ist das noch mein bond ????????????????

Am 6. November 2008 startete das 22. James-Bond-Abenteuer mit Daniel Craig in seinem 2. Auftritt als 007! Alle Meldungen, Gerüchte, Fakten und Fragen zu QUANTUM OF SOLACE und allen weiteren Bondfilmen (BOND 23 etc.) hier herein! [Leseforum]
Gesperrt
Benutzeravatar
renarnste
Agent
Beiträge: 3
Registriert: 6. November 2008 23:21

6. November 2008 23:33

sorry komme grade aus QT aber das hat nichts mehr J. B. zu tun
meiner meinung ein action film mit austauschbarem darstellern
wo ist der gentleman, wo der charme wo war Q, sollten die bildschirm spielerei der special effekt gewesen sein, das hab ich schon vor jahren bei minority report gesehen
Benutzeravatar
Bond-Skater
Agent
Beiträge: 820
Registriert: 1. Oktober 2004 15:20
Lieblings-Bondfilm?: Goldeneye
Lieblings-Bond-Darsteller?: Pierce Brosnan
Wohnort: Kelmis
Kontaktdaten:

7. November 2008 00:06

Wieviele Threads werden hier noch geöffnet ? Schau euch doch erst einmal um im Forum, wo man dies reinschreiben könnte.

Willkommen im Board, aber bitte @Admins macht es wieder übersichtlicher ;)

MfG
Bond-Skater
Bild
Benutzeravatar
renarnste
Agent
Beiträge: 3
Registriert: 6. November 2008 23:21

7. November 2008 00:14

ok dann heft mir wo wird das diskutiert
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

7. November 2008 00:20

im thread wo alle kritiken der fans stehen....

übrigens:
- james bond filme sind per se action filme. sie haben praktisch das genre begründet.
- Q gab es in Casino royale auch nicht. der film wurde zu einem der erfolgreichsten und vor allem der am besten bewertete bondfilm von allen! brauchen wir ihn?ich meine nein. was brauchen wir in der heutigen zeit wo jeder iphones und sonst was hat noch lächerliche gadgets die im nachhinein betrachtet oft albern wirken? q wird wiederkommen aber bestimmt nich in einer john cleese variante.
- charme und gentleman auftreten ist eine facette von bond. er setzt sie ein, wenn es ihm weiterhilft. genauso macht es craig und ich würde behaupten aufgrund seiner überlegenen schauspielerischen leistung besser als alle anderen. ich erinner nur an die szene mit der flughafen-frau oder in bolivien im hotel... wenn der kein charme hat... und sein gentleman auftritt steht denen in früheren filmen doch auch in nix nach...
- der tisch aus minorit report war damals noch nahe zukunft und inzwischen gibt es sowas. es ist doch nur logisch dass der mi6 moderne technik einsetzt. oder hattest du nicht nach Q und seinen gadgets gefragt.
Benutzeravatar
renarnste
Agent
Beiträge: 3
Registriert: 6. November 2008 23:21

7. November 2008 00:33

ich bin auch davon überzeugt das dieser bond ein riesiger erfolg wird . das craig ein guter schauspieler ist zweifelt wohl keiner an . aber trotzdem kommt er mir einfach zu hart rüber aber gut das es auch andere meinungen gibt sonst könnten wir ja über nichts mehr diskutieren. Noch ein satz zu Q egal wer den spielt aber beide fehlen mir der väterliche freund (alt ) als auch der etwas naive (neu) ,und ne neue uhr gabs auch nicht
Benutzeravatar
vodkamartini
Agent
Beiträge: 9072
Registriert: 8. Dezember 2005 14:17
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

7. November 2008 12:04

Interessant ist, dass Bond immer generationübergreifend funktioniert hat. Auch am MI waren von 12 bis 65 alle Altersgruppen vertreten, das gibt es sonst in keinem Actionfilm. Das Problem ist, dass v.a. die älteren Generationen mit dem neuen Bond Schwierigkeiten haben - erstaunlicherweise weit mehr wie mit dem inzwischen oft geschmähten Brosnan.
Ich habe einige Stimmen gehört nach dem Motto "da war viel zu wenig Bond drin", zu wenig Flair, zu wenig Glamour, zu wenig Ironie. Auch die Wackelaction kam überhaupt nicht gut an.
Benutzeravatar
George Lazenby
Agent
Beiträge: 1158
Registriert: 12. November 2003 15:33
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

