Nervensägen und Spaßbremsen im Kino zu EQT

Am 6. November 2008 startete das 22. James-Bond-Abenteuer mit Daniel Craig in seinem 2. Auftritt als 007! Alle Meldungen, Gerüchte, Fakten und Fragen zu QUANTUM OF SOLACE und allen weiteren Bondfilmen (BOND 23 etc.) hier herein! [Leseforum]
Benutzeravatar
Bond, James Bond
Agent
Beiträge: 44
Registriert: 27. September 2008 19:27
Wohnort: Eichwalde

16. November 2008 09:50

Habt ihr bei eurem Kinogang zu EQT irgendwelche Leute oder Kinder gesehen die euch den ganzen Film über genervt haben. Also bei mir waren bei der Vorpremierre Eltern die mit ihrer vieleicht 7 jährigen Tochter im Kino waren und die hat die ganze zeit generft, die hat mitten im Film angefangen laut zu weinen als Mathis erschossen wurde und die hat auch sonst die ganze Zeit blödsinn gemacht. Und nun frage ich euch habt ihr bei eurem Kinogang auch so etwas ähnliches gehabt?

Bis zum nächsten mal

Bond, James Bond
Bond: Wodka Martini
BarCeeper: Geschüttelt oder Gerührt
Bond: Sehe ich so aus als ob mich das interessieren würde
Benutzeravatar
Chris
Agent
Beiträge: 1891
Registriert: 29. August 2002 21:23
Wohnort: Ingelheim a. Rh.
Kontaktdaten:

16. November 2008 11:14

Beschweren, beschweren, beschweren! Mehr hilft da nicht, oder wenn Du die Eier dazu hast: Selbst das Kind ankreischen es solle doch endlich mal die Fresse halten! Und wenn die Eltern empört sind: Wer nimmt schon ein Jähriges Kind in einen solch brutalen Film wie Bond mit!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried
Benutzeravatar
Agent 009
00-Agent
Beiträge: 10610
Registriert: 9. November 2008 18:21
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale, Licence To Kill, Dr. No
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig
Wohnort: Werne
Kontaktdaten:

16. November 2008 13:14

Vor mir saßen 2 Jungs...ca 8,9 glaube ich. Bei den Szenen wo mal keine Action kam sondern Story fingen sie ganze Zeit an, langweilig blabla und haben nur rumgehopst...bah das hätte in die Fresse geben können. Schon bevor der Film angefangen hat waren die total nervig.
Benutzeravatar
Bond-Skater
Agent
Beiträge: 820
Registriert: 1. Oktober 2004 15:20
Lieblings-Bondfilm?: Goldeneye
Lieblings-Bond-Darsteller?: Pierce Brosnan
Wohnort: Kelmis
Kontaktdaten:

16. November 2008 17:38

Bei mir in der Vorpremiere ging es noch, hinter mir saßen zwei kleinere Jungs die waren ständig am Quatschen, und weil keine Gunbarrel kam wusste keiner im Kino so richtig ob der Film schon angefangen hatte. Aber nach der Car Chase war alles sehr ruhig zum Glück ;)

MfG
Bond-Skater
Bild
Benutzeravatar
ThomasBond
Agent
Beiträge: 104
Registriert: 6. April 2008 15:03
Wohnort: Schwalmtal/NRW
Kontaktdaten:

16. November 2008 19:46

Neben mir saß während der Vorpremiere ein jüngerer Mann, der die ganze Zeit Kommentare ablassen musste ("Oh, das schöne Auto" etc.). Ansonsten kann ich bestätigen, dass es erst nach der Car Chase richtig ruhig war. Blöd war natürlich auch, dass ein paar Leute zu spät kommen mussten und dann erstmal gefühlte Stunden ihre Plätze gesucht haben. Ich meine, wie kann man zu einer Vorpremiere zu spät kommen. Also ich plane sowas!
chief

