SPOILER: QOS - Anspielungen auf andere Filme

#1
Wie der ein oder andere schon festgestellt hat ist QOS wieder voller Anspielungen (sowohl an Bond als auch an andere Filme. Ich hab im Titel schon mal auf Spoiler hingewiesen, denn der Fred ist ja eigentlich sowieso nur etwas für die, die den Film schon sehen durften.

Ich mach mal den Anfang:

- Eingangssequenz mit Kameraführung über den Gardasee erinnert an NSNA
- der "Fenstersturz" in Sienna erinnert stark an Bourne
- Der Fall vom Dach der Seebühne ist eine Anspielung auf den Kampf mit Sandor in TSWLM
-
Spoiler
Show
Die in Öl gegossene Fields
ist eine Hommage an Goldfinger
- Die Zusammenkunft der Bösen in der Oper hat Ähnlichkeit mit der Opernszene in Der Pate 3

So. Das wars fürs erste. Mal sehen, was ihr noch so alles entdeckt habt.

MfG

Samedi
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

#2
Die Goldfinger Hommage war wirklich nicht zu übersehen.

Ich fand die Sache gar nicht mal störend,sondern sehr gelungen...
Kameraeinstellung und Position des Körpers waren nahezu identisch. :wink:

(Nur die Farbe des Überzugs ist halt anders) :lol:
Darf ich ihnen meine Freundin hierher setzen?
Sie belästigt sie nicht,sie ist nämlich tot...

#3
Vielleicht auch der Fallschirm sprung aus dem Flugzeug?
Zwei Personen und nur ein Fallschirm... das kenne ich aus Moonraker.

euer
autor...Bondautor
Bild


The danger, the fear and BOND out now!

#5
danielcc hat geschrieben:bond und camille in der wüste: TSWLM
der name auf bonds univ. exp. karte war wohl r. sterling, wie in TSWLM
Jaa.. die Universal Exports Karte (inkl. GPS-Sender)! Man hab ich mich tierisch gefreut, als diese Scheinfirma wieder dabei war. Müssen die bösen Buben mittlerweile nicht wissen, wer dahinter steckt :D

#6
Aus meiner Sicht gibt e nur zwei ganz deutliche Reminiszenzen an alte Bondfilme:

Fields Ableben ist klar an Goldfinger orientiert.

Der "Sturz" vom Dach der Seebühne ist 1:1 aus Der Spion der mich liebte.

Universal Exports ist einfach ein netter Gag, da diese Tarnfirma immer mal wieder auftauchte.

Was Bourne betrifft sind hier garantiert keine Zitate beabsichtigt. Die Actionszenen - wen wundert es beim gleichen 2nd Unit Director - sehen aus wie in Bourne, weil man der irrigen Ansicht ist, moderne Actionszenen "müssten" so aussehen.
Diese Ansicht halte ich allerdings für kompletten Quatsch. Ich bin seit Jahren eingefleischter Actionfan und kennen dementsprechend sehr viele Actionfreunde. Die Stakatto-Wackeloptik wird da von niemandem geschätzt. Im Gegenteil.

#7
"Meine Freunde nennen mich Dominic" eine Hommage an "Meine Freunde nennen mich Jinx/James Bond"

Man kann natürliches vieles ungewollt an andere Bond-Filme orientieren, genau wie Bond und Camille im Flugzeug (TLD Dalton und D'Abo)

MfG
Bond-Skater
Bild

#8
Bond-Skater hat geschrieben:"Meine Freunde nennen mich Dominic" eine Hommage an "Meine Freunde nennen mich Jinx/James Bond"

MfG
Bond-Skater
Hier muss man aber sagen, dass das bereits ein Verweis auf FRWL war.

MfG

Samedi
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

#9
vodkamartini hat geschrieben:Aus meiner Sicht gibt e nur zwei ganz deutliche Reminiszenzen an alte Bondfilme.
Das würde ich so nicht sagen. Es gibt 2 Szenen, die 1:1 kopiert wurden. Das stimmt. Aber es gibt unzählige Momente, die so seit den 60ern und 70ern nicht mehr in einem Bondfilm auftauchten.

Dazu wähle ich auch Szenen wie die wo der Flugzeugverleiher sofort die Bösen benachrichtigt, nachdem Bond abgehoben ist. Solche Szenen gab es in den Connery-Filmen ständig.

Und One-Liner wie "Können Sie mal halten. Sie ist seekrank" können ebenso aus "Feuerball" stammen.

Auch dass die Pre-Title-Sequenz mit einem Gag endet, ist Bond pur. Das gab es auch schon lange nicht mehr.

Und Quantum ist eindeutig eine moderne Anspielung auf Spectre. Nur sitzen die Mitglieder eben nicht in irgendeinem Konferenzraum, sondern in der Oper.

Und dass Fleming-Charaktere wie Mathis und Leiter wieder verwendet wurden, ist auch ein deutliches Statement, dass man den Schöpfer nicht vergessen hat. Zudem sagt Mathis einen Monolog aus dem Roman "Casino Royale" auf.

Und dann gibt es noch Szenen wie "Bond am Flughafen mit Koffer in der Hand". Sowas erinnert mich sofort an die 60er-Jahre-Filme.

Das Hotel in der Wüste hätte so auch in einem frühen Bondfilm auftauchen können.

Das sind schon ziemlich viele Anspielungen, auch wenn natürlich (und zum Glück) nicht alle so offensichtlich sind wie die Goldfinger-Szene.

#11
Für mich war QoS seit längerem mal wieder ein Bond der auch die alten Bondgrundsätze beleuchtet. Da ist alles drinn. 60er 70er 80er...
Am Samstag geh ich zum dritten mal rein. Ich freu mich jetzt schon drauf!!!
:D :D :D
Terra non est satis!
Est maximus! Est bonissimus! Est Bond!

#13
Leiter sagt in so'ner Bar zu bond als er fragte, wie viel zeit er noch hätte: 30 Sekunden. Hab ich das geträumt, oder sagt in einem anderen film jemand das gleiche.

#14
schießt mir auch schon die ganze zeit durch den kopf, aber es will nich in meinen Kopf...

Bei Bond mir fällt dazu immer nur "Sperrstunde, James!" ein, aber es gibt da auch noch so nen anderen Film, da kommt genau dieses Zitat, glaube ich.
Bild

Bond... James Bond

"Ach übrigens: Der Drink ist gerührt und nicht geshakt, das war doch in Ordnung?" - "Vollkommen."
(James Bond - Man lebt nur zwei mal)

#15
Also jetzt wo ihr es sagt...

Kann es angehen, dass er es zu Bond herunter gerufen hat, als sie die Panzertür in Fortknox geöffnet haben und er gesehen hat, wie Bond unten an der Atom Bombe steht?

euer
autor...Bondautor
Bild


The danger, the fear and BOND out now!