Enttäuschung über Roger Moore

Hier könnt ihr allgemein über die unvergesslichen 007-Filme, Darsteller, Dreharbeiten, Lifestyle, Skurriles und alles andere diskutieren, was auf irgendeine Art und Weise etwas mit dem berühmtesten Geheimagenten der Kinogeschichte zu tun hat! Viel Spaß! Gezielte Reviews und Filmdiskussionen bitte in das entsprechende Unterforum - danke!
Benutzeravatar
Double O Zero
Agent
Beiträge: 6
Registriert: 27. November 2007 18:32

27. November 2007 18:58

Ich habe mir vor Kurzem wieder einmal alle Bond-Filme angesehen und empfand Roger Moore mit Abstand den schlechtesten Bond-Darsteller!
Ich weiss, dass ich mit dieser Aussage sehr viel wage, möchte mich deshalb rechtfertigen:

1. Moore ist meiner Meinung nach kein besonders begabter Schauspieler, Das fällt vorallem an seiner uninteressanten Mimik auf.

2. Die Kampfszenen sehen lächerlich aus. Man kann einfach nicht glauben, dass dieser Mann wirklich imstande sein sollte, alle diese bösen Typen besiegen zu können.

3. Moore sieht man bereits in TSWLM sein hohes Alter an und kauft ihm die Rolle des eiskalten Killers endgültig nicht mehr ab.

Ich war froh, als endlich der Abspann von AVTAK über den Bildschirm flimmerte und endlich Daltons TLD geniessen durfte.

Meine persönliche Rangliste sieht demnach wie folgt aus:

1. Sean Connery
2. Pierce Brosnan/ Daniel Craig
3. Timothy Dalton
4. George Lazenby
5. Roger Moore
Benutzeravatar
RW06
Agent
Beiträge: 1523
Registriert: 11. Juni 2007 14:34
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale (2006)
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig

27. November 2007 19:32

ich bin deiner meinung zwar überhaupt nicht, aber ist ja geschmackssache!

ich finde roger moore hat sehr gute bondfilme gemacht wie z.b. LALD oder TSWLM.
Benutzeravatar
Caro Bond
Agent
Beiträge: 752
Registriert: 6. November 2006 16:15
Lieblings-Bondfilm?: FRWL,LTK,CR
Wohnort: Potsdam

27. November 2007 19:52

Nun ja...ist wirklich Geschmackssache.
Ich zum Beispiel finde Lazenby am schlechtesten. Roger Moore ist jetzt zwar nicht DAS Schauspieltalent, aber ich finde man kann sich dir Moore-Filme trotzdem ab und zu git angucken ohne gleich einen Kotzanfall kriegen zu müssen (um es mal übertrieben darzustellen). Und zwar, denke ich, ist das so, weil durch die vielen Witze wieder wet gemacht wird. Sowohl teilweise im Verschleierungsstil (Bond kommt manchmal so komisch vor, dass man dann nicht genau weiß, ob die schräge Mimik jetzt Absicht oder Normal ist) als auch im ganz herkömmlichen Stil. In den Büchern hat Bond ja auch so seinen Humor. Das was wohl am Öftesten kommt sind sporadische Bemerkungen/Äußerungen über seine (ja schon längst verstorbene) Mutter, wie: "Sag Mutter, dass ich als Held gestorben bin." oder Ähnliches. (Das nur nebenbe. xD)

Roger Moore ist für mich lange nicht der beste Bond-Darsteller, aber er ist auch bei weitem nicht der Schlechteste.

lg Caro
"And here lies my dilemma: The streets of heaven are too crowded with angels. We know their names." Tom Hanks
Benutzeravatar
RW06
Agent
Beiträge: 1523
Registriert: 11. Juni 2007 14:34
Lieblings-Bondfilm?: Casino Royale (2006)
Lieblings-Bond-Darsteller?: Daniel Craig

27. November 2007 20:20

bin genau deiner meinung! :wink:
Benutzeravatar
ArtMalik
Agent
Beiträge: 662
Registriert: 17. Mai 2005 02:55
Lieblings-Bondfilm?: The living Daylights
Lieblings-Bond-Darsteller?: Timothy Dalton

27. November 2007 20:36

1. Rodge ist sehr wohl ein guter Schauspieler/Darsteller, wenn er jetzt auch nicht so ein begnadeter Mime wie z.B. Robert Redford ist, aber im Ernst, mich interessiert Redford etwa sowenig wie Dich Mr. Moore.
Die Mimik finde ich übrigens seitdem ich sie das erstemal sah nur abgefahren.
Wenn einer den briten aus Bond herauskitzelte, dann war es Roger Moore.

