Wie bewertet ihr EIN QUANTUM TROST? (Bitte nur bewerten, wenn man den Film auch gesehen hat!)

10 - Ein Meisterwerk
Insgesamt abgegebene Stimmen: 14 (11%)
9
Insgesamt abgegebene Stimmen: 23 (19%)
8
Insgesamt abgegebene Stimmen: 31 (25%)
7
Insgesamt abgegebene Stimmen: 20 (16%)
6
Insgesamt abgegebene Stimmen: 9 (7%)
5
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8 (7%)
4
Insgesamt abgegebene Stimmen: 6 (5%)
3
Insgesamt abgegebene Stimmen: 5 (4%)
2
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (2%)
1 - der schlechteste Film den ich je gesehen habe
Insgesamt abgegebene Stimmen: 3 (2%)
Insgesamt abgegebene Stimmen: 122

Reviews und Kritiken zu EIN QUANTUM TROST (BONDFANS)

#1
Hallo Bond-Fangemeinde,
ich habe heute das Glück gehabt, den Bondfilm im Kino zu sehen und möchte nun mein persönliches Feedback zum Film geben.. Um die Bewertung und Kritik nicht in ein paar Sätzen zu machen, werde ich Sterne vergeben (5 =Perfekt, 1=Geht gar nicht).

- Intro 4 Sterne
- Action 5 Sterne
- Liebesszene 2 Sterne
- Humor 3 Sterne
- Spannung 4 Sterne
- Titelsong 3 Sterne
- Story 4 Sterne
- Umsetzung der Fortsetzung 4 Sterne
- Mein Fazit: 4 Sterne

Ok, ich muß doch noch einige Sätze hinzufügen...
Zum Thema Bregenz: Unglaublich kurze Schnitte (cut's) beim Szenenwechsel. Viele Szenen sind nur 1 bis 2 Sekunden zu sehen. Ich habe versucht einige Statisten zu erkennen und es ist mir auch gelungen. Der Drehort Österreich/Tosca hätte ruhig noch 2 Minuten gestreckt werden dürfen, um mehr Spannung aufzubauen.
Ich fliege jetzt dann nach London zur Weltpremiere, und am 07.11.08 bin ich dann noch in Bregenz auf der Österreichpremiere. Somit habe ich meine Bond-Tour komplett.

Gruß
Myrre 007 :lol:

#7
Die Erklärung warum manch einer jetzt den neuen Bond-Film schon sieht ist relativ einfach: Es handelt sich hierbei um den Besuch bei den deutschen Pressevorführungen, die in verschiedenen Städten jetzt stattfinden.

Die Termine sehen aus wie folgt:

Berlin 21.10.
München 22.10.
Hamburg 23.10.
Leipzig 24.10.
Köln 27.10.
Düsseldorf 28.10.
Frankfurt 29.10
Stuttgart 29.10.
Zuletzt geändert von photographer am 23. Oktober 2008 12:08, insgesamt 1-mal geändert.

#8
Hallo Fangemeinde,

@photographer
Die Erklärung warum manch einer jetzt den neuen Bond-Film schon sieht ist relativ einfach.Es handelt sich hierbei um den Beusch bei den deutschen Pressevorführungen, die in verschiedenen Städten jetzt stattfinden.

Die Termine sehen aus wie folgt:

Berlin 21.10.
München 22.10.
Hamburg 23.10.
Leipzig 24.10.
Köln 27.10.
Düsseldorf 28.10.
Frankfurt 29.10
Stuttgart 29.10.
Richtig erkannt. :wink:



@danielcc
wo sieht man einfach mal so den neuen bondfilm? muss man dafür schwabe sein ?
Kann vorteile haben :lol:



@007James Bond
Dir ist klar, das wir jetzt beweise sehen wollen.
Welche beweise? Was willst Du wissen?


Gruß Myrre007 :wink:

#9
So wie es aussieht, hast du ihn also in München gesehen.
DIe Kritiken der Pressevorführung aus Hamburg von heute werden wohl erst heute nachmittag/abend eintreffen.

Zu den Statisten: es hat wohl niemand erwartet, dass Zeit damit verschwendet wird, das Opernpublikum detailliert abzubilden. Statisten sind dazu da, damit es so aussieht als sei da ein volles Haus.
Oder kennst du einen anderen Bondfilm, in dem dir die Gesichter der tausenden Statisten aufgefallen sind? Die sollen ja nicht von den Hauptakteuren ablenken.

Ich bin gespannt, ob ich mich im Film wieder erkennen werden. Aber wenn nicht, ist es auch nicht schlimm.

#11
Martin007 hat geschrieben:Darum verteidigst du den Film die ganze Zeit, weil du darin "mitspielst". :wink:
Bestimmt nicht.
Außerdem verteidige ich ihn doch gar nicht. Ich hab ihn ja noch nichtmal gesehen.

#13
danielcc hat geschrieben:invincible ist nur der geborene optimist...

aber ich werde auch grad wieder optimistisch.
Ich würde eher sagen, ich bin "Realist". ;-)

Außerdem habe ich ja auch geschrieben, dass mir die schnell geschnittenen Actionszenen Sorgen bereiten. Das hat ja nichts mit "Verteidigen" zu tun.

#14
Ein bisschen Befangenheit ist schon dabei. ;)

Eine solche Chance, in einem Film mitzuspielen, von dessen Materie man Fan ist, sollte einen doch zumindest wünschen lassen, dass dieser nicht ganz schlecht wird.

Außerdem ist man doch auch ein wenig stolz darauf und negative Kommentare trüben etwas die Freude.

Realismus kann auch dabei sein.


Ich hoffe, dass wir bald einen richtig guten Film erleben und über die Schwächen, die immer dabei sein werden, galant hinwegsehen können.


@ myrre007

Wo hast Du denn den Film nun gesehen?
Film: "Die Hälfte von allem ist Glück, James. Und die andere Hälfte? Schicksal." (006/Alec Travelyan und James Bond 007, aus: "GoldenEye", 1995)
Roman: "Wen die Götter vernichten wollen, den liefern sie zuerst der Langeweile aus." (007 in: "Liebesgrüße aus Moskau", 1957)

#15
GoldenEagle hat geschrieben:Ein bisschen Befangenheit ist schon dabei. ;)

Eine solche Chance, in einem Film mitzuspielen, von dessen Materie man Fan ist, sollte einen doch zumindest wünschen lassen, dass dieser nicht ganz schlecht wird.
Da hast du natürlich Recht.
Aber falls mir der Film nicht gefallen sollte, werde ich es dann auch offen zugeben.
Nur klingen für mich selbst die negativen Sachen in den Kritiken (bis auf die hektisch geschnittenen und unübersichtlichen Actionszenen) eben nicht wirklich negativ. Deshalb mache ich mir keine ganz so große Sorgen wie andere.
GoldenEagle hat geschrieben:@ myrre007

Wo hast Du denn den Film nun gesehen?
Es kann ja nur die München-Pressevorführung gewesen sein.
Wäre es das Berlin-Screening gewesen, hätte er seinen Beitrag wohl schon einen Tag früher geschrieben.
Und heute war Hamburg dran, aber erst, nachdem er seine Meinung hier verbreitet hat.

Oder er schreibt aus dem Auslang, und hat ihn sonstwo gesehen.