Euer Ein Quantum Trost Kinogang?

Am 6. November 2008 startete das 22. James-Bond-Abenteuer mit Daniel Craig in seinem 2. Auftritt als 007! Alle Meldungen, Gerüchte, Fakten und Fragen zu QUANTUM OF SOLACE und allen weiteren Bondfilmen (BOND 23 etc.) hier herein! [Leseforum]
Gesperrt
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17812
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

2. November 2008 02:25

Invincible1958 hat geschrieben:29.10. (Odeon West End, London)
31.10. (Odeon Leicester Square, London)
05.11. (Cinemaxx Dammtor, Hamburg)

Mir hat der Film sehr gut gefallen.
hast du eigentlich schon ne review geschrieben? würde mich interessieren. bist du extra für den film nach london? warst du bei der premiere???
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4465
Registriert: 21. November 2005 21:09

2. November 2008 02:55

danielcc hat geschrieben:
Invincible1958 hat geschrieben:29.10. (Odeon West End, London)
31.10. (Odeon Leicester Square, London)
05.11. (Cinemaxx Dammtor, Hamburg)

Mir hat der Film sehr gut gefallen.
hast du eigentlich schon ne review geschrieben? würde mich interessieren. bist du extra für den film nach london? warst du bei der premiere???
Nein, habe noch keine Review geschrieben. Weil es ganz, ganz schwer ist, diesen Film in Worte zu fassen. Jeder einzelne wird ihn sowieso anders aufnehmen.

Ich war von Dienstag bis Samstag in London, stand am Mittwoch am Roten Teppich und habe ihn am selben Abend dann auch in der Vorstellung vom London Film Festival gesehen. Und dann eben nochmal am Freitag, als er regulär in England angelaufen ist.

Ich kann jedem nur den Tip geben: seht ihn euch ein zweites Mal an - auch wenn ihr ihn beim ersten Mal nicht wirklich mochtet. Es kann eine ganz andere Erfahrung sein. Ich fand ihn jedenfalls beim zweiten Mal schon ne Klasse besser als beim ersten Mal.
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17812
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

2. November 2008 02:58

kann mir gar nicht vorstellen einen bondfilm nur ein mal im kino zu sehen. das ist ja frevel...

ich glaube jetzt schon zu wissen was ich nach dem film denken werde: ich glaube, der film wird einen aufgrund seiner geschwindigkeit berauschen und man wird dieses gefühl haben, dass man einerseits enttäuscht ist, weil jetzt de lange wartezeit vorüber ist und irgendwie dann doch alles anders war als man gehofft hatte, und andererseits sofort mehr will.
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4465
Registriert: 21. November 2005 21:09

2. November 2008 03:04

danielcc hat geschrieben:ich glaube jetzt schon zu wissen was ich nach dem film denken werde: ich glaube, der film wird einen aufgrund seiner geschwindigkeit berauschen und man wird dieses gefühl haben, dass man einerseits enttäuscht ist, weil jetzt de lange wartezeit vorüber ist und irgendwie dann doch alles anders war als man gehofft hatte, und andererseits sofort mehr will.
Das hast du sehr schön zusammengefasst. Das beschreibt fast genau das, was ich gefühlt habe, nachdem die 106 Minuten das erste Mal an mir vorbeigerauscht sind.
Der große Vorteil bei allen weiteren Kinobesuchen ist: man hat den Film bereits gesehen, und weiß genau, was einen erwartet. Und dann geht man ganz anders an die Sache ran als wenn man noch keine Ahnung hat was für eine Wirkung der Film auf einen haben wird.
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17812
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

2. November 2008 03:16

Invincible1958 hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben:ich glaube jetzt schon zu wissen was ich nach dem film denken werde: ich glaube, der film wird einen aufgrund seiner geschwindigkeit berauschen und man wird dieses gefühl haben, dass man einerseits enttäuscht ist, weil jetzt de lange wartezeit vorüber ist und irgendwie dann doch alles anders war als man gehofft hatte, und andererseits sofort mehr will.
Das hast du sehr schön zusammengefasst. Das beschreibt fast genau das, was ich gefühlt habe, nachdem die 106 Minuten das erste Mal an mir vorbeigerauscht sind.
Der große Vorteil bei allen weiteren Kinobesuchen ist: man hat den Film bereits gesehen, und weiß genau, was einen erwartet. Und dann geht man ganz anders an die Sache ran als wenn man noch keine Ahnung hat was für eine Wirkung der Film auf einen haben wird.
ging mir genauso bei indiana jones. so, jetzt gute nacht...
Benutzeravatar
001
Agent
Beiträge: 3398
Registriert: 11. August 2004 15:55
Wohnort: N 51°09,6239' E 007°08,0110'
Kontaktdaten:

2. November 2008 12:52

Invincible1958 hat geschrieben:....Ich kann jedem nur den Tip geben: seht ihn euch ein zweites Mal an - auch wenn ihr ihn beim ersten Mal nicht wirklich mochtet. Es kann eine ganz andere Erfahrung sein. Ich fand ihn jedenfalls beim zweiten Mal schon ne Klasse besser als beim ersten Mal.
Mmmmh...Wenn das nichts zu bedeuten hat, dann weiß ich echt nicht weiter! :?