2. und 3.:
Rodge-Bonds sind FSK-12-Bonds. Wenn man heiße Ultimate-Fights sehen möchte soll man sich doch Proll-Agenten-Filme wie die mit Vin Disel reinziehen.
Moore hat gekillt, allein diese Scene über den Dächern von Kairo (Wo ist Fekesh?!? - P... Pyramiden Ahhhhhh! - Ein hoffnungsloser Fall) ist schon menschenverachtend genug ;)
Schon seit Simon Templar und Lord Bret Sinclair ist klar gewesen daß er als Gentlemen durchzugehen hat, die wenigen Filme in denen er härter gewesen ist ("Die Wildgänse", ein Film für den er sich heute schämt, zurecht sogar!), haben für mich keinen nennenswerten Stellenwert.
Abgesehen davon nehme ich ihm somit noch viel mehr sein Engagement für die UNO und gegen Gänseleberpastete völlig ab... was mir bei Sean Connery (dem ollen Nationalisten) schwerer fallen würde.

4. TLD mit Moore wäre aber echt peinlich geworden, doch ja.
"Mir waren Männer im Rock schon immer suspekt, Q, Ihnen nicht auch?"
"Ersparen Sie mir Ihre Weisheiten, 007!"
Benutzeravatar
Martin007
Agent
Beiträge: 3096
Registriert: 18. Mai 2004 20:08
Lieblings-Bondfilm?: TSWLM, LALD, GE
Wohnort: Schweiz

27. November 2007 21:18

Jeder hat seine eigene Meinung, ich für meinen Teil sah ihn gerne, toller Humor, einfach unbeschwerte Unterhaltung. Die Fights sind aber in der Tat teilweise nicht so toll.
Benutzeravatar
Victor 'Renard' Zokas
Agent
Beiträge: 1574
Registriert: 11. September 2006 11:29
Wohnort: Ravensburg
Kontaktdaten:

27. November 2007 21:37

Martin007 hat geschrieben:Jeder hat seine eigene Meinung, ich für meinen Teil sah ihn gerne, toller Humor, einfach unbeschwerte Unterhaltung. Die Fights sind aber in der Tat teilweise nicht so toll.
Seh ich auch so...

Moore hat sehr gute (TSWLM), aber auch eher schwächere (OP, AVTAK) Filme gemacht und war am SChluss eindeutig zu alt.

Aber sein Humor hat echt einiges wieder wettgemacht :D

@ ArtMalik: Laut meinen DVDs sind LALD und TMWTGG auch ab 16...
"The name's Bond. James Bond."
chief

27. November 2007 22:00

Diese Diskussion zeigt doch nur, wie schwer es ist, die einzeln Darsteller miteinander zu vergleichen. Jeder der sechs hat eine andere Art der Darstellung an den Tag gelegt. Lange war Roger für mich Bond Nummer 1, weil mir seine Filme am besten gefielen und er für mich immer der "englischste" war. Mittlerweile differenziere ich das, weil eben jeder seine Stärken und Schwächen hatte.
Ich denke, am ähnlichsten sind sich noch Lazenby und Connery. Was aber wohl daran liegt, das GL mangelndes Schauspieltalent durch Imitation seines Vorgängers wett zu machen versuchte. Ich mag OHMSS, aber er hatte nun mal keine Chance (durch einen weiteren Film) der Rolle seinen eigenen Stempel aufzudrücken.
Benutzeravatar
ArtMalik
Agent
Beiträge: 662
Registriert: 17. Mai 2005 02:55
Lieblings-Bondfilm?: The living Daylights
Lieblings-Bond-Darsteller?: Timothy Dalton

28. November 2007 00:41

@ Victor 'Renard' Zokas:
Ja oki, right.
Wer das warum so hochschraubte wird schon seinen Grund darin gesehen haben, ich erkenne ihn aber nicht.

@ Martin007:
Ja, natürlich.
Jeder soll, kann und darf da seine Meinung zu haben.
Dann sei es mir vergönnt wenn ich alle (auch den miesen TMWTGG) Moore-Bonds lieber sehe als CR.
Einfach weil Roger für mich mehr Charisma hatte, außerdem passte er gut in die Zeit.
Eine Zeit die andere z.B. nur mit ABBA in Verbindung bringen.

Alt sah RM erst ab FYEO für mich aus
"Mir waren Männer im Rock schon immer suspekt, Q, Ihnen nicht auch?"
"Ersparen Sie mir Ihre Weisheiten, 007!"
Benutzeravatar
Martin007
Agent
Beiträge: 3096
Registriert: 18. Mai 2004 20:08
Lieblings-Bondfilm?: TSWLM, LALD, GE
Wohnort: Schweiz

28. November 2007 00:55

@Kann ich nachvollziehen, Art Malik: Ich denke, wenn DG vorbei ist, wird man auch wieder einen "humorvolleren" Bond wählen, also eher einer auf der RM/PB -Schiene. Aber das ist ja noch lange Zeit bis dahin, und ich persönlich halte auch die härteren Bonds wie eben DG oder TD durchaus für sehr gut, speziell letzterer konnte mich sehr überzeugen, DG muss noch daran arbeiten, aber er ist auf einem guten Weg.
Benutzeravatar
Caro Bond
Agent
Beiträge: 752
Registriert: 6. November 2006 16:15
Lieblings-Bondfilm?: FRWL,LTK,CR
Wohnort: Potsdam

28. November 2007 12:49

Das is mal ne nette Diskussion hier...ganz ohne Gekeife! xD Gefällt mir.

