Re: Die schlechtesten bzw. peinlichsten Szenen in Bond Filmen

#604
Achso. Da es ja in der Natur der Sache liegt, nach langen Diskussionen zu der einzig wahren Wahrheit zu kommen...
Ich weiß nich was daran so schwer is. Einfaches Beispiel. Mein Lieblingsbond ist TMWTGG. Damit stehe ich wahrscheinlich nicht gänzlich alleine da. Aber sicher gehöre ich da einer ziemlichen Minderheit an. Die Schwächen des Films sind mir total bewusst. Aber FÜR MICH überwiegen halt andere Dinge. Ich setze meine Schwerpunkte hier offensichtlich anders als andere. Kein Plan wieso man mir jetzt unterstellen muss ich hätte nicht verstanden was in dieser sehr langen Diskussion "festgestellt" wurde...
Vllt ist es eher so, dass ich dir meinen Standpunkt nur schlecht vermitteln konnte. ;)

Re: Die schlechtesten bzw. peinlichsten Szenen in Bond Filmen

#606
Pepper12 hat geschrieben: Da es ja in der Natur der Sache liegt, nach langen Diskussionen zu der einzig wahren Wahrheit zu kommen...
Hey, du magst jetzt lachen, aber es gibt durchaus Leute, die das tatsächlich glauben. Kann ich auch nicht verstehen. :D
Pepper12 hat geschrieben:Mein Lieblingsbond ist TMWTGG.
Sehr sympathisch! :D
Prejudice always obscures the truth.

Re: Die schlechtesten bzw. peinlichsten Szenen in Bond Filmen

#607
Nico hat geschrieben:Naja, aber das, was du mir grade am Beispiel von TMWTGG versucht hast, zu erklären, ist doch was gänzlich anderes als dein Erfreuen an Filmfehlern, nur weil sie in alten Filmen vorkommen?
Wann habe ich gesagt, dass ich mich an ihnen erfreue? Ich bin eher bereit sie zu verzeihen und kann augenzwinkernd drüber hinwegsehen. Das war die ursprüngliche Aussage. Das ist dann wohl irgendwie in die Diskussion abgedriftet, was schlechte Filme ausmacht und ob diese jemals gut werden können, wenn sie einmal schlecht waren. Unabhängig von kleineren angesprochenen Filmfehlern.
Ich denke zu beiden Themen habe ich meine Meinung relativ deutlich zum Ausdruck gebracht. :wink:

Re: Die schlechtesten bzw. peinlichsten Szenen in Bond Filmen

#611
Wirklich peinlich ist mir bei Bond eigentlich nichts. Warum auch, ich hab die Filme ja nun nicht gemacht. :D
Aber hier mal 16 meiner Anwärter auf den Threadtitel der schlechtesten und oder peinlichsten Momente bei Bond (mit ordentlich Nitpicking):

Bond wird zum japanischen Fischer in YOLT (alias Die optisch mit Abstand schlechteste Tarnung der Filmgeschichte)
Fake-Explosionen des Superlasers in DAF (selbst für das Jahr 1971 ist das in jeder Hinsicht vollkommen indiskutabel)
Blofeld mit Muschi in DAF (Bonds Nemesis flüchtet in Frauenverkleidung aus Vegas... DAF, der SchleFaz unter den Bonds)
Chew Mee in TMWTGG (bin ein Freund schlechter Wortspiele, aber für sowas gibt's in der Hölle hoffentlich den Dreizack)
Rückprojektionen am Amazonas in MR (technisch das größte Verbrechen, dass je bei Bond begangen wurde)
Eishockey-Prügelei in FYEO (ohne Frage der komplizierteste und gleichzeitig planloseste Mordanschlag aller Zeiten!)
Maggie Thatcher und der Papagei in FYEO (diese Schlussszene ist selbst für Moore-Standards schlicht zu viel des Guten)
Mordanschlag mit Schlange in NSNA (Fatima ist schon eine heiße Braut, aber hier treibt es Kershner deutlich zu weit)
Aston Martin Jagd und Cello-Rutsche in TLD (für etwa 8 Minuten ist Dalton mehr Moore, als es Moore selbst jemals war)
Felix in Zeitlupe in LTK (so schön der Einstieg in den Rachebond auch ist, jedes Mal denke ich hier... oh je, Glen, warum?)
Bond und Alecs Bromance in der GE-PTS ("Sperrstunde, letzte Bestellung", "Wieder bereit die Welt zu retten?"... autsch!)
Sexszene in DAD (Bond und Jinx ejakulatives Aufeinandertreffen ist ein sehr seltener Grenzübergang der Reihe)
Vergiftung und Defibrilator in CR (peinlich schlecht gespielt von Craig, medizinischer Unsinn; "just lazy writing")
"Mother" in SF (Bardem kaspert sich mit CGI-Gebiss durch ein Silence of the Lambs Rip-Off? Klingt blöd? Ist es auch!)
U-Bahn-Anschlag in SF (einer der sinnlosesten Spektakel-Momente bei Bond, hier aber auch völlig unverhältnismäßig)
Bonds Flucht aus dem Krater in SP (die Musik suggeriert Tempo, doch die Kamera zeigt Standgeballer; Anti-Spektakel)
Prejudice always obscures the truth.