Wenn ich ein zweites Mal hinein gehen würde, dann wäre dies das erste Mal das ich in ein Kinofilm gehe. Und nach jetzigen Stand wüßte ich nicht, ob das ich machen würde. Entweder mir gefällt ein Film beim ersten Mal, oder er gefällt mir nicht. Und dieses Problem hat jeder Kinofilm bei mir!

Natürlich ist da immer ein "Loch" wenn ich auf etwas lange und teilweise sehnsüchtig gewartet habe und der Moment dann vorbei ist-das ist normal! Aber wenn das Ergebnis gut bis sehr gut ist, dann ist man sehr schnell aus diesem Loch wieder heraus.

Man könnte natürlich auch argumentieren, dass man beim zweiten Besuch auf Details achtet, die beim ersten Mal nicht so hervorstachen. Ok-dem stimme ich zu. Dieses erlebe ich immer und immer wieder wenn ich Bullit auf DVD reinziehe. Da werden mir Szenen präsentiert die mir neu sind...Oder ich bilde mir das immer zumindest ein.

In diesem Sinne und bis neulich
001
Bild
Benutzeravatar
vodkamartini
Agent
Beiträge: 9066
Registriert: 8. Dezember 2005 14:17
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

2. November 2008 15:02

Da stimme ich nur teilweise zu. Ich habe schon sehr häufig Filme mehrmals im Kino gesehen (ich habe beispielsweise seit 1985 jeden Bondflm 5 Mal im Kino gesehen). Und der Eindruck ist keinesfalls immer derselbe.
Wenn man als eingefleischter Franchisefan (Star Wars, Indiana Jones, Bond etc.) mit einer bestimmten Erwartungshaltung an einen Film herangeht (also voreingenommen), dann kann das Ergebnis durchaus ernüchtern. Beim zweiten Mal fällt dieser "Druck" weg und man kann den Film "objektiver" beurteilen. Meine Erfahrung.
Benutzeravatar
001
Agent
Beiträge: 3398
Registriert: 11. August 2004 15:55
Wohnort: N 51°09,6239' E 007°08,0110'
Kontaktdaten:

2. November 2008 15:10

Da ich mich aber nicht als Fan/Freak bezeichne, schaue ich mir jeden Film nur einmal an und warte dann bis er in der Videothek herauskommt. Somit habe ich mehr Geld übrig, um dann in andere Filme reinzugehen, oder es wo anders auszugeben....

In diesem Sinne und bis neulich
001
Bild
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17812
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

2. November 2008 15:15

001 hat geschrieben:Da ich mich aber nicht als Fan/Freak bezeichne, schaue ich mir jeden Film nur einmal an und warte dann bis er in der Videothek herauskommt. Somit habe ich mehr Geld übrig, um dann in andere Filme reinzugehen, oder es wo anders auszugeben....

In diesem Sinne und bis neulich
001
kann ich verstehen wobei ein film auf DVD zuhause für mich nichts mit einem kinoerlebnis zu tun hat. und da ich bei filmen wo ich sehr aufgeregt bin im vorfeld oft beim ersten kinobesuch kaum in der lage bin objektiv den film zu genießen, schaue ich grade bondfilme gerne mehrmals und zwar im kino.

habe das zuletzt bei indiana jones gemerkt. super gespannt auf den film und dann erstmal etwas ernüchternder erster kinobesuch. beim zweiten mal, viel ruhiger, viel entspannter den film genossen. hätte ich den auf dvd geguckt, wäre die ganze "größe", das epische, das abententeuer-feeling weg. filme werden halt fürs kino gemacht :-)
Benutzeravatar
vodkamartini
Agent
Beiträge: 9066
Registriert: 8. Dezember 2005 14:17
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

2. November 2008 15:18

Ist auch meine Erfahrung. Jeder Film wirkt im Kino besser als auf DVD. Das Erlebnis ist viel unmittelbarer. Kein Telefon, kein Gerenne zum Kühlschrank, kein Nachbar, der dauernd reinquatscht etc.
Benutzeravatar
001
Agent
Beiträge: 3398
Registriert: 11. August 2004 15:55
Wohnort: N 51°09,6239' E 007°08,0110'
Kontaktdaten:

2. November 2008 15:20

Natürlich ist da ein Unterschied zwischen Kino und Heim! Wäre ja auch traurig, wenn dem nicht so ist! Dann könnte man sich die Frage stellen, warum man dann überhaupt ins Kino geht.

