Was erwartet ihr von einem Bondfilm?

Hier könnt ihr allgemein über die unvergesslichen 007-Filme, Darsteller, Dreharbeiten, Lifestyle, Skurriles und alles andere diskutieren, was auf irgendeine Art und Weise etwas mit dem berühmtesten Geheimagenten der Kinogeschichte zu tun hat! Viel Spaß! Gezielte Reviews und Filmdiskussionen bitte in das entsprechende Unterforum - danke!
Benutzeravatar
007James Bond
Agent
Beiträge: 2217
Registriert: 21. September 2006 10:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

8. November 2007 21:07

ArtMalik hat geschrieben:Apropos Defilibrator:
Bitte keinen Bondfilm mehr in dem zuviel Blut spritzt.
Das ist zu heftig für mich, echt jetzt.
Ich kenn keinen Bondfilm in dem Blut spritzt und ich kenn 22. Kann mir aber nicht Vorstellen das in den beiden ersten CR's Blut spritzt.
Benutzeravatar
Trevelyan
Agent
Beiträge: 37
Registriert: 18. April 2007 21:38
Wohnort: Chelsea, England
Kontaktdaten:

8. November 2007 21:59

Ich kenn keinen Bondfilm in dem Blut spritzt und ich kenn 22. Kann mir aber nicht Vorstellen das in den beiden ersten CR's Blut spritzt.
Nun, in dem CR mit Barry Nelson spritzt kein Blut.
Bild
Benutzeravatar
Caro Bond
Agent
Beiträge: 752
Registriert: 6. November 2006 16:15
Lieblings-Bondfilm?: FRWL,LTK,CR
Wohnort: Potsdam

9. November 2007 10:56

Invincible1958 hat geschrieben:Was ich mit Abenteuer meinte, ist zum Beispiel auch, dass Bond mal wieder vollkommen auf sich alleine gestellt ist - ohne Handy - ohne Verbindung zur Außenwelt. Das meine ich mit Abenteuer.

Mich nervt es, wenn der MI6 zu jeder Zeit alles kontrollieren kann, und Bond (wie in CR) selbst in Montenegro noch den Defilibrator erklären kann. Das geht mir in Sachen Technik ein wenig zu weit.

Er sollte so wie in FRWL im Orient-Express für ein paar Tage ganz alleine sein, ohne dass er alle 5 Minuten Infos vom MI6 bekommt oder sogar befreundete MI6-Agenten überall rumlaufen.
Najaa...im Schiffsrumpf war dann aber niemand mehr da der in beschützt hat. Nur der Typ der praktischer Weise im richtigen Moment kam um den Mord an unserem lieben Freind bond zu verhindern. Aber ich hätte auch nichts gegen eine brenzliche Szene ohne jegliche Gadgets wo er nur mit seinem Körper kämpfen kann. Hatten wir in CR aber auch ab und zu (Jagd über die Baustelle, Miami Airport, Treppenhauskampf).

lg Caro
"And here lies my dilemma: The streets of heaven are too crowded with angels. We know their names." Tom Hanks
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4468
Registriert: 21. November 2005 21:09

11. November 2007 14:39

Caro Bond hat geschrieben:Najaa...im Schiffsrumpf war dann aber niemand mehr da der in beschützt hat. Nur der Typ der praktischer Weise im richtigen Moment kam um den Mord an unserem lieben Freind bond zu verhindern. Aber ich hätte auch nichts gegen eine brenzliche Szene ohne jegliche Gadgets wo er nur mit seinem Körper kämpfen kann. Hatten wir in CR aber auch ab und zu (Jagd über die Baustelle, Miami Airport, Treppenhauskampf).

lg Caro
Aber diese Szenen sind eben nur sehr kurz.

Ich wünsche mir mal ein Abenteuer, wo Bond nach 45 Minuten von der Außenwelt abgeschnitten ist, und dann bis zum Ende des Films auf eigene Faust operieren muss.

Die Flucht aus Istanbul bis zum Finale in Venedig (in FRWL) ist so ein Beispiel. Wir bleiben die ganze Zeit bei Bond und sind mit ihm gemeinsam sozusagen auf der Reise.

