JamesBond.de meets James Bond!

Am 6. November 2008 startete das 22. James-Bond-Abenteuer mit Daniel Craig in seinem 2. Auftritt als 007! Alle Meldungen, Gerüchte, Fakten und Fragen zu QUANTUM OF SOLACE und allen weiteren Bondfilmen (BOND 23 etc.) hier herein! [Leseforum]
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4388
Registriert: 21. November 2005 21:09

25. September 2008 12:02

001 hat geschrieben:Auch stelle ich mir nicht die Frage, wie lange und auch wie sich div. Darsteller über Wasser gehalten haben. Die Frage ist doch, in wie weit sie von einer gewissen Rolle profitiert haben. Um ein anderes Beispiel zu bringen....Hallle Barry habe ich vor DAD nicht gekannt. Und urplötzlich spielte sie in dem und dem Streifen mit und schwups hatte man ihr ein Oscar an die Backe genagelt.
Aha!

Ihre größten Erfolge und den Oscar-Gewinn (dank Marc Forster) hat sie VOR Bond gehabt. Danach lag ihre Karriere, jedenfalls die kommerzielle, auf Eis.

- Last Boy Scout (1991) mit Bruce Willis
- Boomerang (1992) mit Eddie Murphy
- The Flintstones (1994) mit John Goodman
- X-Men (2000)
- Passwort: Swordfish (2001)
- Monster's Ball (2001) - Oscar

NACH Bond hatte sie den Catwoman-Totalflop, war aber immerhin für einen Golden Globe für einen TV-Film nominiert, und hat in "The Things We Lost In The Fire" mit Benicio Del Toro letztes Jahr überzeugt. Aber das war es auch.

zu deiner Kinophilosophie:

Erste Frage: wie fühlt man sich gut unterhalten? Richtig. Das ist eine subjektive Empfindung kann nicht verallgemeinert werden. Von daher wird es nie einen Filmemacher geben, der Filme extra für DEINEN persönlichen Geschmack produziert.

zu "Wanted": schön, dass du eine Freundin begleitet hast. Aber wenn du von alleine sowieso nicht in den Film gegangen wärst, dann musst du dich danach doch auch nicht über deine Entscheidung ihn zu gucken aufregen. Der Film kann dir doch total egal sein.

Ich persönlich kann sagen, dass ich selten richtig enttäuscht werde, wenn ich ins Kino gehe.
Nur einige Leute scheinen überhaupt nicht das Talent zu haben, zu erkennen, welche Filme etwas für sie wären und welche nicht.
Ich weiß jetzt z.B. schon ziemlich sicher, dass ich mich am 4. Dezember, wenn "Vicky Cristina Barcelona" ins Kino kommt, prächtig amüsieren werde. Andere Leute können mit Woody Allen nichts anfangen. Dasselbe gilt für "Burn After Reading", "Changeling", "Gran Torino" oder "Revolutionary Road".
Aber wer sich nur die groß beworbenen Big-Budget-Produktionen a la "Wanted", "Der Baader-Meinhof-Komplex", "U-900", "Madagascar 2" etc. anschaut, hat selber Schuld, wenn er nur mittelmäßige Werke zu Gesicht bekommt, und ständig das Gefühl hat alles irgendwie schonmal gesehen zu haben

Lustig finde ich Leute, die im Jahr höchstens 1 oder 2 mal ins Kino gehen, und dann urteilen, dass das Kinoprogramm schlecht sei bzw. nichts Interessantes biete.
Natürlich gibt es viel Sch... - aber das ist in jeder Branche so.
Benutzeravatar
Caro Bond
Agent
Beiträge: 752
Registriert: 6. November 2006 16:15
Lieblings-Bondfilm?: FRWL,LTK,CR
Wohnort: Potsdam

26. September 2008 22:02

Nächste mal nimmst du mich mit, ja? xD
Hört sich gut an - ich kann warten. ^.^
"And here lies my dilemma: The streets of heaven are too crowded with angels. We know their names." Tom Hanks
Benutzeravatar
001
Agent
Beiträge: 3401
Registriert: 11. August 2004 15:55
Wohnort: N 51°09,6239' E 007°08,0110'
Kontaktdaten:

28. September 2008 16:31

Da richtet man seine Geschütze für ein paar Tage auf ein anderes Opfer und schon kommen sie...8)

@Zahlen-Jimbo

Natürlich ist es der Konsument selber in Schuld! Warum? Weil man viele von ihnen als Deppen und Idioten bezeichnen kann, welche die Geldbörse schneller ziehen als deren Gehirn denken kann!

