#16
Darum gings mir nicht. Die Frage war für mich nicht ob ein Bond einen Oscar "verdient" hat, sondern ob er einen bekommt. Was heißen soll, dass ich den Oscar nicht unbedingt als aufwertenden Preis sehe. Denn wie du schon sagtest, die Filme die mit einem Oscar ausgezeichnet werden sind oft nicht die interessantesten.
"And here lies my dilemma: The streets of heaven are too crowded with angels. We know their names." Tom Hanks

#17
Gerade beim Oscar spielt auch der Proporz eine gewichtige Rolle. So mancher hat den goldenen Kerl schon erhalten, nicht weil gerade diese eine prämierte Leistung auszeichnungswürdig war, sondern weil er "einfach fällig" war.
Beispiel: Hans Zimmer bekam seinen Oscar für König der Löwen. Sicher kein schlechtes Werk, aber oscarwürdig? Andere Arbeiten von ihm hätten es vielleicht eher verdient (vorallem, was er später noch gemacht hat). Aber er war einfach dran, spätestens als er für Rain Man leer ausging. Das nur mal am Rande.

Wenn QOS Chancen für eine Nominierung haben sollte, dann sicher nur in den technischen Kategorien, wobei ich über "Best Film Editing" auch nur den Kopf schütteln könnte...
Desweiteren für "Best Song". Zwar unverdient und chancenlos - aber vorstellbar. Und dann wäre da noch der Score. David Arnold ist so ein Kandidat, der eine gewisse Fälligkeit erreicht hat, zumindest mal nominiert zu werden. Und QOS hat ja so ganz nebenbei auch einen ganz hervorragenden Score. Also warum nicht? Ich könnte es mir vorstellen und würde es David Arnold von Herzen wünschen!

#18
Scores von Actionfilmen haben eigentlich nie eine Chance, obwohl ich Arnolds Arbeit ebenfalls sehr gut finde. Wenn überhaupt - wie du schon ganz richtig sagtest - geht nur was in den technischen Kategorien wie Sound Editing etc. Da finde ich allerdings QOS keineswegs sonderlich herausragend. Ich rechne mit keiner Nominierung geschweige denn einem Gewinn.

#19
Martin007 hat geschrieben:Für mich hätte der Film, unter den Bondfilmen gesehen, eine kleine goldene Himbeere verdient (für Marc Forster und die Autoren noch eine extra grosse), CR dagegen einen Oscar. :wink:
Meine volle Zustimmung.... allerdings hat der Oscar seit dem Titanic-Skandal für mich eher Warncharakter und abschreckende Wirkung. Der Oscar ist und bleibt nun mal ein Kommerz-Preis und hat, im Vergleich mit den europäischen Filmpreisen mit Kunst überhaupt nix zu tun. Aber wenn Titanic diese Preise kriegen konnte (und Rambo anstelle von Das Boot) warum nicht auch CR?
 
This never happened to the other fellow....
 

#20
So ein Quatsch.

1. Die europäischen Filmpreise sind keinen Deut besser. Was da bei der Vienale, in Cannes oder in Berlin ausgezeichnet wird, ist sehr häufig überhaupt nicht nachvlollziehbar. Ebenso ist es falsch, dass in Hollywood nur Kommerz ausgezeichnet wird. Das ist das uralte Vorurteil, die Oscars wären lediglich ein blöder - weil amerikanischer - Glamourpreis.

2. Rambo HAT NIE einen Oscar bekommen. Wo hast du denn den Unsinn her? Der war nicht einmal nominiert.

Immer dieses verdrehte Halbwissen. Rambo II war 1985 für einen Oscar nominiert - für Sound Effects - verlor aber gegen Back to the future. Das Boot trat um einige Jahre früher an.

#21
vodkamartini hat geschrieben:So ein Quatsch.

1. Die europäischen Filmpreise sind keinen Deut besser. Was da bei der Vienale, in Cannes oder in Berlin ausgezeichnet wird, ist sehr häufig überhaupt nicht nachvlollziehbar. Ebenso ist es falsch, dass in Hollywood nur Kommerz ausgezeichnet wird. Das ist das uralte Vorurteil, die Oscars wären lediglich ein blöder - weil amerikanischer - Glamourpreis.

2. Rambo HAT NIE einen Oscar bekommen. Wo hast du denn den Unsinn her? Der war nicht einmal nominiert.

Immer dieses verdrehte Halbwissen. Rambo II war 1985 für einen Oscar nominiert - für Sound Effects - verlor aber gegen Back to the future. Das Boot trat um einige Jahre früher an.

dass der oscar nur nach kommerz geht kann man nun wirklich nicht sagen. klar, ist viel lobbyarbeit im vorfeld im spiel und ein film kann DURCH einen oscar seinen umsatz steigern aber oft werden auch eher kleinen filme ausgezeichnet.

im übrigen ist titanic ein meisterwerk in vielerlei hinsicht und hat sicher den ein oder anderen oscar verdient! da mag man von dicaprio halten was man will. ich kenne hartnäckige filmfans die sich geweigert haben den film zu schauen. nach vielen monaten haben sie ihn doch geguckt und sie waren begeistert...
"It's been a long time - and finally, here we are"

#22
vodkamartini hat geschrieben:2. Rambo HAT NIE einen Oscar bekommen. Wo hast du denn den Unsinn her? Der war nicht einmal nominiert.
Leider hast Du recht... womit hab ich das denn nur verwechselt :?

