"Klug?"
"Single!" (Casino Royale 2006)

#7
George Lazenby hat geschrieben: Des Weiteren interessiert das glaub ich inzwischen keine Sau mehr...
Doch: Also das Craig keine Autos fahren kann, sich zwei Zähne rausprügeln ließ und im neuen Film schwul wird und auch die blonden Haare konnte ich grad noch akzeptieren...aber das hier: Nein

Schau mir QOS glaub nicht an :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll: :roll:

So ein Schwachsinn!!!
"The name's Bond. James Bond."

#8
Hab doch noch etwas gefunden, was ich hier posten kann...

Wieso berichten sie nicht über Dieter Bohlen, dem täte die Reinigungsmilch, Gesichtswasser und Feuchtigkeitscreme auch sehr gut :lol: :lol:

MfG
Bond-Skater
Bild

#10
chief, da kann ich dir nur zustimmen.
Im Gegenteil... von aufregen kann keine Rede sein. Über solch netten Nachrichten kann man sich doch herrlich amüsieren. :D
"Walther PPK, 7,65 Millimeter. Ich kenne drei Männer, die eine solche Waffe tragen. Ich glaube, zwei davon habe ich getötet."

#11
Bond-Skater hat geschrieben: Wieso berichten sie nicht über Dieter Bohlen,
Schreibt der nicht den neuen Titelsong?

*den Chief und GoldenEye aus der Reserve locken will*

Copy Paste

#12
Ui ui, zum einen, wie schon mehrfach bemerkt, ein komplett irrelevanter Artikel, zum einen doch ein bißchen shocking, weil ich dachte, es habe sich um eine Ausnahme gehandelt, als der achsoseriöse SPIEGEL damals bei CR eins zu eins und ohne eigene Recherche Material vom Mirror übernommen hat.

Peinlich sowat. Und grade im Bezug auf Filmdrehs passiert es immer wieder. Die ersten News und Artikel nach dem Statisten-Casting waren im Januar ja auch alle von einem jämmerlichen Ursprungstext abgeschrieben (obwohl in diesem Fall sogar ein riesiger Pressetross vor Ort anwesend war). Das Traurige: Diese angeblichen Journalisten kriegen Geld für strg+c und strg+v, während hunderte von Bloggern auf individuellere und originellere Weise berichten...
Of course I wanna bloody continue!

#13
Da bin ich aber herb enttäuscht vom "Spiegel", den ich nun wirklich als seriös bezeichnet hätte. Die werden bestimmt von der "Bunte" aufgekauft.

MEINE GÜTE!
So ein ghsdfagnjas+ergsfhlöa:
Wenn ich sowas schon les echt wahr.

Das musste jetzt mal sein :lol: :lol:

Bitte diesen "Artikel" schnell vergessen.

#14
Vor jeder Talkshow werden die Gäste etwas geschminkt, dass sie im Gesicht nicht glänzen und auch bei Moderatoren werden die einen oder anderen Fältchen, Unebenheiten oder andere Hautveränderungen kosmetisch verbessert.

Außerdem: Es tragen heute mehr Männer Feuchtigkeitscreme auf, als es manchen SpiegelredakteuerInnen lieb ist.
Was ist denn nun so schlimm daran? Es wird häufig von dem "Neuen Mann" gesprochen, der eben auch auf sich achtet und sich pflegt.

Warum sollte alles nur den Frauen vorbehalten sein?


Bei FilmschauspielerInnen ist doch altbekannt, dass sie sich die neuesten Schönheitsprodukte beschaffen, denn ihr Aussehen trägt maßgeblich dazu bei, dass sie weiterhin bestimmte Aufträge erhalten.

Daniel Craig wird das ebenfalls wissen und mit Sicherheit davon Gebrauch machen; zumal die Rolle ja besonders auf seine Ausstrahlung abzielt.

Von Weichei keine Rede sondern die Gewissheit, dass Daniel gepflegter scheint, als so manche(r) SpielgelredakteurIn ;)

#15
wieso regen wir uns eigentlich darueber auf. Man sollte einfach den naechsten Film abwarten und dann ueber seine schauspielerischen Faehigkeiten urteilen, anstatt jetzt wegen gesichtscreme uber ihn herzufallen.