Wofür ich mein Laufwerk im Thinkpad nutze? Natürlich um da eine Salami-Scheibe reinzustopfen! ;-)

@Invi
...zu "Wanted": schön, dass du eine Freundin begleitet hast. Aber wenn du von alleine sowieso nicht in den Film gegangen wärst, dann musst du dich danach doch auch nicht über deine Entscheidung ihn zu gucken aufregen. Der Film kann dir doch total egal sein...
Jetzt für ganz kleine Kinder!

JA...Ich wollte nicht in den Film!
JA...Aber meine Begleitung!

Ich weiß ja nicht, wie Du das handhabst. Aber was machst Du, wenn eine Freundin von Dir in ein Film gehen will, welchen Du nicht sehen willst? Wahrscheinlich stellst Du sie im Kino ab, damit sie ihren Film sehen kann, während Du dir deine Kinozeitschrift bei einer Cola reinziehen kannst!

Außerdem...Wo habe ich gesagt, dass ich mich aufrege? Es ist doch so gekommen, wie ich es mir gedacht habe. Schließlich wußte ich zuvor schon, dass das ein mieser Film ist-und meine Einschätzung wurde bestätigt. Wenn ich mich aufregen würde, dann würde ich Dir deine Rübe vom Torso abtrennen, diese auf ein Projektil schrauben und diese Combo mit meinen Geschützen auf eine Fliege abwerfen! Ergo, Dein Amargeddon!8)
...Aber wer sich nur die groß beworbenen Big-Budget-Produktionen a la "Wanted", "Der Baader-Meinhof-Komplex", "U-900", "Madagascar 2" etc. anschaut, hat selber Schuld, wenn er nur mittelmäßige Werke zu Gesicht bekommt, und ständig das Gefühl hat alles irgendwie schonmal gesehen zu haben...
Sorry...Hört sich für mich aber so an, als ob Du die Weisheit mit Löffeln gefressen hättest. Aber eines solltest Du bedenken. Es gibt auch jene Gruppe von Kinogängern, welche einfach nur in ein Film gehen, um diesen zu sehen und sich kein Kopp um die Handlung machen wollen. Denkt man bei Sly-, Bruce Willis-Filmen nach, warum die Handlung so oder so abläuft?

Mag sein, dass Du dir überlegst, warum anstatt eine "Caliber 50"-Kracher nicht eher eine AK47 benutzt wird?
Mag sein, dass Du dir überlegst, warum der Schädel des Opfers mit einem ganzen Blei-Magazin gefüllt wird, wenn eine Kugel nicht auch ausreicht?

Nur Kinogänger, welche sich einfach nur berieseln lassen wollen, wissen, dass Sly oder auch der Bruce einfach nur ballern und killen wollen. Und je weiter der Schädel fliegt, nachdem dieser getroffen wurde, desto besser und lustiger...

Wenn Du dich mit dem nicht identifizieren willst oder kannst...Ok...Dafür gibt es auch viele andere Filme!
...Erste Frage: wie fühlt man sich gut unterhalten? Richtig. Das ist eine subjektive Empfindung kann nicht verallgemeinert werden. Von daher wird es nie einen Filmemacher geben, der Filme extra für DEINEN persönlichen Geschmack produziert...
Jung...Es ging mir bei diesem Aspekt niemals um meinen Geschmack-schließlich kann man das, was Du hier gesagt hast auch auf die Politik ummünzen-btw...heute sind Landtagswahlen in Bayern! Mir ging es besonders darum, dass sich die Themen irgendwie immer und immer wieder wiederholen

-Bei Batman haben wir plötzlich wieder einmal den Joker und ich frage mich, wann der Pinguin kommt!

-"The Wanted" hat mich irgendwie an "The Matrix" erinnert. Schließlich wird ein Depp zu einem Superkrieger aufgebaut, welcher zum Supder-Duper Hero wird.

-Wieviele Filme gab es in letzter Zeit, wo Menschen sich durch ein Virus zu einem Monster verwandelt haben?

-Der neue "Star Trek"-Film. Eigentlich hätte doch das Kapitel Kirk & Co. beendet sein sollen. Jetzt wird es wieder ausgegraben.

