QOS - erste deutsche Jahres-Nr. 1 seit 1971?

Am 6. November 2008 startete das 22. James-Bond-Abenteuer mit Daniel Craig in seinem 2. Auftritt als 007! Alle Meldungen, Gerüchte, Fakten und Fragen zu QUANTUM OF SOLACE und allen weiteren Bondfilmen (BOND 23 etc.) hier herein! [Leseforum]
Gesperrt
Benutzeravatar
007James Bond
Agent
Beiträge: 2217
Registriert: 21. September 2006 10:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

13. Januar 2009 18:28

vodkamartini hat geschrieben:Einerseits ein schöner Erfolg, andererseits zeigt es auch, dass es 2008 bei uns keinen Megablockbuster gab.
Indi 4, Dark Knight und die ganzen Zeichentrickblockbuster.
Letztere haben den Vorteil, das sie eine unendliche Zielgruppe haben, aber die beiden anderen Megaproduktionen abzuhängen ist schon ein starkes Stück.
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4470
Registriert: 21. November 2005 21:09

14. Januar 2009 14:33

Die teuersten Filme des Jahres 2008:

$200 Mio - Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia
$200 Mio - Ein Quantum Trost
$185 Mio - Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels
$185 Mio - The Dark Knight
$180 Mio - Wall-E
$150 Mio - Der seltsame Fall des Benjamin Button
$150 Mio - Der unglaubliche Hulk
$150 Mio - Hancock
$150 Mio - Madagascar 2
$150 Mio - Bolt

Es gab 10 Filme, die Produktionskosten von über $150 Mio hatten. Als finanzielle Enttäuschung könnte man den zweiten Narnia-Film ansehen, der weltweit "nur" $420 Mio eingespielt hat. Ebenso hat der neue Hulk-Film "nur" $263 Mio eingespielt.
"Benjamin Button" und "Bolt" laufen noch bzw. sind noch nicht in allen Ländern angelaufen. Aber die werden locker in die Gewinnzone fahren.

Ein richtig großer Flop war aber "Speed Racer", der bei Produktionskosten von $120 Mio weltweit nur $93 Mio eingespielt hat.
Benutzeravatar
header
Agent
Beiträge: 748
Registriert: 28. April 2008 17:11
Wohnort: Stuttgart

14. Januar 2009 18:29

QOS hat aber 230 Mio $ gekostet. =)
Bild
Benutzeravatar
007James Bond
Agent
Beiträge: 2217
Registriert: 21. September 2006 10:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

14. Januar 2009 18:33

header hat geschrieben:QOS hat aber 230 Mio $ gekostet. =)
...Ersten Schätzungen zu folge.
Es gibt keine Angaben von Offizieller Seite. Mittlerweile wurde die Schätzung halt auf 200 korrigiert.
Benutzeravatar
header
Agent
Beiträge: 748
Registriert: 28. April 2008 17:11
Wohnort: Stuttgart

14. Januar 2009 18:36

tja dann hab ich das wohl nicht mitbekommen. =)
Bild
Benutzeravatar
Chris
Agent
Beiträge: 1891
Registriert: 29. August 2002 21:23
Wohnort: Ingelheim a. Rh.
Kontaktdaten:

14. Januar 2009 20:42

War sowieso Problematisch da EON wohl die Produktionskosten in Pfund rechnet und es durch das auf und ab zwischen Dollar, Pfund und Euro viele verschiedene Schätzungen gab!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4470
Registriert: 21. November 2005 21:09

15. Januar 2009 13:30

header hat geschrieben:QOS hat aber 230 Mio $ gekostet. =)
Kann man so nicht sagen.

Er hat 113 Mio britische Pfund gekostet. Je nach Umwechselkurs sind das zwischen $170 Mio und $230 Mio.
Benutzeravatar
vodkamartini
Agent
Beiträge: 9072
Registriert: 8. Dezember 2005 14:17
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

15. Januar 2009 15:06

Egal zu welchem Kurs man rechnet: Der Reingewinn ist ganz erheblich geringer als bei CR. Der war günstiger und hat mehr eingespielt.
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4470
Registriert: 21. November 2005 21:09

15. Januar 2009 15:28

vodkamartini hat geschrieben:Egal zu welchem Kurs man rechnet: Der Reingewinn ist ganz erheblich geringer als bei CR. Der war günstiger und hat mehr eingespielt.
Absolut korrekt.
Es sei denn, EON/MGM/SONY haben bessere Konditionen ausgehandelt und bekommen einen höheren Prozentanteil von den Einnahmen als vor 2 Jahren.
Benutzeravatar
vodkamartini
Agent
Beiträge: 9072
Registriert: 8. Dezember 2005 14:17
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

20. Januar 2009 15:05

Wir nähern uns fast dem Ende (in der letzten Woche hat QOS außerhalb des Wochenendes nur noch 3.622 Besucher in unsere Kinos gelockt.)

Stand (an dem sich nicht mehr viel ändern wird):

4.733.275 Besucher

= Platz 2 der Jahrescharts (Madagscar wir über 6 Mio kommen)

= Platz 5 der letzten 6 Bondfilme:

1. GE 5,4 Mio Besucher
2. CR 5,3 Mio
3. TWINE 5,0 Mio

4. DAD 4,9 Mio
5. QOS 4,7 Mio
6. TND 4,5 Mio (allerdings FSK 16, sonst wären es sicher mehr geworden)

Fazit.
Respektables Ergebnsi für Bond 22. Für Begeisterung gibt es allerdings m.E. überhaupt keinen Anlass. Nach dem Startrekord sind die 4,7 Mio zumindest aus meiner Sicht doch etwas enttäuschend. Die Gründe dafür kennen wir ja - zumindest meine Ansicht der Gründe - dehalb möchte ich dieses Thema nicht mehr aufwärmen. Schwamm drüber und abhaken.