17. November 2008 00:04

Kinosituation heute abend: Von 360 Plätzen waren 30 belegt. Ausschliesslich Erwachsene und überraschend viele Familien mit ihren fast erwachsenen Kindern. Wie ich finde eine überraschende Konstellation für einen Bondfilm. Mit Beginn des Films herrschte Ruhe und es war ein vollständiger Kinogenuss möglich. Gelegentliches Popcornrascheln gehört dazu und wird deshalb auch nicht kritisiert. :D

Edit: Ich verschiebe den Thread mal QOS...
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

17. November 2008 09:07

bei mir generell (bei 4 kinobesuchen): sehr gemischtes publikum, hoher frauenanteil und hoher anteil von "reiferen" zuschauern.

mein dollstes erlebnis: ich saß ein mal ganz hinten, ganz rechts an der wand (ganz toller platz ;-) ). neben mir ein ca. 50jähriges, scheinbar frisch verliebtes paar. wer nun glaubt, nur teenies könnten einem einen film vermiesen, der IRRT! die beiden haben sich von der ersten minute an bis zum ende des films angesehen, getuschelt, geredet - ja es war KEIN FLÜSTERN - und geküsst. sowas hab ich in meinen ca. 20 jahren kino noch nicht erlebt! klar, ich hätte mich beschweren sollen, war aber der meinung, dass ich wenn ich erst mal richtig losgelegt hätte und mich mit den älteren angelegt hätte, es schnell zu einem eklat gekommen wäre, der mir den film noch mehr vermiest hätte. so habe ich es bei lautem räuspern im 5minuten takt und demonstrativem "nach vorne rutschen" belassen. ohne wirkung.

das schlimme daran für mich war nicht, dass es mir den film kaputt gemacht hat (ich hatte ihn schon 3 mal gesehen). das schlimme war das solche leute nix von der story, nix von der action und nix vom feeling des films mitbekommen, und anschließend draußen, bei freunden (oder hier im board? ;-) ) erzählen, wie schlecht der film war und das man die story nicht verstanden hat. genau so ist es für mich bei popkorn-eimer mampfenden oder biertrinkenden 5min blasen-leerern.
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
marci992
Agent
Beiträge: 332
Registriert: 12. Januar 2008 14:59
Wohnort: Leonberg

17. November 2008 16:04

Bei mir eigentlich gar nicht!!!!!!!!! das schlimmste waren die Plätze 4. REIHE °KOTZ°
Ach und mein kumpel hat gemeint er müsste chips essen, was er nach 2 stück dann doch gelassen hat :lol:
Bild
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

17. November 2008 19:02

ich bin da ja extrem: kann gar nicht verstehen wie sich leute bier und popkorn eimerweise reinschaufeln können. also, bei mir reichts meistens nur zum eis, welches den filmbeginn meistens aber schon nicht erlebt ;-)
"It's been a long time - and finally, here we are"
MiniBond
Agent
Beiträge: 762
Registriert: 7. November 2005 17:45

17. November 2008 19:35

Hey danielcc...

Ich esse auch immer Popcorn im Kino. Für mich gehört es einfach dazu. Wie die Krawatte zum Anzug. Wie Stern am Mercedes. Ausserdem kann es bei spannenden Stellen von Nutzen sein, um einen zu beruhigen....;)
Bild

Bild
Benutzeravatar
ThomasBond
Agent
Beiträge: 104
Registriert: 6. April 2008 15:03
Wohnort: Schwalmtal/NRW
Kontaktdaten:

17. November 2008 19:37

Ich hole mir höchstens ein Getränk, wenn überhaupt. Den Leuten mit denen ich ins Kino geh, verbiete ich fast schon Nachos etc. . Einmal war es sogar so, dass ein Bekannter von mir so laut rumgekaut hat, dass sich die Leute vor uns umgedreht haben. Ich hatte ihm damals schon vorher gesagt, dass ich das hasse und das es stört. Ich meine , ich gehe ja ins Kino um den Film den ich ausgesucht habe in vollen Zügen genießen zu können. Da will ich halt einfach keine Geräusche oder sonstige Störungen. Außerdem, warum muss man im Kino irgendwas essen? Ich seh gar nicht den Sinn dahinter mir einen riesen Eimer Popcorn zu holen. Die 2-3 Stunden kommt man ja wohl auch mal ohne Essen aus.
Benutzeravatar
marci992
Agent
Beiträge: 332
Registriert: 12. Januar 2008 14:59
Wohnort: Leonberg