Daß man nicht immer nachvollziehen kann, was auf den europäischen Preisverleihungen ausgezeichnet wird, dem kann ich zustimmen, aber wieso Titanic in 14 Kategorien 11 Preise bekommen konnte, ist mir absolut unverständlich. Allenfalls einen für die FX, alle anderen verstehe ich nicht und kann ich auch nicht mittragen.
Aber frei nach dem Motto: "... 3 Milliarden Fliegen können sich nicht irren" ;) <== j/k
 
This never happened to the other fellow....
 

#23
Dwalin_DE hat geschrieben:
vodkamartini hat geschrieben:2. Rambo HAT NIE einen Oscar bekommen. Wo hast du denn den Unsinn her? Der war nicht einmal nominiert.
Leider hast Du recht... womit hab ich das denn nur verwechselt :?

Daß man nicht immer nachvollziehen kann, was auf den europäischen Preisverleihungen ausgezeichnet wird, dem kann ich zustimmen, aber wieso Titanic in 14 Kategorien 11 Preise bekommen konnte, ist mir absolut unverständlich. Allenfalls einen für die FX, alle anderen verstehe ich nicht und kann ich auch nicht mittragen.
Aber frei nach dem Motto: "... 3 Milliarden Fliegen können sich nicht irren" ;) <== j/k
also die oscar show ist im märz gewesen, die nominierung (ich weiß nicht genau wann) sicher im februar. da hatte titanic bspw. in USA (start mite dezember) noch nicht mals die hälfte eingespielt von dem was er am ende hatte. heißt also, der immense erfolg war nicht grund für die nominierungen.
im übrigen hatte titanic sogar starke konkurrenz in dem jahr mit besser gehts nicht, la confidential usw. (wenn ich nicht irre). das heißt einige der großen preise hat titanic gar nicht bekommen (zu recht wohl)
hast du den film gesehen? sag doch mal welchen oscar er deiner meinung nichzt verdient hat? der film insgesamt ist grandios, camerons leistung ist beachtlich, kostüme, ausstattung, effekte sollten klar sein, die kamera arbeit ist ebefalls bemerkenswert...
"It's been a long time - and finally, here we are"

#24
danielcc hat geschrieben:hast du den film gesehen? sag doch mal welchen oscar er deiner meinung nichzt verdient hat? der film insgesamt ist grandios, camerons leistung ist beachtlich, kostüme, ausstattung, effekte sollten klar sein, die kamera arbeit ist ebefalls bemerkenswert...
Sehe ich genauso.
Titanic hat so gut wie überhaupt keine Schwäche.

Und man kann es immer wieder betonen: bei den Oscars sitzen nicht 5 Jury-Mitglieder am Tisch und geben irgendeinem Film nen Preis.
Das sind 6.000 Filmschaffende, von denen jeder in "seiner" Kategorie anonym abstimmt. Selbst durch sehr starky Lobby-Arbeit kannst du das nicht wirklich in die gewünschte Richtung leiten.

#25
Invincible1958 hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben:hast du den film gesehen? sag doch mal welchen oscar er deiner meinung nichzt verdient hat? der film insgesamt ist grandios, camerons leistung ist beachtlich, kostüme, ausstattung, effekte sollten klar sein, die kamera arbeit ist ebefalls bemerkenswert...
Sehe ich genauso.
Titanic hat so gut wie überhaupt keine Schwäche.

Und man kann es immer wieder betonen: bei den Oscars sitzen nicht 5 Jury-Mitglieder am Tisch und geben irgendeinem Film nen Preis.
Das sind 6.000 Filmschaffende, von denen jeder in "seiner" Kategorie anonym abstimmt. Selbst durch sehr starky Lobby-Arbeit kannst du das nicht wirklich in die gewünschte Richtung leiten.
Stimm ich auch zu!!! Titanic ist ein hammer Film!!! so schnell nicht wieder nach zu machen. immerhin hat der film sogar mehr als das schiff selber gekostet^^ Also die 11 Oscars gehen völlig in ordnung und wenn der film noch 3 andere gewonnen hätte wäre das auch OK!!!!!!! :-) Gruß
Bild

#26
Dwalin_DE hat geschrieben:
vodkamartini hat geschrieben:2. Rambo HAT NIE einen Oscar bekommen. Wo hast du denn den Unsinn her? Der war nicht einmal nominiert.
Leider hast Du recht... womit hab ich das denn nur verwechselt :?

VIelleicht mit Rocky? Da war Sly 1977 als "Best actor in a leading role" und für "Best screenplay written for the screen" nominiert, hat aber beide nicht gewonnen.

#28
dunda hat geschrieben:
Dwalin_DE hat geschrieben:
vodkamartini hat geschrieben:2. Rambo HAT NIE einen Oscar bekommen. Wo hast du denn den Unsinn her? Der war nicht einmal nominiert.
Leider hast Du recht... womit hab ich das denn nur verwechselt :?

VIelleicht mit Rocky? Da war Sly 1977 als "Best actor in a leading role" und für "Best screenplay written for the screen" nominiert, hat aber beide nicht gewonnen.
Dafür gewann Rocky den Oscar für Best Picture.

#29
Ja ich habe Titanic gesehen, siogar zweimal, weil ich beim ersten Mal eingeschlafen bin (das ist kein Witz). Bis auf die wirklich guten FX ist Titanic für mich ein absolut uninteressanter und langweiliger Film mit alles in allem maximal durchschnittlichen Leistungen in sämtlichen Bereichen. Titanic habe ich mit einer 5/10 bewertet (wegen der guten Effekte)

Aber ist diese Mini-DIskussion nicht ein wenig OT hier im Bond-FOrum?
 
This never happened to the other fellow....
 

#30
Dwalin_DE hat geschrieben: Aber ist diese Mini-DIskussion nicht ein wenig OT hier im Bond-FOrum?
Ja, ist sie...also zurück zum Thema... :wink: