Re: Alternativer Titelsong zu QoS von Shirley Bassey?!

#2
Doc K. hat geschrieben:http://www.youtube.com/watch?v=dAHu_ZKW ... r_embedded

Habe dieses faszinierende Stück eben zufällig entdeckt und frage mich nun, ob es sich dabei wirklich um einen verworfenen Titelsong für QoS handelt...immerhin stechen einige gemeinsame musikalische Motive geradezu hervor!
Thema gabs wohl schon. Ja, das ist ein alernativer Song gewesen.
Es taucht ja nicht nur das Wort "solace" auf sondern auch die gleichen Akkorde wie in Arnolds Soundtrack von QOS.

Ganz groß wäre es übrigens gewesen, wenn der Song am Ende von CR gespielt worden wäre, da es ja um den Abschied von Vesper geht. Dazu stelle ich mir einen einsam im Aston sitenden Bond vor, dessen versteinerter Gesichtsausdruck - in Gedanken an Vesper - von vorne gezeigt wird....
"It's been a long time - and finally, here we are"

Re: Alternativer Titelsong zu QoS von Shirley Bassey?!

#3
danielcc hat geschrieben:Ganz groß wäre es übrigens gewesen, wenn der Song am Ende von CR gespielt worden wäre, da es ja um den Abschied von Vesper geht. Dazu stelle ich mir einen einsam im Aston sitenden Bond vor, dessen versteinerter Gesichtsausdruck - in Gedanken an Vesper - von vorne gezeigt wird....
Finde das jetzige Ende mit dem Bond Theme durchaus stimmig, man hätte den Song aber wunderbar im Anschluss laufen lassen können...wenn der denn damals überhaupt schon existiert hätte. ;)
Als Titelsong in QoS hätte ich ihn aber, so genial und bondmäßig er auch ist, tatsächlich nicht genommen, eben weil er den klassischen Bondsound hat und mit seiner doch eher ruhigen Melodie nicht unbedingt zur Atmosphäre des Films gepasst hätte...

Kein alternativer Titelsong zu QoS!

#4
.

Das auf dem 2009 veröffentlichten Musik-Album "The Performance" als siebenter Song ausgewiesene Stück "No good about goodbye" von Shirley Bassey sei laut Nachfrage der britischen Bondfanpage MI6 bei Maestro David Arnold kein abgelehnter Entwurf für den Titelsong zu "Quantum of solace" (2008) gewesen.
Anscheinend hat der Filmmusik-Komponist bei der Arbeit an diesem Song mit Shirley Bassey jedoch eine Art nachträglichen Alternativvorschlag ausgearbeitet um zu zeigen, dass zur umstrittenen Originalkomposition "Another Way to Die" von Alicia Keys und White-Stripes-Frontmann Jack White auch eine (gefälligere) Arnold-Lösung möglich gewesen wäre.


________________________________________________________________________________________