Re: Gibt es eigentlich einen Bondfilm...

#34
dernamenlose hat geschrieben:
Nico hat geschrieben:Aber es ist doch ne Tatsache, dass jeder, der keinen Plan von Bond hat, immer ohne überhaupt zu wissen, was er da sagt, behauptet, GF sei glasklar der beste, Sean Connery der einzig wahre und Craig sowieso kein Bond.
Naja, letzteres ist inzwischen glücklicherweise auch außerhalb von Fankreisen nicht mehr der Fall. Im Gegenteil, das findet man eher nur noch innerhalb der Fankreise.
Doch doch, das höre ich noch sehr oft. Wenn zB bei Facebook eine Filmseite "News" zu Bond postet, sind die Kommentare jedes mal voll damit, dass "Blondie Craig" ja kein Bond ist, es nur noch Action-Filme sein, früher sowieso alles besser war, blablabla.
"Hiermit kündige ich meine Mitgliedschaft!" - "Wir sind kein Countryclub, 007!"

Re: Gibt es eigentlich einen Bondfilm...

#40
Casino Hille hat geschrieben:
Nico hat geschrieben:Könnte vielleicht daran liegen, dass du Social Media und damit einhergehenden Meinungsäußerungen vieler Leute aus dem Weg gehst?
Ich antworte stellvertretend: Klares Ja! :mrgreen: :)
Nami hat doch schon geantwortet.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."