Dieses meinte ich mit meiner Kritik. Klar, dass die Filmfirmen auf altbewährtes setzen. Aber dann brauchen sie sich nicht zu wundern, dass der Konsument nicht ins Kino geht oder die Filme dann in der Videothek ausleiht, um den Streifen dann auch zu kopieren!

Was dat Halle angeht...Ich danke Dir Invi. Soviele Informationen zu so einer unnützen Person (das ist nur meine bescheidene Meinung) habe ich noch nie bekommen. Vielleicht wird mir dies im Alltag noch von Nutzen sein...
  • Mein tausendfacher Dank!
In diesem Sinne und bis neulich
001
Bild
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4388
Registriert: 21. November 2005 21:09

28. September 2008 18:15

001 hat geschrieben:Nur Kinogänger, welche sich einfach nur berieseln lassen wollen, wissen, dass Sly oder auch der Bruce einfach nur ballern und killen wollen. Und je weiter der Schädel fliegt, nachdem dieser getroffen wurde, desto besser und lustiger...

Wenn Du dich mit dem nicht identifizieren willst oder kannst...Ok...Dafür gibt es auch viele andere Filme!
Da sind wir ja einer Meinung.
Mir ging es darum, dass viele Leute genau sowas sehen wollen, und sich dann trotzdem später drüber aufregen, dass es nicht so toll war - wie sie es sich vorher ausgemalt haben.
Über solche Leute habe ich geschrieben - nicht über Leute, die sowieso alles toll finden, wo man das Gehirn ausschalten kann.
001 hat geschrieben:Klar, dass die Filmfirmen auf altbewährtes setzen. Aber dann brauchen sie sich nicht zu wundern, dass der Konsument nicht ins Kino geht oder die Filme dann in der Videothek ausleiht, um den Streifen dann auch zu kopieren!
Sie setzen aber auch auf Altbewährtes, weil ein Großteil der Konsumenten sowas eben fordert. Und im Endeffekt funktioniert das für die Studios auch sehr gut.
Von 10 halbwegs innovativen Filmen wird höchstens einer mal ein richtiger Hit - wenn er den Nerv der Zeit trifft.
Von 10 Old-School-"haben wir schon 100 mal gesehen"-Filmen werden vielleicht 5 zu Hitfilmen.

Die bislang weltweit erfolgreichstens Filme 2008:
(http://www.boxofficemojo.com/yearly/cha ... 008&p=.htm)

01 "The Dark Knight"
02 "Indiana Jones & The Kingdom Of The Crystal Skull"
03 "Kung Fu Panda"
04 "Hancock"
05 "Iron Man"
06 "Mamma Mia"
07 "The Chronicals of Narnia: Prince Caspian"
08 "Sex & The City"
09 "Wall-E"
10 "The Mummy: Tomb Of The Dragon Emperer"

Wir haben hier 10 Filme, von denen 7 Filme Fortsetzungen sind bzw. auf erfolgreichen TV-Serien, Comics oder Musicals basieren.

DAS ist für die Studios der beste Grund, genau so weiter zu machen. Anscheinend wollen die Leute ja genau das sehen: Filme, bei denen sie vorher schon abschätzen können, was sie erwartet. Viele Leute mögen einfach nicht überrascht werden.

Die 3 anderen Filme:
- Kung Fu Panda (hat den Fun-Faktor und das Glück, dass zu der Zeit kein anderer Animationsilm gestartet ist)
- Hancock (hat den Will Smith-Faktor. Einer der wenigen Schauspieler, der wirklich alleine durch seinen Namen Leute ins Kino zieht)
- Wall-E (Pixars achter Streich, und zurecht erfolgreich)

Durch einen MEGA-Hit wie "The Dark Knight" kann Warner es verkraften, dass andere Filme wie "10.000 B.C." oder "Speed Racer" nicht so erfolgreich liefen.

Aber auch nur durch die Einnahmen der "sicheren" Hits können kleinere, interessante Filme produziert werden, bei denen man von vornerein weiß, dass sie nie so ein Massenpublikum erreichen werden wie Batman und Co.
Ich habe überhaupt nichts gegen sinnlose Baller-Filme a la "Wanted", oder meinetwegen auch "Rambo" etc.