7. November 2008 13:03

renarnste hat geschrieben:ich bin auch davon überzeugt das dieser bond ein riesiger erfolg wird . das craig ein guter schauspieler ist zweifelt wohl keiner an . aber trotzdem kommt er mir einfach zu hart rüber aber gut das es auch andere meinungen gibt sonst könnten wir ja über nichts mehr diskutieren. Noch ein satz zu Q egal wer den spielt aber beide fehlen mir der väterliche freund (alt ) als auch der etwas naive (neu) ,und ne neue uhr gabs auch nicht
Sorry, aber muss Bond für dich wirklich so formelhaft sein? Muss denn in jedem Film eine neue tolle Uhr her, die sonst irgendwas vollkommen unrealistisches kann? Müssen es immer unsichtbare Autos sein?
Ich wage zu bezweifeln, dass die Mehrheit der Leute dieses verstaubte und veraltete Weltbild von James Bond noch sehen möchte.
Craigs Filme mögen Bond in einer Weise auf bestimmte Aspekte reduzieren, Brosnans Filme taten das auf eine andere Weise. Bei ihnen stand nicht unbedingt das Können im Vordergrund, sondern nur die Gadgets, auf die sich Bond verlies und das so stark, wie bei keinem anderen Bonddarsteller zuvor.
Craigs Filme hingegen reduzieren Bond auf das, was er wirklich ist: Ein Mensch! Ein Mensch, der besondere Fähigkeiten besitzt und der sich nicht unbedingt auf technische Spielereien verlassen muss.
Es gibt da so eine kleine Feststellung, dass jeder Bond den Zeitgeist seiner Generation widerspiegelt. Dem kann ich mich nur anschließen.
War Brosnan noch zeitgemäß? Wer wollte denn im Jahr 2006 einen alten, dicklichen Brosnan in einer Interpretation von James Bond der späten 70er Jahre sehen? Niemand! Die Serie gehörte neu gestartet, wie sie es nach MR oder nach YOLT wurde. Bond musste mal wieder dem Zeitgeist angepasst werden, zumindest so gut dass mit dem Charakter Bond möglich ist.
Die Kritik der TAZ, auf die in einem anderen Thread bereits Bezug genommen wurde, trifft es da genau: Bond war immer schon unzeitgemäß mit seinen Smokings etc. Er ist kein Produkt der Jugendkultur, sondern der Erwachsenenkultur!
Daran sollte man immer denken!
Und was QoS angeht, so habe ich meine ausführlich Kritik bereits im Review-Thread veröffentlicht.

Edit:
Zur Q-Problematik:
Einen John Cleese möchte ich persönlich nie wieder in einem Bondfilm sehen. Und was Desmond Lewellyn angeht, so bin ich ein großer Fan von ihm, aber lebendig macht ihn keiner mehr. Wenn wir uns mal an die Vergangenheit zurückerinnern, so "fehlte" die obligatorische Szene ebenfalls in DN und FRWL, den beiden Connery-Erstlingen, die CR bzw. QoS in ihrer Machart (Reduzierung auf die zentralen Aspekte der Romane) doch ziemlich nahe kamen, ebenfalls der "richtige" Q. Der kam erst in Goldfinger. Warum sollte es bei Craig nicht genauso sein? Er betonte bereits mehrfach in Interviews, dass er sich für den nächsten Bondfilm auch Q und Moneypenny wieder vorstellen kann, warum also solten sie nicht wiederkommen?
Bild

"Sie sind nicht mein Typ!"
"Klug?"
"Single!" (Casino Royale 2006)
Benutzeravatar
vodkamartini
Agent
Beiträge: 9072
Registriert: 8. Dezember 2005 14:17
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

7. November 2008 13:15

Q taucht in From Russia with love auf und rüstet Bond mit dem Aktenkoffer aus.
Benutzeravatar
George Lazenby
Agent
Beiträge: 1158
Registriert: 12. November 2003 15:33
Wohnort: Erkrath
Kontaktdaten:

7. November 2008 13:20

vodkamartini hat geschrieben:Q taucht in From Russia with love auf und rüstet Bond mit dem Aktenkoffer aus.
Warum habe ich das fehlte wohl in Anführungszeichen gesetzt??? :roll:

Ich bin kein Volldepp Jungs...
Bild

"Sie sind nicht mein Typ!"
"Klug?"
"Single!" (Casino Royale 2006)
Benutzeravatar
vodkamartini
Agent
Beiträge: 9072
Registriert: 8. Dezember 2005 14:17
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

7. November 2008 13:24

So war das auch nicht gemeint, allerdings ist Qs Auftritt für mich in FRWL ebnfalls schon ein "richtiger". :wink:
Benutzeravatar
Universal Exports Ltd.
Agent
Beiträge: 278
Registriert: 21. Juni 2008 14:31
Lieblings-Bondfilm?: Thunderball
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

7. November 2008 13:40

Nur mal so am Rande, Bond trägt eine neue Uhr in QoS, auch wenn diese keine Spezialfunktionen hat.
Benutzeravatar
007.Mirco
Agent
Beiträge: 844
Registriert: 12. Dezember 2004 15:53
Lieblings-Bondfilm?: TND
Lieblings-Bond-Darsteller?: Pierce Brosnan

