QOS - Einspielergebnisse und andere Zahlen

Am 6. November 2008 startete das 22. James-Bond-Abenteuer mit Daniel Craig in seinem 2. Auftritt als 007! Alle Meldungen, Gerüchte, Fakten und Fragen zu QUANTUM OF SOLACE und allen weiteren Bondfilmen (BOND 23 etc.) hier herein! [Leseforum]
Gesperrt
Benutzeravatar
VJ007
Agent
Beiträge: 679
Registriert: 11. Dezember 2007 22:26

30. März 2009 18:42

danielcc hat geschrieben:
Martin007 hat geschrieben:Dann ist ja zu hoffen, dass das Konzept nach der "Ära Craig" wieder abgeändert wird.
warte doch mal den nächsten film ab!

das konzept von TB und YOLT war auch ein ganz anderes als das von DN und FRWL.

das konzept von LALD war auch ein anderes als von TSWL und MR. das konzept von FYEO war wieder ganz anders.

und so weiter
Es gab aber nie einen ähnlich großen Unterschied wie zwischen den Brosnan- und den Craig - Bonds. Kleinerne und mittelgroße Sprünge schon, dennoch nie eine derartige änderung.

VJ007
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

30. März 2009 18:53

VJ007 hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben:
Martin007 hat geschrieben:Dann ist ja zu hoffen, dass das Konzept nach der "Ära Craig" wieder abgeändert wird.
warte doch mal den nächsten film ab!

das konzept von TB und YOLT war auch ein ganz anderes als das von DN und FRWL.

das konzept von LALD war auch ein anderes als von TSWL und MR. das konzept von FYEO war wieder ganz anders.

und so weiter
Es gab aber nie einen ähnlich großen Unterschied wie zwischen den Brosnan- und den Craig - Bonds. Kleinerne und mittelgroße Sprünge schon, dennoch nie eine derartige änderung.

VJ007
ich weiß nicht ob zeitzeugen dass bestätigen würden. ich denke an YOLT nach TB, GF nach FRWL, LALD nach DAF, MR, FYEO nach MR!
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
GoldenEye
00-Agent
Beiträge: 4073
Registriert: 27. Februar 2003 23:22
Wohnort: Ubiquitäre Ataraxie persönlicher Integrität

30. März 2009 19:32

Der Vergleich mit GF nach FRWL hinkt aber gewaltig... und vermutlich auch der mit YOLT nach TB.
Der Unterschied zwischen GF und FRWL lässt sich aus meiner Sicht keineswegs mit dem zwischen DAD und CR vergleichen. Die eingeführten technischen Spielereien und Oddjob als "komischer Kauz" sind aus meiner Sicht nichts überragendes, was als "Stilwechsel" zu bezeichnen wäre.

Zu Connerys Bondzeiten musste sich die Serie erst einmal finden. Die Filme hatten noch kein gemeinsames, ihnen zu Grunde liegendes Konzept. Das entwickelte sich doch erst noch.

Ich stimme dir aber zu, dass die Übergange zwischen DAF, OHMSS und LALD auf jeden Fall einen Perspektivwechsel beinhalteten. Und dass FYEO eine Richtungsänderung nach dem obskuren MR bedeutete, ist auch ganz klar.
Alleine steht der Strukturwechsel von DAD zu CR/QOS gewiss nicht.
"Walther PPK, 7,65 Millimeter. Ich kenne drei Männer, die eine solche Waffe tragen. Ich glaube, zwei davon habe ich getötet."
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

30. März 2009 19:57

und ich glaube eben, dass wir das heute nicht mehr beurteilen können weil wir eben alle alten filme schon immer kannten und als normal und bond-typisch ansehen. aber wie gesagt, fast jeder film unterscheidete sich schon damals gravierend von den anderen.
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
VJ007
Agent
Beiträge: 679
Registriert: 11. Dezember 2007 22:26