Ich habe nur etwas gegen Leute, die sich über das Kinoprogramm und die Filme, die sie sich ansehen, beschweren. Wer 10 mal ins Kino geht, und alle 10 Filme scheiße findet, hat entweder riesiges Pech, oder ist einfach dumm. Denn es läuft JEDERZEIT mindestens 1 Film für jeden Geschmack.

Raubkopien sind ein ganz anderes Problem. Denn raubkopiert werden alle Filme, sowohl die guten als auch die schlechten. Sowohl die Big-Budget-Produktionen als auch kleine Independent-Filme.
Würde man nicht mehr auf Altbewährtes setzen, würden die anderen Filme trotzdem illegal vertrieben werden. Das hat damit nichts zu tun.
Benutzeravatar
Ticho
Agent
Beiträge: 66
Registriert: 9. April 2008 18:52
Lieblings-Bondfilm?: Der Spion, der mich liebte
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore
Wohnort: Heidenheim

9. Oktober 2008 18:01

Hallo
Unter folgendem Link findet ihr die Interviews in deutsch:

http://www.moviemaze.de/specials/007.phtml

Sorry, Gernot, aber ich habe keine Vereinbarung mit EON.
:lol:
Benutzeravatar
Algerischer Ex Freund
Agent
Beiträge: 285
Registriert: 30. August 2008 23:11

9. Oktober 2008 18:04

Danke Coole news .
Benutzeravatar
007James Bond
Agent
Beiträge: 2218
Registriert: 21. September 2006 10:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

11. November 2008 00:34

Wie siehts denn aus; was haben Babs und Michael dir so beim Picknick im Greenpark alles erzählt, Gernot? :wink:
Benutzeravatar
Gernot
'M' - ADMINISTRATOR
Beiträge: 5375
Registriert: 29. August 2002 10:46
Wohnort: Vienna, Austria
Kontaktdaten:

11. November 2008 01:35

ich bin noch am arbeiten und hoffe, den artikel in den nächsten tagen online zu stellen, leider ist grad wieder einmal alles stressig, aber er kommt bestimmt ;)
Bond... JamesBond.de
Benutzeravatar
Joal
Agent
Beiträge: 168
Registriert: 12. Mai 2008 16:45
Kontaktdaten:

20. November 2008 15:08

Möchte dich nicht streßen Gernot - aber kommt da noch was? :wink:
Liebe Grüße
Joal
"Wie lange habe ich noch?"
"30 Sekunden."
"Das lässt uns nicht viel Zeit..."


James Bond 007°'' - Quantum of Solace
Benutzeravatar
Gernot
'M' - ADMINISTRATOR
Beiträge: 5375
Registriert: 29. August 2002 10:46
Wohnort: Vienna, Austria
Kontaktdaten:

20. November 2008 16:26

Joal hat geschrieben:Möchte dich nicht streßen Gernot - aber kommt da noch was? :wink:
Liebe Grüße
Joal
ja!!! :wink:
Bond... JamesBond.de
Benutzeravatar
007James Bond
Agent
Beiträge: 2218
Registriert: 21. September 2006 10:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

20. November 2008 18:16

Habt Geduld mit dem armen Kerl, schließlich muss er nebenbei auch mal "eben" studieren. :wink:
Benutzeravatar
Joal
Agent
Beiträge: 168
Registriert: 12. Mai 2008 16:45
Kontaktdaten:

21. November 2008 20:28

007James Bond hat geschrieben:Habt Geduld mit dem armen Kerl, schließlich muss er nebenbei auch mal "eben" studieren. :wink:
Habe ja auch noch gaaanz freundlich nachgefrat, weil ich mich voll daruaf freue :wink:

Gruß
Joal
"Wie lange habe ich noch?"
"30 Sekunden."
"Das lässt uns nicht viel Zeit..."


James Bond 007°'' - Quantum of Solace
Benutzeravatar
Vesper
Agent
Beiträge: 182
Registriert: 10. November 2008 19:52

21. November 2008 20:39

Ich glaub da freuen sich schon mehr drauf 8)
Another way to die........

Bild
Daniel_Craig

21. November 2008 20:55

Hmm... Er kann es sich ja für Bond 23 aufsparen. :lol:
Benutzeravatar
Vesper
Agent
Beiträge: 182
Registriert: 10. November 2008 19:52

21. November 2008 20:59

Naja, so lange mag i aber nimma warten gell :lol:
Another way to die........

Bild
Gesperrt