Ich will keinen Indiana Jones Film sehen. Aber ein bisschen mehr Eigenständigkeit wünsche ich mir schon von Bond. Und zwar nicht nur für eine einzige Verfolgungsjagd oder eine Folterszene.
Benutzeravatar
Dr. Kananga
Agent
Beiträge: 28
Registriert: 12. Januar 2008 19:29
Wohnort: Münster

14. Januar 2008 22:27

Ich erwarte von einem Bond-Film:

- Gut gemachte Action (sollte allerdings nicht zu überdreht sein, das es nur noch "Rumst")
- hübsches Bond Girl, was auch Intelligenz ausstrahlen sollte
- "Martini-geschüttelt, nicht gerührt"
- fiesen Bösewicht (könnte am Ende ruhig überleben bzw. entkommen, so dass dieser im nachfolgenden Bond oder zwei Filme später nochmals auftaucht, ähnlich wie Blofeld)
- schickes Auto mit einigen Extras
- Q
- ein Schuss Humor (witzige Sprüche von Bond)
- verschiedene Schauplätze (wie bei anderen schon erwähnt würden 3-4 ausreichen)
- das Bond auf jeden Fall auch mal Gefühle zeigt (wie in CR) und nicht nur den harten Typen raushängen lässt.

und natürlich, das Bond am Ende überlebt :wink:
Goldfinger

James Bond: "Erwarten Sie von mir, dass ich rede?"

Goldfinger: "Nein, Mr. Bond - ich erwarte von Ihnen, dass Sie sterben!"
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4468
Registriert: 21. November 2005 21:09

15. Januar 2008 01:31

Dr. Kananga hat geschrieben:Ich erwarte von einem Bond-Film:

- "Martini-geschüttelt, nicht gerührt"
- schickes Auto mit einigen Extras
- Q
Dann hast du große Probleme mit:

- Dr. No (kein Martini, kein Auto mit Extras)
- Liebesgrüße aus Moskau (kein Martini, kein Auto mit Extras)
- Im Geheimdienst Ihrer Majestät (Auto hat keine Extras)
- Leben und sterben lassen (kein Martini, kein Auto, kein Q)
- alle weiteren Roger Moore-Filme: er bestellt NIE einen Martini, geschüttelt, nicht gerührt
- Lizenz zum Töten (kein Auto mit Extras)
- Casino Royale (kein Q)
hab bestimmt noch einiges vergessen.

Deine Wünsche werden nur bei den Brosnan-Filmen jedes mal erfüllt. (obwohl er, glaube ich in DAD nur "Martini mit Eis, wenn sie haben" sagt. Also fehlt das "geschüttelt, nicht gerührt" hier auch.)

An diesen Sachen mache ich keineswegs aus, ob es sich um einen guten Film handelt oder nicht.

Dieser ganze Martini-Irrsinn kommt nur in einigen wenigen Bondfilmen vor. Warum wird häufig so getan als gehöre "Geschüttelt, nicht gerührt" dazu? Es gibt mehr Filme, in denen Bond das nicht sagt als solche, in denen er es sagt.
Benutzeravatar
Dr. Kananga
Agent
Beiträge: 28
Registriert: 12. Januar 2008 19:29
Wohnort: Münster

15. Januar 2008 19:19

Invincible1958 hat geschrieben:
Dr. Kananga hat geschrieben:Ich erwarte von einem Bond-Film:

- "Martini-geschüttelt, nicht gerührt"
- schickes Auto mit einigen Extras
- Q
Dann hast du große Probleme mit:

- Dr. No (kein Martini, kein Auto mit Extras)
- Liebesgrüße aus Moskau (kein Martini, kein Auto mit Extras)
- Im Geheimdienst Ihrer Majestät (Auto hat keine Extras)
- Leben und sterben lassen (kein Martini, kein Auto, kein Q)
- alle weiteren Roger Moore-Filme: er bestellt NIE einen Martini, geschüttelt, nicht gerührt
- Lizenz zum Töten (kein Auto mit Extras)
- Casino Royale (kein Q)
hab bestimmt noch einiges vergessen.

Deine Wünsche werden nur bei den Brosnan-Filmen jedes mal erfüllt. (obwohl er, glaube ich in DAD nur "Martini mit Eis, wenn sie haben" sagt. Also fehlt das "geschüttelt, nicht gerührt" hier auch.)

An diesen Sachen mache ich keineswegs aus, ob es sich um einen guten Film handelt oder nicht.

Dieser ganze Martini-Irrsinn kommt nur in einigen wenigen Bondfilmen vor. Warum wird häufig so getan als gehöre "Geschüttelt, nicht gerührt" dazu? Es gibt mehr Filme, in denen Bond das nicht sagt als solche, in denen er es sagt.
:oops:
Dann sollte ich die Filme vielleicht mal genauer unter die Lupe nehmen :wink:
Soll natürlich nicht heißen, das die Filme in denen die o.g. Dinge nicht vorkommen schlechter sind.
Es sind halt nur Dinge die eigentlich einmal in jedem Film auftauchen sollten. Allerdings kein unbedingtes "Muss" :wink:
Goldfinger

James Bond: "Erwarten Sie von mir, dass ich rede?"

Goldfinger: "Nein, Mr. Bond - ich erwarte von Ihnen, dass Sie sterben!"
Benutzeravatar
007James Bond
Agent
Beiträge: 2217
Registriert: 21. September 2006 10:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

15. Januar 2008 20:13

Ich muss sagen, ich würde es total langweilig finden wenn in jedem Film Martini, Gadgets, Autos, Verfolgungsjagden und was sonst noch so auf all diesen Listen steht vorkommen würden. In jedem Film beispielsweise eine Autoverfolgungsjagd zu sehen ist einfach nur öde.

Was die jetzige Ära so interessant macht, ist das man das noch relatiev unverbrauchte Thema "Bond selbst" in angriff nimmt. Weiter in Bond reinschauen. Wie fühlt er sich beim morden, wie geht er mit dem enormen Druck um der auf ihn liegt, wie hält er die Martyrien während eines Auftrags aus und welche Auswirkungen haben sie auf ihn?
Zuletzt hat man sich in OHMSS mehr auf Bond konzentriert und jetzt hat man - vorallem durch die Verfilmung des ersten Romans, der sich besonders auf Bond konzentriert was eigendlich jeder Roman tut - die Möglichkeit die Geschichte eines Mannes zu erzählen, der oft zwischen Gut und Böse steht, oder die Verantwortung für viele Menschenleben hat.
Ich will ausserdem Bond leiden sehen!
"Bevor er das Mädchen zum Schluss bekommt, muss er leiden, er muss es sich erkämpfen".
Dieser Satz stammt von niemand geringeren als Ian Fleming und genau das ist ein Reiz an den Romanen. Das hat man meiner Meinung nach in der Reihe verpasst. Dr. No ist, abgesehen von CR, so ziemlich der einzige Film in dem man Bond ansieht das er während eines Auftrags auch leiden muss. Dazu kommt noch, das man während spannenden, nervenzerreißenden Szenen in den Bond mit dem Tod ringt, wie beispielsweise den Treppenkampf in CR, keine Sprüche mehr einbaut.
Was ich von den nächsten Bondfilmen - und nicht von einem Bondfilm - ausserdem erwarte, ist das man Ian Flemings Werke genauer unter die Lupe nimmt und nicht verwendete Szenarien benutzt.
Mein absoluter Favoriet, ist die Kabinen-Kletter und stürmungs- Szene aus DAF.

Was ich aber von jedem Bondfilm erwarte, ist das er mich mitreißt und unterhält.
Benutzeravatar
Chris
Agent
Beiträge: 1891
Registriert: 29. August 2002 21:23
Wohnort: Ingelheim a. Rh.
Kontaktdaten:

15. Januar 2008 21:57

007James Bond hat geschrieben:Ich muss sagen, ich würde es total langweilig finden wenn in jedem Film Martini, Gadgets, Autos, Verfolgungsjagden und was sonst noch so auf all diesen Listen steht vorkommen würden. In jedem Film beispielsweise eine Autoverfolgungsjagd zu sehen ist einfach nur öde.
Nach diesem Schema wurde ja im Grunde GE gedreht:

- Russen? Check
- Aston Martin? Check
- Autojagd? Check
- Casino? Check
- Bond, James Bond? Check
- Martini? Check...etc.
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried
Benutzeravatar
Invincible1958
Agent
Beiträge: 4468
Registriert: 21. November 2005 21:09

16. Januar 2008 00:32

007James Bond hat geschrieben:Ich muss sagen, ich würde es total langweilig finden wenn in jedem Film Martini, Gadgets, Autos, Verfolgungsjagden und was sonst noch so auf all diesen Listen steht vorkommen würden. In jedem Film beispielsweise eine Autoverfolgungsjagd zu sehen ist einfach nur öde.