17. November 2008 19:39

Ich denke auch nicht das man im Kino was essen muss. Ich mach es selber nur ganz selten... wenn der film net so toll ist :-)
Jedoch hab ich nix gegen leute die was essen solange es sich nicht so anhört wie ThomasBond geschrieben hat^^

Gruß
Bild
MiniBond
Agent
Beiträge: 762
Registriert: 7. November 2005 17:45

17. November 2008 19:47

Hi ThomasBond...

"Den Leuten mit denen ich ins Kino geh, verbiete ich fast schon Nachos etc"

Wäre, auch als Freund, für mih ein Grund nicht mit dir ins Kino zu gehen. Wieso willsten du deinen Freunden verbieteten, was sie machen, damit DU den optimalen Kinogenuss hast? Wenn es für sie vielleicht das optimalste ist, bei einem guten Film noch laut zu essen?

Gut, nicht das ich das mag und mich lautes Mampfen auch stört, doch versuche ich immer, die Gegenseite zu verstehen...
Bild

Bild
Benutzeravatar
GoldenEagle
Agent
Beiträge: 753
Registriert: 26. Februar 2008 22:04

17. November 2008 19:58

Der Kinosaal ist eben nicht das eigene Wohnzimmer. Wo viele Menschen zusammenkommen, sollten sie auf einander Rücksicht nehmen. Ob nun jemand, was verboten ist, eine Zigarette rauchen würde und die anderen damit tangierte, oder ob jemand auffallend laut seine Knabbersachen in sich stopft, bleibt in allen Fällen eine Störung, bei der lediglich eine andere Sinneswahrnehmung betroffen ist.

In beiden Fällen sollte man aber Rücksicht auf beide Seiten nehmen. Die einen nehmen sich etwas zurück beim Knabbern und die anderen tolerieren (zwangsläufig) die Möglichkeit, das Popkorn und ähnliches verspeist werden darf.

Dass Kinder nicht zu sehr und dauerhaft stören sollten (wenn auch manchmal schwer zu verhindern), sollten den Eltern zu denken geben und diese sich - unaufgefordert und mehrfach - darum kümmern.

Ich finde immer schade, wenn es Leute gibt, die sich um nichts um sie scheren und sich über alles hinweg setzen, was andere unangenehm tangieren könnte.
Manches sollte man doch selbst wissen...
Film: "Die Hälfte von allem ist Glück, James. Und die andere Hälfte? Schicksal." (006/Alec Travelyan und James Bond 007, aus: "GoldenEye", 1995)
Roman: "Wen die Götter vernichten wollen, den liefern sie zuerst der Langeweile aus." (007 in: "Liebesgrüße aus Moskau", 1957)
Benutzeravatar
ThomasBond
Agent
Beiträge: 104
Registriert: 6. April 2008 15:03
Wohnort: Schwalmtal/NRW
Kontaktdaten:

17. November 2008 20:24

Wäre, auch als Freund, für mih ein Grund nicht mit dir ins Kino zu gehen. Wieso willsten du deinen Freunden verbieteten, was sie machen, damit DU den optimalen Kinogenuss hast? Wenn es für sie vielleicht das optimalste ist, bei einem guten Film noch laut zu essen?
Das Wort "verbieten" habe ich hier vielleicht falsch gewählt. Ich meine damit, dass ich wenn schon etwas gegessen werden muss, die betreffende Person darum anhalte möglichst leise zu essen. Mir verschafft dies halt den optimalen Genuss. Da meine Freunde aber wissen, wie gerne ich mich voll auf einen Film konzentrieren will ,versuchen sie auch Rücksicht auf dies zu nehmen. Ebenso aktzeptiere ich das Verlangen im Kino etwas zu knabbern zu haben, aber bitte so , dass es die anderen Kinobesucher nicht zu sehr stört.
Gesperrt