Die Bond-Titel

#1
ein kurzes thema sozusagen, aber einige worte möchte ich dann doch gerne darüber verlieren. :P

ein vermeindliches ranking soll hier keine rolle spielen. :wink:

beginnend mit dem letzten dalton-film "Licence To Kill"(1989) standen bis einschließlich "Die Another Day"(2002) keine orginal "Ian Fleming"-titel mehr zur verfügung
[so ganz stimmt das nicht, aber die noch wenigen verbliebenen orginal-titel
wurden von den produzenten als nicht "filmtauglich" bewertet].

dies wird sich erst mit "Casino Royale" wieder (wohl auch vorläufig nur einmalig) ändern.

alle bisherigen fünf "neukreationen" finde ich durchaus passend und bondtypisch.
gerade die film-titel der brosnan-bonds haben auch etwas prosaisches, zumindest gewisserweise, was dem geist der orginal fleming-titel durchaus nahe kommt.

"Tomorrow Never Dies", "The World Is Not Enough", "Die Another Day" sind titel die ich sehr gelungen finde und die den klassikern wie z.B. "You Only Live Twice", "From Russia With Love" oder "Live And Let Die" ebenbürtig sind.

[allerdings bereiten natürlich gerade orginal-titel wie "The Living Daylights", "For Your Eyes Only" oder "A View To A Kill" der deutschen übersetzung einige schwierigkeiten.]

"GoldenEye" und auch "Licence To Kill" haben etwas genauso prägnantes wie weiland "Goldfinger", "Thunderball" oder "On Her Majesty's Secret Servies".

die titel "Licence To Kill", "GoldenEye" und "The World Is Not Enough" bieten dem bond-kenner zudem darüber hinaus entsprechend hohen wiedererkennungswert.

die film-titel sind somit ein erfrischend kreatives element der bond-reihe und nicht so fade und langweilig wie die bloße nummerierung, welche zum teil bei anderen filmreihen, die ihren ursprung nicht in der literatur haben, anzutreffen ist.

das war es dann auch schon.
:popcorn:
Zuletzt geändert von tak 007 am 22. Dezember 2005 14:59, insgesamt 1-mal geändert.

#2
Gut, jetzt sag ich schon wieder was gegen "Lizenz zum Töten". Die Replik von 007 wird nicht lange auf sich warten lassen! :lol: Aber das muss einfach sein.

Also einen Film über einen Geheimagenten der die Lizenz zum Töten hat, "Lizenz zum Töten" zu nennen ist schlicht und ergreifend lachhaft.

ABSOLUT JEDER BONDFILM KÖNNTE SO HEISSEN!!!!!!!!

Der einsame Gipfel an Einfallslosigkeit. Der schlechteste Bondtitel ever! Noch dämlicher wäre nur noch der Titel "James BOnd". Gut auch einige Flemingtitel sind ziemlich blöde. Allen voran "Live and let die", sagt absolut nichts aus. Passt auf jeden Roman, vom Liebesschmonz, über Kriegshandlungen bis hin zu Krimis. Auch "A view to a kill" ist kein Brüller (gut, war auch nur ne Kurzgeschichte).

#3
vodkamartini hat geschrieben:Also einen Film über einen Geheimagenten der die Lizenz zum Töten hat, "Lizenz zum Töten" zu nennen ist schlicht und ergreifend lachhaft.

ABSOLUT JEDER BONDFILM KÖNNTE SO HEISSEN!!!!!!!!
Nun ja, inhaltlich gibt der Titel schon etwas her. Schließlich geht es darum, dass Bond die "Lizenz zum Töten" verliert und den ganzen Film auf eigene Faust ohne diese Lizenz argiert. Deswegen finde ich den Titel eigentlich sehr passend, da dieser Lizenzentzug bisher einzigartig in der Bondreihe war.
..."Licence To Kill" haben etwas genauso prägnantes wie
weiland "Goldfinger", "Thunderball" oder "On Her Majesty's Secret Servies".
Dito. Empfinde ich auch so. Hört man den Begriff "Lizenz zum Töten" denkt jeder sofort an Bond.