30. März 2009 20:51

danielcc hat geschrieben:und ich glaube eben, dass wir das heute nicht mehr beurteilen können weil wir eben alle alten filme schon immer kannten und als normal und bond-typisch ansehen. aber wie gesagt, fast jeder film unterscheidete sich schon damals gravierend von den anderen.
1. Nein nicht jeder Film "unterscheidete" sich von den anderen (GF und TB haben viele Ähnlichkeiten, um nur ein Beispiel zu nennnen).
2. Das Präteritum zu unterscheiden heißt unterschied. :lol:

VJ007
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

30. März 2009 21:43

VJ007 hat geschrieben: 2. Das Präteritum zu unterscheiden heißt unterschied. :lol:

VJ007
oh, "colonel VJ is giving the lecture, 007"
LOL


zu 1.) ich sagte ja "fast". wobei auch TB sehr starke stilistische unterschiede aufweist. er ist viel epischer, bond ist fast nur in badehosen... abgesehen von unendlich vielen detail unterschieden.
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
header
Agent
Beiträge: 748
Registriert: 28. April 2008 17:11
Wohnort: Stuttgart

30. März 2009 22:25

danielcc hat geschrieben:
VJ007 hat geschrieben: 2. Das Präteritum zu unterscheiden heißt unterschied. :lol:

VJ007
oh, "colonel VJ is giving the lecture, 007"
LOL


zu 1.) ich sagte ja "fast". wobei auch TB sehr starke stilistische unterschiede aufweist. er ist viel epischer, bond ist fast nur in badehosen... abgesehen von unendlich vielen detail unterschieden.
aber so radikal ist der Unterschied halt nicht .
Bild
Benutzeravatar
GoldenEye
00-Agent
Beiträge: 4073
Registriert: 27. Februar 2003 23:22
Wohnort: Ubiquitäre Ataraxie persönlicher Integrität

30. März 2009 22:54

Wie gut, dass da auch andere Beispiele (von DAF zu LALD oder von MR zu FYEO) genannt wurden. ;)

Zu den Connery-Filmchen habe ich ja ein paar Beiträge zuvor etwas geschrieben. Die Serie musste sich erst "setzen", was sie meiner Meinung nach erst mit YOLT endgültig getan hat.
Dass danach dann mit OHMSS etwas "ganz" anderes auf den Plan gerufen wurde, das nicht so erfolgreich wie die ersten FIlme war, bekräftigte die "Schema"-Entwicklung nur noch weiter.
Und von Zeit zu Zeit gab es in der Bond-Historie durchaus starke Veränderungen, die (vorübergehend) eine neue Richtung vorgaben.
"Walther PPK, 7,65 Millimeter. Ich kenne drei Männer, die eine solche Waffe tragen. Ich glaube, zwei davon habe ich getötet."
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4468
Registriert: 21. November 2005 21:09

31. März 2009 14:22

VJ007 hat geschrieben:Es gab aber nie einen ähnlich großen Unterschied wie zwischen den Brosnan- und den Craig - Bonds. Kleinerne und mittelgroße Sprünge schon, dennoch nie eine derartige änderung.
Ich denke, es gab schon einen großen Unterschied von YOLT zu OHMSS.
Und von AVTAK zu TLD.

Auch der Beginn der Moore-Ära ist stilistisch komplett anders als die Connery-Ära.
Benutzeravatar
007James Bond
Agent
Beiträge: 2217
Registriert: 21. September 2006 10:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

31. März 2009 14:29

Moore ist sowieso beinahe das absolute Gegenteil von Connery (zumindest des Großteils seiner Bondinterpretationen).
Benutzeravatar
Gernot
'M' - ADMINISTRATOR
Beiträge: 5559
Registriert: 29. August 2002 10:46
Wohnort: Vienna, Austria
Kontaktdaten:

31. März 2009 14:34

da es hier halbwegs hereinpasst:

soeben hat 20th century fox eine pressemitteilung bzgl. des QOS dvd-starts herausgegeben, die natürlich sehr positiv ausfällt ;):
„James Bond – Ein Quantum Trost“
schlägt wieder alle Rekorde

