Re: Daniel Craigs Nachfolger

3736
Ich bin da auch bei vodka. Die letzten drei Pausen habe jeweils vier, beziehungsweise drei Jahre betragen, und das ganz ohne Corona. Er ist ja jetzt schon so alt wie Craig am Anfang seiner Bond-Karriere und wann Bond 26 tatsächlich kommt, ist noch nicht abzusehen.

Jetzt werden wieder einige die Schwarzmalerei für übertrieben halten, aber ich rechne mit einer Veröffentlichung frühestens 2025, wenn nicht sogar erst 2026. Schon die letzte Pause (2015-2019) hätte vier Jahre betragen, zwischen den Darstellerwechseln sind die Pausen tendenziell eher noch länger.

Und wie sieht's mit der wirtschaftlichen Situation aus? Die vier-Jahres-Pause (2008-2012) war ja nicht zuletzt auf die Wirtschaftskrise zusammen. Jetzt sind wir infolge der Pandemie wieder in einer ähnlichen Situation. Das dürfte einer zeitnahem Veröffentlichung auch entgegenstehen.

Btw.: Wenig überraschend haben Cubbys Nachfolger am meisten Einfluss.
https://www.moviepilot.de/news/der-naec ... or-1133279

Re: Daniel Craigs Nachfolger

3737
Craigs Nachfolger sollte sich optisch möglichst von seinem Vorgänger unterscheiden und idealerweise Mitte bis Ende 30 sein. Ich kann mir aber auch sehr gut vorstellen, dass sie einen ganz jungen reinholen, um ihn dann in die Rolle wachsen zu lassen. Wäre bei dem lahmärschigen Tempo ohnehin von Vorteil, sonnst schafft der Gute gerade mal zwei Filme, wenn er denn nur annähernd so fit ist wie Craig.