Was die jetzige Ära so interessant macht, ist das man das noch relatiev unverbrauchte Thema "Bond selbst" in angriff nimmt. Weiter in Bond reinschauen. Wie fühlt er sich beim morden, wie geht er mit dem enormen Druck um der auf ihn liegt, wie hält er die Martyrien während eines Auftrags aus und welche Auswirkungen haben sie auf ihn?
Yep. Aber nicht nur das. Auch, was nach außen hin geschieht - die Handlung, ist nicht mehr so einfach vorrauszusagen.
Früher konnte man immer sagen: am Ende bekommt er das Mädchen etc.
Jetzt kann man sich nicht sicher sein wie Bond 22 enden wird.

Und gerade das macht das ganze doch wieder viel spannender. Sicher ist eigentlich nur, dass Bond nicht sterben wird. Aber alles andere ist möglich.

Als ich zum dritten mal oder so "Casino Royale" im Kino gesehen habe, waren meine Eltern mit. Und meine Mutter meinte, nachdem Bond Vesper ausm Wasser gezogen hatte: "Jetzt belebt er sie wieder - und Happy End". Und dann war sie ganz schön erstaunt, dass es nicht so kam.
Genau solche Momente braucht Bond. Denn über die Jahre haben sich viele Leute schon einen Spaß daraus gemacht, dass man das Ende fast jeder Szene eines Bondfilms immer vorraussagen konnte, weil sie häufig immer derselben Formel nach funktionierten. Und jetzt ist es halt nicht mehr so.
Benutzeravatar
mary-g
Agent
Beiträge: 15
Registriert: 16. Januar 2008 17:36

16. Januar 2008 17:57

-aston martin
-wodka martini, geschüttelt nicht gerührt
-The name is Bond. James Bond
Benutzeravatar
Mr.Chrismas Jones
Agent
Beiträge: 2419
Registriert: 23. September 2007 18:52
Lieblings-Bondfilm?: Der Morgen stirbt nie

16. Januar 2008 20:44

"OHMSS" hat aber auch anders geendet. Hätte ich "OHMSS" vor "DAF" gesehen und nicht umgekehrt, hätte ich vielleicht auch gedacht, dass "DAF" anders endet. Bin jetzt mal echt gespannt wie Bond 22 endet. Vielleicht endet es ja mit einem Cliffhanger, wo Bond gefangen genommen wird und man den Bösen laut lachen hört, was ich allerdings für sehr unwahrscheinlich halte. Wäre dann aber eine noch größere Überraschung.
Benutzeravatar
Caro Bond
Agent
Beiträge: 752
Registriert: 6. November 2006 16:15
Lieblings-Bondfilm?: FRWL,LTK,CR
Wohnort: Potsdam

17. Januar 2008 12:38

Also das meiste hört ich relativ oberflächlig an! xD
Ich finde die Hauptsache is nen guter Bond und ne gute Story. Sachen wie, das mit dem Martini oder so gehn mir total am *düüt* vorbei.
"And here lies my dilemma: The streets of heaven are too crowded with angels. We know their names." Tom Hanks
Benutzeravatar
Chris
Agent
Beiträge: 1891
Registriert: 29. August 2002 21:23
Wohnort: Ingelheim a. Rh.
Kontaktdaten:

17. Januar 2008 17:32

Allerdings...gerade wenn ich marys Wünsche lese denke ich: Der Film den mary sehen will ist ca. 20 Sekunden lang...Bond steigt aus dem Aston aus, die maus an der Rezeption fragt nach seinem Namen...er geht rüber in die Bar und bestellt sich einen Martini...Film Ende!
„Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht.“
Erich Fried
Benutzeravatar
mary-g
Agent
Beiträge: 15
Registriert: 16. Januar 2008 17:36

17. Januar 2008 18:16

Nein so meinte ich das nicht! Ich denke auch, dass es auf den Schauspieler und die Story ankommt. Aber ich denke manche andere Dinge sollten auch vorkommen
Antworten