Der berühmteste Geheimagent der Welt startet unglaublich erfolgreich:
Chart-Spitzenreiter und meistverkaufte Blu-ray mit 64.000 Discs nach dem ersten Wochenende

Frankfurt, den 31. März 2009 – Bereits am ersten Wochenende hat der explosive Blockbuster „James Bond – Ein Quantum Trost“ von Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc. (MGM) und Twentieth Century Fox Home Entertainment (TCFHE) neue Rekorde aufgestellt als bester Blu-ray Verkaufsstart aller Zeiten und meistverkaufte DVD des Jahres. „James Bond - Ein Quantum Trost“ hat am ersten Wochenende über 64.000 Blu-ray Discs verkauft und insgesamt 332.000 Blu-ray Discs und DVDs im Rental- und im Retail-Bereich verkaufen können.

„James Bond – Ein Quantum Trost“ schoss bereits am ersten Wochenende von Null an die Spitze der Blu-ray und DVD Charts und verkaufte mehr Kopien als irgendein anderer Titel dieses Jahres. Besonders erfolgreich startete die Blu-ray, von der mehr Discs am Startwochenende verkauft wurden als jemals von einem anderen Titel. „James Bond - Ein Quantum Trost“ hat damit den bisherigen Rekordhalter „The Dark Knight“ abgelöst.

„Bond ist und bleibt eine der weltweit größten und erfolgreichsten Film-Franchises aller Zeiten“, kommentiert Twentieth Century Fox Home Entertainment Marketing Director Kai Schmidt-Merz den Erfolg des Films. „Es ist sicherlich keine Überraschung, dass die Fans darauf brennen, „James Bond – Ein Quantum Trost“ in beeindruckender High-Definition-Qualität auf Blu-ray Disc zu besitzen – eine wahrhaft mitreißende Erfahrung .“

Als weltweites Phänomen hat „James Bond – Ein Quantum Trost“ unzählige Box-Office Rekorde rund um den Globus gebrochen und es damit unter die 20 besten Filmstarts aller Zeiten in über 67 Ländern geschafft.
Bond... JamesBond.de
Benutzeravatar
001
Agent
Beiträge: 3398
Registriert: 11. August 2004 15:55
Wohnort: N 51°09,6239' E 007°08,0110'
Kontaktdaten:

31. März 2009 14:35

Da scheint der Streifen echt ein Kassenschlager zu werden! ;-)

In diesem Sinne und bis neulich
001
Bild
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

31. März 2009 14:40

die beiden "rekorde" finde ich besonders imposant:
1. meistverkaufter blue ray titel des jahres (meine herren, und das schon im märz ;-) )
2. bester blue ray verkaufsstart ALLER ZEITEN (mann oh mann, seit wie vielen jahrzenten gibt es doch gleich blue rays?)

ist natürlich schön und gut und stützt meine these dass der film eben doch sehr gut angekommen ist, aber diese rekorde sind ja mal nicht SO aussagekräftig
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

11. Juli 2009 11:48

ich glaub im März habe ich hier 574 Mio Einspielergebnis als Endstand verkündet. Dies war wohl ein Fehler, denn boxofficemojo.com führt für den FIlm nun an:

Domestic: $168,368,427 28.7%
+ Foreign: $417,722,300 71.3%

--------------------------------------------------------------------------------

= Worldwide: $586,090,727
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
007James Bond
Agent
Beiträge: 2217
Registriert: 21. September 2006 10:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

11. Juli 2009 12:47

Bei einem durchschnittlichen Kartenpreis von 7 Dollar, ist QOS mit 83,727 Mio. Besuchern der 7. Erfolgreichste Bond-Film. Er hat damit knapp TSWLM überholt und kommt nach:

TB = 166 Mio
GF = 130 Mio
FRWL = 95 Mio
LALD = 91 Mio
CR = 91 Mio
MR = 85 Mio

Interessant wären jetzt noch die DVD&Blu-ray Verkaufsergebnisse. Bei amazon steht er immer noch weit oben


Fazit: Ein absoluter Megaflopp.
Gesperrt