Also...es wurde ja schon quasi alles angesprochen. Roger Moore war ein lustiger Bond, ich würde sogar sagen, der einzige wirklich lustige Bond bisher. Klar hat jeder mal nen coolen Spruch abgelassen. Das gehört ja auch dazu! Aber bei Roger Moore gabs eben dir meisten Gags. Ich zum Beispiel nehm mir immer den Bond-Streifen ausm Regal, der gerad meiner Gesinnung entspricht und da is nen Moore-Film ab und zu sehr passen. ^.^ Also eine Enttäuschung war und ist Roger Moor für mich nicht, aber er ist auch nich der Beste für mich. Für mich ist er eher ein amüsantes Mittelding. :P

lg Caro
"And here lies my dilemma: The streets of heaven are too crowded with angels. We know their names." Tom Hanks
Benutzeravatar
Double O Zero
Agent
Beiträge: 6
Registriert: 27. November 2007 18:32

28. November 2007 19:36

Danke für die interessanten Beiträge!
Möchte hier noch hinzufügen, dass ich mir die Filme mit Moore trotzdem noch gerne ansehe, einfach nicht gerade alle hintereinander. Zwischendurch tut ein guter alter Connerx oder Dalton wie auch Brosnan einfach gut!

Was mich aber noch interessieren würde, was manche von euch an Craig stört?
Mir hat CR nämlich sehr gut gefallen, vorallem wegen Craig (naja, die Liebesszene am Schluss war etwas arg öde), aber sonst?
Benutzeravatar
The_Avenger
Agent
Beiträge: 2054
Registriert: 28. Februar 2005 21:00
Lieblings-Bondfilm?: OHMSS
Lieblings-Bond-Darsteller?: George Lazenby
Wohnort: Mettingen

28. November 2007 20:26

Roger Moore.. hmm... kann ich hier mitdiskutieren.. ich denke: ja! :P
Also, Bei mir landet Moore auf Platz 4, vor Lazenby und nach Craig.. oder Connery? Oder war es... egal. Moore liegt bei meinem Ranking im Mittelfeld.
Würde man alle Charakterzüge der Bond-Darstellungen zusammenwerfen, würden 90% des Humors von Moore kommen: Trocken, schwarz; britisch! Moore würde außerdem ca. 40-50% des britischen Stils tragen; kaum einer hat so oft die Kostüme gewechselt wie er.
Trotzdem fehlt ihm die Härte des Geheimagenten. man würde ihn eher als Hobbydetektiv oder etwas in die Richtung einstufen. Und genau das ist er ja in der Serie "Simon Templar".
Wenn man Moore in seiner besten Rolle sehen möchte, sollte man sich Folgen davon ansehen (läuft i.M. wieder Sonntags-Abends auf "Das Vierte" zusammen mit "Die 2").
Moores Filme sind wirklich gut, aber leider fallen sie, im Vergleich mit den Book-Bonds eher mau aus.

MfG
licence-to-write-owner][ the fan
Every Legend has a beginning.
James Bond, Special Agent SIS:
"The Property of a Lady"
Benutzeravatar
Caro Bond
Agent
Beiträge: 752
Registriert: 6. November 2006 16:15
Lieblings-Bondfilm?: FRWL,LTK,CR
Wohnort: Potsdam

29. November 2007 14:51

Double O Zero hat geschrieben:Danke für die interessanten Beiträge!
Möchte hier noch hinzufügen, dass ich mir die Filme mit Moore trotzdem noch gerne ansehe, einfach nicht gerade alle hintereinander. Zwischendurch tut ein guter alter Connerx oder Dalton wie auch Brosnan einfach gut!

Was mich aber noch interessieren würde, was manche von euch an Craig stört?
Mir hat CR nämlich sehr gut gefallen, vorallem wegen Craig (naja, die Liebesszene am Schluss war etwas arg öde), aber sonst?
Keine Ursache! xD
Was Craig angeht: Ich hab rein garnichts gegen ihn! Für mich is er die beste Entscheidung die getroffen werden konnte. Er strahlt die richtige Härte aus, kann aber auch nett sein, ist schlagfertig und sieht außerdem gut aus. ^.^ Ich könnte noch endlos so weitermachen, aber das geht dann wohl an der Frage vorbei...v.v

lg Caro
"And here lies my dilemma: The streets of heaven are too crowded with angels. We know their names." Tom Hanks
Benutzeravatar
ArtMalik
Agent
Beiträge: 662
Registriert: 17. Mai 2005 02:55
Lieblings-Bondfilm?: The living Daylights
Lieblings-Bond-Darsteller?: Timothy Dalton

29. November 2007 16:28

Auf "Das Vierte" sah ich heute Nacht eine VT-Umfrage.
"Wer ist der beste Bonddarsteller?"

Roger Moore führte da.
Aber diese Simpel haben Tim in der Auswahl weggelassen :evil:
"Mir waren Männer im Rock schon immer suspekt, Q, Ihnen nicht auch?"
"Ersparen Sie mir Ihre Weisheiten, 007!"
Antworten