Ausführliches Marc Forster Interview! Schnitt, Action etc.

Am 6. November 2008 startete das 22. James-Bond-Abenteuer mit Daniel Craig in seinem 2. Auftritt als 007! Alle Meldungen, Gerüchte, Fakten und Fragen zu QUANTUM OF SOLACE und allen weiteren Bondfilmen (BOND 23 etc.) hier herein! [Leseforum]
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

22. November 2008 14:09

wenn man dieses neue interview mit dem visual effects designer liest, muss man echt dankbar sein, dass wir überhaupt einen doch recht ordentlichen film bekommen haben:

http://commanderbond.net/article/5833
"Describing the overall experience on Quantum, Haug said: ‘We tore into production with less than 12 weeks of prep, which is unheard of for a movie that size from my point of view, and that was without a final script. There was a writer’s strike, and the script was still being worked out as we were prepping. And then we only had 12 weeks of post. A normal movie these days has 30 weeks of post. We had to make it work in the most intelligent and the quickest way possible. That’s why we did the heavy visual effects shots early and worked as closely with our partners as we could so we wouldn’t get any disaster happening late in the day that we wouldn’t be able to manage.’
"

a propos: wie ist eure meinung zu der flugzeug szenen und dem anschließenden skydiving? dafür dass hier ja scheinbar erstmals in so einem schwerelos dingens gefilmt wurde, muss ich sagen wirkte das ganze irgendwie komisch. die bilder von craig und kurylenko passten meiner meinung nicht zum background. ehrlich gesagt, ich frage mich warum sowas vor 30 jahren in MR fast besser aussah
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
007James Bond
Agent
Beiträge: 2217
Registriert: 21. September 2006 10:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

22. November 2008 15:23

danielcc hat geschrieben: ehrlich gesagt, ich frage mich warum sowas vor 30 jahren in MR fast besser aussah
Weil es reale Aufnahmen waren. :idea:
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

26. November 2008 16:47

007James Bond hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben: ehrlich gesagt, ich frage mich warum sowas vor 30 jahren in MR fast besser aussah
Weil es reale Aufnahmen waren. :idea:
naja, in MR werden ja echte stuntman aufnahmen mit bluescreen close ups kombiniert...


egal.
in einem neuen interview erklärt "der angeklagte" dan bradley was er sich bei den action szenen gedacht hat und was seine philosophie dabei ist. finde das was er sagt sehr interessant wenn es auch die action nicht besser macht.

er meint, er versuche action immer so wirken zu lassen, dass die zuschauer das gefühl haben es sei keine für einen film inszenierte actionszene sondern sie seien zufällig dabei uns schnappen das ein oder andere zufällig auf.


http://commanderbond.net/article/5844
"It's been a long time - and finally, here we are"
Gesperrt