Aber wie gesagt...Ich bin jetzt nicht DER Filmfreak, der sich ein bestimmten Film mehrmals reinzieht. Für mich steht nicht der Film im Mittelpunkt, sondern der Abend ansich, mit meinen Begleitern!

In diesem Sinne und bis neulich
001
Bild
Benutzeravatar
007James Bond
Agent
Beiträge: 2217
Registriert: 21. September 2006 10:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

2. November 2008 15:38

001 hat geschrieben:Für mich steht nicht der Film im Mittelpunkt, sondern der Abend ansich, mit meinen Begleitern!
Lass mich raten, wenn du das zu deinen "Begleitern" sagst, werden sie immer schwach. :wink:
Zur Stärkung bietest du dann immer einen Kaffee bei dir an. Ist doch so, du alter Fuchs?
Da ist doch der Film nur das Mittel zum Zweck. :lol:

Na ja, wie hieß der Thread gleich nochmal..., achja.
Ich werd unteranderem mit John Steed und einem evilen Kerl ins Kino gehen.
Benutzeravatar
007.Mirco
Agent
Beiträge: 844
Registriert: 12. Dezember 2004 15:53
Lieblings-Bondfilm?: TND
Lieblings-Bond-Darsteller?: Pierce Brosnan

2. November 2008 15:57

Ich werde mir den Film am Donnerstag mit einigen Begleitern in unserem heimischen Kino in Celle anschauen. Eventuell gehe ich noch am Mittwoch mit ein Paar Kollegen in die Vorpremiere, aber das weiß ich noch nicht so genau. Auf jeden Fall bin ich gespannt, wie der Film sein wird.
vodkamartini hat geschrieben:Ist auch meine Erfahrung. Jeder Film wirkt im Kino besser als auf DVD. Das Erlebnis ist viel unmittelbarer. Kein Telefon, kein Gerenne zum Kühlschrank, kein Nachbar, der dauernd reinquatscht etc.
Mit einer ordentlichen Heimkinoanlage kommt man dem Kinoerlebnis schon sehr nahe. Und was das Telefon betrifft, abschalten, das Gerenne zum Kühlschrank kann man vermeiden, indem man sich einfach genug Flüssig- bzw. feste Nahrung auf seinen Tisch stellt. Und den nervenden Nachbar kann man auch im Kino haben. :wink:
Nein, im ernst. Im Kino ist das Flair natürlich ganz anders, allein schon wegen der Größe der Leinwand, den Sitzen etc. Ein besonderes Erlebnis ist es natürlich, wenn man sich im Kino seine Getränke und Snacks zum Sitzplatz bestellen kann. :D
Im Angesicht des Todes, muss der Spion der mich liebte, Leben und Sterben Lassen
007.Mirco
Benutzeravatar
dunda
Agent
Beiträge: 91
Registriert: 10. September 2008 23:22

2. November 2008 17:25

007.Mirco hat geschrieben:Nein, im ernst. Im Kino ist das Flair natürlich ganz anders, allein schon wegen der Größe der Leinwand, den Sitzen etc. Ein besonderes Erlebnis ist es natürlich, wenn man sich im Kino seine Getränke und Snacks zum Sitzplatz bestellen kann. :D
Dem ersten Satz kann ich nur uneingeschränkt zustimmen, dem zweiten muss ich aber vehement widersprechen.
Solche Kinos meide ich persöhnlich wie die Pest. Dieses ständige Rumgelaufe von den Servicekräften nervt total. Meist sind dies Kinos auch noch mit gemütlichen Tischchen und kleinen Tischleuchten ausgestattet.
Das kommt dann einer Snackbar, in der zufällig auch ein Film läuft, deutlich näher als ein Kino, wo man auch Snacks bekommt.

Übrigens gehören für mich selbst Chips und Taccos wegen der raschelnden Krischgeräusche beim Kauen verboten. Popkorn ist ok, macht nicht soviel Krach. :mrgreen:
Benutzeravatar
ThomasBond
Agent
Beiträge: 104
Registriert: 6. April 2008 15:03
Wohnort: Schwalmtal/NRW
Kontaktdaten:

2. November 2008 18:20

Das ist genau meine Meinung. Alles was laut ist und einfach nur nervt muss raus.
Gesperrt