7. November 2008 14:52

George Lazenby hat geschrieben:Ich wage zu bezweifeln, dass die Mehrheit der Leute dieses verstaubte und veraltete Weltbild von James Bond noch sehen möchte.
Diese Aussage würde ich nicht verallgemeinern. Ich kenne einige Leute, die sich den Bond vergangener Tage zurückwünschen, einfach weil unter anderem die Gadgets die Bondfilme von anderen Action- bzw. Agentenfilmen abgehoben haben. Und es sind ja nicht nur die Gadgets, die in QOS als auch in CR gefehlt haben, sondern auch zum Teil der Humor. In CR war mir einfach zu wenig des "legendären" 007-Humors. In QOS sieht das Ganze schon anders aus, da hier einige wirklich gute Sprüche zustande gekommen sind. Die Gunbarrel-Sequenz hat in QOS am Anfang gefehlt, wie auch schon in CR, wo sie erst nach der Pre-Title Sequenz kam. Ich konnte mich mit der Gunbarrel-Sequenz am Ende des Films nicht anfreunden, weil sie am Anfang gefehlt hat. Zudem hat mir das runter laufende Blut auch nicht sonderlich gut gefallen. Ansonsten war sie gar nicht mal so schlecht. Was mir in QOS aber am meisten gefehlt hat, ist das James Bond Theme. Es kam zwar am Ende vor, aber das war eindeutig zu wenig, denn es gab einige Szenen, wo das Theme wirklich gut gepasst hätte.
Im Angesicht des Todes, muss der Spion der mich liebte, Leben und Sterben Lassen
007.Mirco
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4470
Registriert: 21. November 2005 21:09

7. November 2008 14:58

007.Mirco hat geschrieben:In CR war mir einfach zu wenig des "legendären" 007-Humors.
Wobei ich finde, dass der Humor sich mit jedem Darsteller stark gewandelt hat. Connerys Zynismus und Sarkasmus kam so bei Moore nicht mehr vor. Da war die Ironie tonangebend. Man kann also nicht wirklich vom "typischen" 007-Humor sprechen.
007.Mirco hat geschrieben:Was mir in QOS aber am meisten gefehlt hat, ist das James Bond Theme. Es kam zwar am Ende vor, aber das war eindeutig zu wenig, denn es gab einige Szenen, wo das Theme wirklich gut gepasst hätte.
Es wurde ja auch in einigen Szenen angedeutet. Sogar häufiger als in CR.
Und wenn man sich mal die alten Filme ansieht, merkt man, dass es dort auch nicht ständig eingesetzt wurde.
In AVTAK wird es kurz angespielt bei der Fallschirm/Autoverfolung an der Seine in Paris. Aber das war es auch schon. Im ganzen Film kommt das Thema sonst überhaupt nicht vor. Es wird nichtmal angedeutet.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass die 4 Brosnan-Filme die Klischees so im Übermaß gebracht haben, dass viele Leute jetzt denken, es wäre so in allen 007-Filmen gewesen.
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

7. November 2008 15:09

Invincible1958 hat geschrieben:
Manchmal habe ich das Gefühl, dass die 4 Brosnan-Filme die Klischees so im Übermaß gebracht haben, dass viele Leute jetzt denken, es wäre so in allen 007-Filmen gewesen.
wie recht du hast... ich frage mich immer ob es vorwiegend sehr junge bond fans sindm denen die brosnan filme noch so stark präsent sind, dass sie diese als maßstab und als "typisch" ansehen.

ansonsten gilt wie immer meine "vergangenheits-durchschnitts-betrachtung" erklärung. man würfelt alle bond filme in einen topf und nimmt nur das positive mit und glaubt dann es gebe "den typischen bond...den typischen humor..."
Benutzeravatar
007.Mirco
Agent
Beiträge: 844
Registriert: 12. Dezember 2004 15:53
Lieblings-Bondfilm?: TND
Lieblings-Bond-Darsteller?: Pierce Brosnan

7. November 2008 15:11

Invincible1958 hat geschrieben:Und wenn man sich mal die alten Filme ansieht, merkt man, dass es dort auch nicht ständig eingesetzt wurde.
In AVTAK wird es kurz angespielt bei der Fallschirm/Autoverfolung an der Seine in Paris.
Vielleicht habe ich mich etwas missverständlich ausgedrückt. Ich wollte damit auch nur sagen, dass das Bond-Theme meiner Meinung nach im Film spielen sollte und nicht erst am Ende. Gerade in einer Action-Szene passt das Theme, weil es die Szene dann doch sehr abrundet und man sofort weiß, das ist Bond.
Im Angesicht des Todes, muss der Spion der mich liebte, Leben und Sterben Lassen
007.Mirco
Gesperrt