Schlecht finde ich zum Beispiel, welchen deutschen Titel man für "For Your Eyes Only" genommen hat. "In tötlicher Mission" passt wirklich auf jeden Film und ist nicht bondtypisch.
Bild


"Die Beisetzung fand auf See statt"
Stromberg in "The Spy Who Loved Me"

#4
Sehe ich anders und bleibe dabei. Lizenz zum Töten ist blödsinnig und ein Allerweltstitel.

Er war auch nicht die erste Wahl der Produzenten. Hier wollte man zuerst "Licence revoked" (Lizenz entzogen), was wiederum ein Klasse Titel gewesen wäre und super zu dem Film gepasst hätte (da sieht man mal, was nur so eine kleine Änderung ausmachen kann!).
Problem: Man dachte, die Amerikaner würden diesen Titel nicht verstehen und verwirrt sein! Er wurde aus rein wirtschaftlichen Überlegungen wieder verworfen. Da aber sowieso kaum ein Amerikaner den Film sehen wollte, hätte man sich diese Kneiferei sparen können! :lol: :lol: :lol:

#6
vodkamartini[;-)] schrieb: "Man dachte, die Amerikaner würden diesen Titel nicht verstehen und verwirrt sein! Er wurde aus rein wirtschaftlichen Überlegungen wieder verworfen. Da aber sowieso kaum ein Amerikaner den Film sehen wollte, hätte man sich diese Kneiferei sparen können! :D :D :D"

das ist wirklich einen dreier wert: :D :D :D

:wink:

#7
Hier wollte man zuerst "Licence revoked" (Lizenz entzogen), was wiederum ein Klasse Titel gewesen wäre und super zu dem Film gepasst hätte (da sieht man mal, was nur so eine kleine Änderung ausmachen kann!).
Problem: Man dachte, die Amerikaner würden diesen Titel nicht verstehen und verwirrt sein! Er wurde aus rein wirtschaftlichen Überlegungen wieder verworfen.
Zum Glück hat man den Titel wieder verworfen! "Licence to kill" hat schon was!
Es ist ein einfacher, schlichter Titel aber er gibt dennoch was her!

"Live and let die" ist auch ein super Titel!

"For your eyes only" hätte man einen besseren deutschen Titel geben können, aber was solls. Ändert nichts daran das es ein toller Film ist.
"geschüttelt, nicht gerührt"

#8
Es gibt schon recht interessante Titel in der Bond-Serie.

Ich habe keinen Lieblingstitel, allerdings bin ich ein Freund kurzer und einprägsamer Filmtitel.
Somit gehören "Goldfinger", "Feuerball" und "GoldenEye" zu meinen Lieblingstiteln.
Ich muss allerdings sagen, dass mir "Thunderball" deutlich besser gefällt als die deutsche Übersetzung.
Kurz ist zwar auch "Moonraker", aber ich habe wohl eine Apathie gegen den Mond. :roll:
Das englische "moon" gefällt mir nicht und klingt für meine Begriffe zu weich.

Die langen Titel allerdings sind Zungenbrecher und allesamt nicht geeignet als überzeugende Filmtitel.

Noch etwas zu "Lizenz zum Töten": Diesen Titel finde ich gar nicht so verkehrt, allerdings hätte ich im Englischen "Licence Revoked" besser gefunden als "Licence to Kill".
Im Deutschen klingt "Lizenz zum Töten" allerdings besser, auch, wenn Bond diese entzogen wird und somit eigentlich hinfällig ist... :roll:
"Walther PPK, 7,65 Millimeter. Ich kenne drei Männer, die eine solche Waffe tragen. Ich glaube, zwei davon habe ich getötet."

#10
In tödlicher Mission war ja auch nur ein deutscher Titel. Die sinngemäße Übersetzung von For your Eyes only, nämlich "Streng geheim" haben die Eierköppe ja schon bei Moonraker als Untertitel verbraten. Und die wörtliche Übersetzung "Nur für deine Augen" klingt wohl eher nach einer Fielmann Werbung... :wink:

#11
Die blödeste und untallentierteste Bondtitelübersetzung ist meiner Meinung nach mit Abstand Der Morgen stirbt nie, weil es sich ja hierbei nicht in erster Linie um den Morgen handelt sondern um die Firma Tomorrow.