Ich bin mir sicher, dass der nächste Film zumindest die 5 Mio wieder knacken wird.
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

20. Januar 2009 16:01

ich stimme deiner einschätzung was die 5 mio für den nächsten angeht nicht so ohne weiteres zu und warne schon vor zu hohen erwartungen.

wenn man sich das mal seit GE anguckt: bereinigt um den ab16 effekt von TND sind alle brosnan filme langsam gefallen in der zuschauer gunst. diese entwicklung ging von 5,4 mio bei GE auf 4,7 mio bei QOS. CR war die ausnahme durch einen sensationell guten film (allerdings auch in gewaltiger abwandlung dessen was viele als typisch bond bezeichnen) und durch einen neuen darsteller. ich denke die QOS zahlen zeigen den trend und führen den fort. bond23 wird leicht unter der qualität von QOS leiden und hat nun überhaupt nicht mehr den reiz "des neuen". wenn der film nicht sensationell gut wird, gibt es keinen anlasst auf 5 mio zu hoffen.

wir müssen uns langfristig sowieso auf weiter sinkende zahlen in den angestammten märkten einstellen und konstante ergebnisse nur noch durch zuwachs in indien, china, russland.. bekommen wenn überhaupt.

ich wünsche mir, dass es anders ist aber ich glaube der trend ist leider so
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
vodkamartini
Agent
Beiträge: 9072
Registriert: 8. Dezember 2005 14:17
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

23. Januar 2009 13:34

Ich bleibe bei meiner Einschätzung und der These QOS hätte die 5 Mio locker geknackt, wenn der Film ein besserer gewesen wäre. Der Super Start spricht eine deutliche Sprache. Die maue Mundpropaganda (viele sagten hinterher - m.E. völlig zu recht und nachvollziehbar - na ja, das war ja nicht so dolle) hat das Ergebnis "verhagelt". Bei dem Start hätten es sogar 6 Mio werden können.
Wie sehr das Publkum inzwischen nach vermeintlich gut gemachten Actionfilmen giert, beweist der Knaller Start von Transporter 3 (leider eine ziemliche Gurke).
Bond hatte wochenlang keine Genrekonkurenz. Ich bleibe dabei: da wäre auf alle Fälle mehr drin gewesen. Da ich davon ausgehe, dass der nächste Bond wieder besser wird (zumindest bei Action und Story wäre das nun wirklich keine allzu schwierige Sache :lol: ), rechne ich mit 5+ Mio.
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

23. Januar 2009 15:23

es ist ja eine binsenweisheit dass mehr drin ist, wenn ein film deutlich besser ist. klar.

aber wie gesagt: die von mir geschilderte entwicklung der besucherzahlen (negativer trend) ist real. ich finde nicht, dass man von einem starken start eines bondfilms automatisch auf deutliche höhere endergebnisse hochrechnen kann. ich denke, bondfilme haben ein gewisses zuschauer-potenzial, was ja wie man über die jahre sieht, relativ gleichbleibend ist. nun war Casino royale SO gut, dass natürlich die leute (die früher oder später soswieso in den film wollten) versuchen ihn möglichst früh zu sehen --> daher das sehr guter erste wochenende und ein fast logischer stärkerer rückgang am zweiten WE.

aber natürlich wäre der film besser in D gelaufen wenn er den leuten besser gefallen hätte. klar.

EDIT:
transporter 3 kommt vielleicht auf 1,5 mio zuschauer, also da fällt mir der vergleich zu QOS schwer (4,8 mio) :-)
"It's been a long time - and finally, here we are"
Benutzeravatar
vodkamartini
Agent
Beiträge: 9072
Registriert: 8. Dezember 2005 14:17
Lieblings-Bondfilm?: Liebesgrüsse aus Moskau
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

23. Januar 2009 15:40

Das ist kein Vergleich in absoluten Zahlen. Transporter ist ein B-Film. Mit Hammerstart meine ich in Relation zu anderen B-Actionfilmen und v.a. in Realtion zu den beiden ersten Teilen. Transporter 3 hatte ein beseres 2. WE ls die beiden Vorgänger zusammen beim Start.

Bei QOS teile ich deine Meinung nicht, aber das ist Ansichtssache. Ich bleibe dabei, dass die relative Enttäuschung bei sehr vielen Kinogängern dem Film hinten heraus geschadet hat. Ob es 500 000 oder 1 Mio mehr geworden wären ist reine Spekulation.
Benutzeravatar
danielcc
Agent
Beiträge: 17815
Registriert: 21. September 2007 10:15
Lieblings-Bondfilm?: DN, CR, GF, GE, TSWLM, LALD, SF
Lieblings-Bond-Darsteller?: Sean Connery

23. Januar 2009 15:51

vodkamartini hat geschrieben:Das ist kein Vergleich in absoluten Zahlen. Transporter ist ein B-Film. Mit Hammerstart meine ich in Relation zu anderen B-Actionfilmen und v.a. in Realtion zu den beiden ersten Teilen. Transporter 3 hatte ein beseres 2. WE ls die beiden Vorgänger zusammen beim Start.

Bei QOS teile ich deine Meinung nicht, aber das ist Ansichtssache. Ich bleibe dabei, dass die relative Enttäuschung bei sehr vielen Kinogängern dem Film hinten heraus geschadet hat. Ob es 500 000 oder 1 Mio mehr geworden wären ist reine Spekulation.
ich sehe grad, dass QOS in seiner 10. woche immerhin noch besser gelaufen ist als DAD, TWINE und TND. ist ja auch überraschend für einen film der so stark unter der mund zu mund propaganda gelitten hat :-)
"It's been a long time - and finally, here we are"
Gesperrt