Re: Die schlechtesten bzw. peinlichsten Szenen in Bond Filmen

#612
Casino Hille hat geschrieben: Bond und Alecs Bromance in der GE-PTS ("Sperrstunde, letzte Bestellung", "Wieder bereit die Welt zu retten?"... autsch!)
Also ich finde diese Szene immer wieder lustig und nicht im geringsten peinlich.
Casino Hille hat geschrieben: Vergiftung und Defibrilator in CR (peinlich schlecht gespielt von Craig, medizinischer Unsinn)
"Mother" in SF (Bardem kaspert sich mit CGI-Gebiss durch ein Silence of the Lambs Rip-Off? Klingt blöd? Ist es auch!)
U-Bahn-Anschlag in SF (einer der sinnlosesten Spektakel-Momente bei Bond, hier aber auch völlig unverhältnismäßig)
Bonds Flucht aus dem Krater in SP (die Musik suggeriert Tempo, doch die Kamera zeigt Standgeballer; Anti-Spektakel)
Auch bei all diesen Szenen kann ich nichts schlechtes daran finden. Zumal es in der Bond-Reihe noch genügend schlechte Szenen oder Momente gibt. Alleine OP ist (mit Tarzanschrei etc.) voll davon.
Böser schwarzer Mann

#SanMonique2020

"Wo man lacht, da lass dich ruhig nieder. Böse Menschen lachen immer wieder."

Re: Die schlechtesten bzw. peinlichsten Szenen in Bond Filmen

#613
Was die GE-Szene angeht bin ich bei Hille. Bei vielen der Sprüche frage ich mich immer wieder, was man sich dabei nur gedacht hat. Soll das zeigen, dass 006 und 007 auch bei solcher Arbeit noch entspannt sind? Aber auch hier gibt es Unterschiede: Manche Sprüche (z.B. "Wieder bereit die Welt zu retten?") sind ganz nett, andere wiederum gar nicht ("Sperrstunde James, letzte Bestellung"). Das Problem ist einfach die Masse an Sprüchen in der kurzen Zeit.

Bei der ersten Hälfte (bis FYEO) kann ich Hille zustimmen. Zu den anderen Szenen noch einige Anmerkungen:

TLD: Den Vorwurf, dass dies besser zu Moore gepasst hätte, habe ich schon häufig gehört (z.B. "Salzkorrosion"), aber für mich sind das ehrlich gesagt die Dinge, die mir bei Dalton besonders gefallen. Auf der einen Seite sind es lustige Szenen, die man von Moore kennt, allerdings bleibt Bond dabei total ernst. Genau das ist eine wichtige Eigenschaft der Dalton-Filme.

LKT: Bei der Szene bin ich immer wieder überrascht, wie es danach weitergeht. Es passt einfach nicht, dass Leiter&Co unmittelbar danach das Flugzeug erreichen und sofort feststellen, dass Sanchez nicht da ist. Die Zeitlupe bildet eher den Auftakt für eine viel größere Actionszene, die zunächst ausbleibt. Die Zeitlupe passt nicht, aber hier sehe ich die Schuld gar nicht unbedingt bei der Zeitlupe selber.


In DAD war mir lange gar nicht bewusst, dass man hier weiter geht als vorher. Naja, nichts besonders gelungenes, aber ich kann damit leben. Wobei der Spruch im deutschen dann doch etwas stört.

CR: Medizinischer Unsinn ist wohl korrekt, aber trotzdem ist die Szene (zumindest für mich) ganz spannend. Ich glaube auch nicht, dass jeder sofort durchschaut, dass das keinen Sinn macht, dafür ist die Szene zu spannend.

Zu SF kann ich gerade nicht wirklich etwas schreiben, nur so viel: Mich stören die Szenen nicht.

Wenn man Newmans Musik mag, hat man wohl auch kein Problem mit der Szene. Jedes kleine Detail zu erläutern würde wohl den Rahmen sprengen, deshalb mach ich es kurz.
Casino Hille hat geschrieben:die Musik suggeriert Tempo, doch die Kamera zeigt Standgeballer; Anti-Spektakel
Meiner Meinung nach ist das ziemlich clever von Newman: Eine weniger spektakuläre Szene wird auf diese Art künstlich verbessert (ich sehe schon die Widersprüche kommen).
"Whoever she was, it must have scared the living daylights out of her."

Re: Die schlechtesten bzw. peinlichsten Szenen in Bond Filmen

#614
Henrik hat geschrieben:
Casino Hille hat geschrieben:die Musik suggeriert Tempo, doch die Kamera zeigt Standgeballer; Anti-Spektakel
Meiner Meinung nach ist das ziemlich clever von Newman: Eine weniger spektakuläre Szene wird auf diese Art künstlich verbessert (ich sehe schon die Widersprüche kommen).
Ohauahauahauaha... Widerspruch, hier kommt er.
"Hiermit kündige ich meine Mitgliedschaft!" - "Wir sind kein Countryclub, 007!"