Die Grenzen von M

Hier könnt ihr allgemein über die unvergesslichen 007-Filme, Darsteller, Dreharbeiten, Lifestyle, Skurriles und alles andere diskutieren, was auf irgendeine Art und Weise etwas mit dem berühmtesten Geheimagenten der Kinogeschichte zu tun hat! Viel Spaß! Gezielte Reviews und Filmdiskussionen bitte in das entsprechende Unterforum - danke!
Benutzeravatar
007James Bond
Agent
Beiträge: 2217
Registriert: 21. September 2006 10:38
Wohnort: Ruhrgebiet
Kontaktdaten:

25. August 2008 01:22

Das scheint auch Dench-M's Führungspolitik zu sein, das sie häufig "an der Front ist".
Hat ja schon in TWINE angefangen (ok, war ja nicht freiwillig) und setzt sich seid DAD in bis dato jedem Bondfilm fort.
Eine böse M wäre sehr unrealistisch. Man kann unmöglich zwei Organisationen leiten. Höchstens als Mitglied / Informant und wenn dies so wäre, dann bekommt 007 am Ende ja noch Verfolgungswahn. :roll:
Algerischer Ex Freund

25. August 2008 12:15

Also ich denke wir bekommen eine M wie in LTK sie kann Bond nicht mehr ganz vertrauen und wird ihn deshalb alle Pässe sperren und ihn jagen .
Zuletzt geändert von Algerischer Ex Freund am 25. August 2008 16:13, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
SuperMike007
Agent
Beiträge: 784
Registriert: 5. Mai 2006 20:24
Wohnort: Hofheim am Taunus
Kontaktdaten:

25. August 2008 13:29

Algerischer Ex Freund hat geschrieben:Also ich denek wir bekommen eine M wie LTK erleben werden sie kann Bond nicht mehr ganz vertrauen und wird ihn deshalb alle Pässe sperren und ihn jagen .

Tut mir leid aber kannst du den Satz nochmal richtig zusammen basteln? Der kommt bei mir irgendwie so bunt gemischt an. *g



Gruß Mike007
Bond: Erwarten Sie das ich Rede?

Goldfinger: Nein Mr. Bond ich erwarte von Ihnen, dass Sie sterben!!!
Benutzeravatar
Caro Bond
Agent
Beiträge: 752
Registriert: 6. November 2006 16:15
Lieblings-Bondfilm?: FRWL,LTK,CR
Wohnort: Potsdam

25. August 2008 18:19

Ja, ich denke auch, dass es wieder ein bisschen wie in LTK wird. Diese Situation hab ich in meinem Kopf seit ich das erste Mal den Trailer gesehen hab.

Aber was die eigentliche Frage angeht, ich finde M ist eigentlich eher der Bürotyp. In den Büchern zumindest und ich hätte es gerne in die Filme übernommen. Aber M als "Bürotyp" ist seit Judi Dench wohl Geschichte. Ich mag sie als M, sie macht ihren Job mehr als gut, aber trotzdem fänd ich es besser wenn sie nicht dauernd durch die Gegend jettet. Sie hatten einen verantwortungsvollen Beruf der eine Menge Aufmerksamkeit erfordert und ich weiß nicht, ob es dann praktisch ist wenn man dauernd unterwegs ist.


Caro
"And here lies my dilemma: The streets of heaven are too crowded with angels. We know their names." Tom Hanks
Benutzeravatar
TheDarkBatman
Agent
Beiträge: 52
Registriert: 22. Oktober 2010 11:56
Lieblings-Bond-Darsteller?: Roger Moore

23. Oktober 2010 12:56

Invincible1958 hat geschrieben:
danielcc hat geschrieben:ehrlich gesagt fand ich den auftritt in CR auf den bahamas unpassend. man muss sich dasmal überlegen. sie reist von london spontan um die welt um den tod einer ihr völlig unbekannten und unwichtigen person zu kommentieren???
Naja, DAS war ja nicht der Grund für ihre Reise.
Sie war da, um Bond seinen neuen Auftrag zu geben und ihn in die Hintergründe einzuweisen.
Absolut Richtig.Sie wollte Bond dies persöhnlich mitteilen.Und anstatt das Bond zu ihr kommt kam sie eben zu ihm.Ist doch ok. so.
Bild

Hahahahahahahahahahaha
Antworten