Die Grenzen von M

#1
Findet ihr M sollte lieber hinterm Schreibtisch im Büro sitzen und immer in England sein . Oder soillte Bond auf schritt und tritt verfolgen . Im neuen Bond QoS soll M drei Auslands Einsetze haben das finde ich ein bisschen viel !??

Re: Die Grenzen von M

#2
Algerischer Ex Freund hat geschrieben:Findet ihr M sollte lieber hinterm Schreibtisch im Büro sitzen und immer in England sein . Oder soillte Bond auf schritt und tritt verfolgen . Im neuen Bond QoS soll M drei Auslands Einsetze haben das finde ich ein bisschen viel !??
Stimmt. 3 Auslandseinsätze:
Spoiler
Show
Italien, Bolivien, Russland

Ich bin der Meinung: solange sie in ihrem Machtbereich handelt, darf sie machen was sie will. Sonst wäre sie ja nur ne Marionette der Regierung.

Warum sie in Italien ist, wissen wir: sie ist beim Verhör von Mr. White dabei. Finde ich nicht schlimm. Schließlich scheint die Sache mit der Organisation ja ne große Sache zu sein.

In Bolivien wird sie wohl Bond aufsuchen, nachdem dieser sich ohne Erlaubnis irgendwas erlaubt hat, denke ich. Das wird so wie in LTK, wo M Bond vor Ort aufsucht und zur Rede stellt.

Und in Russland geht es um Yusef, Vespers Ex-Freund. Laut den neuesten Produktionsnotizen übergibt Bond Yesef an den MI6. Da findet das Gespräch zwischen M und Bond im Schnee statt.
Ich habe überhaupt kein Problem damit. M war auch früher schon unterwegs und hat Bond in Hong Kong und sonstwo aufgesucht.
Zuletzt geändert von Invincible1958 am 19. August 2008 22:37, insgesamt 1-mal geändert.

#3
Spoiler
Show
in boliven ist sie weil agent filds stirbt und bond und es sieht ganz danach aus als bond etwas verschweigen will und deshalb kommt M

#4
Algerischer Ex Freund hat geschrieben:
Spoiler
Show
in boliven ist sie weil agent filds stirbt und bond und es sieht ganz danach aus als bond etwas verschweigen will und deshalb kommt M
Was ist denn deine Meinung dazu?
Ist M zuviel im Ausland?

Judi Dench's M ist sehr persönlich. Und wenn sie jemandem etwas mitzuteilen hat, dann will sie dies persönlich tun. Deshalb sucht sie ihre Agenten am jeweiligen Einsatzort auf.

Ich finde, es würde so M, so wie Dench sie spielt, nicht passen, wenn sie nur in London im Büro sitzt.

#5
bei den Brosnan Filmen hat das aber gut geklappt ich finde es gut das sie auch weiterhin M spielt sie bringt ein Hauch der alte Bondfilme mit .

#6
Algerischer Ex Freund hat geschrieben:bei den Brosnan Filmen hat das aber gut geklappt.
In den Brosnan-Filmen war sie auch außerhalb ihres Büros tätig, z.B. in Istanbul oder Hong Kong.

#7
Völlig richtig...
In TWINE ist sie sogar extra vereist um eine Privatperson zu schützen...
Find Judi Dench als M genial, und hoffe sie auch in den weiteren Bond´s zu sehen...
Weiß das jemand genaueres darüber?
"Wie lange habe ich noch?"
"30 Sekunden."
"Das lässt uns nicht viel Zeit..."


James Bond 007°'' - Quantum of Solace

#9
Joal hat geschrieben:Find Judi Dench als M genial, und hoffe sie auch in den weiteren Bond´s zu sehen...
Weiß das jemand genaueres darüber?
Ich denke, das wird von Film zu Film entschieden. Immerhin wird sie demnächst bereits 74 Jahre alt. Aber solange der Charakter im Drehbuch nicht getötet wird oder zurücktritt, wird sie die Rolle natürlich weiterhin spielen, denke ich.

#10
Ich denke die Filmmacher machen sich da schon gedanken darüber so lassen sie zum Beispiel schon mall Bill Tenner wieder auftreten der etwas mänliches Komando da rein bringt .

#11
Invincible1958 hat geschrieben:
Joal hat geschrieben:Find Judi Dench als M genial, und hoffe sie auch in den weiteren Bond´s zu sehen...
Weiß das jemand genaueres darüber?
Ich denke, das wird von Film zu Film entschieden. Immerhin wird sie demnächst bereits 74 Jahre alt. Aber solange der Charakter im Drehbuch nicht getötet wird oder zurücktritt, wird sie die Rolle natürlich weiterhin spielen, denke ich.

Grade das Alter finde ich für die Rolle der/des "M" sehr gut und passend. Ein junger MI6 Boss wäre ja auch sehr unwahrscheinlich. Fände ich gut, wenn Dame Judi Dench diesen job noch lange ausübt!
Bild


Bild

#12
In einem der Bond-Romane (Der Mann mit dem goldenen Colt?) steht, daß M selten ins Ausland reist.
Was ich auch sehr sinnvoll finde. Der Chef eines Auslandsgeheimdienstes ist als Entführungsopfer sehr interessant und wen er unter der Folter zusammenbricht, kann er mehr über die geheimdienstliche Tätigkeit seines Landes berichten, als jeder andere.
Kurz: Auslandsreisen Ms sind eine potentielle Gefahr für die nationale Sicherheit des UK.

#13
ob und wie viel M im ausland unterwegs ist, muss man von film zu film beurteilen.

ehrlich gesagt fand ich den auftritt in CR auf den bahamas unpassend. man muss sich dasmal überlegen. sie reist von london spontan um die welt um den tod einer ihr völlig unbekannten und unwichtigen person zu kommentieren??? no way! das war nach dem motto "ne, wir können nicht bond und M die ganze zeit telefonieren lassen".

außerdem hängt es meiner meinung nach davon ab wie viele ander bond-support-charaktere es gibt. wie schon erwähnt finde ich es auch komisch wenn felix und mathis in einem film sind. dann noch M vor ort, dann bill tanner... ist mir irgendwie zu viel auch wenn man den film natürlich abwarten muss.

also immer die frage: ist M vor ort wirklich dramaturgisch und logisch von nöten? und ist es realistisch dass sie das risiko eingeht (das verhör in QoS finde ich beispielsweise gut).

ach jam, grad erstmals die bond vorschau im kino gesehen (vor TDK). und sowas ab ich noch nie gehört. viele leute um mich herum waren plötzlich total wach und begeistert am flüstern "der neue bond...". wizigerweise viele frauen glaube also dass craig und die vesper story viele neue fans angelockt haben. na hoffentlich werden die nicht enttäuscht

#14
Das finde ich auch so wenn zu viele Verbündete um Bond herum sind verliert Bond so den einzel Kämpfer Titel mal sehen wie es im Film wird .

#15
danielcc hat geschrieben:ehrlich gesagt fand ich den auftritt in CR auf den bahamas unpassend. man muss sich dasmal überlegen. sie reist von london spontan um die welt um den tod einer ihr völlig unbekannten und unwichtigen person zu kommentieren???
Naja, DAS war ja nicht der Grund für ihre Reise.
Sie war da, um Bond seinen neuen Auftrag zu geben und ihn in die Hintergründe einzuweisen.