#12
Samedi hat geschrieben:Die blödeste und untallentierteste Bondtitelübersetzung ist meiner Meinung nach mit Abstand Der Morgen stirbt nie, weil es sich ja hierbei nicht in erster Linie um den Morgen handelt sondern um die Firma Tomorrow.
"Tomorrow stirbt nie" klingt aber noch schlimmer :wink:
Eigentlich finde ich diesen Titel gerade gut, weil er (wenn man den Inhalt des Films nicht kennt) irgendwie seltsam und sinnlos erscheint. Allerdings ist Der Morgen doch auch hierzulande ein angebrachter Name für eine Zeitung und eben die wörtliche Übersetzung. Das einzige woran man sich stören könnte, ist doch, dass die Titelseite aus dem Film nicht mit der gesprochenen Übersetzung übereinstimmt. Ich finde Der Morgen stirbt nie ist eine der gelungensten Übersetzungen (was aber wohl auch daherrührt, dass sie wörtlich möglich war).
"Are you looking for seashells?" - "No, I´m just looking!"

* * *

James Bond in Dr. No

#13
A View to a Kill ist kein orgienal Titel. Fleming's Kurzgeschicht lautet From an View to Kill.
"Dieser Mann ist mit einer 25er-Beretta-Automatik bewaffnet, die er in einem Halfter unter dem linken Arm trägt.Magerzin fasst acht Schuss." Roman FRWL

#14
cdrbond117 hat geschrieben:A View to a Kill ist kein orgienal Titel. Fleming's Kurzgeschicht lautet From an View to Kill.
wusste ich nicht:)

Danke

#15
Die Titel mit denen ich nicht zurechtkomme sind "A View to a kill" und "The Living Daylights". Wie übersetzt man die ins Deutsche??? Ein Blick zum Töten ??? Und Die Lebenden Tageslichter ??? :? Vielleicht liegts an meinem Englisch, aber damit komm ich nicht klar!

Außerdem kann man ein System für die Titel machen:

Titel in direktem Zusammenhang mit 007:
-Im Geheimdienst Ihrer Majestät
-In tödlicher Mission
-Lizenz zum Töten.
:arrow: Diese Titel stehen im direkten Zusammenhang mit James Bond oder seiner Arbeit, bzw. Lebensweise.

Spruchtitel:
-Liebesgrüße aus Moskau
-Man lebt nur zweimal
-Leben und Sterben lassen
-Sag niemals nie
-Im Angesicht des Todes
-Der Hauch des Todes
-Die Welt ist nicht genug
-Stirb an einem anderen Tag
:arrow: Diese Titel sind meist Sprüche die entweder umgedichtet wurden (Leben und Sterben (Leben) lassen) oder im allgemein gängig sind (Im Angesicht des Todes). Oft benutzt Bond diese Sprüche wenigstens einmal im Film (I have scared The Living Daylights out of her.) Diese Filmtitel sind Erkennungszeichen und besonders prägnant für die James Bond Filme.

Filmtitel, die die Mision beschreiben oder direkte Missionstitel:
- James Bond jagt Dr. No
-Casino Royale
-Goldfinger
-Feuerball
-Diamantenfieber
-Der Mann mit dem goldenen Colt
-Der Spion, der mich liebte
-Moonraker-streng geheim
-Octopussy
-GoldenEye
-Der Morgen stirbt nie
:arrow: Diese Titel sind meist original Fleming-Titel.

Und noch eine Statistik:
In 4 von 21 Titeln geht es um Edelsteine / Gold.
In 8 von 21 Titeln geht es um Tod / Leben.
In 2 von 21 Titeln geht es um Liebe.
In 6 von 21 Titeln geht es um Spionage, Missionen u.ä.

So, dass war meine kleine James-Bond-Titel-Analyse. 8)
Zuletzt geändert von The_Avenger am 26. Juli 2006 13:45, insgesamt 3-mal geändert.
Every Legend has a beginning.
James Bond, Special Agent SIS:
"The Property of a Lady"
cron